Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 400 – 400. Ausgabe!
#1
[Bild: DDSH400_Cover-202x300.jpg]

Inhalt:

Naivo-Naivi (D 2007-403)
Eine Woche voller verrückter Fahreuge
Robinson Duck (H 2015-282)
Aufstieg eines Raben (D 2015-053)
Donald in Personalunion (D  7378)
Der Jungbrunnen (W OS 1267-08)
Komm, wie du bist (W US  11-03)
Ein Narr in der Not (D 2016-120)
Stürmischer Wahlkampf (D 2012-097)
Der Mäusefänger (W US  28-02)
Der Landpostbote (D 2017-170)
Wo rohe Kräfte sinnlos walten (D 88041)
Die blecherne Sekretärin (H 2016-316)
Bertel-Express-Redaktionsforum

Liste aller Zeichner von ...
Egmont
Sanoma
0 Orden
Zitieren
#2
Der Abo-Ausgabe liegt eine Figur der "Entenhausen-Stars" bei.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#3
Und der Figur liegt ein dazu passender 12seitiger Mini-Comic bei. Allerdings stinkt der Inhalt dieser Wundertüte wirklich extrem nach Chemie... Das Heft selbst wirbt diesmal mit Barks und dann bekommt man von ihm gerade mal 5 Seiten.
0 Orden
Zitieren
#4
Habt ihr die Ausgabe schon? Könnt ihr was zu den Neuen Entenhausner Geschichten sagen?
0 Orden
Zitieren
#5
Ist ein Text von Joachim Stahl. Titel „Lebende Legenden“, er vergleicht das DDSH mit den Stones. Kleiner Rückblick in die VÖ-Geschichte des Hefts. Und eine kleine Vorschau, wer die nächsten EG liefert.
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#6
OK, danke, da bin ich ja mal gespannt, wies weitergeht :D
0 Orden
Zitieren
#7
Habe mir das Jubel-Heft gestern mal in Ruhe zur Gemüte geführt. Bei meiner Ausgabe war ein kleines Gundel-Figürchen dabei, das macht sich ganz gut nebem dem Phantomias, den ich letztes Jahr als Wichtel-Geschenk von Mile bekommen habe Zwinkern
Der erste Eindruck war natürlich ein sehr positiver. Mit so einem simplen Barks-Motiv auf goldenem Grund kann man mir Freude bereiten (da bin ich sehr einfach gestrickt) und die 50 Extraseiten und Künstlernamen auf dem Cover schüren eine gewisse Vorfreude.
Leider sind die Comics aber allesamt Kurzgeschichten, die längste umfasst gerade mal 12 Seiten. Man hat sich mit der Ausgabe zwar sichtlich Mühe gegeben, was ich an der Auswahl der Zeichner und dem erste Text der "Neuen Entenhausener Geschichten" festmache, aber mehr als ein "Nett" kommt dabei für mich insgesamt nicht rum. Der Text von Joachim Stahl ist in Ordnung, eben ein typischer Jubiläums-Rückblick - für den langjährigen Fan natürlich nichts wirklich Neues. Was die Comics angeht: Einzig mit der Strobl- und der Gundel-Geschichte konnte ich nicht so viel anfangen, ansonsten haben mir alle Geschichten gut gefallen. Aber ein richtiges Highlight war nicht dabei, dafür waren die Storys allesamt zu kurz und unspektakulär.
Dennoch insgesamt eine solide Ausgabe, würde ich sagen.
1 Orden
Zitieren
#8
Ich habe das heft jetzt auch durch. Kurz gesagt: Solide, mehr nicht. Keine Geschichte, die wirklich herausragt, kein Totalausfall dabei. Wobei sogar ich zugeben muss, dass mir die Strobl-Story diesmal weniger gefallen hat. Da gibt es wirklich besseres vom Meister. Zwinkern
Die Resteverwurstung der Entenhausen-Stars … Na ja. Immerhin gut gemeint. Aber das nächste Mal bitte Poster oder Sticker. Oder Bügelbilder. Fröhlich
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen