Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 289
#1
Erstverkaufstag: 07.06.2011

Coverpreis: 2,95 € (Österreich 3,30 €, Schweiz SFR 5,90)

Inhalt:
  • Seite 5 Onkel Dagobert - "Mit einer Schaufel voll List" - W DG 30-03 - (16 Seiten)
    Story: Carl Fallberg
    Zeichnung: Tony Strobl
    Tusche: John Liggera
    Übersetzung: Peter Daibenzeiher Teufel
    Originaltitel: Scrooge and Gyro "Hook and Crooks"
    Deutsche Erstveröffentlichung
    .

  • Seite 22 Donald Duck - "Fund im Untergrund" - D DD 28-03 - (10 Seiten)
    Story: ?
    Zeichnung: Vicar
    Übersetzung: Gerd Syllwasschy Engel
    Deutsche Erstveröffentlichung
    .

  • Seite 32 Die tollsten Leserbriefe an Donald Duck - (2 Seiten)
    .

  • Seite 34 Entenhausener Geschichte(n) Folge 183 "Don Rosa wird 60" - von Wolfgang J. Fuchs - (2 Seiten)
    .

  • Seite 36 Onkel Dagobert - "Der Schwarze Ritter sprotzt wieder" - D 2003-235 - (25 Seiten)
    Story & Zeichnung: Don Rosa
    Übersetzung: Arne Voigtmann (Inhaltsverzeichnis nennt Peter Daibenzeiher)
    Originaltitel: Uncle Scrooge "The Black Knight Glorps Again"
    Deutsche Erstveröffentlichung: MM 40-41/2004
    .

  • Seite 62 "Don Rosa im Internet" - von Wolfgang J. Fuchs - (1 Seite)
    .

  • Seite 63 Donald Duck - "Ein teurer Tropfen" - H 98193 - (4 Seiten)
    Story: Frank Jonker
    Zeichnung: Sander Gulien
    Übersetzung: Gerd Syllwasschy Engel
    Originaltitel: Donald Duck "Geldetiketten"
    Deutsche Erstveröffentlichung

Heft mit 68 Seiten, davon Comic-Anteil: 55 Seiten


Heft 290 erscheint am 05.07.2011 mit Geschichten von Strobl ("The Grounded Eagles"?), Jules Coenen ("Spoorweg in wilde westen"), Vicar (D 3169) und schon wieder Rosa ("Lebensträume").
0 Orden
Zitieren
#2
Da scheint mal wieder gut recherchiert worden zu sein. Balken Die Daibenzeiher-Angabe beim Ritter ist falsch. Die Geschichte ist und war immer schon von Arne übersetzt.
0 Orden
Zitieren
#3
Stimmt, ich erinnere mich. Und an der Verständigung zwischen den beiden verantwortlichen Redakteuren (Joachim und irgendeine Dame, wenn ich mich recht erinnere) scheint es auch zu hapern. Im nächsten Heft schon wieder ein langer Rosa und schon wieder ein alter Vicar um ein neues Klubhaus.
0 Orden
Zitieren
#4
Hm ... also soweit sich das von den Vorab-Listen, die an Egmont gehen, einschätzen lässt, ist Joachim derjenige, der die Geschichten für alle Hefte (auch die geraden) zentral bestellt.
0 Orden
Zitieren
#5
Vielleicht bringe ich das mit TGDD Spezial durcheinander.
0 Orden
Zitieren
#6
Nee, du meinst schon das Richtige. Die geraden Nummern werden von Elvira betreut, die ungeraden von Joachim. Allerdings scheint die Storyauswahl trotzdem für alle von Joachim zu stammen, er ist jedenfalls derjenige, der die Bestellungen für Dänemark schreibt.

P.S.: Worum geht's in dem Rosa-Internet-Artikel? Ich hatte eigentlich angenommen, dass in dem Juni-Heft was von dem zweistündigen Interview käme, das ich extra noch mit Don in Louisville für WJ Fuchs geführt gefilmt habe. Aber vielleicht kommt das dann auch in der nächsten Ausgabe, der Rosa-Geburtstag ist ja erst Ende Juni.
0 Orden
Zitieren
#7
(03.06.2011, 20:12)Jano schrieb: Worum geht's in dem Rosa-Internet-Artikel?

Um dich. Ein Interview mit dir. Du grinst uns sogar entgegen.

Zitat:Ich hatte eigentlich angenommen, dass in dem Juni-Heft was von dem zweistündigen Interview käme, das ich extra noch mit Don in Louisville für WJ Fuchs geführt habe.
Die Entenhausener Geschichten bringen den ersten Teil eines Interviews mit Rosa, allerdings dem Anschein nach von WJF geführt.
0 Orden
Zitieren
#8
(03.06.2011, 23:40)Brisanzbremse schrieb: Um dich. Ein Interview mit dir. Du grinst uns sogar entgegen.

LOL Oha, gut zu wissen. Greenie Mir war nicht bewusst, dass "Don Rosa im Internet" die Hauptthematik des Interviews war, da sich nur zwei von zehn Fragen oder so damit beschäftigt hatten. Balken Scheint dann wohl auf dieses Thema heruntergekürzt worden zu sein. Greenie

Zitat:Die Entenhausener Geschichten bringen den ersten Teil eines Interviews mit Rosa, allerdings dem Anschein nach von WJF geführt.

Die Fragen samt Übersetzung sind tatsächlich von ihm. "Geführt" ist hier allerdings ein dehnbarer Begriff. Zwinkern Ich hätte in meinem letzten Beitrag auch besser "gefilmt" geschrieben, durch das Gespräch geführt hat nämlich Don selbst. Fuchs hatte (Anfang der Woche, in der der Redaktionsschluss war ...) zwei Seiten an Fragen geschickt, die ich dann filmen und ihm zurückschicken durfte, weil Don in den vier Tagen keine Zeit hatte, sie schriftlich zu beantworten. Balken Don hat diese ausgedruckt, vorgelesen und gleich beantwortet. Die Arbeitsteilung sah also wie folgt aus ... Fragen/Transkription: Fuchs; Kamera/Technik: Rohleder; Moderation/Interviewer und Interviewter: Rosa. Greenie

Ich weiß nicht, wie viel von den zwei Stunden an Material tatsächlich am Ende verwendet wurde, aber sobald das Interview im Heft abgeschlossen ist, werde ich noch die vollständige Videoversion hochladen.
0 Orden
Zitieren
#9
In diesem Heft: Strobl, Vicar und Rosa.
Im nächsten Heft: Strobl, Vicar und Rosa.
Ja, da scheint es wirklich Kommunikationsprobleme zu geben. Außerdem hoff ich, dass es eine Ausnahme ist, dass diesmal keine Geschichte von Van Horn dabei ist (wie ja eigentlich in jeder ungeraden Nummer).

Was mir außerdem negativ auffällt ist die derzeitige Übersetzerauswahl: Joachim Stahl und Kasimir sind zweifelsohne sehr gute Übersetzer, aber inzwischen werden fast alle Erstveröffentlichungen von den beiden übersetzt. Weiß einer, warum das so ist?

Ich hab mal in den bereits erschienen Ausgaben in diesem Jahr nachgesehen und die Seiten der Übersetzer zusammengezählt:
Gerd Syllwasschy: 79 Seiten
Joachim Stahl: 43 Seiten
Peter Daibenzeiher: 16 Seiten
Jano Rohleder: 14 Seiten
Dr. Reinhard Schweizer: 10 Seiten

Früher war die Variation bei den Übersetzern höher. Michael Bregel hat bisher in keiner der regulären Ausgaben etwas übersetzt (sondern nur für das Cavazzano-Spezial) und auch Harry Nützel vermisse ich sehr.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#10
Wie gesagt, ich gehe hier von keinen Kommunikationsproblemen aus, da die Geschichtenbestellung meines Wissens nach zentral von Joachim erledigt wird. Zur internen Übersetzungsverteilung kann ich keine Details nennen, mir liegen da aber sowieso auch keine genauen vor. Harry Nützel scheint allerdings nicht mehr als Übersetzer aktiv zu sein. Ich mag mich täuschen, aber da die letzten von ihm abgedruckten Übersetzungen alle maximal 2008er-Codes hatten, gehe ich davon aus, dass diese noch aus früheren Zeiten übrig sind. Von mir gibt es auch noch ein paar bislang nicht veröffentlichte Texte, die zum Teil noch von 2005 stammen.

Ein zusätzliches Kriterium dürfte sein, dass mittlerweile die holländischen Geschichten nicht mehr zentral von Egmont ins Englische übersetzt und dann verteilt werden, sondern direkt aus dem Holländischen übersetzt, was u.a. eben Gerd beherrscht.

Edit: Muahahaa, gerade Heft bekommen. Als "junger Hesse" wurde ich, glaub ich, sonst auch noch nie irgendwo bezeichnet. Greenie

Edit 2: Die Story heißt im Original übrigens "The Black Knight GLORPS Again", nicht "blorps". Balken
0 Orden
Zitieren
#11
So jung bist Du ja auch gar nicht mehr...*schnell weglauf*

*abstopp* @Brisi: Die Geschichtenauswahl mit Don Rosa, hängt sicherlich mit seinem 60. Geburtstag zusammen. Das Interview wird ja auch auf zwei (oder mehr) Hefte ausgedehnt.

Das Vicar aber gleich zweimal mit einem fast identischen Plot erscheint, finde ich fragwürdig.
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#12
Das stimmt leider ebenfalls. Greenie
0 Orden
Zitieren
#13
Der Leserbrief des Monats kommt diesmal von Tadeus Morgenstern, soso. Der Name kommt mir irgendwie bekannt vor. Frech Greenie
0 Orden
Zitieren
#14
Wer ist das denn? Hä? Doofer Name. Balken
Zitieren
#15
Ist das ein Fantasiename, mich erinnert das seeeehr an Spongebob Thaddeus Tentakel und Patrick Star (dt. Stern) woher der Morgen kommt weiss ich auch nicht.
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
#16
Nee, das ist Kaczor Donald. Greenie
0 Orden
Zitieren
#17
Wenn man den Rosa schon kennt, ist die Ausgabe tatsächlich nicht so der Brüller - aber gut allemal.
Strobl ist grenzwertig. Das ist die Art von Nonsense, der mir nicht gefällt, weil es einfach doof, aber nicht parodistisch ist. Dazu das ganze märchenhafte, zu kitschig. Im TGDD geht das aber einigermassen, empfinde ich also nicht als Verschwendung.
Vicar dagegen ist schön flüssig und unterhaltsam, gediegen gezeichnet. Da wird mir ganz warm. Fröhlich
Im Leserforum gabs glücklicherweise lauter Briefe von vernünftigen Leuten, wenig von verblendeten oder unwissenden Hetzern wie sonst gerne. Auch die Entenhausener Geschichte(n) sind gelungen, so ein Interview ist um Meilen interessanter als die üblichen Fuchs'schen Banalitäten, dasselbe gilt für den zweiten Artikel.
"Der schwarze Ritter sprotzt wieder" ist vielleicht nicht so überzeugend wie frühere Geschichten von Rosa, und auch zeichnerisch nicht mehr so stilsicher, aber das ist ja sattsam bekannt. Deswegen freue ich mich über eine originalgetreue und doch meist Deutsch genug klingende Übersetzung (es gibt Storys mit mehr holprigen Passagen), das grosse Heftformat und ein Lettering, das im Vergleich zur HoF mindestens schon mal einen Schritt weiter ist: der Text füllt die Sprechblasen ganz aus (sehr wichtig für die Ästhetik!), die Schriftart ist nicht mehr ganz so filigran und die Soundwords schön eigenständig und nicht wie in der HoF die ewiggleichen orangen Klötze. Wenn man letztens Rosa vorallem und viel in der HoF gelesen hat, ist so ein DDSH-Abdruck eine unerwartete Offenbarung. Ich bin mir sicher, dass es die DRC noch besser macht.
Schlussendlich gibts einen netten, belanglosen, typisch holländischen Vierseiter.

Freuen tu ich mich auf das nächste Heft vorallem wieder wegen dem redaktionellen Inhalt samt Geschichte bezogen auf Rosa. Immer schön, wenn eine Ausgabe tatsächlich mal so stark monothematisch gehalten ist. Der Rest ist, wie dieses mal auch, nicht so spektakulär, aber dennoch interessant mit Strobl, Vicar und einem Holländer als Erstveröffentlichungen.
0 Orden
Zitieren
#18
Übersetzer: Nützel vermisse ich auch. Syllwasschy fürs TGDD ist völlig in Ordnung, Daibenzeiher wie immer zu bemüht, obwohl ihm die eigenwillige Geschichte entgegenkommt. Zum abwesenden Bregel wollt ihr ja eh keinen Kommentar von mir lesen. Frech

Strobl: Weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Anscheinend gibt's ja Leute, die sich über den Abdruck gefreut haben. Dass es sich um keinen Totalausfall handelt, dürfte vor allem Fallberg zuzuschreiben sein. Der konnte nicht schlechter als Durchschnitt.

Vicar: Kurz vor dem ausgereiften Stil, aber halt noch nicht ganz. Die Egmont-Remakes alter US-Geschichten sind meist nicht so mein Ding, so auch hier. Irgendetwas erscheint mir daran "nicht richtig", ohne dass ich das vernünftig in Worte fassen könnte.

Rosa: Die Zeichnungen wirken bereits hier im TGDD schon so außergewöhnlich klein, dass man, wenn die Geschichte dereinst im letzten HOF-Band erscheint, wohl eine Leselupe beifügen muss!
0 Orden
Zitieren
#19
Zitat:Bereits am vergangenen Dienstag (7.6.) fand das neue Donald Duck Sonderheft mit der Nummer 289 seinen Weg in die Zeitschriftenläden- einige Abonnenten erhielten es sogar schon eher. Nun wollen wir es hier nochmals kurz und bündig vorstellen...
Für einen Preis von 2,95 Euro (bzw. 3,30 Euro in Österreich und 5,90 Franken in der Schweiz) gibt es diese [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
0 Orden
Zitieren
#20
(11.06.2011, 20:19)Brisanzbremse schrieb: Rosa: Die Zeichnungen wirken bereits hier im TGDD schon so außergewöhnlich klein, dass man, wenn die Geschichte dereinst im letzten HOF-Band erscheint, wohl eine Leselupe beifügen muss!

"dereinst" = vor vier Monaten ... Balken Greenie
Ich fand's trotz der Größe noch halbwegs lesbar.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen