Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 3.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tim und Struppi
#41
Apropos Sammeln: Hab mir Letztens Diese tolle Edition vorbestellt.
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#42
Wooow! Schockiert Die brauch ich auch! Gut
0 Orden
Zitieren
#43
Hm, das sieht nicht schlecht aus. Sähe in meiner Vitrine bestimmt schick aus, und auch der Preis geht in Ordnung. Aber wieso muss es eine Blu-Ray sein. Traurig


Nebel schelmenzünftich. 1 erster DianenSchlag; (LerchenPrikkel). Gestier von JungStieren. Und Dizzyköp gstes schüttelt den Morgen aus. / (Aber Sie, noch vomvor—4benomm’m,shudderDemitden(echtn!)Bakk’n)
0 Orden
Zitieren
#44
Naja, zur Not kannst Du die BluRay ja auch weiterverkaufen. Oder Du schaffst Dir einen BluRay-Player an. Zwinkern
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#45
Der 2. Teil ist jetzt von Spielberg angekündigt worden. Wie abgesprochen, wird dann Peter Jackson die Regie übernehmen. Drehstart ist direkt im Anschluss an die HOBBIT Dreharbeiten.

http://insidemovies.ew.com/2012/02/14/pe...-tintin-2/
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#46
Heute ist endlich der Film erschienen und sogleich bei mir angekommen:

KLICK
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#47
Bin einer der größten Fans von Herge, muss ich ganz erlich sagen. Frech
Tim im Lande der Sowiets war eigentlich auch ein Super Band, nur die Zeichnungen waren da noch mittelmäßig.
Bei "Tim und die Alpha-Kunst" hätte es mich wirklich total interessiert wie es da weiter ging. Auf jedenfall war es schonmal gut zu wissen dass Rastapopolus im letzten Abenteuer überlebt hatte, ich hab mir nämlich gedacht der Außerirdische hätte ihn irgendwo hin versetzt. Greenie
Der neue Film "Das Geheimnis der Einhorn" war super, allerdings fand ich ihn am Ende grottenschlecht. Man muss ja heutzutage überall irgendeine Scheiß Verfolgungsjagd einbauen. Das hat mich echt enttäuscht, da sind ja dann auch Menschen in Gefahr gekommen was Tim eigentlich überhaupt nicht ähnlich sieht. Außerdem war das alles andere als realistisch.
Ich habe besseres von Steven Spielberg erwartet. Er als Tim und Struppi Fan wird das doch wohl genauso gut wissen.
Der Film war jetzt nicht schlecht, aber total anders. Er hat es nicht geschafft Tim wie in den Comics darzustellen. Das Gesicht fand ich übrigens total hässlich.
Da find ich die Zeichentrickfilme noch um Einiges besser, obwohl die eigentlich auch nicht gerade gut gemacht wurden. Da wurde ziemlich viel weggelassen.
Zeichentrickfilme die ich empfehlen kann aber heute schon Sammlerstücke sind, sind die von UFA oder Belvision.
In den Zeichentrickfilmen geht es zwar oft nicht genauso zu wie in den Comics, dafür haben sie alles eingebunden was wichtig ist und Tim ziemlich gut dargestellt.
Dann gäbe es noch "Die blauen Orangen" und "Das goldene Vlies". Super Filme! Hat zwar überhaupt nichts mit den Comics von Herge zu tun, allerdings gehts da auch ähnlich zu wie in den Comics und es sind keine Zeichentrickfilme. Gut
Aber die Comics sind immer noch die besten.
Hase
0 Orden
Zitieren
#48
Nur eins: Wer diese Comics nicht gelesen hat, ist kein richtiger Comicleser. Zwinkern
[Bild: Dr8mAVE.png]
0 Orden
Zitieren
#49
Hey, nimm das zurück. Wenn ich dir sage, wie viel Geld ich für Comics ausgegeben habe, wirst du mir glauben, dass ich ein Comicleser bin!
Nein, mal ehrlich. Ich sehe diese Hefte wirklich selten. Aber welchen Band kannst du mir als Einsteiger denn empfehlen?
0 Orden
Zitieren
#50
Es gibt keine wirklichen Einsteiger Bände . Um den richtigen Inhalt zu verstehen muss man die Bände gelesen haben indenen Tim Kapitän Hadock kennenlernt , und den mit Professor Bienlein. Dann gibt es noch Figuren die nur in ein oder 2 Bänden vorkommen . Man sollte Band Eins " Die Schwarze Insel " kennen , obwohl er nicht sehr wichtig für den Kontext aller Geschichten ist. Um Flug 740 Nach Sidney zu verstehen muss man aber unbedingt Kohle an Bord gelesen haben , sonst versteht man die Sache um Rastapopulus nicht .
Die beste Geschichte alle Zeiten vom Bestern Zeichner der Welt I Tl 116 AP
0 Orden
Zitieren
#51
Wie viele Bände gibt es denn?

Die schwarze Insel ist laut Amazon auch Band 6 !?
0 Orden
Zitieren
#52
Und für "Der Schatz Rackhams des Roten" empfiehlt sich zuallererst "Das Geheimnis der Einhorn".
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
0 Orden
Zitieren
#53
Hä? 
Ähh, ich bin wohl gerade überfordertHä?
Womit geht es denn los? Welcher Band ist sehr empfehlenswert? Welche anderen Bücher muss man dafür gelesen haben?
0 Orden
Zitieren
#54
Also: Zwinkern

Die Serie beinhaltet ingesamt 25 Bände, wobei "Tim im Lande der Sowjets" (Schwarz-Weiß-Comic) bei Carlsen mit der Nummer 0 erschienen ist, Band 23 ("Tim und der Haifischsee") ein Comic zu einem Zeichentrickfilm ist und Band 24 "Tim und die Alphakunst" (leider) nie vollendet wurde (--> Album mit "unvollendeten Skizzen").

Im Prinzip lohnt es sich bei Tintin wie bei jeder Serie mit Band 1 anzufangen (Band 0 kann man sich im Nachhinein zu Gemüte führen) und dann der Reihenfolge zu folgen. Auf jeden Fall aber solltest du spätestens mit Band 8 "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" einsteigen, denn dort hat Kapitän Haddock seinen ersten Auftritt.
Band 10 "Das Geheimnis der „Einhorn“" und Band 11 "Der Schatz Rackhams des Roten" erzählen eine zusammenhängende Geschichte und im 11. Band stößt auch noch Professor Bienlein zu Tim, Struppi und Haddock hinzu.

Das beste Album gibt es bei Tintin mE nicht - die Bände sind alle auf einem gleichen, sehr hohen Niveau.
Zeichnerisch gesehen bevorzuge ich persönlich die späten Tintin-Comics.

Evtl. lohnt es sich für dich, dir den Weltbild Band zuzulegen, da dieser kostengünstig zu haben ist: http://www.buch.de/buch/06903/246_tim__s...and_8.html
Allerdings sind hier die Bände 12, 13 und 17 enthalten (Die sieben Kristallkugeln, Der Sonnentempel, Der Fall Bienlein), in welchen KH und PB schon mitmischen.
[Bild: Dr8mAVE.png]
0 Orden
Zitieren
#55
"Die schwarze Insel" ist nicht Band 1, Band 1 ist "Tim im Kongo". Noch vor "Tim im Kongo" wird "Tim im Lande der Sowjets" aufgeführt, allerdings unterscheidet dieser Band sich von den anderen sehr. Die Zeichnungen haben noch nichts von Hergés späterer klaren Linie. Die schwarze Insel ist tatsächlich Band 6.
Zum Einsteigen würde ich dir empfehlen nicht "Tim im Lande der Sowjets", "Tim im Kongo" oder "Tim in Amerika" zu lesen. Die Handlung dieser Alben ist teils noch sehr episondenhaft, erst mit "Die Zigarren des Pharaos" wird das Niveau der späteren Bände erreicht.
Von den oben genannten Alben einmal abgesehen kannst du theoretisch mit jedem Band beginnen. Man versteht die Handlung und den Humor auch wenn man die Einführung der verschiedenen Alben nicht mitbekommen hat. Zuerst die Einführung von Haddock (Die Krabbe mit den goldenen Scheren) und die von Bienlein (Der Schatz Rackham des Roten) zu lesen und erst dann darauffolgende Alben kann aber in keinem Fall schaden. Noch eine Sache, kauf dir nicht Tim und die Alpha Kunst; an dem Band kann man erst Gefallen finden wenn man schon einige Tim und Struppi Alben kennt.
Beachten muss man nur dass man die drei Doppelalben (Das Geheimnis der Einhorn & Der Schatz Rackham des Roten; Die sieben Kristallkugeln; Reisziel Mond & Schritte auf dem Mond) in der richtigen Reihenfolge liest.
Zum Einsteigen empfehlen kann ich dir zum Beispiel "Der blaue Lotos" oder "Die Sieben Kristallkugeln/ Der Sonnentempel"; alle drei sind qualitativ super und "typische" Tim und Struppi Abenteuer.
Weitere Tim und Struppi Alben die ich empfehlen kann sind "Das Geheimnis der Einhorn/ Der Schatz Rackham des Roten", "Tim in Tibet" oder auch "Die Juwelen der Sängerin".

"Wo kaufst du deine Comics?"
Tim und Struppi Alben gibt es in jedem Comicladen und in so gut wie allen Buchhandlungen mit Comicabteilung. Auch in vielen Stadtbibliotheken gibt es Tim und Struppi Alben. Wenn du di nicht direkt eins kaufen willst kannst du ja mal gucken ob du eins leihen kannst.

Und ich muss Sir Donnerbold wohl oder übel rechtgeben; Tim und Struppi muss man gelesen haben. Greenie

Ich hoffe mal ich konnte dir weiterhelfen.


Nebel schelmenzünftich. 1 erster DianenSchlag; (LerchenPrikkel). Gestier von JungStieren. Und Dizzyköp gstes schüttelt den Morgen aus. / (Aber Sie, noch vomvor—4benomm’m,shudderDemitden(echtn!)Bakk’n)
0 Orden
Zitieren
#56
Wow, danke für diese ausführliche Antwort. Ich wohne in einer Kleinstadt, dessen Buchladen, wenn es um Comics geht, nicht so gut sortiert ist. Ich müsste mir die Bände wohl im Internet bestellen.
Ich denke, ich werde mir bald mal einen der von dir genannten Bände zu Gemüte führen. Und für alles weitere gibt es ja Weihnachten Fröhlich
Habe aber vor kurzen mal den relativ neuen Spielberg- Film gesehen. Basiert der denn vollständig auf den Einhorn- Band?
0 Orden
Zitieren
#57
(29.10.2011, 16:12)Mile schrieb: So, der Film ist ja nun schon ein paar Tage auf den Kinoleinwänden der Republik zu sehen. Ich habe den Film latürnich schon gesehen und muss sagen: Ich war überrascht! Und zwar Positiv! Fröhlich
Zum einen über mich selbst, weil ich dachte, das mir solche gravierenden Änderungen übel aufstoßen würden.
Zum anderen war ich angenehm erfreut über den Film selber! Da hat das Duo Spielberg/Jackson wirklich eine würdige Verfilmung abgeliefert.

Zuallererst die Musik! Ich hätte nicht erwartet, dass John Williams noch so einen tollen Soundtrack komponieren würde. Es gibt zwar kein erkennbares durchgehendes Grundthema á la Indiana Jones. Die Stücke springen zwischen Slapstick und (weitaus) heroischeren Themen hin und her. Trotzdem steigert die Musik den Filmgenuss beträchtlich. Mein Favorit ist die Musik aus der Szene mit der Mailänder Nachtigall, dem gleich darauf ein Stück von Rossini folgt und dann in ein wildes Verfolgungsjagdthema übergeht.

Zum Film selber. Ja, der Performance Capture/ CGI Look ist Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Aber schon nach wenigen Minuten hat man sich daran gewöhnt und staunt, wie gut einzelne Charaktere dargestellt werden. Kein Vergleich zu Filmen wie "Polarexpress" oder "Beowulf". Der Vorteil des "Comichaften", also die bewussten Überzeichnungen einzelner Personen hilft dem Film hier sicherlich sehr.

Besonders nett gleich die erste Szene auf dem Flohmarkt, in der ein Straßenmaler (Hergé) ein Portrait von Tim zeichnet. Erst nachdem der Zeichner sein Werk vollendet hat und es seinem Kunden (und dem Zuschauer) präsentiert, zeigt Spielberg seinen CGI-Tim. Ein gut gemachter "Übergang" vom Comic in den Film.

Die technische Umsetzung des Films ist beeindruckend gelungen. Auch wenn ich mit 3D Filmen sonst nicht viel Anfangen kann, hier wird einem wirklich eine immense "Tiefe" gezeigt und in einigen Szenen fliegt der Staub nur so umher. Die sog. "Pop Out"-Szenen waren angenehm selten und unaufdringlich.

Meine größte Sorge vor dem Film galt der Story. Ein Mischmasch aus "Die Krabbe mit den Goldenen Scheren", "Das Geheimnis der Einhorn" & "Rackham" ? Klang nicht gut und ließ mich das schlimmste befürchten. Das dann auch noch eine Nebenfigur zum Hauptschurken gemacht wurde, schien das Schicksal des Films zu besiegeln. Aber ich wollte den Film vorher wenigstens sehen, bevor ich ihn in der Luft zerreiße.

Tja, was soll ich sagen? Wenn man partout keine Änderung an den Storys toleriert und auf eine 1:1 Umsetzung Wert legt, dann ist das sicherlich der falsche Film! Meine Skepsis war nach dem ersten Auftritt des Schurken auf dem Flohmarkt auch noch nicht gebannt, erst nach und nach legten sich meine Vorbehalte. Aber die Detailliebe von Spielberg und vor allem das Drehbuch von Moffat, Wright & Cornish haben mich schlussendlich überzeugt, dass hier Fans am Werk waren.

Die Story funktioniert und Sie weiß zu überzeugen. Nicht für Oscar und Logik-Ansprüche, aber sehr wohl für einen sehr guten Abenteuerfilm.
Man könnte monieren das Spielberg zum Schluss hin etwas zu sehr an der Action-Schraube dreht. Die Nähe zu Indiana Jones kann der Film nicht leugnen.

Das Finale erinnerte mich etwas an einen anderen Comiczeichner: Carl Barks! Zwinkern (Ich meine diese Geschichte!)
Wer good smeert de good föhrt.
0 Orden
Zitieren
#58
Also, der Spielberg Film vermischt "Das Geheimnis der Einhorn", "Der Schatz Rackham des Roten" und die "Krabbe mit den goldenen Scheren". Hauptgrundlage bildet "Das Geheimnis der Einhorn" allerdings wird die Schlusspointe vom "Schatz Rackham des Roten" übernommen. Die Haupthandlung wird allerdings weggelassen. Aus "Der Krabbe mit den goldenen Scheren" werden hauptsächlich die Elemente übernommen, die zur Einführung von Haddock dienen.


Nebel schelmenzünftich. 1 erster DianenSchlag; (LerchenPrikkel). Gestier von JungStieren. Und Dizzyköp gstes schüttelt den Morgen aus. / (Aber Sie, noch vomvor—4benomm’m,shudderDemitden(echtn!)Bakk’n)
0 Orden
Zitieren
#59
Aha, interessant.
Den FIlmbericht von Mile fand ich auch sehr interessant.
0 Orden
Zitieren
#60
(15.10.2012, 20:18)Milou schrieb: Und ich muss Sir Donnerbold wohl oder übel rechtgeben; Tim und Struppi muss man gelesen haben. Greenie

Was soll denn bitte "wohl oder übel" heißen?! Greenie
[Bild: Dr8mAVE.png]
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen