Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[International] Topolino-Krise
#1
Edit by 313er: Thread zur Krise des italienischen Topolinos.
Zitieren
#2
Ja, aus meiner Sicht ist das natürlich gar nicht gut, da ich finde, dass das ein schlechtes Anzeichen ist. Möglicherweise haben die Italiener zu wenig eigenes Material (obwohl ja eigentlich ein ganzer Haufen Zeichner angestellt ist). Ich hoffe mal, dass man nur schauen will, wie die drei-reihigen Geschichten aus Dänemark so ankommen. Mir wäre nämlich keine italienische Publikation bekannt, wo man diese abdrucken könnte (Mega und Zio Paperone sind ja vier-reihig).
Hoffentlich bleibt das also nicht so... Traurig
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#3
Naja, für mich ist das gar nicht sooo schlimm...
Auch wenn ich die Geschichten nun fast allesamt schon kenne, ist es doch mal eine gute Idee, einmal zu testen, wie die Italiener auf D-Codes reagieren...Die Sache mit der Zusammenarbeit muss ich nochmal überdenken, da mir ,,Monat der Superschurken'' schon gefallen hat, jedoch ist die neuste Serie, die angeblich in Zusammenhang mit der italenischen Comicschmiede entstand, zu Dagobert's Wiegenfest wahrlich nur eine Ansammlung von hannebüchemden Unsinn - hinzu kommt noch, dass in dieser kein einziger Italiener mitwirkte. In Italien gibt es auch viele Sonderserien - die teilweis nur einmalig erscheinen [siehe: Gli enigmi di Topolino]
Desweiteren gibt es ja noch die Paperinik-Taschenbücher , wo man z. B. ,,Das Vermächtnis'' reinstecken könnte...
Zitieren
#4
Gemerkt hab ich´s schon. In letzter Zeit tauchen sehr oft dänische Comics in den Topolino´s auf. Ich find´ aber das das nicht gerade der Weltuntergang ist. Ich mag italienische Comcis zwar besser, aber ich denke nicht sehr negativ darüber.
Lieber 4 Minuten dt. Meister als 1 Sekunde Bayern-Fan.



0 Orden
Zitieren
#5
Ist mir jetzt er aufgefallen. danke für den Hinweis, nur ist ja irgendie, naja, wie soll mans ausdrücken. Ah, es ist genau so wie im LTB, die alten Geschichten die wir so mögen werden durch neue ersetzt und die alten landen irgendwo im nichts!
0 Orden
Zitieren
#6
Stimmt - und durch diese Maßnahme werden sie noch mehr Leser verlieren...schade drum.
Ik bün juun Gott. Ik heff jo ruthålt ut de Slaveree. Ik heff ålltied wat to seggen. Dat gifft nix, wat hölder is as ik.
Un wenn du dat nich glöven deihst, ward ik di up den Kösterkamp afmurksen. Denn ik bün dat Riek un de Knööv un de Herelkheid. Dorup en Klötenköm - Proost!   Mhhh


0 Orden
Zitieren
#7
Und was genau ist das Problem der Topolinos? Warum verlieren sie leser? Chierchini hat sich mal dazu geäußert.

Steht nämlich auf lustige-taschenbucher.de.

Zitat von Chierchini:

Giulio Chierchini:
Das ist viel komplizierter. Es ist schwer für einen „Anfänger“ seine Ideen einzubringen und neue Geschichten abseits des „Mainstreams“ zu produzieren. Ich habe seit Capellis Ausscheiden keine Geschichten mehr für das Topolino-Magazin gemacht. Capelli war ein intelligenter Mann, er war einfach genial, ein „erleuchteter“ Manager…ein „richtiger“ Manager. Als er weg war, entstanden für mich unüberwindbare Probleme mit dem neuen Team und ich hörte auf. Ich habe dann für andere Leute gearbeitet. Mit den heutigen Bedingungen bin ich absolut nicht einverstanden. Verantwortlich hierfür sind Leute, die nicht einmal richtig verstehen, was ein Plot oder Script ist. Es gibt deshalb einfach zu viele schlechte Storys. Letztes Jahr musste Topolino einen Verlust von 12% in den Verkaufszahlen hinnehmen. Es ist eine Schande, dass das so weitergeht, seitdem Capelli nicht mehr dort ist. Auf die langen und auch mehrteiligen Geschichten zu verzichten und stattdessen auf kurze Gag-Storys zu setzen war ein Versuch, die Verkaufszahlen wieder zu heben.
Ich habe keine weiteren Geschichten geschrieben aufgrund der oben genannten Sachverhalte. Wenn es schlechte Geschichten gibt, liegt das aus meiner Sicht in erster Linie an schlechten Plots.



außerdem:


Wie oben erwähnt, arbeite ich schon seit Monaten nicht mehr mit dem Topolino zusammen. Wenn diese Zeitschrift auf ein Minimum an Bedeutsamkeit reduziert wird, fühle ich mich daran nicht schuldig. Sie glauben und sagen, dass wir Alten ausgedient haben.
Nun wäre die Zeit der Hochschul-Abgänger angebrochen. Wenn wir die Ergebnisse betrachten, können wir nur weinen. Die Charaktere wurden stilisiert, deformiert, der komplette Disney-Stil verworfen, anstatt dass sein Fortbestand auf ein Neues gesichert wird.


und:


Es ist ganz einfach. Capelli war der letzte große Manager des Topolino-Magazins. Als er in Rente ging, kamen Manager nach, die bei ihrer Amtsantretung nicht einmal wussten, was ein Comic ist.
Es gab einen erschreckenden Einbruch in den Verkaufszahlen, der teilweise hätte vermieden werden können. Und eine Wiederbelebung, die durch die Wiederaufnahmen der altbewährten Linie hätte erfolgen können, wurde nicht versucht. Warum?
Die ältesten Mitarbeiter, diejenigen, die das Magazin Topolino groß gemacht hatten, ließ man buchstäblich untergehen, zugunsten von Leuten, die die eigentliche Botschaft Disneys nur sehr wenig kennen.
Wenn Du keinen Kopf hast, um ein solches enormes Kulturerbe zu führen, was wirst Du dann wohl erreichen? - Den totalen Zusammenbruch, dem wir alle als Zeugen beiwohnen.“

All dies erfüllt mich mit großem Schmerz. Das Magazin Topolino ist dem Untergang geweiht, sollte das Management nicht umgehend ausgewechselt werden.
Mein Schmerz ist groß. Es ist für mich, als ob ich mit ansehen müsste, wie ein geliebtes Kind von einer unerfahrenen Amme erstickt wird.
Genau das ist es nämlich, was gerade passiert.


Der Text ist, wie oben genannt von lustige-taschenbuecher.de. Die Markierung habe ich vernommen. Schließlich war es der wichtigste Satz - ''Das Magazin Topolino ist dem Untergang geweiht''
Zitieren
#8
Das Problem ist meines Wissens das gleiche wie beim LTB. (Ist auch klar das LTB nimmt Storys aus dem Topolino) Es wurde von langen Storys auf kurze umgestellt. Es werden nur mehr kurze Geschichten produziert, die wir dann eh im LTB sehen (Daher auch der Qualitätsabfall des LTBs ca. ab Nr 250) Und die italienische Leserschaft hat das eher negativ aufgenommen.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#9
Ich habe meinen Beitrag jetzt aktualisiert. Ich finde schon das Chierchini recht hat. Lest euch das mal durch, ist wirklich interessant.
Zitieren
#10
Dann ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis auch das LTB dem Untergang geweiht ist, wenn das Topolino nicht existiert, oder hab ich da was miss verstanden?
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
#11
So ist es, wenn das Topolino eingestellt wird und keine neue, ähnliche Reihe eingeführt wird, und somit keine italienischen Comics mehr produziert werden, kan das LTB wohl in der jetzigen Form nicht weiter existierten
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#12
Das darf einfach nicht passieren! Kann man da nicht etas dagegen unternehmen?
R.I.P Shoya Tomizawa 10.12.1990 - 5.10.2010 Seufz
0 Orden
Zitieren
#13
Man sollte irgendwie auf's Topolino zugehen. Chierchini hat es ja auch gemacht. Ich finde es sehr gut, dass auch Zeichner, die selber fürs Topolino zeichnen, sich dazu äußern und sagen - ''Halt! Das ist nicht gut''. So weiß man wenigstens, dass wir nicht die einzigen sind, die vom jetzigem den Zustand des Topolinos alles andere als beeindruckt sind.
Zitieren
#14
Ich hab den Thread nun in "Topolino-Krise" umbenannt, da sich das Gespräch hier schon in diese Richtung entwickelt hat. Und dieses Thema finde ich in der Tat sehr interessant. Zwinkern

Es scheint tatsächlich so zu sein, dass sich das Topolino in einer größeren Krise befindet, aus deutscher Sicht kann man das jedoch wohl nicht unbedingt zu 100% beurteilen. Aber anscheinend haben nun ja einige Zeichner und Autoren Disney Italia den Rücken zugekehrt, werden also wohl nicht mehr für's Topolino arbeiten werden bzw. dann bei Egmont eingestellt werden (ob sie alle auch einen Platz bekommen, ist aber wohl auch fraglich).
Um zu wissen, wer das sein wird, muss man dann wohl abwarten (sowohl das Topolino als auch Egmont haben ja eine Menge Vorlauf).
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#15
Also, wie war das jetzt. Die Autoren regen sich über die Kurzgeschichten auf? Oder über die schlechte Führung des Chefredakteurs? Ist mit denen irgendwas?

Allgemein ist das Topolino ja qualitiv besser als das MM-M. Die Cover, die Länge und so weiter, und so weiter. Hat das auch etwas damit zutun.


Aber es ist ja wirklich so. Die alten LTB's waren klasse. Die Geschichten waren ja auch aus dem Topolino. Also wird Chierchini mit, ich zitiere (und kopiere) ''Es ist für mich, als ob ich mit ansehen müsste, wie ein geliebtes Kind von einer unerfahrenen Amme erstickt wird.'' wohl meinen, dass die neuen LTB bzw. Topolino furchtbar sind. ISt ja auch so....Die ganzen Kurzgeschichten...
Zitieren
#16
Mal eine neue Nachricht: Gerade habe ich im Comicforum gelesen, das Zio Paperone eingestellt wurde. Na toll, das ist ja schon eine Große Gefahr für das Topolino. Zio Paperone, die Erfolgreiche Italo-Reihe mit den ganzen Scarpas, den Rota-Covern, etc. wurde im August eingestellt...das gibt es nicht...
Zitieren
#17
WAS??????

Schrecklich! Ich dachte, das Topolino wäre in der Kriese, aber Zio Paperone doch nicht.

Jetzt wird es langsam wirklich ernst, um das LTB. Aber auch wenn das Topolino ab sofort eingestellt wird. Hat man noch locker genung Stoff bis 430.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#18
Zum Glück kann man ja noch die alten TOpolinos durchforsten und dort klasse Highlights finden..und zur Not auch geblocktes aus Norwegen, Finnland etc. drucken. Oder man druckt Comics aus alten DD und OD-Heften nach. Aber lest selbst:

Die letzten 2 Beiträge...
Zitieren
#19
Nein......
Das klingt gar nicht gut....TraurigTraurig
Wohl eines der besten Comichefte überhaupt auf der ganzen Welt, sogar Don Rosa hat mal so was gesagt. Jetzt muss es ja echt schlecht um Disney Italia stehen, frag mich, wie sowas passieren konnte. Seufz
0 Orden
Zitieren
#20
Das ist ja mal ein Anzeichen. In jedem Topolino ist ja auch eine fortsetzungsgeschichte. Und das macht sich jetzt auch im LTB bemerkbar. Ab LTB 384 startet die italienische Fortsetzungsserie in die Lustigen Taschenbücher. Das ist ja eine Neuheit! So etwas gab es eigentlich, mit Ausnahme vom Tiereskreisstein, noch nie im LTB...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [MM-M] Die Krise Huwey 17 4.898 22.03.2017, 19:19
Letzter Beitrag: Bertelhausener
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen