Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Premium+ 3 - Spypower
#1
EVT: 29.05.2020

Spy Power - Mission 1
Story: Valentina Camerini und Riccardo Pesce , Zeichnungen: Giada Perissinotto
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Micky MausMinnie Maus und Daisy Duck
Originaltitel: Spy Power EP 1
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.05.2020
Seitenanzahl: 24
7

Spy Power - Mission 2
Story: Valentina Camerini und Riccardo Pesce , Zeichnungen: Giada Perissinotto
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Micky MausMinnie Maus und Daisy Duck
Originaltitel: Spy Power EP 2
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.05.2020
Seitenanzahl: 24
31

Spy Power - Mission 3
Story: Valentina Camerini und Riccardo Pesce , Zeichnungen: Giada Perissinotto
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Micky MausMinnie Maus und Daisy Duck
Originaltitel: Spy Power EP 3
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.05.2020
Seitenanzahl: 24
55

Spy Power - Mission 4
Story: Valentina Camerini und Riccardo Pesce , Zeichnungen: Giada Perissinotto
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Micky MausMinnie Maus und Daisy Duck
Originaltitel: Spy Power EP 4
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.05.2020
Seitenanzahl: 24
79

Spy Power - Mission 5
Story: Valentina Camerini und Riccardo Pesce , Zeichnungen: Giada Perissinotto
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Micky MausMinnie Maus und Daisy Duck
Originaltitel: Spy Power EP 5
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.05.2020
Seitenanzahl: 24
103

Spy Power - Mission 6
Story: Valentina Camerini und Riccardo Pesce , Zeichnungen: Giada Perissinotto
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Micky MausMinnie Maus und Daisy Duck
Originaltitel: Spy Power EP 6
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.05.2020
Seitenanzahl: 24
127

Spy Power - Mission 7
Story: Valentina Camerini und Riccardo Pesce , Zeichnungen: Giada Perissinotto
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Micky MausMinnie Maus und Daisy Duck
Originaltitel: Spy Power EP 7
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.05.2020
Seitenanzahl: 24
151

Spy Power - Mission 8
Story: Valentina Camerini und Riccardo Pesce , Zeichnungen: Giada Perissinotto
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Micky MausMinnie Maus und Daisy Duck
Originaltitel: Spy Power EP 8
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 29.05.2020
Seitenanzahl: 24
175

Engel Gut
0 Orden
Zitieren
#2
Eine Koautorin und eine Zeichnerin. Ob die wissen, was die weibliche Zielgruppe ansprechen könnte?
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#3
Minnie und Daisy sind die besten Freundinnen, sie studieren zusammen an der Emelrich-Erpel- Uni, teilen sich ein Zimmer … und hegen ein Geheimnis: Wenn sie nicht gerade Mathe oder Bio büffeln, sind beide als D-Spy und M-Spy in wichtiger Mission unterwegs. Und als kühne Agentinnen packen sie garantiert jeden üblen Schurken am Schlafi ttchen und enttarnen doppelt gemoppelte Doppel-Agenten. Da bleibt kaum Zeit durchzuatmen!


Inhalt:
Wie es sich für ein richtiges Spionage-Abenteuer gehört, sind die Titel der Geschichten mit Symbolen verschlüsselt. Es gibt am Ende jeder Episode eine Decodier-Tabelle um die Titel zu entschlüsseln!

Mission 1: ^8°❤●2❤  ↑∞2→7
Mission 2: ?2→   ↑∞→❤4ᴪ§↑7∆↑?∆3§
Mission 3: +§▸   §→7+?5>
Mission 4: ?!→   +!→→≈678
Mission 5: %∞4&%/→   ↻+/ᴪ#4
Mission 6: →∞%  ❤%%∞6%!∞& ᴪ%
Mission 7: %4ᴪ   §ᴪ§*2°3%ᴪ
Mission 8: ᴪ43  73*?8↑°12°*ᴪ*   6ᴪ°!



Äääh, was zum..? Hä?
1 Orden
Zitieren
#4
(15.05.2020, 16:40)Entenfan schrieb: Äääh, was zum..? Hä?
Greenie
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#5
Hm, ich muss jetzt mal meine ehrliche Verwirrung ausdrücken:
Verstehe ich das richtig, dass die Serie "SPYPOWER" jetzt sowohl im LTB Premium + Nr. 3 als auch im LTB Lesespaß Nr. 2 veröffentlicht wird?

Also, ich meine nicht, dass sie die gleichen Geschichten noch einmal abdrucken, sondern die Serie in einer anderen Nebenreihe fortführen.
Mittlerweile wissen wir doch alle, dass es keinen Sinn macht, über den Sinn der Egmont'schen Veröffentlichungspolitik zu reden, aber... DAS macht doch mal echt keinen Sinn, oder!?

Hätte man dann nicht "Spypower" in die eine Nebenreihe und "Young Donald" und "Spookyzone" in die andere Reihe packen können? Stattdessen wird Spookyzone in LTB Premium + Nr. 4 abgedruckt und Young Donald im LTB Lesespaß 1. Alles sehr, sehr seltsam.
0 Orden
Zitieren
#6
Ne, also Lesespaß wird wohl was ganz Anderes werden. Dem Look der Ausgaben nach handelt es sich womöglich gar nicht um "echte" Comics, sondern so eine Art Halb-Fließtext mit gelegentlichen Illustrationen - so vermute ich das zumindest. Ob die Geschichten dann dieselben sind, nur nacherzählt, oder die Serien tatsächlich inhaltlich fortgesetzt werden, weiß bis jetzt aber noch niemand so genau.
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#7
(23.05.2020, 13:23)Spectaculus schrieb: Dem Look der Ausgaben nach handelt es sich womöglich gar nicht um "echte" Comics, sondern so eine Art Halb-Fließtext mit gelegentlichen Illustrationen - so vermute ich das zumindest.

Wenn ich mir die drei Seiten, die im LTB Abo+ abgedruckt wurden, so anschaue, vermute ich, dass du richtig vermutest.
Sieht alles wie ein Kinderbuch aus. Nur, dass es keine schönen formatierten Texte gibt, sondern alles eher in der Quere und mit Pfeilen versehen, auf das man ja keine zusammenhängenden Sätze mehr hat - könnte schließlich jemanden überfordern.

Der Donald sieht einfach nur wie ein hässliches, kleines Entlein aus. Hat null mit Donni zu tun.
1 Orden
Zitieren
#8
Meine Meinung zu Minnie + Daisy Spypower:

Hat wenig mit Disney zu tun, liest sich aber doch ganz gut weg...
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#9
Den Band kann man sich schnell zu Gemüte führen, obwohl er fast doppelt so dick ist wie die bislang erschienenen Ausgaben 1 und 2. Für mich ist er trotzdem der Schwächste.

Grundsätzlich begrüße ich den Versuch, den weiblichen Figuren aus Entenhausen eine breitere Bühne zu bieten. Minnie und Daisy bieten sich da logischerweise am besten an. Heraufbeschworenen Experimenten, (solche) Geschichten speziell für eine weibliche Zielgruppe zu kreieren, halte ich aber nach wie vor für bedenklich und ziemlich unnötig. Nicht nur die Disney-Comics sind universell (oder sollten zumindest universell sein), da braucht es keine sonderbehandlung für weibliche Leserinnen. Man könnte das sehr kritisch auch als Herabwürdigung oder Beleidigung betrachten.

Insgesamt kann ich den "Spypowers" aber nicht vorwerfen, es würden übertrieben viele "Mädchen-Klischees" verwurstet. Das ist nicht der Fall bzw. es ist mir nicht störend aufgefallen. Der Humor, der mir zusagt, fußt grötenteils auf Anspielungen Phänomene der Popkultur, das "typische" Studentenleben und Verballhornung von Agenten, Spionen, verrückten Wissenschaftlern usw. Die Übersetzung überrascht hier und da mit witzigen aktuellen Bezügen ("der alte Zerstörer!") und ist gottseidank nicht so überfrachtet mit Jugendjargon (nur im Vorwort taucht ein kleinliches "BFF" auf, damit kann ich leben).

Grob gesagt behandeln die 8 Geschichten kurze Episoden aus dem Agentenleben von Minnie (etwa zwei Drittel) und Daisy (etwa ein Drittel). Die Screentime ist damit nicht unbedingt gleichwertig aufgeteilt. Beide Mädchen studieren an der Emelrich-Erpel-Universität, sind zeitgleich jedoch als Agentinnen für eine "Agentur" tätig (DoppelDuck, komm raus!), die von einem kauzigen Professor und dessen technikaffinen Gehilfen geleitet wird. Die Eröffnungsgeschichte macht schon ziemlich viel falsch, wenn sie sich als gelungene Eröffnungsgeschichte im engeren Sinne sehen will. Die Figuren tauchen zwar das erste Mal auf, aber richtig vorgestellt und grundlegend charakterisiert werden sie nicht. So bleibt bis zuletzt die Frage offen, weshalb die Uni einen geheimen Agentenring unterhält und ausgerechnet junge Studentinnen rekrutiert.

Damit kommen wir zu einem Hauptproblem der Serie: Es wird zu viel Wert auf Acton gelegt anstatt auf eine durchdachte, clevere Handlung mit einem spannenden Aufbau. Ab und zu gibt es mal eine Wendung, aber das Maß an Absurdität sprengt jede Hoffnung auf eine ernstzunehmende Bedrohung oder einen halbwegs skurilen Bösewicht. Und heißa, geht es heiß her! Verfolgungsjagden noch und nöcher, Prügeleien, Rutschpartien, Fahr- und Flugzeuge.... da kommen Minnie und Daisy definitiv auf ihre Kosten! Unterm Strich ist es in meinen Augen nicht sonderlich gelungen, die beiden weiblichen Hauptcharaktere charakterlich gut genug voneinander zu unterscheiden. Daisys Motivation, als "Technik-Sidekick" aus dem Hintergrund zu treten und selbst in den aktiven Dienst zu gelangen, verpuffen völlig.

Die Geschichten sind recht kurz und es wird offensichtlich, dass hier nicht aus den vollen geschöpft wurde (werden konnte). Ja, mit Entenhausen hat das alles nicht viel zu tun. Es könnte sich auch um ein Paralleluniversum handeln (nur an einer Stelle fällt nebenbei de Name "Klever"). Donald und Micky tauchen als Nebenfiguren kurzzeitig im Hintergrund auf; Ersterer ist noch ein bisschen verrückter (nach Daisy), Mickys Identität als "Doppelagent" (?) wird nur in zwei Folgen angeteasert, aber nie so richtig behandelt oder gar gelüftet. Enttäuschend, da wäre mehr drin gewesen!

Die optische Gestaltung ist, flapsig formuliert, krass. Die Koloration lässt sich am besten damit umschreiben, als hätte jemand das Faber Castell gesprengt. Argh! Es ist alles voller greller Neonfarben, alles ist kunterbrunt! Sorry, nichts gegen ein bisschen Farbe, aber da wird einem regelrecht übel beim Lesen! Die schrägen Panels überlappen sich ständig, fliegen hin und her, wechseln sprunghaft die Perspektive UND das ALLERSCHLIMMSTE sind diese potthässlichen - ich nenne sie mal - "Emojis" der Figuren. Wenn Minnie erstaunt ist, wird ein minimalistischer  Minnie-Emoji ins Bild geklatscht, der große Glubbschaugen hat. Keine Ahnung, ob das eine Vorgabe von Disney war oder auf den Mist der Künstler gewachsen ist... es geht einfach mal gar nicht. Überhaupt nicht mein Geschmack. Positiv erwähnt werden muss aber, wie viel Mühe sich Giada Perissinotto mit der Mode der Mädchen gegeben hat: Ich müsste lügen, aber ich bin sicher, in jeder Geschichte tragen Minnie und Daisy andere hippe Kleidung mit viel Liebe zum Detail. Das steigert nicht gerade dem Identitätsgefühl, sieht aber immer recht hübsch aus. Man sieht nicht ständig irgendwelche Schleifchen, sondern auch bunte Haarstränen, Ketten, tief ausgeschnittene Tops, kurze Pyjamas etc. (ist also auch etwas für Jungs!)

Mein Highlight der "Spypowers" ist die Figur von Dr. Anastasius, der im Rollstuhl sitzt. Seine Behinderung wird an keiner Stelle auch nur angesprochen, aber ich finde es klasse, dass das Thema einmal aufgegriffen und nicht vollständig tabuisiert wird. Blöd ist nur, dass Dr. Anastasius fast komplett farblos bleibt und für die Handlung nur sehr, sehr wenig liefert.
0 Orden
Zitieren
#10
(17.06.2020, 16:55)Entenfan schrieb: UND das ALLERSCHLIMMSTE sind diese potthässlichen - ich nenne sie mal - "Emojis" der Figuren. Wenn Minnie erstaunt ist, wird ein minimalistischer  Minnie-Emoji ins Bild geklatscht, der große Glubbschaugen hat. Keine Ahnung, ob das eine Vorgabe von Disney war oder auf den Mist der Künstler gewachsen ist... es geht einfach mal gar nicht. Überhaupt nicht mein Geschmack.
Ja, das fand ich auch nervig. Ein, zwei Mal wäre OK gewesen, aber es kommt viel zu oft vor. Soll wohl modern wirken.

Mir ist auch aufgefallen, dass manche Panels schön kleinteilig gezeichnet waren (z.B. der Touristenladen), andere aber total grobflächig waren... mit einem irgendwie viel zu dicken Tuschestrich. Zeitdruck? Oder gewollt?
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#11
(17.06.2020, 16:55)Entenfan schrieb: UND das ALLERSCHLIMMSTE sind diese potthässlichen - ich nenne sie mal - "Emojis" der Figuren. Wenn Minnie erstaunt ist, wird ein minimalistischer  Minnie-Emoji ins Bild geklatscht, der große Glubbschaugen hat. Keine Ahnung, ob das eine Vorgabe von Disney war oder auf den Mist der Künstler gewachsen ist... es geht einfach mal gar nicht. Überhaupt nicht mein Geschmack.

Ich habe den Comic nicht gelesen, aber es kann sein, dass man sich hier an Mangas orientiert hat. Dort ist es üblich, überraschte/erschrockene Personen, auch wenn sonst sehr detailliert gezeichnet, in einem sehr kindlichen, minimalistischen Stil zu zeichnen.
0 Orden
Zitieren
#12
Scheint ja doch ein paar Fans zu haben...

https://twitter.com/latinosupers/status/...9939209221
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#13
Hochinteressant. Es gibt also diesen unbekannten mexikanischen Twitternutzer, der sich für Disneyfiguren interessiert, aber nur für die amerikanischen Werbeschablonenversionen von Disneyfiguren. Er ist also noch völlig ahnungslos von der immensen tatsächlichen Größe der Duck- und Micky-Universen. Nun stößt er auf den amerikanischen werbeschablonigen Spy-Power-Comic und ist davon begeistert, als wäre es das Tollste, was je mit Disneyfiguren gemacht wurde. Er postet ein Bild aus dem Comic, kriegt dadurch unerwarterweise tausendmal mehr Aufmerksamkeit als je zuvor, und ist jetzt zusammen mit tausenden anderen Gleichgesinnten begeistert davon, als wäre es das Tollste, was je mit Disneyfiguren gemacht wurde. Und dann passiert das Unglaubliche: Mitleser Spectaculus dreht durch und setzt einen Neobionten: Er verlinkt den Inducks. Bist du dir überhaupt bewusst, was du da tust? Du setzt Leute, für die Donald, Micky und co. nie mehr als DuckTales, Micky Maus Wunderhaus und Merchandise waren, dem Inducks aus! Das gibt ihnen die Möglichkeit, aus ihrer kleinen Höhle rauszufinden in die weite Welt der echten Disney-Comics – derer, die eben nicht von Disney sind. Dafür hast du einen Preis verdient. Bleib an der Sache dran!

Andererseits, der Anblick von Duck-und Maus-„Stans“ auf Twitter, die in Capslock und von hunderten Emojis begleitet nachgerade panisch über jedes einzelne dieser peinlich aussehenden Panels schwärmen und dabei hyperventilieren ... ich meine, ich schätze, es ist immer noch besser, als wenn sich überhaupt niemand für diese Figuren interessieren würde, aber so ein kleines bisschen suizidal werde ich bei diesem Anblick schon.
2 Orden
Zitieren
#14
Das ist ja quasi so, als hätte Spectaculus den Twitter-Nutzer aus Platons Höhle geführt oder ihn aus der Matrix befreit Greenie aber schon unglaublich, wie einige Leute sowas wie Spypower feiern. Da frag ich mich glatt, ob die auch Spaß an Barks, Rosa, Gottfredson usw. hätten. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Künstler für sie altbackener Mist wären aber wer weiß.
1 Orden
Zitieren
#15
Ich will nicht, aber ich kann einfach nicht nicht grinsen
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen