Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 14 Bewertung(en) - 3.86 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Chatroom
(30.08.2018, 12:38)Luk schrieb: Peter Höpfner rückt nun als „Global Creative Director“ in das Lizenzteam von Egmont vor. Dort wird er sich neben Disney-Comics um Marvel, Lucas und Hasbro kümmern. Das Lustige Taschenbuch koordiniert er weiterhin.

http://www.turi2.de/aktuell/peter-hoepfn...shing-auf/

Offenbar war das LTB und alle anderen Hefte noch nicht zeitlicher Aufwand genug, jetzt rückt er vor auf Positionen, die extra für ihn erfunden worden  sind. Toll. Herzlichen Glückwunsch.
0 Orden
Zitieren
Höpfner und Marvel?
0 Orden
Zitieren
(12.09.2018, 18:00)deuteroduck schrieb: Höpfner und Marvel?

Vielleicht wissen wir es ja nicht, und Höpfner ist vielleicht Spiderman???
0 Orden
Zitieren
Jetzt wo dus sagst...
0 Orden
Zitieren
Hallo Feunde, kurze Frage:

Hat zufällig jemand den Band "Enthologien Spezial" Nr. 1 - "Eine Maus für alle Fälle" gekauft bzw. geschenkt bekommen und könnte ggf. in Erfahrung bringen, ob es sich dabei um einen reinen Nachdruck als den LTB Maus-Editionen handelt? Wurden da Geschichten getreu dem "Copy and Paste"-Prinzip übernommen?

Wäre klasse, wenn jemand helfen könnte! Danke! =)
*Exorbitanter Poster entenstarker Rezensionen und toller Einschätzungen (© by McDuck)
0 Orden
Zitieren
Ich habe den Band nicht, allerdings mal kurz in der Hand gehabt. Soweit ich weiß, sind es ausschließlich Geschichten aus ME 1, 4 und 7.
0 Orden
Zitieren
Ich hab letztens mal wieder ein paar großartige Illustrationen im Internet gefunden. Ich wusste aber nicht wirklich, in welchem Thread man sowas posten soll, also hab ich es mal hierrein gepostet:
Phantomias und Phantomime von Paolo Mottura
Keine Ahnung was das darstellen soll, aber auch von Paolo Mottura
Fantomius von Paolo Mottura
Der goldene Helm (Carl Barks) von Francesco D'Ippolito
Duckenstein von Fabio Celoni
Micky in "Meine Frau, die Hexe" von Emmanuele Baccinelli
"Paperons & Dragons" von Fabio Celoni
Dracula von Paolo Mottura
Warum geht es mir so dreckig?
0 Orden
Zitieren
(26.08.2019, 10:47)Huwey schrieb: Keine Ahnung was das darstellen soll, aber auch von Paolo Mottura

Das ist eine Szene aus Micky Maus auf der Wolkeninsel von Floyd Gottfredson, der ersten Geschichte mit Professor M.
1 Orden
Zitieren


Der bekannte YouTuber Held der Steine, bekannt für seine Videos zu Lego und ähnlichem, hat ein Video hochgeladen, in dem er über LTBs plaudert. Das dürfte zusammen mit dem grauenvollen Galileo-Bericht mit sehr großem Abstand das öffentlichkeitswirksamste Video über LTBs sein, das es je gab. Seine Gedanken darüber, ob der klassische LTB-Stil heutzutage bei der Jugend einfach nicht mehr ankommt, lösen einiges an Traurigkeit in mir aus. Schließlich muss inzwischen jedes Cover irgendeinen tagesaktuellen Bezug aufweisen oder mit irgendeiner schnöden App angesehen werden können. Ein interessanter Punkt, den er ebenfalls anspricht und über den ich mir noch nie Gedanken gemacht habe, ist der enorme Mangel an Merchandise zu den Entenhausener Figuren, der in starkem Kontrast zu der Popularität und der popkulturellen Relevanz dieser steht. Dass es in den USA nur das Zeug zu den Cartoon-Figuren gibt, weil die Comics keiner kennt, ist klar. Aber warum gab es nie auch nur eine einzige europäische Firma, die zum Beispiel in Massen Dagobert- und Gundel-Plüschtiere hergestellt hat? Ein Mysterium.
0 Orden
Zitieren
Ihr seid gefragt!
Ich spiele mit dem Gedanken, in einer kurzen Video-Reihe die meiner Meinung nach 10 emotionalsten [originalen!] DuckTales-Folgen vorzustellen und zu beleuchten, wie sie Dagobert charakterisieren. Unnötig oder interessant?
*Exorbitanter Poster entenstarker Rezensionen und toller Einschätzungen (© by McDuck)
0 Orden
Zitieren
Ich habe die Original-Serie noch nicht gesehen, da sie weder vollständig auf DVD vorliegt noch regelmäßig Fernsehen zu sehen ist, aber gerade deshalb wäre ich interessiert daran, mal einen Einblick aus Disney-Comic-Fan-Perspektive präsentiert zu bekommen. Das Original soll ja deutlich mehr Barks-Flair haben als der Reboot.
0 Orden
Zitieren
Alle Folgen sind meines Wissens nach aktuell auf Disney+ zu sehen.
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

0 Orden
Zitieren
(08.04.2020, 17:22)Entenfan schrieb: Ihr seid gefragt!
Ich spiele mit dem Gedanken, in einer kurzen Video-Reihe die meiner Meinung nach 10 emotionalsten [originalen!] DuckTales-Folgen vorzustellen und zu beleuchten, wie sie Dagobert charakterisieren. Unnötig oder interessant?

Sehr interessant lieber Entenfan! :-*
0 Orden
Zitieren
(09.04.2020, 15:45)Luk schrieb: Ich habe die Original-Serie noch nicht gesehen, da sie weder vollständig auf DVD vorliegt noch regelmäßig Fernsehen zu sehen ist, aber gerade deshalb wäre ich interessiert daran, mal einen Einblick aus Disney-Comic-Fan-Perspektive präsentiert zu bekommen. Das Original soll ja deutlich mehr Barks-Flair haben als der Reboot.

Erstens: Pfui!
Zweitens: Danke für deine Meinung. Tatsächlich weiß ich gar nicht genau, ob die DVD-Boxen alle Folgen enthalten - du wirst wohl recht damit haben, dass gar nicht alle 100 Folgen veröffentlicht sind. Zum Glück habe ich als junger Fieselanwärter die meisten Folgen auf Videokassette aufgenommen. Vielleicht habe ich aus diesem Grund auch ein sehr, äh, ich sag mal "sentimentales" Verhältnis zu bestimmten Folgen? Ob da "Disney-Comic-Fan-Perspektive" das richtige Stichwort ist.... *kicher*

Ob das Reboot sich viel auf Barks stützt, mag ich nicht zu beurteilen, da ich nur die erste Staffel gesehen habe. Auf jeden Fall gibt es ungefähr zehn Folgen der Originalserie, die mehr oder weniger lose auf einer Barks-Geschichte basieren.
Auch hierüber könnte ich mir eine kleine Video-Reihe vorstellen, um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede näher zu analysieren.

Ich muss mir nur überlegen, ob ich das auf meinem privaten Kanal mache oder ob mir die Oberstwaldmeister erlauben, den offiziellen Fiesel-Kanal zu nutzen... Zwinkern
*Exorbitanter Poster entenstarker Rezensionen und toller Einschätzungen (© by McDuck)
0 Orden
Zitieren
Auch ich habe nur die erste Staffel gesehen, aber es gibt ja auch nur zwei. Da dürfte eine ganze Staffel mehr als ausreichen, um ein Urteil zu fällen. Und die Menge und Umsetzung der Comic-Bezüge darin war ziemlich ernüchternd. Eher eine Art Alibi-Fanservice. Da erwähnt halt irgendeiner mal nebenbei einen Barks- oder Rosabegriff, um die wenigen zuschauenden Comic-Fans bei der Stange zu halten und davon abzulenken, dass die Handlung sich um irgendeine Disney-Serie der 90er dreht. Und nach dem, was ich gehört habe, geht das auch so weiter. Es kommen zwar Klaas Klever und Dussel vor, ihr Charakter hat aber so gut wie nichts mit dem in den Comics zu tun. Bei der Originalserie fände ich genauere Beleuchtungen der Barks-Elemente aber sehr interessant.
0 Orden
Zitieren
Wer sagt eigentlich, das Micky männlich ist? Ist es denn ganz ausgeschlossen, dass Micky und Minnie in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung stehen und beide weiblich sind?
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
0 Orden
Zitieren
Na ja, allem Anschein nach ist Micky männlich, das ist schwer zu übersehen :D
Abgesehen davon wurde Micky schon 1928 erschaffen - in der Zeit wäre eine weibliche und noch dazu lesbische Figur eher unwahrscheinlich.
Wie kommst du eigentlich darauf?
0 Orden
Zitieren
Mindstorms hat gerade Brainstorming betrieben... Zwinkern
„Erzittre, Diebesgesindel! Phantomias naht mit Brausen!“
(Sehr überlegener langjähriger Zeremonienmeister, Kenner und Organisator von Premieren und Feiern)
2 Orden
Zitieren
Ich habe - ich glaube den Bertel-Express - gelesen und mich dabei gewundert, warum Micky immer mit "er" referenziert wird. Micky klingt auf Anhab eher wie ein Frauenname, dachte ich mir so?
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
0 Orden
Zitieren
(12.10.2021, 09:56)Mindstorms schrieb: Ich habe - ich glaube den Bertel-Express - gelesen und mich dabei gewundert, warum Micky immer mit "er" referenziert wird. Micky klingt auf Anhab eher wie ein Frauenname, dachte ich mir so?

Bitte was? "Mickey is a given name and nickname, almost always masculine and often a short form (hypocorism) of Michael, and occasionally a surname." Quelle: Engl. Wikipedia
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen