Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 384 – Bestechendes …
#1
[Bild: ddsh_384_l.png]


Horrorskop (D 2008-065)
Nachtwache (D 2007-310)
Wildhüter in Gefahr (deutsche Erstveröffentlichung) (S 71100) Gekürzt!
Eine Woche mit Onkel Dagobert (deutsche Erstveröffentlichung) (HC DD2007-38W) Keine EV!
Die beste Medizin (deutsche Erstveröffentlichung) (D 2016-157)
Entenhausener Geschichte(n), Folge 278
Leserforum
Auf der Schleimspur (D 2010-031)
Julia und der Schläger (D 2011-020)
Der goldene Gockel (deutsche Erstveröffentlichung) (H 2013-332)
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#2
Horrorskop: Der Titel bietet sich natürlich an, und funktioniert auch auf Deutsch prima. Die Geschichte ist eine von Halas' besseren, und Rotas Zeichnungen sind noch recht hübsch, wenn auch schon nicht mehr auf seinem absoluten Topniveau.

Nachtwache: Gut gezeichnet, aber ansonsten drei eher sinnfreie Seiten.

Wildhüter in Gefahr: Wunderbar! Eine schöne alte Geschichte, toll übersetzt (der Bär!), allerdings für meinen Geschmack etwas zu "kalt" koloriert.

Eine Woche mit Onkel Dagobert: Eine historische Kuriosität, aber Teile davon sind definitiv keine Erstveröffentlichung und der "Created 2007"-Hinweis ist einfach nicht richtig.

Entenhausener Geschichte(n): Ich bin schier aus den Latschen gekippt! Und das Grinsen über diesen Artikel wird auch noch eine Weile anhalten. Für uns CF- und FS'ler (und für mich als sporadischen Duckipedia- und neuerdings auch Bertel-Express-Mitarbeiter) eine Wohltat, die oft manchmal etwas nischenartigen Foren mal so in der Öffentlichkeit gewürdigt zu sehen. Da verzeihe ich Wolfgang J. Fuchs auch, dass er die Comicschau (okay, außer mir schreibt dort niemand mehr über Comics...) und ältere Fanseiten wie ltb-online nicht erwähnt hat. Hauptsache, es finden sich noch ein paar mehr Fans hier ein.

Leserbriefe: Schön der Wunsch nach mehr Scarpa, schön, dass im nächsten Heft mal wieder einer drin ist. Weniger schön: der Wunsch nach "Tollkühner Testflug", gerade im DuckTales-LTB 3 erschienen, was die Reducktion anscheinend auch nicht mitbekommen hat! Und Günter P. versteht offensichtlich nicht, wie DDSH oder LTB kompiliert werden. Wenn jemand nicht im DDSH erscheint, muss das nicht heißen, dass er/sie schlecht wäre, sondern nur, dass er/sie keine Comics im Heftformat produziert hat...

Auf der Schleimspur: Puh, was hat sich William Van Horn denn jetzt schon wieder ausgedacht? Einige Zeit habe ich mich wirklich veräppelt gefühlt. Dann zum Glück die heißersehnte Auflösung. Die, gekoppelt mit Gerd Sylwasschys wie immer grandiosen Übersetzung, sorgt für eine sehr gute Endnote. Immer wieder gerne!

Julia und der Schläger: Nicht schlecht, aber man merkt der Geschichte deutlich an, dass sie fürs MM-M und eine jüngere Zielgruppe entstanden ist. Ob die älteren DDSH-Leser das goutieren werden?

Der goldene Gockel: Was wie eine ganz normale Schatzsuche beginnt, wird schnell etwas seltsam und entgleist ab der Hälfte völlig. Ungewöhnlich, aber ich weiß irgendwie nicht, was ich davon halten soll.

Insgesamt wieder ein sehr gutes Heft, und für die Entenhausener Geschichte(n) gibt es ein Extralob. :)
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
1 Orden
Zitieren
#3
(15.05.2019, 10:59)Spectaculus schrieb: Eine Woche mit Onkel Dagobert: Eine historische Kuriosität, aber Teile davon sind definitiv keine Erstveröffentlichung und der "Created 2007"-Hinweis ist einfach nicht richtig.

Das steht für das Jahr der Zusammenstellung von unterschiedlichen Taliaferro-Comicstrips.
Bertel-Express-Redaktionsforum

Liste aller Zeichner von ...
Egmont
Sanoma
1 Orden
Zitieren
#4
(15.05.2019, 10:59)Spectaculus schrieb: Wildhüter in Gefahr: Wunderbar! Eine schöne alte Geschichte, toll übersetzt (der Bär!), allerdings für meinen Geschmack etwas zu "kalt" koloriert.

Strobl ist natürlich das Highlight des Hefts. Zwinkern Schade nur, dass die Geschichte um insgesamt eine Seite gekürzt ist.

(15.05.2019, 12:36)Donald Duck34 schrieb:
(15.05.2019, 10:59)Spectaculus schrieb: Eine Woche mit Onkel Dagobert: Eine historische Kuriosität, aber Teile davon sind definitiv keine Erstveröffentlichung und der "Created 2007"-Hinweis ist einfach nicht richtig.

Das steht für das Jahr der Zusammenstellung von unterschiedlichen Taliaferro-Comicstrips.

Ein merkwürdiger Ansatz der Reducktion ein Zusammenstellungsjahr als "Created"-Hinweis zu nehmen. Die Strips sind von 1951, was relativ leicht herauszufinden ist. Und so unterschiedlich sind die Strips nicht, die sind auch damals in direkt aufeinanderfolgenden Tageszeitungen erschienen. Zudem wurde die Reihenfolge der Strips vertauscht und sinnentstellend übersetzt.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
1 Orden
Zitieren
#5
Tatsächlich! Ist das jetzt die zweite gekürzte Strobl-Geschichte in Folge?!

In welcher Reihenfolge waren die Strips ursprünglich und was ist falsch übersetzt?
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
0 Orden
Zitieren
#6
Der letzte Strip ist ursprünglich an dritter Stelle. Also wird da zumindest im ersten Panel nichts mit "Auf Wiedersehen" gestanden haben. Ach ja, und was mir jetzt erst auffällt: Das ist auch überhaupt keine Deutsche EV! Die fand nämlich bereits in 2018 statt, in der Anthologie-Ausgabe (Onkel Dagobert)

Und bei Strobl ist es echt eine Schande, dass wir immer nur zerstückelte Versionen bekommen.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
1 Orden
Zitieren
#7
(15.05.2019, 15:18)Mile schrieb: Ach ja, und was mir jetzt erst auffällt: Das ist auch überhaupt keine Deutsche EV! Die fand nämlich bereits in 2018 statt, in der Anthologie-Ausgabe (Onkel Dagobert)

Ich verstehe immer noch nicht, wieso ECC und Egmont Ehapa nicht vernünftig kommunizieren können. Ständig veröffentlichen beide kurz nacheinander die selben Comics und preisen sie als Deutsche EV an.
Bertel-Express-Redaktionsforum

Liste aller Zeichner von ...
Egmont
Sanoma
0 Orden
Zitieren
#8
Der Scarpa im nächsten Heft ist "Die Tafeltraube Edelsüß", also ein Nachdruck. Dem Vorschaubild nach zu urteilen ist es auch noch die gekürzte und mit grobem Strich nachbearbeitete Version.
Gargl !
0 Orden
Zitieren
#9
Hätte nicht gedacht, dass ich es noch erlebe, wie Egmont eines dieser verstümmelten Mickyvision-Verbrechen nachdruckt. Tja ...
0 Orden
Zitieren
#10
Mal abwarten. Vielleicht wird ja alles gut und sie hatten für die Vorschau gerade nichts anderes zur Hand. Andererseits muss man mittlerweile ja auf alles gefasst sein.
Gargl !
0 Orden
Zitieren
#11
(15.05.2019, 15:26)Donald Duck34 schrieb: Ich verstehe immer noch nicht, wieso ECC und Egmont Ehapa nicht vernünftig kommunizieren können. Ständig veröffentlichen beide kurz nacheinander die selben Comics und preisen sie als Deutsche EV an.

Das Schlimmste daran ist, dass erstens aus den Fehlern nicht gelernt wird und man zweitens gar nicht willig ist, etwas zu ändern, wie Jano schon mehrmals erzählt hat. Wo kein Wille ist, ist auch kein Weg.
Topolina, Paperopoli und Jungle Town | INDUCKS
»[D]enn es gibt keine tierische Unvernunft auf Erden, die nicht von der Torheit der Menschen unendlich übertroffen wird.«
(Herman Melville — „Moby Dick“)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen