Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB 399 - Seine erste Million
#1
Da das aktuelle LTB nicht mehr lange auf sich warten lässt, hier schon mal der Thread zum Comicbuch
mit dem passenden Titel: Seine erste Million !!

INHALT:

ONKEL DAGOBERTS MILLIONEN:
Seine erste Million

Story: Fausto Vitaliano
Zeichnungen: Marco Mazzarello
Seitenanzahl: 27

Rummel in Rolabola

Story: Niels Roland
Zeichnungen: Gonzales
Seitenanzahl: 35

Ein Kostüm mit Tücken

Story: Carlo Panaro
Zeichnungen: Luciano Milano
Seitenanzahl: 14

Aus einer anderen Dimension

Story: Carlo Panaro
Zeichnungen: Vincenco Arcuri
Seitenanzahl: 40

Das Monster Mammut

Story: Gorm Transgaard
Zeichnungen: Massimo Fecci
Seitenanzahl: 37

Schlaflos in Entenhausen

Story: Corrado Mastantuono
Zeichnungen: Giorgio Cavazzano
Seitenanzahl: 24

Gerangel um die Beute

Story: Massimilliano Valentini
Zeichnungen: Roberto Marini
Seitenanzahl: 16

Unter Gittas Fittichen

Story: Silvia Gianatti
Zeichnungen: Roberto Marini
Seitenanzahl: 16

Aushilfslehrer in Blumenthal

Story: Abramo Barosso
Zeichnungen: Romano Scarpa
Seitenanzahl: 30

Ein schönes Heft.
Ich habe es noch nicht gelesen, aber Cavazzano, Fecci und Scarpa sind unheimlich vielversprechend.
Billy Talent - Turn your back

"Dumme Lichtkreaturen! Überall nur Kugeln, Tropfen und
Energiewolken. Wie kann ich ihnen das Hirn wegpusten,
wenn da gar keine Köpfe sind?"


Manche Fischer essen gerne Aal,
und manche Aale essen gerne Fischer.
0 Orden
Zitieren
#2
Ein mittelmäßiges LTB.
Von "Seine erste Million" hätt ich mir viiieeel mehr erwartet. Grübel Die Story ist mMn viel zu kurz, und unspektakulär (richtig ?). Seufz
Die anderen Geschichten (die ich bisher gelesen habe) fand ich hingegen sehr gut. Gut
<a href="http://www.wieistmeineip.de/cometo/?de"><img src="http://www.wieistmeineip.de/ip-adresse/?size=468x60" border="0" width="468" height="60" alt="IP" /></a>
0 Orden
Zitieren
#3
(07.02.2010, 14:22)BootsmannBottervogel schrieb: Von "Seine erste Million" hätt ich mir viiieeel mehr erwartet. Grübel Die Story ist mMn viel zu kurz, und unspektakulär (richtig ?). Seufz

Woher willst du das wissen, hast du die Story etwa schon gelesen? Vielleicht ist sie ja doch nicht so übel. In lustige-taschenbuecher.de wurde die Geschichte sogar schon mit top bewertet.

Danach scheint leider gleich ein Kaschperl-Micky zu kommen (richtig?) Warum nur?!

Der nächste wird ein Panaro sein. Von ihm gefallen mir die Storys eigentlich immer ganz gut, mal schauen was diese mit sich bringen wird...

Gleich im Anschluß noch ein Panaro... Mal schauen...

Dann ein Fecchi, auf den ich mich schon freue... Mhhh

Als nächstes dann eine Mausstory auf die man sich mMn wirklich freuen darf. Ein sehr guter Autor (Mastantuono) und ein noch besserer Zeichner (Cavazzano)

Die nächste Story ist nichts heraußragendes. Keine Ahnung...

So sieht's auch bei der nächsten aus.

Und zum Schluss noch Cimino und Scarpa (das wird hahai freuen.) Gut über die zeichnerischen Fähigkeiten der beiden lässt sich streiten, aber das ist ein anderes Thema...

Insgesamt sieht das LTB ja ganz ordentlich aus. Ich denke dieses LTB werde ich mir, seitdem ich mir seit Langem keins mehr gekauft habe, wieder kaufen und natürlich bin ich auch auf "Seine srste Million" gespannt.

Negativ: Fällt sofort der Kaschperl-Micky auf. Leider zieht sich der auch noch über 35 verschwendete Comicseiten. Aber den kriegen wir schon auch noch runter.

Positiv:Fällt auf jeden Fall die andere Mausstory auf. Auf die freue ich mich schon. Auf Seine erste Million bin ich auch schon gespannt, da es doch auch viel positive Ressonanz gab.
Die Gagstorys von Panaro sind jetzt nichts außergewöhnliches, aber ich denke sie werden recht lustig sein. Allen in allem sieht auch das LTB positiv aus.


Soweit meine Vorwegbewertung. (Habe das LTB noch nicht gelesen!!!) und vielleicht gibt es ja auch noch eine "wirkliche" Bewertung von mir. Zwinkern
0 Orden
Zitieren
#4
(07.02.2010, 14:47)Pfennigfuchser schrieb: Und zum Schluss noch Cimino und Scarpa (das wird hahai freuen.) Gut über die zeichnerischen Fähigkeiten der beiden lässt sich streiten, aber das ist ein anderes Thema...

Wie kommst du darauf? Nein, das ist mir eigentlich ziemlich egal.

Mir gefällt der Inhalt wie beim letzten mal nicht sonderlich. Klar, die Kommisar Geschichte von Cavazzano ist vielleicht ganz gut, aber wegen 24 Seiten zahl ich keine 5 Euro. Da kann auch keine Scarpa aus der Phase, aus der wir schon genug lesen durften, was dran ändern. Der Rest ist halt LTB-Mischmasch.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#5
(07.02.2010, 14:47)Pfennigfuchser schrieb: Danach scheint leider gleich ein Kaschperl-Micky zu kommen (richtig?) Warum nur?!
Weil die LTB-Reducktion noch bestimmte Kaschperl-Stories abdrucken muss, die sie reserviert haben (falls ich da gerade einen Mist verzapfe, korigiert mich!). Meines Wissens sind das noch ungefähr acht Geschichten, die abgedruckt werden, und dann sind wir den Kaschperl im LTB los! Gut
Ich werde mir den Band auf jeden Fall kaufen, weil ich mich entschlossen habe, das LTB noch bis zur Nr. 400 zu sammeln. Der Band sieht eigentlich ganz ordentlich aus, ich freue mich vorallem schon auf "Seine erste Million".
0 Orden
Zitieren
#6
Hab mir jetzt weder das LTB an sich, noch die ersten Rezensionen dazu durchgelesen, finde aber, dass es jetzt eigentlich recht vielversprechend aussieht... Hohe Erwartungen hab ich vor allem bei der Issel-Geschichte, aber auch auf den Start der Millionen-Saga freu ich mich. Scarpa sieht eigentlich auch gut aus, ich mag eigentlich die kurze 62er-Phase von ihm recht gerne (wenn sie auch nicht überragend ist) und da ich die Barosso-Brüder zu dem Zeitpunkt besser finde als Cimino hab ich auch bei der Story Hoffnung. Bei den drei Kurz-Geschichten hab ich keine allzu hohen Erwartungen, die Kaschperl-Micky-Geschichte hört sich furchtbar an (Gonzalez als Zeichner, Roland als Autor und auch noch ein typischer Kaschperl-Titel). Vermutlich wird's wohl kein rundum überzeugendes LTB (was sowieso sehr selten ist), aber da jetzt auch der 40-seitige-Phantomias gut werden könnte und Transgaard/Fecchi auch nicht das schlechteste Egmont-Duo ist, bin ich mal zumindest gespannt. Fröhlich

Zum Cover noch: Einfallslos, aber ziemlich hübsch gezeichnet.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#7
@Bootsmann Bottervogel:
Nein, unspektakulär würde ich nicht sagen.
Eine nette, vielleicht nicht besondere, aber schöne Story von einem recht guten Zeichner.

@Pfennigfuchs:
Ja, das ist zu unserem aller Bedauern ein Kaschperle...
Billy Talent - Turn your back

"Dumme Lichtkreaturen! Überall nur Kugeln, Tropfen und
Energiewolken. Wie kann ich ihnen das Hirn wegpusten,
wenn da gar keine Köpfe sind?"


Manche Fischer essen gerne Aal,
und manche Aale essen gerne Fischer.
0 Orden
Zitieren
#8
(07.02.2010, 16:54)Don Fan schrieb: Ich werde mir den Band auf jeden Fall kaufen, weil ich mich entschlossen habe, das LTB noch bis zur Nr. 400 zu sammeln.

Warum macht man sowas eigentlich?

Ich freu mich schon mehr oder weniger darauf. Schönes Cover, Start der Millionensaga - das es nix Episches ist, hat man ja schon im Vitaliano-Interview erfahren - als Highlight mit Sicherheit das Duo Mastantuono/Cavazzano. Scarpaklassiker wird wohl nett sein, ebenso Fecchi, dem langen Panaro seh ich mit gemischten Gefühlen entgegen, der Rest klingt unnötig. Aber besser als die letzte Nummer schon.

Übrigens sieht auch die Jubelnummer 400 nicht schlecht aus: ein sehr lecker aussehender Cavazzano (siehe Inducks), ein längerer Scarpa-Maus-Klassiker, der diese Bezeichnung vermutlich auch verdient, dazu die zweite Million, D'Ippolito kann ich gut leiden und nochmal ein langer Phantomias.
0 Orden
Zitieren
#9
(07.02.2010, 18:29)Sir Damian McDuck schrieb:
(07.02.2010, 16:54)Don Fan schrieb: Ich werde mir den Band auf jeden Fall kaufen, weil ich mich entschlossen habe, das LTB noch bis zur Nr. 400 zu sammeln.
Warum macht man sowas eigentlich?
Gute Frage. Wahrscheinlich aus Freude am Sammeln. Oder härter ausgedrückt:
Aus purer Sucht! Schockiert
0 Orden
Zitieren
#10
(08.02.2010, 11:42)Don Fan schrieb:
(07.02.2010, 18:29)Sir Damian McDuck schrieb: Warum macht man sowas eigentlich?
Gute Frage. Wahrscheinlich aus Freude am Sammeln. Oder härter ausgedrückt:
Aus purer Sucht! Schockiert


Nein, der Teil:

(07.02.2010, 16:54)Don Fan schrieb: Ich werde mir den Band auf jeden Fall kaufen, weil ich mich entschlossen habe, das LTB noch bis zur Nr. 400 zu sammeln.
0 Orden
Zitieren
#11
Äh, vielleicht, um ein "rundes" Ende zu finden?

Das LTB hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Aus dem rahmen viel natürlich die KHM-Story (ich sag mal nichts weiter) und der eher plotmäßige Düsentrieb. Das Ende konnte man anch den ersten 2 Seiten erahnen und der handlungsfaden ist altbekannt. Denn mir kommt es so vor, als ob ich diese Story nicht schon einmal gelesen hätte, jedenfalls war die Idee ähnlich...
Die "Seine Million"-Saga war ja nun etwas, für meinen Geschmack, gemütlich. Da hätte man durchaus mehr rausholen können, aber trotzdem eine sehr nette Story.

Zum Cover: Hier schließe ich mich 313er an; Einfallslos, aber ziemlich hübsch gezeichnet.
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#12
(08.02.2010, 19:28)Entenfan schrieb: Äh, vielleicht, um ein "rundes" Ende zu finden?

Eben, genau das ist doch das beknackte. Als ob genau nach dieser Nummer nichts mehr kommt, was lesenswert wäre. Und weswegen? Um den Experten raushängen zu lassen? Um zu zeigen, dass man weiss, dass die neueren LTBs den alten nicht wirklich das Wasser reichen können? Um Ehapa ein μ ärmer zu machen? Wenn man einen Unterschied zwischen "sammeln" und "sporadisch kaufen" macht, dann wäre dass allerdings sogar sinnvoller. Wobei ich das persönlich nicht durchziehen könnte, die Entscheidung jeden Monat (lohnt sich dies und jenes?) zu schwierig wäre. Oder wenn man einfach mit dem Ganzen aufhört.
0 Orden
Zitieren
#13
@Damian: Na-na-na....

So, habe mir, gleich als das LTB eintraf, schonmal die "Dagoberts erste Million"-Strory durchgelesen. Also ich muss zustimmen, dass die Story ein wenig kurz geraten ist, aber ansonsten "langweilig" finde ich sie weniger, wie einige hier behaupten. Was erwartet ihr denn von einer LTB-Story? - Vergleicht ihr sie etwa mit SLSM oder was es ansonsten noch so für Biografien von Dagobert gibt?

Fazit: Für das LTB gelungen Story mit recht guten Zeichnungen.
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung."


0 Orden
Zitieren
#14
Cover: Schön aber langweillig. Vieleicht ein Hintergrund oder Dagobert an der Klondike wäre schön gewesen.

Seine erste Million:
Die Geschichte hat mir nicht so gefallen weil's irgendwie langweillig war und nichts besonderes. Irgendwie hat die Geschichte keine Atmosspähre obwohl es schön gezeichnet ist, aber für mich zu kurz war(Man kommt nicht recht in die Story rein kommt mir so vor). Ansonsten ist sie noch ganz okay aber mehr auch wieder nicht.
Das was mir am besten gefallen hat ist eindeutig die Zeichnung.

Die anderen Geschichten hab ich noch garnicht gelesen darum kann ich auch garnicht sagen ob ich sie gut fand oder eher schlecht.
[Bild: banner_ddddhomepage_1.png]

0 Orden
Zitieren
#15
(09.02.2010, 19:08)Sir Damian McDuck schrieb: Eben, genau das ist doch das beknackte. Als ob genau nach dieser Nummer nichts mehr kommt, was lesenswert wäre. Und weswegen? Um den Experten raushängen zu lassen? Um zu zeigen, dass man weiss, dass die neueren LTBs den alten nicht wirklich das Wasser reichen können? Um Ehapa ein μ ärmer zu machen? Wenn man einen Unterschied zwischen "sammeln" und "sporadisch kaufen" macht, dann wäre dass allerdings sogar sinnvoller. Wobei ich das persönlich nicht durchziehen könnte, die Entscheidung jeden Monat (lohnt sich dies und jenes?) zu schwierig wäre. Oder wenn man einfach mit dem Ganzen aufhört.
Ersteinmal: Wem gegenüber sollte ich den Experten raushängen lassen?
Ich möchte einfach bis zur Nummer 400 sammeln, um mit einer runden Nummer aufzuhören. Es liegt einfach in meiner Natur, bei solchen Sachen bin ich sehr spitzfindig. Es ist auch gut möglich, dass danach noch bessere Ausgaben kommen, aber ich möchte mich jetzt ersteinmal auf die BCS und die BOD konzentrieren. Aktuelle LTBs werde ich mir in Zukunft nur noch kaufen, wenn sie wirklich sehr lesenswert sind. Und mir persönlich macht dieses abwägen, welche Comics ich mir kaufen soll, ziemlichen Spass.
0 Orden
Zitieren
#16
Micky 
Ich werde auch nur noch dieses Buchrückenbild komplett sammeln, und dann werde ich auch das Abo kündigen, und aufhören, LTBs zu sammeln. Ich werde dann anfangen, HC zu sammeln.
HC hab ich seeehr wenig.
<a href="http://www.wieistmeineip.de/cometo/?de"><img src="http://www.wieistmeineip.de/ip-adresse/?size=468x60" border="0" width="468" height="60" alt="IP" /></a>
0 Orden
Zitieren
#17
Macht meinetwegen was ihr wollt. Zwinkern Ich find's trotzdem unverständlich.
0 Orden
Zitieren
#18
Ausführliche Beschreibung meiner Meinung spare ich mir jetzt mal, mein persöhnliches Highlight war allerdings "Schlaflos in Entenhausen". Die Story war zwar sehr leicht vorhersehbar aber trotzdem nicht flach und Cavazzanos Zeichnungen spitze. Die Witze waren auch ganz in Ordnung. Der Comic würde von mir eine 2+ bekommen. "Seine erste Million" hat mir allerdings nicht sonderlich zugesagt undn auf den zweiten Teil frühe ich mich daher auch nicht sonderlich. Hoffentlich ist danach Schluss und es geht nicht bis zu seiner 14 Fantastilliarde weiter, sonst fürchte ich, werden Ehapa die Leser nicht nur wegen der Langeweile wegsterben. Sonst fand ichs ganz in Ordnung... mehr Höhen als Tiefen und selbst Gonzales war recht gut.
[Bild: bannerklein.jpg]

0 Orden
Zitieren
#19
Auch mir gefällts ziemlich gut, um einiges besser als Nummer 398. Eigentlich war keine Story schwach oder mittelmässig. Highlight ist latürnich "Schlaflos in Entenhausen" - eine Mausgeschichte wie sie sein sollte, perfekte Zeichnungen und undurchschaubare Geschichte (imho). Der Fecchi war wie letztes mal ebenfalls recht gut, toll gezeichnet, mit einigen schönen Szenen und einem witzigen Ende. Den Phantomias fand ich ebenfalls nicht schlimm - von Anfang bis Ende richtig durchkonstruiert, spannend aufgebaut und nett illustriert. Der Klassiker war zwar ohne ein richtig abschliessendes Ende, ansonsten aber schön zu lesen und anzusehen sowieso. Kaschperl war diesmal mehr als erträglich, hat sich gut benommen und wurde auch ganz ok gepinselt. Besonderes Lob verdienen sich noch die drei kürzeren Storys - nicht weil sie herausragend sind, sondern weil sie für einmal nicht überflüssig sind. Stellenweise sogar recht witzig, an allen gabs was interessantes, neues zu entdecken.
Der erste Teil der neuen zehnteiligen Serie war sicher nicht der Hammer, aber ich war zufrieden. Unterhaltsam und gut in Szene gesetzt.
0 Orden
Zitieren
#20
(15.02.2010, 19:18)Sir Damian McDuck schrieb: Der erste Teil der neuen zehnteiligen Serie war sicher nicht der Hammer, aber ich war zufrieden. Unterhaltsam und gut in Szene gesetzt.

Zehn Teile? Ich brech' zusammen! Wirklich?
[Bild: bannerklein.jpg]

0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen