Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 4.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Euer Lieblingskünstler
#61
Tut doch nicht so, als wäre Pfennigfuchser der erste hier, der anfangs nur LTB-Zeichner gekannt hat. Zwinkern

Kauf dir einfach ein paar DDSH und / oder Hall of Fame oder andere ECC-Reihen, damit du auch ein paar Zeichner von 4-reihigen Comics kennen lernst, Pfennigfuchser! Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#62
Mein Lieblingszeichner ist vor allem Giorgio Cavazzano, weil er (meiner Meinung nach) nicht so "agressiv" malt wie Andersen (Andersen mag ich auch, aber er malt etwas zu dick und zu grell) und nicht so "lasch" malt wie manche Geschichten von Scarpa.

Außerdem mag ich Andrea Freccero auch sehr gerne, sie malt die Umrisse nur etwas dicker als Cavazzano.
[Bild: ofm_logo_transparent1.png] [Bild: 180px-Metin2_logo.jpg]
0 Orden
Zitieren
#63
(25.07.2009, 01:01)agent d-d schrieb: Außerdem mag ich Andrea Freccero auch sehr gerne, sie malt die Umrisse nur etwas dicker als Cavazzano.

Andrea Freccero ist ein Mann, keine Frau. Er ist ein Italiener deshalb heißt er so.
0 Orden
Zitieren
#64
thigolf,
glaubst du wirklich ich meine das ernst?
danke uncle scrooge,
aber es war nur ein witz
ich lese sehr viel LTB
comics auch allerdings nicht so ganz viele
danke.
0 Orden
Zitieren
#65
Ach, tu doch nicht so, als wäre das nicht dein Ernst gewesen. Deine "Lieblingsgeschichten" sprechen doch Bände. Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#66
Hier mal meine Reihenfolge:

1. Vicar (*1934) GutGut
(seine Enten sind einfach die besten - mit seit fast 40 Jahren gleichbleibender Quali- und auch Quantität)

2. Carl Barks (1901-2000)
(der Vater der Ducks darf natürlich nicht fehlen - leider gefallen mir seine Comics aus den 60ern zeichnerisch nicht mehr ganz so gut - deshalb nur Platz 2)

3. Don Rosa (*1951)
(seine Comics kommen mir immer vor wie aus einem ganz anderen Kosmos - sie sind so anders im Vergleich zu allen anderen Zeichnern - mit mir zu vielen Details und zu kantigen Ducks - nichtsdestotrotz lese ich seine Comics sehr gerne - als Autor ist er unschlagbar!)

4. Giovan Battista Carpi (1927-1999)
(kommen wir nun zu den alten Italienern - Carpi zeichnet sehr schöne Enten - öfters mit einem Lächeln auf den Lippen aber immer sehr ausdrucksstark - und: Enten und Mäuse gleichermaßen gut)

5. Marco Rota (*1942)
(seine "neuen" Geschichten gefallen mir sehr - zu seinen alten Mondadori-Zeiten waren die Zeichnungen noch schwächer)

6. Massimo Fecchi (*1946)
(erinnern zwar etwas an Fix und Foxi aber ich finde seine Zeichnungen exzellent - im Gegensatz zum anderen dänischen Dauerbrenner Flemming Andersen)

7. Massimo De Vita (*1941)
(als ständiger Gast im LTB der 80er un 90er hervorragend - wo er das Talent nur her hat - von seinem Vater bestimmt nicht...)

8. Al Taliaferro (1905-1969)
(als Miterfinder von Donald Duck gebührt ihm schon große Ehre - aber auch seine über 30 Jahre andauernden täglichen Zeitungsstrips zeigen das große zeichnerische Talent dieses Künstlers - kein Wunder das die Donald-Strips nach seinem Tod auch langsam ausstarben)

9. Romano Scarpa (1927-2005)
(der dritte Italiener und sicher - mit Carpi - das Urgestein des italienischen Comics - mir gefallen seine Spätwerke besser als die aus seiner Blütezeit - den 60ern)

10. Luciano Gatto (*1934)
(ein wie ich finde sehr unterschätzter Künstler, der seit dem 1.LTB regelmäßig dort vertreten ist - zeichnet sowohl Enten als auch Mäuse sehr gut - öfters mit seinem Markenzeichen, den halb geschlossenen Augenlidern und vielen Schweißtropfen)

11. Manuel Gonzalez (1913-1993)
(zeichnete von 1934-1980 unzählige schöne Maus-Strips - mMn besser als ein Gottfredson)

12. Ferioli (*1959)
(der beste Zeichner der "neuen Generation" - besonders mag ich seine Crossover-Geschichten)

13. Giulio Chierchini (*1928)
(seit 56!! Jahren zeichnet er nun schon Disney-Comics, immer mit seinem eigenem Stil, der mir sehr gefällt - außerdem gilt er als Begründer der Painting-Comics, die ebenfalls sehr schön anzuschauen sind)

14. Giorgio Cavazzano (*1947)
(nun endlich komm ich auch an ihm nicht mehr vorbei, aber mir gefallen die anderen italienischen Zeichner einfach besser - seine neuen Comics find ich zeichnerisch außerdem nicht mehr so gut)

15. Beatriz Bolster
(eine wohl sehr unbekannte Zeichnerin, die in den 80ern zahlreiche Duck-Stories zeichnete - im Stil ähnlich wie Vicar, gefällt mir deshalb sehr gut)

16. Marsal, Millet und Colomer
(drei Zeichner mit denen ich im MMM aufgewachsen bin und an die ich mich immer gern erinnere)

17. Daniel Branca (1951-2005)
(seine oft sehr überdrehten und zu dynamischen Zeichnungen sind nicht immer mein Fall - in seinen frühen Jahren, den 70ern und 80ern waren sie noch besser)

18. Sergio Asteriti (*1930)
(von allen Italienern kann man seinen Stil wohl am besten wiedererkennen - sein knautschiger Stil mit denen er seine Figuren - vor allem Mäuse - zeichnet ist wirklich unverwechselbar)

19. Antoni Bancells Pujadas (*1949)
(seine 80er Jahre-Mäuse waren sicher Einheitsbrei - seit er aber von Mäusen auf die Ducks und vom MMM aufs LTB umgestiegen ist gefallen mir seine Zeichnungen sehr)

20. Tino Santanach Hernandez (*1951)
(auch ein alter Bekannter aus der MM - seine über 900 Comics kommen aber nicht ganz an die der anderen Fließbandzeichner heran)

21. Floyd Gottfredson (1905-1986)
(als Miterfinder der Micky Maus sicherlich eine Institution - dennoch gefallen mir die Strips von Gonzalez besser)

22. William Van Horn (*1939)
(wird mMn etwas überbewertet - seine Geschichten sind sicherlich sehr lustig, aber seine Enten und besonders seine Nebenfiguren gefallen mir nicht so sehr)

23. Paul Murry (1911-1989)
(seine Zeichnungen sind nicht schlecht, aber die Besserwisser-Micky-Detektiv-Stories von ihm nerven auf Dauer doch etwas)

24. Guido Scala (1936-2001)
(noch ein alter Italiener - die neuen gefallen mir überhaupt nicht - mit sehr eigenwilligem Stil, der mich jedoch auch mit seinen vielen selbst geschriebenen Stories oft fasziniert)

So jetzt ist bald Schluss... Zwinkern

25. Silvia Ziche (*1967)
(endlich mal wieder eine Frau - von den jüngeren Italienern gefällt sie mir am besten)

26. Santiago Scalabroni Ceballos (*1949)
(schöne dynamische Zeichnungen - auch fast nur bekannt aus dem MMM - sollte hier aber auch noch Erwähnung finden)



Zu Guter letzt noch mein No-Go-Area - Comics von folgenden Zeichnern sind wunderbar zum Überblättern geeignet:
  • alte Amerikaner, wie Strobl, Bradbury oder DeLara ... furchtbar Übel
  • Lavoradori, Intini, Bernado usw. ... lauter Zeichner auf Drogen, die nicht gut für die Zielgruppe sind Verrückt
  • Xavi, Joaquin.. ... Micky-Verunglimpfer, die für den schlechten Ruf der Kurzhosenmaus verantwortlich sind Teufel
  • Heymans, Geradts, Gulien & Co. ... sollten lieber Tulpenzüchten gehen Frech
  • aller brasilianischer Mist ... schafft es zum Glück selten über den Ozean Schnarch


So nun bin ich fertig... Gut
[Bild: freunde_vicar.jpg]
0 Orden
Zitieren
#67
(20.04.2009, 18:42)Ich schrieb: Die Top 5 meiner Lieblingskünstler:

1. Don Rosa
2. Carl Barks

3. Paul Murry
4. Romano Scarpa
5. Floyd Gottfredson

Ich habe Marco Rota ganz vergessen Klatsch
Also nochmal:

1.Don Rosa
2.Carl Barks
3.Marco Rota

4.Paul Murry
5.Romano Scarpa
6.Floyd Gottfredson
0 Orden
Zitieren
#68
Ach ja richtig, Gonzales und Bolster. Fallen bei mir wohl unter:
(12.02.2009, 21:29)Brisanzbremse schrieb: 11. alle, die ich vergesse, wenn ich nicht regelmäßig mein Voltax nehme
0 Orden
Zitieren
#69
@Kampi:
Gefällt mir recht gut, deine Liste, was die Italiener & 3-Reihen-Egmontler angeht, scheinen wir einen ähnlichen Geschmack zu haben, grade von Zeichnern wie Gatto, Asteriti, Chierchini, Scala und Bancells halte ich auch mehr als der vermeintliche Durchschnitt. Zwinkern

Richard
0 Orden
Zitieren
#70
Das ist aber schön, dass ich einen Schicksalsgenossen gefunden habe.Zwinkern
Stoße mit meinen Lieblingskünstlern nämlich oft auf allgemeine Ablehnung. Greenie


Und endlich Junior-Pfadfinder.!!!!PartyPartyParty
[Bild: freunde_vicar.jpg]
0 Orden
Zitieren
#71
Also, meine absoluten Lieblingskünstler wären ja Barks und Rosa. Aber die sollte man hier wohl außer acht lassen. Deshalb: Aufgrund ihrer Humorvollen und zu Entenhausen passenden Zeichenwiese: Flemming Andersen, Massimo Fecchi und Giorgio Cavazzano.
Das Bauen starrer Festungen zeugt von menschlicher Dummheit. Denn wenn man Berge, Flüsse ja sogar Weltmeere überwinden kann, wieso dann keine Festungen?

Dwight D. Eisenhower
0 Orden
Zitieren
#72
(05.08.2009, 11:34)David schrieb: Humorvollen und zu Entenhausen passenden Zeichenwiese: Flemming Andersen,
Hmm, wir scheinen reichlich unterschiedliche Vorstellungen von Humor und von Entenhausen zu haben. Zwinkern

Richard
0 Orden
Zitieren
#73
(05.08.2009, 00:10)Kampi schrieb: alte Amerikaner, wie Strobl, Bradbury oder DeLara ... furchtbar Übel

Ich glaub ich muss hier mal eine Lanze für die alten Amis brechen (zu denen Carl Barks ja ohne Zweifel auch gehört)

Also gerade Strobl und Bradbury sind viel besser als Ihr (wenig schmeichelhafter) Ruf. Es gibt von beiden tolle Geschichten, natürlich haben die auch viel Schrott produziert, aber längst nicht so viel wie einem manche immer glauben lassen wollen.

Lese Tipps Strobl:
Die Regenbogeninsel (W DD 41-02); Die Ziege mit dem seidenweichen Haar (W DD 115-01), Die Flaschenpost (W DDBP 5-01)

Lese Tipps Bradbury:
Wer nicht wirbt, der stirbt (W DD 28-04); Reise in die Vergangenheit (S 65141); Ring frei! (W MM 47-05)

Natürlich gibt es etliche Zeichner die ich auch besser finde, aber ganz zu verachten sind gerade diese beiden nicht.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#74
(05.08.2009, 00:10)Kampi schrieb: alte Amerikaner, wie Strobl, Bradbury oder DeLara ... furchtbar Übel

Bei DeLara stimme ich dir ja zu, aber Bradbury ist meiner Meinung nach sehr unterschätz, meinetwegen könnte der Strobel-Anteil gerne in seine Comics umgewandelt werden, die sind nämlich nicht zu verachten. Strobel ist mal gut, mal schlecht, und jetzt wurden halt in der letzten Zeit sehr viel schlechtes von ihm gedruckt, deshalb hat jeder hier so eine voreingenommene Meinung....

Das hier gehört eigentlich in das Gegenstück zu diesem Thread, sollten die Adims bei gelegenheit mal verschieben.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#75
Ja, meine Rangfolge ändert sich meist auch alle paar Monate mal, insbesondere was die hinteren Reihen, also die Zeichner, die sich so um den Durchschnitt herum bewegen, angeht. Deswegen hier mal meine derzeitige Liste:

1. Carl Barks - Kommentar erübrigt sich wohl
2. Don Rosa - ich bin keiner, der seine Comics vergöttert, mag ihn aber doch sehr
3. Daan Jippes - auf jedenfall der beste unter den noch Produktiven
4. Daniel Branca - erst jetzt habe ich bemerkt, wie sehr seine Zeichnungen doch eigentlich Barks nachempfunden sind, trifft meinen Geschmack sehr
5. William Van Horn - viele seiner Figuren, vorallem Nebenfiguren, mag ich nicht besonders, trotzdem liest er sich immer super und verdient Platz 5 auf alle Fälle
6. Massimo De Vita - erst auf Platz 6 einen Italiener, nicht weil er schlecht ist, sondern weil die oben genannten doch noch einen Tacken mehr vom gewissen Etwas besitzen
7. Marco Rota - ein unverkennbarer Stil, vorallem seine vierreihigen Comics schätze ich sehr
8. Romano Scarpa - wenn ich De Vita und Rota schon erwähnt habe, darf Scarpa natürlich nicht fehlen - teils wunderschöne Zeichnungen!
9. Vicar - einige wundern sich sicher, dass er nur auf Platz 9 steht, aber mit Südamerika habe ich es wirklich nicht so, seine Comics sind zwar immer Lesenswert, doch auch hier fehlt manchmal das gewisse Etwas
10. Floyd Gottfredson - auf jedenfall mein liebster Maus-Zeichner, seine Mäuse sind unverwechselbar und auch wenn ich fast keine Comics von ihm habe (gibt ja auch nicht sehr viel auf deutsch), ist er genial
11. Al Taliaferro - von ihm besitze ich auch nicht viel, doch das, was ich besitze, finde ich Spitze - ein herausragender Künstler!
12. Kari Korhonen - sowohl seine Stories als auch seine Zeichnungen finde ich um längen besser als viele Werke von Leuten, die wesentlich länger im Geschäft sind - seine Comics kann man eigentlich immer lesen
13. Bas & Mau Heymans - genau wie Korhonen kann man ihre Comics immer lesen, allerdings mag ich sie nicht sooo sonderlich
14. Sergio Asteriti - auch ein unverkennbarer Stil, seine Krimis gehören für mich zur Créme de la Créme in Sachen LTB-Geschichten
15. Giulio Chierchini - er zeichnet tolle Enten und LTB-Geschichten, die irgendwo zwischen Gag-Story und Abenteuer liegen; kann ich zwar nicht immer lesen, seine Zeichnungen sind aber in jedem Falle hochwertig!

So, das waren jetzt erstmal die besten 15. Auf den Plätzen danach würden wohl erst einmal eine Reihe LTB-Zeichner und einige alte Amerikaner kommen. Es würde wohl aber sehr lange dauern, bis ich die in eine genaue Rangfolge einsortieren könnte.
Kluger, orientierter, männlicher, pausenlos engagierter und treffend als Ehrenmitglied nominierter Typ
0 Orden
Zitieren
#76
1. Barks - witzige Gaggeschichten, spannende Abenteuergeschichten, Schöpfer von vielen genialen Figuren, fantastische Zeichnungen
2. Rosa - mMn Barks' Erbe: viele Anspielungen auf ebenjenen, geniale Gaggeschichten, spannende Abentuergeschichten, fantastische Zeichnungen mit vielen Details
3. Vicar - Seine Zeichnungen sind genial, ich staune immer wieder darüber, wie man mit einer solch enormen Produktivität so gut zeichnen kann!
4. Gottfredson - die besten Micky-Storys, die ich je gelesen habe. Fesselnd, packend und spannend - und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Außerdem sieht sein Micky einfach süß aus Greenie .
5. Scarpa - seine langen Geschichten sind einfach eine Wucht. Man kann herrlich abtauchen. Abgesehen davon sind seine Zeichnungen schön ruhig und die von ihm erfundenen Figuren meist gut!
6. Cavazzano - mMn Scarpas Erbe, dynamischer Stil, gute Geschichten
7. Rota - dynamischer, aber dennoch traditioneller Stil, gute Geschichten. "Donegal McDuck" ist genial!
8. Taliaferro und Karp: Natürlich dürfen die Schöpfer des Comic-Donalds nicht fehlen. Taliaferros Zeichnungen sind genial, ebenso wie die lustigen Strips von Karp! Es war einfach ein perfektes Team!
9. Jippes - früher haben mir seine Zeichnungen nicht so gefallen, doch durch das Daaniversum bekam ich Interesse an ihm, las viele Geschichten von ihm und muss sagen: Die Zeichnungen sind wirklich genial, ich verwechsle sie sogar manchmal mit Barks! Die Geschichzen finde ich meist nicht ganz so genial.
10. Die "alten Amerikaner" wie Strobl, Bradbury und DeLara. Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum sie auf so extreme Ablehnung stoßen. Die Geschichten sind meist witzig und die Zeichnungen gut!
11. Diverse andere
0 Orden
Zitieren
#77
Meine Lieblingszeichner :
1. Rosa (nicht nur in SLSM hat er erstaunliches geleistet. Ohne ihn wäre Entenhausen nicht wie es heute ist)
2. Barks (mehrere tausend Seiten lustige Geschichten, dazu der Erfinder von ca. 20 Personen und Gegenständen)
3. Marco Rota (schwer zusagen, seine Zeichnungen gefallen mir einfach)
4. Scarpa (ich denke, ohne ihn hätte es niemals soviel italienischen Nachwuchs gegeben)
D.O.N.A.L.D.
(Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus)
0 Orden
Zitieren
#78
Zitat:Ohne ihn wäre Entenhausen nicht wie es heute ist

Inwiefern? Welche Figuren oder wichtige Begebenheiten hat Rosa erfunden?
0 Orden
Zitieren
#79
Rosa's Einfluss auf Disney-Comics ist gleich null. Bisher hat kein professioneller Künstler einige seiner Kreationen übernommen und Schüler hat er auch keine.
0 Orden
Zitieren
#80
Durch SLSM hat Rosa Dagobert, unterstützt von Barks Fakten, ganz neu "beleuchtet"! Außerdem ist es die von den Fans am Meisten bevorzugte Variante.
Wer hat den Schwarzen Ritter erschaffen?
Wer hat Abenteuergeschichten von Barks vortgesetzt?
Klar, nicht alle mögen Don, es ist auch nicht schlimm wenn man es nicht tut aber ich mag seine GeschichtenGreenie!
D.O.N.A.L.D.
(Deutsche Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen