Hallo, Gast!
Registrieren


Umfrage: Welche der folgenden „sozialen Netzwerke“ nutzt du regelmäßig?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Facebook
2.63%
1 2.63%
WhatsApp
36.84%
14 36.84%
Instagram
5.26%
2 5.26%
Twitter
13.16%
5 13.16%
Snapchat
2.63%
1 2.63%
YouTube
39.47%
15 39.47%
Gesamt 38 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 3.25 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Soziale Medien
#1
Edit: Der Titel wurde vom Oberstwaldmeister zensiert und spiegelt in keinem Falle meine persönliche Meinung wider!

Hier mal ein Thema für etwas, was Foren wie dieses hier heutzutage zunehmend bedroht: die sogenannten „sozialen Netzwerke“. Dazu zähle ich Internet-Kommunikationsplattformen, auf denen man allgemein über kein spezielles Thema, sondern über alles bzw. einen sehr allgemein gefassten Rahmen diskutieren kann, z. B. Facebook, YouTube (für Videos), Instagram, Twitter, WhatsApp, und die Nutzer Inhalte nach Belieben hochladen können.

Darüber würde ich mit euch gerne diskutieren; dafür habe ich mir wieder einige Fragen überlegt:

Welche „sozialen Netzwerke“ nutzt ihr? (Umfrage)

Warum nutzt ihr die oben angekreuzten „sozialen Netzwerke“?
Welche Vorteile haben sie denn?
Wie oft nutzt ihr sie? Seid ihr ständig erreichbar?
oder
Warum nutzt ihr die obigen „sozialen Netzwerke“ nicht?
Welche Nachteile haben sie nämlich?

Wie findet ihr das Quasi-Monopol von Facebook und Google im Internet?
Findet ihr den derzeitigen Datenschutz auf „sozialen Netzwerken“ zufriedenstellend und gerechtfertigt?



Meine Antworten:
Welche „sozialen Netzwerke“ nutzt ihr? (Umfrage)
Ich habe einen Google-Account, der YouTube mit einschließt. Ab und zu schaue ich da mal Videos und höre Musik, aber das hält sich sehr in Grenzen. Die anderen nutze ich gar nicht.
Warum nutzt ihr die oben angekreuzten „sozialen Netztwerke“? Welche Vorteile haben sie denn?
Da es bei YouTube so gut wie alles an Musik gibt und eigentlich nur dort Videos zu Euro Truck Simulator 2  existieren. Frech
oder
Warum nutzt ihr die obigen „sozialen Netzwerke“ nicht? Welche Nachteile haben sie nämlich?
Das ganze Facebook-Unternehmen meide ich – allen voran WhatsApp: Die Gründe habe ich auch bereits genannt:
– Quasi-Monopol von Facebook im Bereich der digitalen Kommunikation
– Rechtliche Barrieren (theoretisches Mindestalter 16 Jahre; Zustimmung aller Kontakte im Adressbuch vor Installation erforderlich)
– Speicherung massenhafter personenbezogener Daten (Onlinestatus, Adressbuch, Gerätedaten ...)
– kaum Möglichkeiten zum Widerspruch oder zur Kontaktaufnahme
– Ende-zu-Ende-Verschlüsselung durch Close-Source-Code nicht überprüfbar; lange Zeit gar keine Verschlüsselung
– Inhaltliche Mängel; andere Apps (die ich aber auch nicht nutze, da alle ja nur WhatsApp haben) können dasselbe mindestens genauso gut!
– Vermutlich bald Werbung
– Unehrlichkeit (lange Zeit kein gesetzkonformes Impressum)

Und auch sonst bin ich vom Konzept der meisten „sozialen Netzwerke“ nicht begeistert. Schön, irgendjemand „postet“ irgendetwas Uninteressantes aus seinem ach so fantastischem Leben und darunter werden irgendwelche niveaulosen Kommentare geschrieben – da besuche ich doch lieber dieses Forum. Besonders die Leute, die ständig überall erreichbar sein wollen, bemitleide ich.
Wie findet ihr das Quasi-Monopol von Facebook und Google im Internet?
Blöde Frage, was soll ich dazu sagen? Natürlich finde ich das auch nicht gut, weshalb es für mich ein gewichtiges Argument gegen die Nutzung darstellt.
Findet ihr den derzeitigen Datenschutz auf „sozialen Netzwerken“ zufriedenstellend und gerechtfertigt?
Nö. Nö, nö, nö.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
2 Orden
Zitieren
#2
Warum nutzt ihr die oben angekreuzten „sozialen Netzwerke“?
Nun, weil sie praktisch sind und man sie einfach nutzen kann. Aber wegen der Comicschau vor allem, so kann man sich auch schneller informieren, auch wenn das nicht immer gut ist. Fernsehen gefällt mir schon viel besser. Aber manches läuft da einfach nicht.


Welche Vorteile haben sie denn?
Man kann sich viel schneller informieren, im Fernsehen dauert das länger, bis was zustande kommt. Hat dann aber auch oft mehr Qualität dort im Fernsehen, zumindest bei ARD und ZDF, RTL jetzt nicht so, weil ich das sowieso nicht unterstütze.


Wie oft nutzt ihr sie? Seid ihr ständig erreichbar?
Nein, nie trifft es eher. Foren finde ich generell besser, aber leider, wie du ja sagst, sind diese momentan nicht so beliebt und man findet selten noch Aktive, die einen auch interessieren. Leider.


oder
Warum nutzt ihr die obigen „sozialen Netzwerke“ nicht?
Ich finde Facebook richtig schlecht, man sollte schon nicht so auf die Daten der Anderen schei***, wie sie es da tun. Da bringt auch die neue Werbung nichts, wo sie sich entschuldigen wollen.


Welche Nachteile haben sie nämlich?
Sie zerstören die Menschlichkeit und die wertvolle Zeit, sie plündern unsere Aufmerksamkeit und verblöden. Es gibt insgesamt sicher mehr Nachteile als Vorteile.


Wie findet ihr das Quasi-Monopol von Facebook und Google im Internet?

Schlecht, es kann gar nicht mehr Konkurrenz aufgebaut werden, da die Riesen alles kaufen oder platt machen. Vor allem die beiden Kanidaten hier stehen ja ständig vor Gericht wegen allem Möglichen, ob Datenmissbrauch oder auch Machtausnutzung. Das ist sicher nichts besonders Tolles. Ich unterstütze aber eher Google als Facebook, da letzterer Verein einfach die schlechteste von allen ist.


Findet ihr den derzeitigen Datenschutz auf „sozialen Netzwerken“ zufriedenstellend und gerechtfertigt?
Nö, nö, nö, nö. Hier werden mal wieder immer nur die Kleinen getroffen, da die Großen ja bestechen und sich gut rausreden können. Es hat sich viel zu wenig getan, als es als erfolgreich zu bezeichnen.
<Hier könnte Ihr Text stehen! Jetzt offiziell werben und ganz sicher Millionen verdienen mit Teletext!>
Zitat by Bastbra Duck
COMICSCHAU - Die Seite für Comic-Fans & Mehr
0 Orden
Zitieren
#3
Warum nutzt ihr die oben angekreuzten sozialen Netzwerke?
YouTube: Es gibt ein paar Webvideoporduzenten, die echt gute Videos machen. Zum Beispiel Julien Bam, Phil Laude, WALULIS und so weiter. Ich kann hier vielleicht mal ein paar Links zu besonders guten Videos posten. Außerdem gucke ich mir dort auch oft Fernsehsendungen ("Neo Magazin Royale", "extra 3", "heute-show" [auch wenn das zum Teil etwas oberflächlich ist]) an, weil wir keinen Fernseher besitzen.
WhatsApp: Einfachster Kommunikationsweg. Außerdem benutzen das die meisten Freunde auch.
Twitter: Von einzelnen Personen lese ich mir regelmäßig die Tweets durch. Manchmal sind lustige Sprüche dabei, manchmal ein lustiges Foto/ein lustiger Cartoon, manchmal gelangt man so zu interessanten Informationen.

Zitat:Und auch sonst bin ich vom Konzept der meisten "sozialen Netzwerke“ nicht begeistert. Schön, irgendjemand „postet“ irgendetwas Uninteressantes aus seinem ach so fantastischem Leben und darunter werden irgendwelche niveaulosen Kommentare geschrieben – da besuche ich doch lieber dieses Forum.

Na ja - die Shoutbox hier im Forum ist auch nichts Anderes. Ich schreibe dort ja auch manchmal etwas aus meinem ach so fantastischem Leben, in der Hoffnung, dass das jemand lustig findet. Außerdem kommt es auf die jeweilig Person an, ob der Kommentar uninteressant oder niveaulos ist. Meistens ist es ja wirklich so, aber es gibt auch Ausnahmen. Wenn man Instagram benutzt, um dort ganz selbstdarstellerisch Halbnacktbilder zu posten, ist es wirklich niveaulos (uninteressant vielleicht nicht), aber wenn man dort beispielsweise einen einseitigen Comic hochläd, finde ich das schon ziemlich sinnvoll. Es kommt also darauf an, wie man es nutzt.

Zitat:Man kann sich viel schneller informieren, im Fernsehen dauert das länger, bis was zustande kommt.
Warum besuchst du nicht einfach die Homepages von Printmedien?

Welche Vorteile haben sie denn?
YouTube dient rein zur Unterhaltung. Twitter, um Sichtweisen anderer Personen zu politischen Themen zu erfahren. WhatsApp, um sich Hausaufgaben hin- und herzuschicken.

Wie oft nutzt ihr sie? Seid ihr ständig erreichbar?
YouTube und Twitter jeden oder jeden zweiten Tag. WhatsApp vielleicht zwei- bis dreimal pro Woche. Ständig erreichbar bin ich nicht.

Warum nutzt ihr die obigen „sozialen Netzwerke“ nicht?
Facebook: https://www.youtube.com/watch?v=kqLGcKh4FsY&t=205s
Instagram: Ich habe nicht das Bedürfnis, Bilder von mir im Netz hochzuladen.
Snapchat: Interessiert mich einfach gar nicht. Balken

Welche Nachteile haben sie nämlich?
Hab ich eben schon erklärt.

Wie findet ihr das Quasi-Monopol von Facebook und Google im Internet?
Natürlich nicht gut. Aber was soll man dagegen unternehmen? Gegen den Netzwerkeffeckt kommt man nicht an.

Findet ihr den derzeitigen Datenschutz auf sozialen Netzwerken zufriedenstellend und gerechtfertigt?
Ich kenne mich damit nicht groß aus, schätze aber, meine Meinung wäre, würde ich mich informieren, nein.

Vielleicht gehe ich auf spezielle Themen irgendwann später noch einmal genauer ein.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#4
(18.07.2018, 20:12)Floyd Moneysac schrieb: (...) weil wir keinen Fernseher besitzen.
Echt? Heutzutage keinen Fernseher zu besitzen, ist eine Seltenheit. (Rundfunkbeitrag muss ja schließlich trotzdem gezahlt werden. Frech) Darf ich fragen, wieso nicht?

Zitat:WhatsApp: Einfachster Kommunikationsweg.
Würde ich nicht sagen; es gibt viele andere Nachrichten-Apps, die auch ebenso „einfach“ zu bedienen sind. Und die meisten sind auch schon in deinem Alter legal nutzbar.

Zitat:Außerdem benutzen das die meisten Freunde auch.
Das ist in der Tat das meines Erachtens einzige Argument für WhatsApp: Dass es so viele nutzen und fast jeder darüber erreichbar ist. Das kann man aber auch wieder als Nachteil sehen, da Facebook dann über fast alle Personen Daten sammeln kann.


Zitat:Facebook: https://www.youtube.com/watch?v=kqLGcKh4FsY&t=205s
Ich habe mir zwar nicht das Video angeschaut, aber ist dein einziger Grund, Facebook nicht zu nutzen, wirklich, dass die Nutzerahlen tendenziell leicht fallen? Was genau hat denn die Benutzung eines Mediums mit der Nutzeranzahl zu tun? Auf Facebook sind immer noch Millionen mehr Nutzer aktiv als in diesem Forum, welches du trotzdem nutzt. Datenschutz etc. fände ich ein plausibles Argument, aber das kann ich nicht nachvollziehen.

Zitat:Gegen den Netzwerkeffeckt kommt man nicht an.
Was ist denn der Netzwerkeffekt? (Ich sehe mir nicht gerne Videos an, bei dem nach jedem Teilsatz geschnitten wird.)

Zitat:Ich kenne mich damit nicht groß aus, schätze aber, meine Meinung wäre, würde ich mich informieren, nein.
Was heißt „würde ich mich informieren“? Du MUSST dich ja bereits informiert haben, wenn du WhatsApp nutzt und den Datenschutz- und allgemeinen Geschäftsbedingungen zugestimmt hast. Daher MUSST du auch wissen, was die alles mit deinen Daten machen. Wusstest du zum Beispiel, dass du dich schon strafbar machst, wenn du WhatsApp installierst und Freunde in deiner Kontaktliste hast, von denen du keine ausdrückliche Erlaubnis hast, dass die App dein Adressbuch regelmäßig hochlädt? Allein dieses Verhalten, zu wissen, wer wann wo mit wem kommuniziert, ist gefährlich und sollte schleunigst gestoppt werden!
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#5
(19.07.2018, 11:09)Topolino schrieb:
(18.07.2018, 20:12)Floyd Moneysac schrieb: WhatsApp: Einfachster Kommunikationsweg.

Würde ich nicht sagen; es gibt viele andere Nachrichten-Apps, die auch ebenso „einfach“ zu bedienen sind. Und die meisten sind auch schon in deinem Alter legal nutzbar.

Diese Nachrichten-apps, die du meinst, benutzt dann wahrscheinlich keiner. Frech
0 Orden
Zitieren
#6
„Keiner“ ist deutlich untertrieben, aber im Vergleich ist der Anteil schon gering. Hier mal die Zahlen aus dem Google-Play-Store: (Leider gibt es da nur sehr grobe Unterteilungen ...)

Hangouts – 1+ Mrd. (Anm.: Auf Android vorinstalliert und unentfernbar!)
WhatsApp – 1+ Mrd.
Telegram – 100+ Mio.
kik – 100+ Mio.+
Signal – 5+ Mio.
Threema – 1+ Mio. (Anm.: kostenpflichtig)


Aber wenn niemand überhaupt wechseln will, dann wird sich an der Stellung von WhatsApp als Nummer Eins mit DEUTLICHEM Vorsprung (über 50 Milliarden gesendete Nachrichten pro Tag) wohl so schnell nichts ändern. Ich verstehe nicht, was daran so schlimm ist, einfach noch eine andere Nachrichtenapp parallel installiert zu haben.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#7
Also bei meinem momentanen Handy (Samsung Galaxy J5) war Hangouts nicht vorinstalliert, nur bei meinem alten (Samsung Galaxy S3) war es schon installiert, aber entfernbar!
0 Orden
Zitieren
#8
(19.07.2018, 11:09)Topolino schrieb:
(18.07.2018, 20:12)Floyd Moneysac schrieb: (...) weil wir keinen Fernseher besitzen.
Echt? Heutzutage keinen Fernseher zu besitzen, ist eine Seltenheit. (Rundfunkbeitrag muss ja schließlich trotzdem gezahlt werden. Frech) Darf ich fragen, wieso nicht?

Meine Mutter möchte nicht, dass ich den ganzen Tag RTL-II-Doku-Soaps gucke. Frech
Spaß beiseite: Einen Fernseher im Wohnzimmer stehen zu haben, verführt dazu, seinen eigentlichen Hobbys nicht nachzugehen und unkreativ zu werden.

Zitat:
Zitat:WhatsApp: Einfachster Kommunikationsweg.
Würde ich nicht sagen; es gibt viele andere Nachrichten-Apps, die auch ebenso „einfach“ zu bedienen sind. Und die meisten sind auch schon in deinem Alter legal nutzbar.

Mit "einfach" meinte ich, dass man quasi mit jedem chatten kann, weil eben jeder WhatsApp besitzt. Die anderen Nachrichten-Apps benutzt, wie DD34 schon sagte, keiner meiner Klassenkameraden.

Zitat:
Zitat:Facebook: https://www.youtube.com/watch?v=kqLGcKh4FsY&t=205s
Ich habe mir zwar nicht das Video angeschaut, aber ist dein einziger Grund, Facebook nicht zu nutzen, wirklich, dass die Nutzerahlen tendenziell leicht fallen? Was genau hat denn die Benutzung eines Mediums mit der Nutzeranzahl zu tun? Auf Facebook sind immer noch Millionen mehr Nutzer aktiv als in diesem Forum, welches du trotzdem nutzt. Datenschutz etc. fände ich ein plausibles Argument, aber das kann ich nicht nachvollziehen.

Hä? Skippe mal bis Minute 06:16.

Zitat:
Zitat:Gegen den Netzwerkeffeckt kommt man nicht an.
Was ist denn der Netzwerkeffekt? (Ich sehe mir nicht gerne Videos an, bei dem nach jedem Teilsatz geschnitten wird.)

Schau dir das Video an, dann weißt du es. Und es wird nicht nach jedem Teilsatz geschnitten (auch wenn ich nicht verstehe, was überhaupt daran so schlimm ist).

Zitat:
Zitat:Ich kenne mich damit nicht groß aus, schätze aber, meine Meinung wäre, würde ich mich informieren, nein.
Was heißt „würde ich mich informieren“? Du MUSST dich ja bereits informiert haben, wenn du WhatsApp nutzt und den Datenschutz- und allgemeinen Geschäftsbedingungen zugestimmt hast. Daher MUSST du auch wissen, was die alles mit deinen Daten machen. Wusstest du zum Beispiel, dass du dich schon strafbar machst, wenn du WhatsApp installierst und Freunde in deiner Kontaktliste hast, von denen du keine ausdrückliche Erlaubnis hast, dass die App dein Adressbuch regelmäßig hochlädt? Allein dieses Verhalten, zu wissen, wer wann wo mit wem kommuniziert, ist gefährlich und sollte schleunigst gestoppt werden!

Du gehörst jetzt echt zu den Leuten, die denken, man läse sich die Datenschutz- und Geschäftsbedingungen durch? Frech

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#9
(19.07.2018, 11:09)Topolino schrieb: Was ist denn der Netzwerkeffekt? (Ich sehe mir nicht gerne Videos an, bei dem nach jedem Teilsatz geschnitten wird.)

Jetzt würde sogar ich gerne auf diese Google's-doch-Seite verlinken, wenn ich die URL wüsste. Stattdessen: https://neunetz.com/2010/04/02/zweiseiti...erkeffekte
Meine Ernennung zum E.I.G.E.N.L.O.B.

"Da ergiebt sich, daß Moral-Predigen leicht, Moral-Begründen schwer ist." (Arthur Schopenhauer)
0 Orden
Zitieren
#10
(19.07.2018, 14:43)Floyd Moneysac schrieb: Spaß beiseite: Einen Fernseher im Wohnzimmer stehen zu haben, verführt dazu, seinen eigentlichen Hobbys nicht nachzugehen und unkreativ zu werden.
Wirklich? Und du meinst ernsthaft, dass Smartphones nicht den gleichen Effekt haben?
Wir haben einen (Röhren-)Fernseher, der jedoch auch nur an Abenden eingesetzt wird. Zur Zeit sehe ich wirklich sehr wenig fern, überwiegend wohl die Poirot-Serie.

Zitat:Mit "einfach" meinte ich, dass man quasi mit jedem chatten kann, weil eben jeder WhatsApp besitzt. Die anderen Nachrichten-Apps benutzt, wie DD34 schon sagte, keiner meiner Klassenkameraden.
Wirklich? Alle aus deiner Klasse, die WhatsApp besitzen (wie viele sind das eigentlich? [Bei uns sind es immerhin 17 von 20. Kaum zu glauben, dass das noch unter dem Durchschnitt (siehe S. 63) ist!]) nutzen ansonsten keine andere Nachrichtenapplikation? Unglaublich, wie man so intolerant und starrköpfig darauf beharren kann.

Zitat:Hä? Skippe mal bis Minute 06:16.
Wieso verlinkst du dann das Video bei 3:25 Minuten, wenn du die Stelle ab 6:16 Minuten meinst? Frech
Jedenfalls halte ich auch dieses Argument für schwach – viele Nutzer laden uninteressante Inhalte hoch. Na und? Das heißt ja nicht gleich, dass es alle tun? Ich kann immer noch mit ausgewählten „Freunden“, die qualitativ hochwertige Inhalte einstellen, kommunizieren.
(Nur, um das nochmal klarzustellen: Ich bin auch gegen Facebook.)

Zitat:Und es wird nicht nach jedem Teilsatz geschnitten (auch wenn ich nicht verstehe, was überhaupt daran so schlimm ist).
Gefühlt aber schon. / Das ist ganz einfach nervig. Außerdem erweckt es den Eindruck, dass dieser „Klengan“ nicht mal einen Satz frei vortragen kann, ohne dabei unterbrechen zu müssen.

Zitat:Du gehörst jetzt echt zu den Leuten, die denken, man läse sich die Datenschutz- und Geschäftsbedingungen durch? Frech
Um ehrlich zu sein, lese ich mir das auch nicht immer durch. Aber gerade wenn ich ein persönliches Datum (hier: Klarname) preisgebe, schaue ich mir das an. Und vor allem, wenn ich weiß, dass die App zu einem bestimmten Unternehmen namens Facebook gehört, sollte man sich das zumindest durchlesen. Wenn die Leute das wirklich täten, nützten auch viel weniger WhatsApp.
Von dir hätte ich jedoch erwartet, dass du dir das durchgelesen hast Zwinkern. Daher: https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#11
Bei Apple hast du die Probleme oft nicht, du bist frei in deiner Entscheidung, wenn du z.B. Nachrichten nicht magst, dann schmeißt du es eben einfach runter. Genauso wie andere Apps, es werden immer nur die best-komperativen vorinstalliert. Auch wenn die mal nicht von Apple sind. Aber für diesen Service legst du auch gut und gerne mal mehr Geld auf den Tisch.
<Hier könnte Ihr Text stehen! Jetzt offiziell werben und ganz sicher Millionen verdienen mit Teletext!>
Zitat by Bastbra Duck
COMICSCHAU - Die Seite für Comic-Fans & Mehr
0 Orden
Zitieren
#12
Also was Apple angeht: https://listverse.com/2013/05/23/9-signs...rvillains/
Meine Ernennung zum E.I.G.E.N.L.O.B.

"Da ergiebt sich, daß Moral-Predigen leicht, Moral-Begründen schwer ist." (Arthur Schopenhauer)
0 Orden
Zitieren
#13
(20.07.2018, 08:11)Bastbra Duck schrieb: Bei Apple hast du die Probleme oft nicht, du bist frei in deiner Entscheidung, wenn du z.B. Nachrichten nicht magst, dann schmeißt du es eben einfach runter.
Hä? Nachrichten (meinst du SMS?) lassen sich doch immer irgendwie löschen?

Zitat:Genauso wie andere Apps, es werden immer nur die best-komperativen vorinstalliert. Auch wenn die mal nicht von Apple sind. Aber für diesen Service legst du auch gut und gerne mal mehr Geld auf den Tisch.
Du meinst, du bezahlst so viel dafür, dass so wenige Apps vorinstalliert sind? Frech
Klingt ziemlich banal, da „roote“ ich lieber mein Android-Gerät.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
1 Orden
Zitieren
#14
Sehr interessantes Thema!

Warum nutzt ihr die oben angekreuzten „sozialen Netzwerke“?
Über WhatsApp kann man mit den meisten Leuten in Kontakt bleiben.
Instagram benutzt auch fast jeder, den ich kenne, man kann sich anschauen, was Freunde und Bekannte so machen (und hat somit auch mehr Gesprächsstoff, oder halt Themen über die man chatten kann), es gibt eine unheimlich große Meme-Community und es gibt dort die größte Herrenstil-Community, die ich kenne (ohne Witz, für Styleinspiration ist das eine Goldgrube!). Außerdem kann ich als egozentrischer Poser allen meine tollen selbstdarstellerischen Fotos unter die Nase halten. Frech
Snapchat ist ziemlich praktisch, wenn man etwas sieht, dass einen an eine bestimmte Person erinnert, oder an etwas, was man mit dieser Person erlebt hat. Dann kann man das direkt "snappen".
YouTube ist mein TV-Ersatz seit ich 12 bin. Seit ca. einem Jahr nutze ich es außerdem zur Information über historische Ereignisse, Philosophie oder Politik.
Welche Vorteile haben sie denn?
YouTube hat eine unglaublich große Diversität an Meinungen, Sichtweisen und Unterhaltungsformen. Während der eine 2-minütige Videos macht, die nur für einen kurzen Lacher da sind, macht der andere 30-minütige Videos, die einen über ein bestimmtes Thema aufklären. Bei über 100 Abonnements hat man da immer viel Auswahl und kann sich das raussuchen, was einem gerade gefällt. Außerdem kann man die "Gefällt-mir-Liste" von anderen stalken um zu wissen, was die so mögen und gerne schauen *ähem* Floyd *ähem* Balken
Wie oft nutzt ihr sie? Seid ihr ständig erreichbar?
Ich benutze die eigentlich alle sogut wie jeden Tag (außer Snapchat). Bei WhatsApp bin ich aber in letzter Zeit auch öfter mal durchgehend online, weil meine Freundin für ein halbes Jahr in Argentinien ist und es wegen der Zeitverschiebung sehr schwierig ist zu telefonieren oder zu chatten.
Warum nutzt ihr die obigen „sozialen Netzwerke“ nicht?
Facebook ist mir einfach zu langweilig Balken und es benutzen nur alte Leute...
Twitter habe ich früher mal öfter benutzt, mittlerweile ist mir das aber zur politischen Meinungsbildung zu oberflächlich. Da gucke ich lieber ein fundiertes Video auf YouTube.
Welche Nachteile haben sie nämlich?
WhatsApp und Instagram natürlich, dass sie zu Facebook gehören, und das eine riesige Datenkrake ist, YouTube gehört zu Google, der auch nicht unbedingt die unbelastetste Firma ist. Und ich habe tatsächlich schon mal darüber nachgedacht, Signal zu benutzen, aber das benutzt halt wirklich sonst niemand.
Wie findet ihr das Quasi-Monopol von Facebook und Google im Internet?
Natürlich ist das nicht besonders toll, aber das das Große immer größer wird ist leider in unserem System so vorprogrammiert.
Findet ihr den derzeitigen Datenschutz auf „sozialen Netzwerken“ zufriedenstellend und gerechtfertigt?
Nein.
Ain't a thang but a chicken wang!
0 Orden
Zitieren
#15
(19.07.2018, 17:21)Topolino schrieb: Wirklich? Und du meinst ernsthaft, dass Smartphones nicht den gleichen Effekt haben?

Doch. Natürlich. Aber um cool zu sein, braucht man so etwas eben. Frech

Zitat:Wirklich? Alle aus deiner Klasse, die WhatsApp besitzen (wie viele sind das eigentlich? [Bei uns sind es immerhin 17 von 20. Kaum zu glauben, dass das noch unter dem Durchschnitt (siehe S. 63) ist!]) nutzen ansonsten keine andere Nachrichtenapplikation? Unglaublich, wie man so intolerant und starrköpfig darauf beharren kann.

26 SchülerInnen von 26 SchülerInnen.

Zitat:Wieso verlinkst du dann das Video bei 3:25 Minuten, wenn du die Stelle ab 6:16 Minuten meinst? Frech
Habe wahrscheinlich aus Versehen auf "Video-URL an dieser Stelle kopieren" gedrückt. Sorry.

Zitat:Gefühlt aber schon. / Das ist ganz einfach nervig. Außerdem erweckt es den Eindruck, dass dieser „Klengan“ nicht mal einen Satz frei vortragen kann, ohne dabei unterbrechen zu müssen.
Warum soll das nervig sein? Und dass du dasselbe schwache Argument wie @313er vor einiger Zeit benutzt, zeigt, dass es dir doch nur "ums Prinzip" geht.

Zitat:Von dir hätte ich jedoch erwartet, dass du dir das durchgelesen hast Zwinkern.

Soviel Nerd bin ich nun auch wieder nicht. Frech

Zitat:Außerdem kann man die "Gefällt-mir-Liste" von anderen stalken um zu wissen, was die so mögen und gerne schauen *ähem* Floyd *ähem* Balken
Was kann ich dafür, dass die "Videos, die ich mag"-Playlist bei manchen mit dem Verlauf übereinstimmt. Frech

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#16
(30.07.2018, 15:17)Floyd Moneysac schrieb: Doch. Natürlich. Aber um cool zu sein, braucht man so etwas eben. Frech
Ich sehe keinen Grund, „cool“ zu sein.
Übrigens hat mein „Smartphone“, das ich mal widerwillig zu Weihnachten geschenkt bekam, neulich den Geist aufgegeben (es will Simkarten nicht mehr erkennen). Seitdem bin ich wieder auf ein Tastentelefon umgestiegen.

Zitat:26 SchülerInnen von 26 SchülerInnen.
Kein Kommentar.

Zitat:Warum soll das nervig sein? Und dass du dasselbe schwache Argument wie @313er vor einiger Zeit benutzt, zeigt, dass es dir doch nur "ums Prinzip" geht.
Meiner subjektiven Meinung nach ist es einfach nervig. Und ich sehe eben nun einmal keinen Grund, so etwas zu machen (es ist doch ein erheblicher Mehraufwand) – außer vielleicht falls man sich in jedem zweiten Satz verspricht ...
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#17
(30.07.2018, 15:37)Topolino schrieb:
(30.07.2018, 15:17)Floyd Moneysac schrieb: Doch. Natürlich. Aber um cool zu sein, braucht man so etwas eben. Frech
Ich sehe keinen Grund, „cool“ zu sein.

Na ja - ich habe halt keine Lust, der unbeliebte Außenseiter zu sein. Frech

Zitat:Meiner subjektiven Meinung nach ist es einfach nervig. Und ich sehe eben nun einmal keinen Grund, so etwas zu machen (es ist doch ein erheblicher Mehraufwand) – außer vielleicht falls man sich in jedem zweiten Satz verspricht ...

Ich sehe auch keinen Grund, aber verstehe trotzdem nicht, wie das einen stören kann...

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
#18
(30.07.2018, 16:01)Floyd Moneysac schrieb: Na ja - ich habe halt keine Lust, der unbeliebte Außenseiter zu sein. Frech

Und deshalb hälst du es für richtig, dir ein „Smartphone“ inklusive WhatsApp, YouTube und Twitter anzulegen? Nur um „dazuzugehören“ mischst du beim Facebookunternehmen mit? Und wenn du den ganzen Mist, den die verbauen, nicht akzeptierst, wirst du gleich als „unbeliebte[r] Außenseiter“ angesehen?
Was für eine kranke Gesellschaft.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#19
(18.07.2018, 20:12)Floyd Moneysac schrieb: YouTube: Es gibt ein paar Webvideoporduzenten, die echt gute Videos machen. Zum Beispiel Julien Bam, Phil Laude, WALULIS und so weiter.

Wer sind denn bitte schön Phil Laude und WALULIS?? Balken
0 Orden
Zitieren
#20
(09.08.2018, 21:18)Donald Duck34 schrieb: Wer sind denn bitte schön Phil Laude und WALULIS??  Balken

Fängst du auch schon an? Balken

http://www.lmgtfy.com/?s=d&iie=1&q=Phil+Laude
http://www.lmgtfy.com/?s=d&q=WALULIS
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
1 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen