Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Glanzzeit der LTBs
#1
Hallo, liebe Fieselschweiflinge,
hier ein neues Thema über die Glanzzeit der LTB's. In welchen Zeiten fandet ihr die LTB's besonders gut? Am Anfang, in der Mitte oder jetzt? Meiner Meinung nach, waren die LTB's in ihrer Unter-100-Phase am besten gewesen. Dort waren die Stories sehr, sehr gut gewesen. Die Mitte ist auch ganz gut, aber nicht so gut, wie am Anfang der Zeit. So ab Band 150 sind einige Stories mMn nicht so gut, wie die in den neuen LTB's. ''Der magische Ring'' z. B. ist meienr Meinung nach nicht gut. Dafür sind die U100-Bücher klasse! Jede Geschichte in diesen Bänden war ein Genuss! Und das tolle ist: Ich habe bisher noch nicht so viele U100 Bänder. Mir fehlen noch die ganzen 51-80. Das heißt, ich darf mich noch auf sehr, sehr viele tolle Stories freuen. Auch das Fieselschweif hatte sich dort gut präsentiert, also so in dieser Phase. Die Geschichten aus der neuen EE von Scarpa, waren ja auch aus dieser Zeit (oder?) Denn in diesen U100 Büchern, hatte Dagobert ab und zu gemeine Ideen. Und Tick, Trick und Track bringen ihn als ehrliche Pfadfinder von diesen Ideen ab....Gut

Heute steht es nicht mehr so gut um das LTB. Die Geschichten sind viel kürzer und sehr wenige sind noch gut, oder richtig gut. Es gibt viel zu viele Kurzgeschichten, die leicht aus dem gedächtnis verschwinden,in einem Band sind meist über 12 Geschichten - da ist doch nichts denkwürdiges mehr dabei. Meist sind diese 20-Seiter dann auch noch immer mit den selben Themen gefüllt. Nein, das ist nicht sehr gut. Naja, zum Glück brauche ich da nicht mehr weiterzusammeln, denn am Band 301 habe ich alles vollständig...Zwinkern

So, jetzt seid ihr dran.
Wann fandet ihr das LTB am besten?
Ich freue mich auf Antworten,
euer LavaZwinkern
Zitieren
#2
LTB 1 - 99: Geschichten prinzipiell sehr gut, nur sehr viele Sprach-, Colorier- und sonstige Fehler, außerdem diese unsäglichen Zwischengeschichten.

LTB 100 - 200: Sehr gut! Meine Lieblingsphase.

LTB 200 - 350: Hilfe! Andersen, Xavi, Joaqin, Miguel...da bekomme ich Albträume!

Ab LTB 350: Leicht steigende Tendenz, aber immer noch schlecht.
0 Orden
Zitieren
#3
(16.08.2008, 09:46)Derschwaflkop schrieb: LTB 1 - 99: Geschichten prinzipiell sehr gut, nur sehr viele Sprach-, Colorier- und sonstige Fehler, außerdem diese unsäglichen Zwischengeschichten.

Ich habe keine Sprachfehler gefunden...die sind mir nämlich ziemlich egal, ich lese die Stories einfach durch und dann finde ich auch nichts..

Ich habe nichts gegen Vorgeschichten...Zwinkern
Zitieren
#4
Zitat:die sind mir nämlich ziemlich egal

Mir nicht. Aber jedem das seine.
0 Orden
Zitieren
#5
Ich kann die Glanzzeit des LTBs nicht auf wenige Ausgaben eingrenzen, finde aber ganz klar, dass die Phase 119-230 die beste ist.
Die LTBs 1-118 sind natürlich auch sehr gut, man bedenke allein die Scarpa-Geschichte. Aber einige Dinge haben mich da auch gestört, zum Beispiel finde ich die Übersetzungen von Penndorf nicht so gut.

Die heutigen LTBs kommen natürlich nicht an die alten ran, aber ich find die meisten schon in Ordnung. Zumindest die letzten zwanzig Ausgaben (also ca. ab 07) waren mMn eine Steigerung.
Aber man sollte bedenken, dass das LTB, sprich Ehapa, sprich Höpfner eigentlich gar nicht so viel dafür kann, die Egmont-Länder müssen sich eben nach dem Topolino richten. Wenn da Kurz-Geschichten erscheinen, kann man keine langen herzaubern. Natürlich kann man die Bände nur mit alten Geschichten füllen, aber auf Dauer ist das auch nicht der richtige Weg. Wenn man an die alten Tage herankommen will, muss sich das Topolino wieder ändern, anders gehts nicht. Aber in letzter Zeit war zumindest in der Comic-Auswahl im LTB eine Steigerung zu erkennen, ob das nun im Topolino auch so ist, kann ich nicht beurteilen.

Aber zurück zur Glanzphase: Zum einen liegt es sicher daran, dass mir die Phase gefällt, dass es viele epische Geschichten gab, an die man sich zurückerinnert (Tierkreisstein, Seoul, Asgardland, ect.). Weitere Gründe sind einfach gute Zeichnungen, da viel von Cavazzano und De Vita stammt und dass die Geschichten so viel Seiten hatten, wie benötigt wurden. (manchmal sogar noch mehr, aber lieber les ich eine etwas langatmige Geschichte, als eine, die auf 20 Seiten zusammengepresst wurde, obwohl sie eigentlich viel mehr hergeben würde). Auch der hohe Maus-Anteil damals war klasse.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#6
Mir haben die LTB`s zwischen 100 und 200 am besten gefallen. Gute Stories und auch gute Buchrückenmotive. Die Ausgaben 1-99 finde ich auch nicht schlecht, aber mich stören die Zwischengeschichten. 201- 380 Die Qualität der Stories ist immer wieder anders, mal steigt sie mal sinkt sie.
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
#7
In den Bändern 119-230 war es sehr bunt gemischt. Ich habe mittlerweile viele aus dieser Phase. Aber an die guten, klassischen 1-118 werden sie mMn nie herankommen. Mit denen hatte ich sehr, sehr gute Lesestunden, die 119-230 enthalten aber oft noch ein paar Stolperfallen. Denn dort ist nicht alles gut. Meistens schwankt es auch ein bisschen, wie z. B. im magischen Ring.Es war also nicht soo gut, wie die anderen
Zitieren
#8
Ich hab zwar nur 60 LTBs, da sie aber über alle Phasen verstreut sind, kann ich das doch einigermaßen bewerten.

Also mMn ist die Glanzzeit des LTBs von 120-220. Mir gefallen die Geschichten besser als in den ersten 100 LTBs. Gegen die Zwischengeschichten habe ich nichts einzuwenden, außer dass sie nicht wirklich schön gezeichnet wurden. Auch die Zeichnerauswahl finde ich vielfältiger und die Übersetzungen wurden besser. Auch die Anzahl der Geschichten war damals perfekt. Zwischen 4-6 Storys pro Band. So richtige Ausrutscher sind mir auch nicht bekannt. Die fallen eher in der ersten Phase auf wie LTB 101 zB.
In den neueren LTBs sind eben die Geschichten kürzer. Man kann nur hoffen das die Topolino-Redaktion auf die sinkenden Verkaufszahlen reagiert und wieder längere Geschichten produziert.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#9
In den ersten LTB's waren doch nur 4-6 Geschichten drinneZwinkern
Zitieren
#10
Ich schliesse mich den meisten hier an. Die Glanzzeit war wohl so um die LTBs 120 bis 220. Die LTBs darunter sind die zweitbeste Phase, mir gefallen dort die Zwischengeschichten überhaupt nicht. Allgemein mag ich die Comicauswahl in der Glanzzeit am meisten, viel Cavazzano und de Vita, die gefallen mir besonders. Von daher ist die Comicauswahl dort etwas besser als ganz zu beginn. Die jetztige Phase, so ab LTB 350 etwa seh ich zusammen mit den ersten LTBs auf dem zweiten Platz. Heutzutags werden die Geschichten ja auch immer besser, es gibt zwar auch Aussetzter, aber nur wenige und auch die zeichnungen sind grösstenteils sehr gut. Am schlechtesten gefällt mir die Phase etwa von 220 bis 350. Da sind die Storys langsam immer schwächer geworden, anfangs gings ja noch, aber seit Kaschperlmicky so um LTB 300 sind sie ziemlich schwach gewesen. Ablsoluter Tiefpunkt waren da wohl die 320er.

Zusammenfassung meines Geschwaffels:
1. 120 - 220
2. 1-120 & 350-
3. 220 - 350
0 Orden
Zitieren
#11
Ja, so ab 220 wurden sie schwächer. Am 300 gings in den Keller und am 302 waren wir im Erdkern angelangt. Heute sind wir zwar einen minimaltick besser, aber immerhin noch sehr weit unter TageZwinkernGreenie
Zitieren
#12
Ich finde eine Glanzzeit kann man nicht richtig bestimmen, da immer wieder einzelne LTBs gut waren, andere wieder nicht. Meiner Meinung nach gab es eher eine oder mehrere "Schwächephasen" und die gab es so etwa von 2000 bis 2006. Spätestens seit LTB 365 fingen aber wieder gute Zeiten an...
Picture the morning, taste and devour...
0 Orden
Zitieren
#13
Ich denke, die 50er sind als die Glanzzeit der Disney-Comics zu betrachten. Barks hatte seine beste Phase und Micky am meisten Grips...
... nur gibt es nicht grad viel Barks im LTB...
Ik bün juun Gott. Ik heff jo ruthålt ut de Slaveree. Ik heff ålltied wat to seggen. Dat gifft nix, wat hölder is as ik.
Un wenn du dat nich glöven deihst, ward ik di up den Kösterkamp afmurksen. Denn ik bün dat Riek un de Knööv un de Herelkheid. Dorup en Klötenköm - Proost!   Mhhh


0 Orden
Zitieren
#14
Die 50er? Nee, das ist mir zu früh....



(23.08.2008, 20:41)Bastian schrieb: Spätestens seit LTB 365 fingen aber wieder gute Zeiten an...

Nein, seit dieser Ausgabe war es einen winzigen Tick besser. Es gibt immer noch die katastrophalen LTBs, katastrophale Cover, katastrophale Kurzgeschichten, katastrophe Plots und so (ihr wisst ja, Topolino steckt in Krise)

Und jetzt bitte nicht soo stark meinen katastrophalen Rechtschreibfehler kritisierenZwinkern
Zitieren
#15
Wann die Glanzzeit war, weiß ich nicht. Ich habe ja auch noch lange nicht aus allen Epochen LTBs. Aber wenn man sich so die Inhalte anschaut, dann meine ich, das die Zeit 1-80 die beste war. Da gab es sehr viele gute Scarpa Klassiker, und auch an Bottaro, Cavazzano und de Vitas mangelt es nicht. Nur die Vorgeschichte trübt den Gesamteindruck. Die Phase 80-110 fand ich aber recht schwach. Es gab zwar keine Rahmengeschichte mehr, aber die Geschichten wurden so kurz wie heute. Klar, gute gezeichnete Story gab es, aber viel zu kurz. Dann ging es mMn wieder steil Bergauf. Denn die zweite Glanzeit begann. Und zwar erst richtig mit LTB 130. Es gab sehr wenige Storys pro Band, und gezeichnet waren meist von Cavazzano und de Vita. Das ging dann so bis 200. Es war zwar immer noch gut, aber es fehlte das besondere. Um 230 war das navio schon richtig schleht, und das blieb auch so. Um 300 herum gab es zwar ein paar sehr gute Bände, dannach aber nicht mehr. Aber ab 360 brachen wieder gute Zeiten an!
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#16
Wow, endlich ein Gleichgesinnter. Ja, LTB 1-80 waren am besten. Aber 81 und 82 gehören mMn auch noch dazu. Ich habe beide im Mammut gelesen, klasse! Beide hatten Scarpas (Der Kampf ums Gold/Das erste Fußballspiel der Welt). Wirklich toll....ab 83 gab es dann einen kleinen Rutsch ins Kurzgeschichten-Chaos,aber ab Band 117 wurde dies wieder aufgehoben...
Zitieren
#17
Zustimmung. Kann mich noch erinnern, als Band 83 damals rauskam: Yay, Phantomias! - und dann diese Enttäuschung...Hä? Von den späteren unter-100-LTBs habe ich dann nur noch die Nummern 88, 93 und 97 als herausragend in Erinnerung. Danach gab's zwar, wie gesagt, noch jede Menge guter LTBs, aber zu denen fehlt mir oft ein wenig der nostalgische Bezug.Zwinkern
0 Orden
Zitieren
#18
Also, ich persönlich finde die LTBs in der neueren Zeit, also nach 250, von wenigen Ausnahmen abgesehen, besser. Irgendwie gefällt mir der ältere Zeichenstil nicht so. Deswegen bin ich auch ein erklärter Gegner der veröffentlichung von Scarpa-Comics in den LTBs.
Das Bauen starrer Festungen zeugt von menschlicher Dummheit. Denn wenn man Berge, Flüsse ja sogar Weltmeere überwinden kann, wieso dann keine Festungen?

Dwight D. Eisenhower
0 Orden
Zitieren
#19
Also mMn war die Glanzzeit der LTBs von LTB 100-200. Viele Top Geschichten, viele sehr gute Micky- und Phantomias Geschichten von de Vita und anderen. Auch sonst top. Der Tierkreisstein und einige Interpretationen von anderen literarischen Werken werten diese Reihe von sowieso schon sehr gutem Niveau auf Top hoch.
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren
#20
Dann mal mein Kommentar:

Ich besitze im Vergleiczh zu anderen sehr wenige LTBs, aber ich habe am 2. meisten die von 100-200 und kann mich praktisch maddis nur anschließen! Die gefallen mir sehr, aber auch die bis 100 gefallen mir. Davon hab ich auch n paar. Die ab 300 sind nicht so toll. Lauter Mini-Storys, nur ab und zu lange.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen