Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 360 - Brenzliges...
#1
Seltsamerweise gab es zu diesem Heft noch kein Thema... dabei ist es meiner Meinung nach wirklich gelungen, ich konnte eigentlich mit jeder zumindest ein bisschen was anfangen. Selbst die kurzen Sachen finde ich verhältnismäßig gut. Besonders Korhonens Vierseiter finde ich sehr schön - als jemand, der der Meinung ist, dass Herbert eine Figur ist, die viel zu selten auftaucht! Die Abenteuergeschichte von Gulien fand ich - auch wenn das wohl eine unpopuläre Meinung ist - wesentlich besser als "Der goldene Kris" neulich. Mir gefällt die schweigende Bergbevölkerung bzw. die Gegenüberstellung mit dem plappernden Bergführer sehr gut. Und (natürlich in Unkenntnis des Originals bewertet) gefallen mir auch die syllwasschyschen Dialoge mal wieder sehr gut. "Das Ungeheuer vom Berge Brurr" ist ein nettes Frühwerk von Van Horn, zeichnerisch halt noch nicht ganz ausgereift. Im Vergleich dieser drei ist die Rota-Geschichte zwar zeichnerisch am schönsten, hat aber wohl die schwächste Handlung... wobei das Chili-Essen am Ende dann doch wieder eine schöne Idee war. Generell haben alle diese drei Abenteuer ein paar Skurrilitäten drin. Kann man gut lesen, das Heft. Was meint ihr?

Edit: Achso, falls jemand die Originalversion der Van-Horn-Geschichte aus Limit 09/94 hat, würde mich einfach mal so interessieren, welche Sportler(innen) am Ende statt "Angelique Kerker" und "Laura Schalmeier" genannt werden.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Zitieren
#2
Dagobert Duck - "Schweigen ist Gold": Die Schweigegeschichte hat mir recht gut gefallen. Schöner Aufbau, konsequentes Ende. Note 2

Donald Duck - "Ein Grill zuviel": Für die Länge genau richtig. Schön, dass am Ende gemeinsam Salat gemümmelt wird. Note:2

Donald Duck - "Die drastischen Drei": Grunz! Note 2

Donald Duck - "Eine Woche voller Ärgernisse": Taliaferro bekommt von mir (fast) immer Note 1

DuckTales - "Das Ungeheuer vom Berge Brurr": Joa, warum das nun unter Ducktales-Label laufen musste ... Ein Van Horn'sches Frühwerk ohne rechten Esprit. Note 4

Donald Duck - "Gut gegrillt": Nochmal grillen. Nochmal Note 2

Donald Duck - "Der Reporter": Die Story hat die richtige Würze. Und gute Zeichnungen. Und Piranhas. Note 1-

Alles in allem wirklich ein gutes Heft. Da stimme ich dem Auto zu.
Wer good smeert de good föhrt.
Zitieren
#3
(10.05.2017, 19:27)313er schrieb: Achso, falls jemand die Originalversion der Van-Horn-Geschichte aus Limit 09/94 hat, würde mich einfach mal so interessieren, welche Sportler(innen) am Ende statt "Angelique Kerker" und "Laura Schalmeier" genannt werden.

Michael Muhmacher und Steffi Schaf. Zwinkern Im Original übrigens Joe Behemoth und Newt Rocknee.
Zitieren
#4
Da sag ich ma nur: "Hü, ihr Michael Muhmachers!" Balken
Zitieren
#5
Kam da auch ein "Macht euch vom Deich, ihr Steffi Schafs!" vor? Zwinkern
Zitieren
#6
Nee, das war in der alten Fassung der Cowboy-Käpt'n-Story. Java ist eine eher deicharme Insel, glaube ich. Greenie
Zitieren
#7
Die Abenteuergeschichte von Jonker/Gulien war mein persönliches Highlight des Heftes, sie kam beinahe an solche von Barks oder Rosa heran. Gut Die humoristischen Geschichten von Cleyne/Gulien, Korhonen, Karp/Taliaferro sowie "Gut gegrillt" (bei der keine Künstler angegeben sind), waren durchweg solide und unterhaltsam. Die Abenteuergeschichte von Halas/Rota war okay, aber kein Brüller. Übrigens ist mir aufgefallen, dass Rota relativ gerne ein lateinamerikanisches Setting (Sombreros, üppig dekolletierte Se­ño­ri­tas... Greenie ) darzustellen scheint, da mir so etwas bei ihm nun schon öfter aufgefallen ist. Fuchs' Geschichten aus dem Paulanergarten von irgendwelchen Uralt-Cartoons sind nervig und unnötig wie immer, aber das ist man bei ihm ja gewöhnt. Der absolute Tiefpunkt des Heftes war jedoch die DuckTales-Geschichte von Lustig/Van Horn. Ich kann die DuckTales ohnehin nicht leiden und die Geschichte war auch schwach konzipiert, unlustig und obendrein noch mit schlechten Zeichnungen garniert. Augenrollen

Ich freue mich auf Rosa im nächsten Heft. Fröhlich
Wer von euch kann schon behaupten, dass sein Benutzername zu der Kreation eines eigenen Benutzertitels geführt hat? Verrückt
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen