Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Peter Daibenzeiher
#1
Peter Daibenzeiher ist mein Lieblingsübersetzer. Er übersetzt die meisten Don Rosa-Comics und bringt immer sehr viel Witz und Wortspiele ein (das meiste aus dem Projekt S.U.F.F. ist wohl von ihm). Wie findet ihr ihn? Habt ihr Beispiele für besonders tolle "Werke" von ihm?
Greenie
0 Orden
Zitieren
#2
Wie ich schon in Künstlervergleiche sagte, ist Daibenzeiher in der Rangliste auf Platz 2, dicht gefolgt aber von Michael Bregel.

Sein Wortwitz ist manchmal echt klasse, der oftmals eine Geschichte noch "retten" kann oder das Tüpfelchen auf dem i setzt. Gut

Aber irgendwie ist mir jetzt schon öfter aufgefallen, dass er den Neffen eine zu heftige Jugendsprache in den Mund legt. Zum Beispiel in "Die Krone der Kreuzritter" (speziell im ersten Teil) ist das mMn der Fall. War auch nicht das einzige mal, das mir das aufgefallen ist. Find ich jedenfalls nicht so toll. Sprachlos

Ist euch eigentlich schon aufgefallen, dass er sehr häufig nur einen Punkt benutzt, anstatt einem Ausrufezeichen (wie das ja bei vielen Sätzen üblich ist)? Ist mir neulich wieder mal aufgefallen, setzt glaube ich fast so viele Punkte wie kein anderer Übersetzer. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#3
So! Und wer jetzt behauptet, dass Daibenzeher nicht reimt sollte sich mal "Reif für die Bühne" von William Van Horn durchlesen. Das wurde auch von Daibenzeher übersetzt, und darin reimt man sich zu Tode Greenie .

Peter Daibenzeher schrieb:Wer nicht bereit in dunkler Nacht,
eh Dämmerung hat der Tag gebracht,
der greift, der heischt sein Glücke nimmer
und bleibt ein kleines Licht für immer...

...Doch drückt, doch drängt, doch geißelt euch
des Tages raue Last
so denkt an euer trautes Heim
wo wartet Ruh und Rast

Übrigens die Antwort von Tick, Trick und Track darauf ist auch ganz witzig
Zitat:Sondert der einen Schwachsinn ab. - Stammt wahrscheinlich alles aus dem Stück in dem er auftritt. - Wer das gedichtet hat kann nicht ganz dicht sein.
Alles in allem ist Daibenzeher der beste zurzeit lebende, deutschsprachige Übersetzter. Meiner Meinung ist er fast gleich gut wie Erika Fuchs.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#4
In der Geschichte Reimt er noch viel mehr, z.B.:
Oh welch' Glück
ihr seid zurück
wie lang hat nicht geruht mein Blick
auf euren zarten Wangen
wie war mein Herz am BangenGreenie

oder:
Lebt wohl,
missdeutet nicht als tränen
den Tau in meinem Blick
gehet nun, oh gehet
und schauet nicht zurückGreenie

(Das musste der vollständigkeit halber noch seinGreenie)
Greenie
0 Orden
Zitieren
#5
Doe Versesind wirklich ein sehr gutes Beispiel. Daibenzeiher ist einfach einzigartig! Viele Geschichten wären wohl icht so gut, wenn es ihn nicht gäbe.
@313er: Das mit den Punkten ist mir noch nie aufgefallen, so genau studiere ich die Sätze dann auch wieder nicht.
Oliver Kahn - Ein Titan geht, eine Legende bleibt!
<center>[Bild: ajv6-6.gif][Bild: ajv6-8.png]</center>
0 Orden
Zitieren
#6
Duckling schrieb:@313er: Das mit den Punkten ist mir noch nie aufgefallen, so genau studiere ich die Sätze dann auch wieder nicht.
Das machen wohl die wenigstenNerv, wenn ich einen Comic lese, dann will ich (meistens) nicht die Übersetzung studieren sondern den Comic geniesenFrech
Greenie
0 Orden
Zitieren
#7
Dabenzeihers Übersetzungen stehen denen von Dr. Erika Fuchs mMn in keinem Fall nach!
Viel mehr kann ich dazu nicht sagen...
Auf jeden Fall sind aber beide deutlich besser als so mancher unbekannte, da der Text sehr locker rüberkommt, nicht als hätte sich da ein Spiegel-Journalist dran vergriffen...
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren
#8
Ich kann gar nicht verstehen, wie man so viel Humor haben kann, wie Daibenzeiher, der ist eigentlich ein perfekter Komödiant.
Greenie
0 Orden
Zitieren
#9
maddis schrieb:Dabenzeihers Übersetzungen stehen denen von Dr. Erika Fuchs mMn in keinem Fall nach!
Viel mehr kann ich dazu nicht sagen...
Auf jeden Fall sind aber beide deutlich besser als so mancher unbekannte, da der Text sehr locker rüberkommt, nicht als hätte sich da ein Spiegel-Journalist dran vergriffen...

Ich denke, Daibi und Fuchs kann man schlecht vergleiche, da ihr Humor irgendwie unterschiedlich ist. Aber sie sind beide klasse, auch wenn ich Daibi einen Tick besser finde!
Oliver Kahn - Ein Titan geht, eine Legende bleibt!
<center>[Bild: ajv6-6.gif][Bild: ajv6-8.png]</center>
0 Orden
Zitieren
#10
Ich finde Daibenzeiher und Fuchs genial, letztere noch etwas besser.
0 Orden
Zitieren
#11
Da schließ ich mich an!
0 Orden
Zitieren
#12
1. Dr. Fuchs
2. Bregel
3. Walter...

und Daibenzeiher ist mir, wie schon erwähnt, einfach zu modern. Es ist ein Genuß, wenn man Fuch'she Übersetzungen ließt und aus der Neffen Münder Schiller und Goethe anstatt Anglizismen "ließt". Und Bregel ist einer der Übersetzer, der Dr. Fuchs in der Qualität am nähesten kommt.
Ik bün juun Gott. Ik heff jo ruthålt ut de Slaveree. Ik heff ålltied wat to seggen. Dat gifft nix, wat hölder is as ik.
Un wenn du dat nich glöven deihst, ward ik di up den Kösterkamp afmurksen. Denn ik bün dat Riek un de Knööv un de Herelkheid. Dorup en Klötenköm - Proost!   Mhhh


0 Orden
Zitieren
#13
313er schrieb:Ist euch eigentlich schon aufgefallen, dass er sehr häufig nur einen Punkt benutzt, anstatt einem Ausrufezeichen (wie das ja bei vielen Sätzen üblich ist)?

Das ist keine Daibi-Eigenheit, sondern eine allgemeine Richtlinie von Joachim. Sätze sollen nur dann ein Ausrufezeichen bekommen, wenn sie auch wirklich gerufen werden. Ansonsten hat da ein Punkt zu stehen.
0 Orden
Zitieren
#14
Finde ich gut von Joachim, ich hab noch viele Comics in Erinnerung, bei denen praktisch keder Satz mit nem Ausrufezeichen aufhört und das hat mich auch schon oft gewundert.
Greenie
0 Orden
Zitieren
#15
Ihr achtet auf so was???
0 Orden
Zitieren
#16
Jano schrieb:Das ist keine Daibi-Eigenheit, sondern eine allgemeine Richtlinie von Joachim. Sätze sollen nur dann ein Ausrufezeichen bekommen, wenn sie auch wirklich gerufen werden. Ansonsten hat da ein Punkt zu stehen.
Interessant, danke für die Info! (oder wäre hier doch ein Punkt angebrachter gewesen? Greenie)
Ist mir vor allem nur im Gegensatz zu den Penndorf-Übersetzungen in den alten LTBs aufgefallen...

@Dago: Ja, Bregel wird mMn ein wenig unterschätzt. Er kommt oft durchaus an Daibenzeiher-Niveau ran.
Einige "Ausflüge" von Daibenzeiher in die Jugendsprache sind mir auch schon aufgefallen, bemerke ich jedenfalls nicht so oft und solange die Wörter sich einigermaßen im Rahmen halten störe ich mich nicht großartig daran. Und trotzdem schätze ich ihn für seinen manchmal wirklich sensationellen Wortwitz.

Susanne Walter ist mir bis jetzt eigentlich nicht sonderlich positiv aufgefallen, hab aber in der letzten Zeit wenig von ihr gelesen, außerdem übersetzt sie ja so weit ich weiß viel Kaschperl-Micky.
Allgemein finde ich das Übersetzer-Team sehr gut - zugegeben fehlt mir da etwas der Vergleich, aber zumindest verglichen mit den Übersetzungen von Penndorf, die mir allgemein nicht so gefallen. So gefallen mir auch Joachim Stahls, Arne Voigtmanns und Jano Rohleders (Schleimer) Übersetzungen sehr gut und die beiden neueren Übersetzer Gerd Syllwasschy und Harry Nützel haben auf mich bisher einen guten Eindruck gemacht (kann ich nicht richtig beurteilen, da ich ja die Micky Maus nicht mehr sammle).
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#17
Ich kenn mich gar nicht so mit den Übelsetzern aus. Mich interessieren die auch wenig. Aber ich habe am Wochenende meinen ersten Onkel Dagobert Band von Don Rosa gelesen - Die Suche nach der verlorenden Bibliothek - übersetzt von Daibi. War sehr, sehr lustig seine Übersetzungen. Das ist bei Rosa-Stories irgendwie immer so. Dort kann man sich immer ablachen...
Zitieren
#18
(26.08.2008, 18:35)Lavaking schrieb: Ich kenn mich gar nicht so mit den Übelsetzern aus.

"Übelsetzer"? Muß ich mir merken! Greenie
0 Orden
Zitieren
#19
Ich krame diesen nun fast 5 Jahre lang unbenutzt rumstehenden Thread einfach mal hervor. Beim Blick auf den Inducks-Eintrag zu Daibenzeiher hab ich fest gestellt, dass eigentlich kaum noch Neues von ihm erscheint. Zwar sind hier auch 2013 viele Geschichten angegeben, aber das sind alle nur Nachdrucke, sie wurden also schon Jahre vorher übersetzt. Wenn ich mich nicht verschaut hab, ist Motas "Siehst du mich?" in TGDD 301 die letzte von Daibenzeiher übersetzte Geschichte. Und das Heft ist ja immerhin von Juni 2012.
Entweder hat sich Daibenzeiher also auf die LTBs spezialisiert (wo die Übersetzer ja leider nicht angegeben werden) oder er nimmt eine Auszeit bzw. ist gar nicht mehr für Ehapa aktiv. Letzteres wäre wirklich sehr schade.
Weiß da jemand was Genaueres? Vielleicht Jano oder Kasimir?
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#20
Keine Ahnung. Hat sich vielleicht auf was anderes verlegt, weil es nicht mehr so viele MM-Comics pro Monat (bzw. pro Doppelmonat) gibt. Ich hab auch schon seit Jahren keine MM-Sachen mehr bekommen, weil's noch genug andere Übersetzer gibt, die von dem Bisschen was abhaben wollen, und ich mittlerweile hauptsächlich die ECC-Sachen und gelegentlich mal eine Sonderheft-Geschichte mache. Soweit ich weiß, hat er sowieso immer schon nebenher auch andere Sachen als nur die Disneys übersetzt.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen