Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Crime 12
#1

Inhalt des letzten LTB Crimes:
Duck'scher Geheimdienst: Die flämische Mona Lisa
Story: Bruno Sarda , Zeichnungen: Marco Palazzi
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Donald Duck , Dussel Duck , Dagobert Duck und Primus von Quack
Code: I TL 3357-5
Originaltitel: Paperino e Paperoga e la Gioconda fiamminga
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 25.03.2020
Seitenanzahl: 30
5
Glück ist ansteckend
Story: Bruno Sarda , Zeichnungen: Andrea Lucci
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Gustav Gans , Hubert Bogart und Oma Dorette Duck
Code: I TL 3258-6
Originaltitel: Umperio, Gastone e la fortuna contagiosa
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 02.05.2018
Seitenanzahl: 24
35
Duck'scher Nachrichtendienst: Operation A.S.S.A.M.
Story: Sergio Badino , Zeichnungen: Alessandro Gottardo
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Baptist Bernhard Brinksdink , Daisy Duck , Donald Duck , Dussel Duck , Dagobert Duck und Fräulein Rita Rührig
Code: I TL 2827-5
Originaltitel: Paperina agente P.E.A. operazione T.E.I.E.R.A.
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 02.02.2010
Seitenanzahl: 32
59
Kommissar de Mauss: Der Fall Isidor Ingwer
Story: Augusto Macchetto , Zeichnungen: Alessandro Perina
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Goofy und Micky Maus
Code: I TL 2522-1
Originaltitel: Lo strano caso del Signor Hiver
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 30.03.2004
Seitenanzahl: 25
91
Besondere Verhörtechnik
Story: Marco Bosco , Zeichnungen: Alessia Martusciello
Genre: Einseiter
Charaktere: Inspektor Issel und Kommissar Hunter
Code: I TL 2982-01
Originaltitel: L'interrogatorio
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 22.01.2013
Seitenanzahl: 1
116
Skandal im Rathaus
Story: Bob Langhans , Zeichnungen: Xavier Vives Mateu
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Kommissar Hunter , Micky Maus und Minnie Maus
Code: D 93177
Originaltitel: A Scandal In City Hall
Ursprung: Dänemark
Erstveröffentlichung: 01.01.1994
Seitenanzahl: 42
117
Unerwartete Unschuld
Story: Stefania Lepera , Zeichnungen: Tiberio Colantuoni
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Baptist Bernhard Brinksdink , Die Panzerknacker , Fräulein Rita Rührig und Dagobert Duck
Code: I TL 2698-4
Originaltitel: Zio Paperone e l'innocenza sospetta
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 14.08.2007
Seitenanzahl: 12
159
Agent DoppelDuck: Agent ohne Angst
Story: Marco Bosco , Zeichnungen: Francesco D'Ippolito
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Liz , Donald Duck , Gustav Gans und Jay-J
Code: I TL 2790-3
Originaltitel: Total Reset Button
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 19.05.2009
Seitenanzahl: 36
171
VIER FÄLLE FÜR DIE DETEKTEI M & P
Story: Bruno Sarda , Zeichnungen: Lino Gorlero
Genre: Kriminalgeschichte
Charaktere: Goofy , Klarabella Kuh , Kommissar Hunter , Micky Maus , Minnie Maus und Pluto
Code: I TL 2324-2P
Originaltitel: 4 misteri per la Top Detectives
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 13.06.2000
Seitenanzahl: 110
207

Engel Gut
0 Orden
Zitieren
#2
Am Samstag bekommen und heute in meiner Biblio schon rezensiert. Das ging ja mal rasch. Viel Vergnügen!
 


Spoiler:

 
Duck'scher Geheimdienst: Die flämische Mona Lisa
 
30 Seiten
 
Story von Bruno Sarda
 
Zeichnungen von Marco Palazzi
 
 
 
Erstveröffentlichung war 25.03.2020
 
Beurteilung: gut
 
Die Agenten des DGD sollen nach einem Bild des flämischen Malers Hieronymus Van Busch suchen, dass sich irgendwo in Europa befinden soll. Als Verstärkung werden sie von Primus aka Agent Hochzwei unterstützt. Die Agenten des KGD suchen auch danach, es kommt zu einer Schnitzeljagd.
 
Sehr vielversprechend war der Beginn, doch sehr schnell sackt das Ganze in eine Standardschnitzeljagd ab. Zumindest neu ist der Agent Hochzwei (²), den ich persönlich eher Agent Potenz genannt hätte. Wie dem auch sei, eine nette Geschichte mit durchschnittlichen Zeichnungen.
 
Kann mir ein Kunstkenner weiterhelfen? Van Busch soll bestimmt Hieronymus Bosch sein (https://de.wikipedia.org/wiki/Hieronymus_Bosch), das Bild der Mona Lisa erinnert stark an "Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge" von Jan Vermeer van Delft, aber welches Bild sollen die "Vier Jahreszeiten" darstellen? Es könnte "Der Garten der Lüste" sein, was denkt ihr? Wäre für den Hinweis dankbar. Bei einem Besuch in der wunderschönen Stadt Brügge, sollte auf alle Fälle ein Besuch im Groeningemuseum drin sein oder in der Nähe das Mauritshuis in Den Haag! Unglaublich schöne Orte!
 
 
Glück ist ansteckend
 
24 Seiten
 
Story von Bruno Sarda
 
Zeichnungen von Andrea Lucci
 
 
 
Erstveröffentlichung war 27.01.2015
 
Beurteilung: durchschnittlich
 
Gustavs Auto wird gestohlen, also begibt er sich zu Hubert Bogart, um es suchen zu lassen. Doch eigentlich geht es nicht ums Fahrzeug, sondern eher um den Schlüsselanhänger. Bogart sucht und wird tatsächlich fündig. Von nun scheint der Schlüsselanhänger ein Talisman zu sein und Bogart löst einen Fall nach dem anderen …
 
Hubert Bogart fristet ja eher ein Schattendasein, sehr viel wird nicht aus der Figur herausgeholt. Zumindest die Konstellation ist etwas neuartig und amüsant. Wenn auch nicht die spannendste Krimigeschichte im LTB Crime.
 
 
Duck'scher Nachrichtendienst: Operation A.S.S.A.M.
 
32 Seiten
 
Story von Sergio Badino
 
Zeichnungen von Alessandro Gottardo
 
 
 
Erstveröffentlichung war 02.02.2010
 
Beurteilung: was ist das?
 
Nach der letzten DND Geschichte erhalten wir hier die Einführungsstory. Die drei Diven Daisy Duck, Rita Rührig und Henriette Huhn werden von Dagobert Duck rekrutiert. Die Agenten des DGD sind von einem Teeproduzenten gefangen genommen worden und die Drei sollen sie nun retten. Ausgestattet mit Düsentriebs Wundertechnik geht es los ins Abenteuer.
 
Ich mag zwar die Darstellung von starken Frauen, aber hier stimmt absolut nichts. Ein Amphibienfahrzeug, das aus einer Uhr springt? Eine Laserschleife? Henriette Huhn kann Chicken Fu? Ich könnte jetzt noch unzählige idiotische Inhalte wiedergeben, doch das erspare ich mir und euch. Diese italienische Geschichte ist auf dem Niveau von dänischen Geschichten der 2000er Jahre. Nonsens; und der Abdruck ist absolut nicht nötig gewesen! Bitte überblättern.  
 
 
Kommissar de Mauss: Der Fall Isidor Ingwer
 
25 Seiten
 
Story von Augusto Macchetto
 
Zeichnungen von Alessandro Perina
 
Hauptdarsteller: Goofotte, Mick de Mauss, Isidor Ingwer
 
 
Erstveröffentlichung war 30.03.2004
 
Beurteilung: gut
 
Um es mit Mick de Mauss Worten zu sagen: Incroyable! Da ist er nun, die letzte ausständige Episode der Hauptserie.
 
Mick de Mauss ermittelt in einem neuen Fall. Ein Haus ist verschwunden, das Haus von Isidor Ingwer. Bei den Ermittlungen erfährt der Kommissar mehr über die Geschichten, die Herr Ingwer erzählt hat und das dessen Haus schon einige Male über Nacht verschwunden ist. Was hat es damit auf sich?
 
Wer hätte das gedacht, nun liegen alle 12 Episoden des Kommissar de Mauss auf Deutsch vor. Leider wurden zwei Geschichten nicht wieder abgedruckt, so wurde ein Teil nur einmal im Jahr 2007 im LTB Exklusiv abgedruckt und ein weiterer im LTB Spezial. Ob wir nun die Kurzgeschichten um Goofotte auch mal zu lesen bekommen? Wünschenswert wäre es.
 
Die Serie mag nicht jedermanns Ding zu sein, mir persönlich hat sie aber sehr gut gefallen und im Vergleich zu den Duckserien, ist diese doch einen Schritt voraus. Hat sich eigentlich noch jemand gefragt, wieso die Geschichte erst im letzten LTB Crime abgedruckt wurde? Im Original heißt die Geschichte „Lo strano caso del Signor Hiver“ wobei das französische Hiver „Winter“ bedeutet. Nun versteht man auch einige Anspielungen in der Geschichte besser, wieso man daraus Ingwer machte, bleibt ein Rätsel.
 
 
Besondere Verhörtechnik
 
1 Seite
 
Story von Marco Bosco
 
Zeichnungen von Alessia Martusciello
 
Hauptdarsteller: Inspektor Issel, Kommissar Hunter, Steinbeiß
 
 
Erstveröffentlichung war 22.01.2013
 
Beurteilung: gut
 
Issel und Steinbeiß verhören Kater Karlo, haben die Befragung aber nicht ganz gut koordiniert.
 
Dieser Einseiter hat mir doch tatsächlich ein Schmunzeln entlockt, was bei diesen äußerst selten zutrifft.
 
 
Ein Fall für Micky: Skandal im Rathaus
 
42 Seiten
 
Story von Bob Langhans
 
Zeichnungen von Xavier Vives Mateu
 
Hauptdarsteller: Kommissar Hunter, Micky Maus, Minnie Maus
 
 
Erstveröffentlichung war 1994
 
Beurteilung: ausgezeichnet
 
Minnie wird ein Verhältnis mit dem Stadtrat Theo Schwafler angedichtet und zwei Boulevardzeitungen berichten darüber. Es scheint als wäre das eine Schmutzkampagne, die Früchte trägt. Was stimmt da im Entenhausener Stadtrat nicht? Als dann ein Chefredakteur entführt wird, beauftragt Minnie Micky mit seinen Recherchen. Diese Geschichte zieht den Leser in ihren Bann.
 
Als LeserIn verschlingt man quasi jede Seite und will wissen was sich hinter dem Komplott verbirgt. Bis 10 Seiten vor Schluss gelingt das auch wunderbar, bevor man dann eine Ahnung bekommt. Die Nachteile von falscher Berichterstattung wird hier sehr deutlich gemacht, Minnies Ruf wird ruiniert und in den Schmutz gezogen. Ein zur Zeit der Entstehung der Geschichte aktuelles Thema, besonders Lady Diana wurde Opfer so einiger Yellowpress-Kampagnen. Wie das bei ihr drei Jahre später endete, ist wohl bekannt. Auch ich wurde Opfer von Diffamierung und Weitergabe falscher Informationen, und muss da tatenlos zusehen, wie Erwachsene einfach alles ungefiltert glauben, was sie so lesen. Ein Armutszeugnis für die Menschheit, die Sensationen und böswillige Informationen der Wahrheit vorziehen.
 
Auch derzeit gibt es viele Nationen, die Zeitungen kaufen und Informationen zu ihren Gunsten manipulieren. Komplotte sind ebenfalls häufig ein Mittel, um unliebsame Gegner loszuwerden. Nicht aktuell zu sein, kann man dieser Geschichte nach über 25 Jahren also nicht vorwerfen!
 
Was gibt es noch zu sagen? Interessant, dass der Stadtrat fast ausschließlich aus Ochsen besteht. Einige Fragen bleiben offen, wie der Verbleib des Reporters, was aber gut so ist. Und wo ist Bürgermeister Bleibtreu? Wurde er erst nach diesem Skandal ins Amt gewählt?
 
Ein wahrer Leckerbissen! Ob wir je mehr davon zu lesen bekommen? Ich hoffe schon ...
 
 
Unerwartete Unschuld
 
12 Seiten
 
Story von Stefania Lepera
 
Zeichnungen von Tiberio Colantuoni
 
 
 
Erstveröffentlichung war 14.08.2007
 
Beurteilung: katastrophal
 
Als Dagobert eine neue Rechenmaschine kaufen muss, trifft er im Laden auf die Panzerknacker. Im Laden wird ein Diebstahl verübt und die Panzerknacker gleich überführt. Doch sie sagen, sie seien es nicht gewesen. Wer war es dann?
 
Um beim "Un" zu bleiben: unglaublich unterbelichtete und unglaubwürdige Geschichte. Hier ist alles unstimmig und die Zeichnungen von Colantuoni sind weit unterdurchschnittlich. Das nennt man wohl LTB Crime unwürdig und unnötig - unliebsame Platzverschwendung.
 
 
Agent DoppelDuck (7): Agent ohne Angst
 
36 Seiten
 
Story von Marco Bosco
 
Zeichnungen von Francesco D'Ippolito
 
Hauptdarsteller: Direktor Jay-J, Donald Duck, DoppelDuck, Gustav Gans, Gizmo, Felino Feloni, Jana Smirnova, Gomes
 
 
Erstveröffentlichung war 19.05.2009
 
Beurteilung: gut
 
Donald versucht in der Agentur herauszufinden was in den drei Tagen geschah, als er Agent war. Inzwischen wird er aber von Mr. Jay-J mit einem neuen Auftrag beauftragt. Felino Feloni bekommt langsam die Erinnerungen an die Agentur wieder und DoppelDuck soll ihm diese per MP3 Player löschen. Dazu muss sich auf den Weg nach Kairo machen, wo gerade Aida aufgeführt wird, die der Dirigent dirigiert. Der Auftrag erweist sich natürlich als recht schwierig, denn andere ehemalige Agenten der Agentur haben es auch auf Feloni und dessen Informationen abgesehen.
 
Dieses Abenteuer ist wieder sehr packend, wenn auch nicht ganz so mitreißend und gelungen wie seine Vorgänger. Statt Fragen zu beantworten, werden nur weitere Fragen gestellt, die am Ende offenbleiben. Das ist unbefriedigend, besonders da die LTB Crime Reihe ja nicht fortgeführt wird. Bedauerlich, so sollte man das nicht machen, lieber Verlag.
 
 
Vier Fälle für die Detektei M & P
 
110 Seiten
 
Story von Bruno Sarda
 
Zeichnungen von Lino Gorlero
 
 
 
Erstveröffentlichung war 13.06.2000
 
Beurteilung: gut
 
Massiver Spoiler, bitte nur weiterlesen, wenn ihr das Risiko eingehen wollt:
 
Micky hat ein Detektivbüro und nimmt einen neuen Fall an. Plötzlich ändert sich die Handlung sprunghaft und wir befinden uns bei Dreharbeiten zu einer vierteiligen TV-Krimiserie. Soweit so gut, doch die Dreharbeiten werden massiv sabotiert und niemand weiß aus welchem Grund bzw. wer dahintersteckt. Also wird die Arbeit unter Lebensgefahr fortgesetzt …
 
Diese Geschichte hatte ich nicht auf dem Radar. Bruno Sarda ist ein ausgezeichneter Autor, Gorlero ein nicht ganz so ausgezeichneter Zeichner. Ein anderer hätte vielleicht noch etwas mehr aus der Geschichte herausholen können. Beeindruckend ist der Szenenwechsel, Sarda lässt uns Leser in Dunklen und auch etwas verwirrt zurück, bis die Geschichte voranschreitet und der Nebel sich lichtet. Schön ist es, dass die Geschichte auf gleich mehreren Ebenen arbeitet, so komplexe Geschichten kommen uns ja eher selten unter. Die Auflösung ist zuerst auch noch unmöglich, ab Teil 3 dann aber schon etwas klarer. Wunderbarer Abdruck, dem man die 20 Jahre nicht anmerkt.
 


 
Ranking des LTB Crime 12 Inhaltes:
 
1.) Ein Fall für Micky: Skandal im Rathaus
2.) Vier Fälle für die Detektei M & P
3.) Agent DoppelDuck: Agent ohne Angst
4.) Kommissar de Mauss: Der Fall Isidor Ingwer
5.) Besondere Verhörtechnik
6.) Duck'scher Geheimdienst: Die flämische Mona Lisa
7.) Glück ist ansteckend
8.) Unerwartete Unschuld
9.) Duck'scher Nachrichtendienst: Operation A.S.S.A.M
 
 
Fazit: Ein würdiger Abschluss? Eher nein, nur eine besonders gute Geschichte und viele mäßige. Da gab es schon bessere Kompilationen! Auch in dieser Ausgabe ist ein Nachdruck die beste Geschichte, aus der Reihe „Ein Fall für Micky“. Umso wehmütiger wird man, wenn man bedenkt, dass nun keine LTB Crime Ausgaben mehr folgen. Agent DoppelDuck endet genauso, wie ich es mir nicht gewünscht habe. Mit offenen Fragen und einem relativ offenen Ende. Als die Reihe das erste Mal abgedruckt wurde, folgte jeden Monat eine Geschichte. Nun werde ich wohl nie erfahren, wie es weiterging.
 
Was gibt es noch zu sagen? Eine DGD Geschichte hätte gereicht, wieso man die DND Einführungsgeschichte abdrucken muss, erschließt sich mir nicht. Noch dazu nach der Erstveröffentlichung im vorherigen Crime. Kaum zu glauben, dass ich sowas sage, aber da hätte ich eine EV von Spezialagent Franz Gans oder DGD bevorzugt. Ein weiterer Tiefpunkt ist sicher „Unerwartete Unschuld“ – das war eine erwartete Katastrophe! Vier Fälle für Micky & Pluto bringt recht frischen Wind in den Comic-Alltag und weiß zu unterhalten, wenn auch nicht 100 % zu überzeugen. Gesamt gesehen ist das Buch in Ordnung, aber es gab da viele, die besser waren. Unterhalten haben mich die Geschichten aber trotzdem und ich freue mich euch auf eine Weltreise mitnehmen zu dürfen! Herzlichst, Eure Lydia!
0 Orden
Zitieren
#3
Ich hab's noch nicht mal und du hast es schon rezensiert.... :O
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LTB Crime 11 MaxReichle 2004 4 1.396 13.12.2020, 13:02
Letzter Beitrag: Spectaculus
  [LTB] LTB Crime 10 Lydia 1 952 09.12.2020, 16:51
Letzter Beitrag: Spectaculus
  LTB Crime 9 Entenhausen Extrem 4 1.472 17.08.2020, 22:30
Letzter Beitrag: Spectaculus
  LTB Crime 8 MaxReichle 2004 4 1.802 20.05.2020, 10:17
Letzter Beitrag: Spectaculus
  [LTB] LTB Crime 6 Lydia 1 902 26.03.2020, 17:43
Letzter Beitrag: Spectaculus
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen