Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 4.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Micky Maus COMICS
Gutes Heft. Mich überraschten die zwei Geschichten mit Madam Mim in einem Heft, wobei ich ihre Einzelgeschichte besser fand. Die beste Geschichte für mich war "Der Meinungsforscher", wobei die letzte auch klasse war.
0 Orden
Zitieren
Nun, ich werde jetzt auch eine kurz Rezension schreiben, bei der ich versuche mich kurz zu fassen, da ich meine letzten Ferientage mit etwas anderem verbringen möchte als mit dem Schreiben einer Rezension.

Ganz schön fand ich die erste Geschichte, „Detektei 313“, welche auf komische Weise, wie @Topolino schon sagte, lustig ist.
Die Zeichnungen Rodriguez haben mich voll und ganz überzeugt, vor allem sah es komisch aus, als Track mit den Händen rumfuchtelte und Donald nachmachte. Frech Auf die künstlerische Gestaltung gibt’s eine 1!
Die Story fand ich auch lustig, dennoch war sie meiner Meinung nach einfach zu kurz und es ist schade für Donald ausgegangen … am besten wär’s, wenn Donald so viel Glück hätte, wie in der Anderson-Geschichte „Ein Fall für Detektiv Duck“! Es gibt für Hansegård eine 2-!
Als Gesamtnote vergebe ich also eine 1-

‘‘@Topolino‘ Die sogenannte "Top-Story" […] stellt wohl den hauptsächlichen Kaufgrund für @Floyd Moneysac dar, da Mac Moneysac darin vorkommt.
[/quote]
Hast Recht, Mäuslein! Ich kauf mir so gut wie alle Moneysac-Comics! Das Dietrichs Rache als „Top-Story“ bezeichnet wurde ist meiner Meinung nach nachvollziehbar, da sie aufregend ist und die einzige Abenteuergeschichte.
Zu den Zeichnungen! Ich finde Miguel eigentlich nicht sehr gut
, was auch hier der Fall ist, man betrachte zum Beispiel Moneysac auf Seite 20, Panel 6 genauer … Balken Aber in vorigen Panel sieht er wunderbar aus. Deshalb bekommt Miguel eine 3!
In die Geschichte wurde viel reingepackt, deshalb erscheint sie mir länger als 14 Seiten, ein Pluspunkt! Auch dass Moneysac vorkommt ist super! Nur, dass dieser von einem anderen Bösewicht (bzw. Bösewichtin) reingelegt wurde finde ich schlecht. Traurig Wo wir doch grade bei der anderen Gegenspielerin Onkel Dagoberts in der Story sind:
[quote=Herr Lino schrieb:
Nur nervt es mich manchmal, dass immer ein Bösewicht dabei sein muss - bei Miguel ist das seltsamerweise scheinbar immer eine Frau, wie auch in den Ausgaben davor.
Da kann doch Miguel nichts dafür, das entscheidet der Autor! In dem Fall Hedman. Aber ich mag’s auch lieber ohne Bösewichten … Was mich auch noch an der Story stört, ist, dass keiner gewinnt und alles wieder von vorne anfangen wird. Die Geschichte bekommt eine 3+
Also insgesamt eine 3.

Mäuslein schrieb:Zur ersten Madam-Mim-Geschichte gibt es nicht viel zu sagen, sie ist ebenso kurz wie banal, aber immerhin toll gezeichnet worden.
Habe bei „[b]Geschmackssache“ die gleiche Meinung, nur dass mir die Zeichnungen ebenfalls nicht gefielen.
Wie gesagt, die Story ist primitiv und absurd, also eine 5,
während die übertriebenen Zeichnungen eine 4 kassieren.
Also gibt’s eine 4

Wie eigentlich jede, hat mich auch diese Murry-Story enttäuscht. Der Grund ist, dass Zauber der Liebe 1. von der
Story her schlecht ist: Klar, TUFCLUMM hasse ich allgemein sehr arg, aber das ist nur einer der Gründe. Ein anderer ist, dass der Spannungsbogen nicht existierte, da das Verschwinden des Phantoms schon ab Seite 7 aufgeklärt war, jedenfalls für den Leser, dieser musste noch 20 weitere Seiten lesen bis die anderen es rauskrigten. Und die Lösung war noch nicht mal realistisch: Zauberei, höhö. Augenrollen Zudem war die Liebesbeziehung zwischen Madame Mim und dem Phantom einfach nur ekelhaft und das ungewöhnliche Verhalten des Phantoms langweilend. Dazu wurde die Geschichte gegen Ende – wie Topolino schon sagte immer unrealistischer! Nun ja, eine 5- vergebe ich!
2. fand ich die Zeichnungen Murrys sch...limm Balken, guckt euch die Wärter auf Seite 1 an. Augenrollen Dazu noch Mickys Kleidung (Kotz) und das unbewegliche und alberne Aussehen des Phantoms – von Eleganz ist nichts zu sehen! Tja – 4-
Also, ich runde mal auf 5!

Topo schrieb:Ich finde sie ja eigentlich ganz süß, besonders, weil sie von sich immer in der dritten Person redet.

Ich finde das absurd, das stellt doch dar, dass Steinzeitmenschen noch ziemlich schlecht im Kopf waren! Grübel Ich mag die Klischee-Figur nicht, auch wenn ein paar lustige Situationen in Hart verdientes Geld waren.
Ja, die Story war ganz solide, ich musste schon manchmal ein bisschen schmunzeln, beim Lesen, 3+
Zitat:Ein typisches Was-würde-passieren-wenn-ein-Steinzeitmensch-in-der-Gegenwart-landen-würde-Szenario, das mir jedoch gut gefällt, da es nicht wie die meisten Storys mit Oona, von Vicar aufs Papier gebracht wurde.

Mir gefallen die Zeichnungen auch besser als bei Vicar, dennoch nur befriedigen – 3.

Zitat:Es war ja schließlich schon klar, dass der Schwindel irgendwann auffliegen würde.
Mir hat „Der Meinungsforscher“ schon sehr gefallen, auch wenn das Ende voraussehbar war. Wie pflegst du zu sagen? „Der Weg ist das Ziel!“ Und dieser Weg war meiner Meinung nach sehr lustig.
Zitat:Außerdem habe ich eigentlich so ziemlich den gegenteiligen Geschmack von Donald, ich mag zum Beispiel kein "Schlammringen", kein "Frühstücksmüsli mit Ei- und Schinkengeschmack" und erst recht keinen "Champion-Burger ohne Gemüse"oder ein Treffen des Damenclubs in der Discothek.
Es sollte ja auch eher etwas skurril-lustiges sein – und ich finde die Werbeplakate für Schlammringen lustig. Ich muss lauf auflachen wenn ich mir Seite 78/79 ansehe, gute Story, Olaf! 2-!
Zitat: Schön gezeichnet, wobei ich die beiden italienischen Andrea (Freccero/Castellan) immer noch besser finde als Andrea Ferraris.
Ich mag werde Freccero noch Castellan, doch am schlimmsten ist Ferraris – wieder eine Meinungsverschiedenheit mehr. Der Stil (also die Zeichnungen) gefällt mir gar nicht (vielleicht zu italienisch? Greenie)! Apropos: Kommt Ferraris nicht eigentlich aus Italien? 3-
Wegen den Minusen gibt’s eine 3!
Dann kommt „Küchenhilfe an Bord
Zitat:Unnötige Handlung, schwache Zeichnungen. Kann man überspringen!
Auch wenn Daniel ab und zu übertrieben zeichnet, finde ich seine Zeichnungen ganz gut, dazu aber später.
Die Handlung, bzw. die Story war für mich unterhaltend, aber auch nicht mehr – 3!
Die Zeichnungen fand ich i. O., aber auch nicht mehr – 3! Balken
Also … das müsste dann eine – wartet, ähm … äh … 3 sein! Frech

Zitat:Zeichnerisch besser wird es in der letzten Geschichte nicht […].
Schockiert Was schreibst du da?!? Maximino zeichnet fantastisch!
Aber bei der Story … schon interessant, ab und zu ganz witzig, zum Beispiel auf Seite 92, Panel 4. doch das mit dem Außerirdischem fand ich auch komisch, noch surriler fand ich, dass Onkel Dagobert dem Alien auch geglaubt hat, dass er einer ist. Dennoch fand ich ebenso wie Topolino die Geschichte übertrieben. Schade auch noch, dass das mit dem Abenteuer-Wunsch Dagobert nicht noch mal am Ende aufgegriffen wurde. Und dass die Pflanze bzw. der Alien so langsam wächst. Also, die Note ist 3
Zeichnerisch natürlich 1A! Nur die Nicht-Ducks, also Hunde fand ich ein bisschen häßlih gezeichnet. 1-
Als dann 2!


Zitat: Allerdings hört sich die Titelgeschichte interessant an und zeichnerisch wird einem mit Ferioli durchaus etwas geboten.
Du magst Ferioli?!? Fröhlich Schön, dass du deine Meinung geändert hast, zu ihm! Ja, das nächste Heft sieht i.O. aus, aber 9,3? Bei 100 Seiten Comic müsste der Seitendurchschnitt pro Geschichte doch 10 sein, oder?
Also, die Top-Story sieht schön mal gut aus bzw. hört sich gut an, die Ferioli Geschichte in dem Schloss (Duckenburgh?) sieht ebenfalls gut aus, dann noch eine Panzerknacker-Geschichte von Ferraris, schade Traurig und eine Seeräuber-Geschichte von (wahrscheinlich) Satanach.

Ups, jetzt habe ich doch eine lange Rezension verfasst. Balken Na, egal.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
Nun muss ich das Ganze mal wieder kommentieren... Augenrollen


Zitat:Die Zeichnungen Rodriguez haben mich voll und ganz überzeugt, vor allem sah es komisch aus, als Track mit den Händen rumfuchtelte und Donald nachmachte.
Genau das war auch meiner Meinung nach der witzigste Moment.
Zitat:Als Gesamtnote vergebe ich also eine 1-
Wie bitte? Der Schnitt von 1 und 2- ist 3,25:2, also etwa 1,6, also eher 2+! Und wenn du es nicht 1:1 verrechnest, frage ich dich, warum du denn die Zeichnungen so wichtig findest. Ich meine, wenn du die Handlung sch...lecht findest, aber die Zeichnungen toll, hat die Geschichte bei dir immer noch einen Schnitt von 2, obwohl du sie schwach findest? Das solltest du vielleicht noch mal überdenken, ich persönlich "verrechne" etwa 2:1 (Handlung:Zeichnung).


Zitat:Da kann doch Miguel nichts dafür, das entscheidet der Autor! In dem Fall Hedman.
Das weiß ich schon, weshalb ich "seltsamerweise" schrieb. Ist eben Zufall, oder es gehört zur Produktformel. Balken
Zitat:Also, ich runde mal auf 5!
Und jetzt zählt bei dir plötzlich die Handlung wieder mehr? Frech


Zitat:Ich mag werde Freccero noch Castellan, doch am schlimmsten ist Ferraris – wieder eine Meinungsverschiedenheit mehr.
Warum Verschiedenheit? Wir sind doch gleicher Meinung: Freccero und Casty zeichnen besser als Ferraris! Greenie

Zitat:Als dann 2!
Siehst du, ads ist der Nachteil an diesem System: Für so eine abstruse Geschichte die Notte "gut", nur weil dir die Zeichnungen gefallen....
Klar, die Kolorierung ist sehr gut, aber ansonsten wirkt es ein wenig lieblos...

Zitat:Du magst Ferioli?!? Fröhlich Schön, dass du deine Meinung geändert hast, zu ihm!
Die Meinung habe ich nicht geändert: Viele Italiener wie Cavazzano übertreffen Ferioli in meinen Augen locker. Vor allem seine späteren Duck-Werke sagen mir zu. Wo habe ich denn behauptet, ich würde seine Zeichnungen nicht mögen? Es gibt schlimmere, wie di Zeichner, die ständig im TGDD vertreten sind: Van Horn, Strobl, Vicar - es gibt fast kein Heft ohne die drei!
Zitat:Ja, das nächste Heft sieht i.O. aus, aber 9,3? Bei 100 Seiten Comic müsste der Seitendurchschnitt pro Geschichte doch 10 sein, oder?
Warum 100 Seiten? Das gesamte Heft hat mit Umschlag 100 Seiten. Dann müssen wir aber noch den Umschlag abziehen, das Impressum und das beidseitige Inhaltsverzeichnis: 93 Seiten Comics!

Zitat:Also, die Top-Story sieht schön mal gut aus bzw. hört sich gut an, die Ferioli Geschichte in dem Schloss (Duckenburgh?) sieht ebenfalls gut aus, dann noch eine Panzerknacker-Geschichte von Ferraris, schade Traurig und eine Seeräuber-Geschichte von (wahrscheinlich) Satanach.
Wie gefällt dir eigentlich Santanach? Ich finde, bei ihm ähneln die Ducks Robotern, die Zeichnungen wirken sehr eigenartig und lieblos.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
(07.01.2017, 14:22)Floyd Moneysac schrieb: da das Verschwinden des Phantoms schon ab Seite 7 aufgeklärt war, jedenfalls für den Leser, dieser musste noch 20 weitere Seiten lesen bis die anderen es rauskrigten.
Das nennt sich dramatische Ironie und ist ein schwer einzusetzendes Stilmittel. Ogle hat es geschafft sie richtig einzusetzen. Mir hat die Geschichte gerade deshalb gut gefallen!
R E A L M E N W E A R P I N K
0 Orden
Zitieren
(07.01.2017, 15:53)Huwey schrieb:
(07.01.2017, 14:22)Floyd Moneysac schrieb: da das Verschwinden des Phantoms schon ab Seite 7 aufgeklärt war, jedenfalls für den Leser, dieser musste noch 20 weitere Seiten lesen bis die anderen es rauskrigten.
Das nennt sich dramatische Ironie und ist ein schwer einzusetzendes Stilmittel. Ogle hat es geschafft sie richtig einzusetzen. Mir hat die Geschichte gerade deshalb gut gefallen!

Beziehungsweise bei Hitchcock "Suspense", oder?
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
0 Orden
Zitieren
Ja, Hitchcockwar ja der "Master of Suspense".
R E A L M E N W E A R P I N K
0 Orden
Zitieren
@Topolino

Topolino schrieb:Nun muss ich das Ganze mal wieder kommentieren... Augenrollen
Nee, das machst du freiwillig.

Zitat: Wie bitte? Der Schnitt von 1 und 2- ist 3,25:2, also etwa 1,6, also eher 2+! Und wenn du es nicht 1:1 verrechnest, frage ich dich, warum du denn die Zeichnungen so wichtig findest.
Hast recht, ich mach vielleicht hier doch 2+.

Zitat:Ich meine, wenn du die Handlung sch...lecht findest, aber die Zeichnungen toll, hat die Geschichte bei dir immer noch einen Schnitt von 2, obwohl du sie schwach findest?
Tja, aber ich finde die Geschichte nicht sch...limm, sie könnte nur etwas länger sein!

Zitat: Und jetzt zählt bei dir plötzlich die Handlung wieder mehr? Frech
Ja, ich habe nicht so gerundet wie ich hätte runden müssen, sondern einen Grund dafür gehabt, auf 5 zu runden. Und der Grund heißt: Paul Murry! Balken Frech Dieser wurde akzeptiert, deshalb eine verdiente 5!

Zitat:Warum Verschiedenheit? Wir sind doch gleicher Meinung: Freccero und Casty zeichnen besser als Ferraris! Frech
Ich: Mag alle nicht; du: Magst alle Augenrollen.

Zitat: Siehst du, ads ist der Nachteil an diesem System: Für so eine abstruse Geschichte die Notte "gut", nur weil dir die Zeichnungen gefallen....
Klar, die Kolorierung ist sehr gut, aber ansonsten wirkt es ein wenig lieblos...
Ich fand die Story ja nicht sehr schlecht! Also warum meckerst du über die Note?
Und – auch wenn die Zeichnungen schwarz-weiß wären – ich finde sie schön. Was meinst du mit lieblos?

Zitat: Die Meinung habe ich nicht geändert: Viele Italiener wie Cavazzano übertreffen Ferioli in meinen Augen locker.
Wie gesagt: Deine Augen sind ja auch nicht gerade die besten! Augenrollen

Zitat: Vor allem seine späteren Duck-Werke sagen mir zu. Wo habe ich denn behauptet, ich würde seine Zeichnungen nicht mögen?
Überall: Privater Shout, „LaHoMi – KuHoMi“-Thread glaub ich, etc.

Zitat: Es gibt schlimmere, wie di Zeichner, die ständig im TGDD vertreten sind: Van Horn, Strobl, Vicar - es gibt fast kein Heft ohne die drei!
Du meinst wohl „es gibt fast kein Heft ohne einen der drei!“

Zitat: Warum 100 Seiten? Das gesamte Heft hat mit Umschlag 100 Seiten. Dann müssen wir aber noch den Umschlag abziehen, das Impressum und das beidseitige Inhaltsverzeichnis: 93 Seiten Comics!
Stimmt, aber früher stand da irgendwo, dass 100 Comicseiten enthalten seien.

Zitat: Wie gefällt dir eigentlich Santanach? Ich finde, bei ihm ähneln die Ducks Robotern, die Zeichnungen wirken sehr eigenartig und lieblos.
Unter „lieblos“ verstehst du wohl „gewöhnlich“, ohne ein eigenes Merkmal. Oder eben ohne Fehler. Denn diese Gemeinsamkeiten haben Maximino und Satanach. Nun zu deiner Frage: Ich finde er zeichnet die Figuren (vor allem die Ducks) einfach perfekt! Wenn man (oder ich) seine Zeichnungen sieht, dann denke man (ich) gleich: Ja, so sieht Donald einfach aus. Bei einer Van-Horn-Zeichnung zum Beispiel denkt man (oder ich) na ja … perfekter geht schon. Aber das Perfekte ist es ja gerade was einem ein bisschen langweilt beim Lesen. So ist es auch bei Maximino, deshalb lese ich seine Comics nicht mehr so gerne wie früher.

Postskriptum: Wie wäre es, wenn ich zum nächsten „Micky Maus Comics“ einen eigenen Thread erstellen würde

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb:
Topolino schrieb:Nun muss ich das Ganze mal wieder kommentieren... Augenrollen
Nee, das machst du freiwillig.
Ich habe aber so einen inneren Zwang... Frech

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb:
Ich schrieb:Wie bitte? Der Schnitt von 1 und 2- ist 3,25:2, also etwa 1,6, also eher 2+! Und wenn du es nicht 1:1 verrechnest, frage ich dich, warum du denn die Zeichnungen so wichtig findest.
Hast recht, ich mach vielleicht hier doch 2+.

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Ich meine, wenn du die Handlung sch...lecht findest, aber die Zeichnungen toll, hat die Geschichte bei dir immer noch einen Schnitt von 2, obwohl du sie schwach findest?
Tja, aber ich finde die Geschichte nicht sch...limm, sie könnte nur etwas länger sein!
Das meinte ich generell auf alle Geschichten bezogen:
Story 6
Zeichnungen 1
Verrechnung 1:2, das ergibt die Endnote von 8:3 = ~3+, obwohl die Handlung ja schwach ist. Dabei kommt es ja eigentlich eher auf das Geschehen an. Bei mir gilt: Eine Geschichte kann noch so gut gezeichnet sein, wenn die Handlung schwach ist, versaut das den ganzen Lesespaß. Die Zeichnungen können bei mir maximal eine halbe Note (in Extremfällen eine ganze) beeinflussen.

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Und – auch wenn die Zeichnungen schwarz-weiß wären – ich finde sie schön. Was meinst du mit lieblos?
Alles sieht, ähnlich wie bei Santanach, gleich aus, als wäre es im Computer entstanden.

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Wie gesagt: Deine Augen sind ja auch nicht gerade die besten! Augenrollen
Das ist genau das, was 313er in einem Shout gemeint hat...

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb:
Zitat: Vor allem seine späteren Duck-Werke sagen mir zu. Wo habe ich denn behauptet, ich würde seine Zeichnungen nicht mögen?
Überall: Privater Shout, „LaHoMi – KuHoMi“-Thread glaub ich, etc.
Ja, seine früheren Maus-Storys mag ich nicht - später zeichnete er dann allerdings besser. Von ihm gefallen mir die Ducks ohnehin mehr. Aber seine Maus-Zeichnungen können sich in meinen Augen immer noch nicht mit den meisten italienischen Künstlern messen.

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Stimmt, aber früher stand da irgendwo, dass 100 Comicseiten enthalten seien.
Nein, da stand nur "100 neue Seiten", oder? Das Inhaltsverzeichnis und der Umschlag ist ja auch "neu". Greenie Aber das Heft hatte schon immer exakt 100 Seiten.

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Unter „lieblos“ verstehst du wohl „gewöhnlich“, ohne ein eigenes Merkmal. Oder eben ohne Fehler.
Eben, das wirkt mir dann zu gewöhnlich, zu unmenschlich, zu künstlich, zu... lieblos eben.

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Ich finde er zeichnet die Figuren (vor allem die Ducks) einfach perfekt!
Ja, perfekt. Aber "perfekt" zu sein ist unmenschlich...

(08.01.2017, 12:31)Der, der ein Thema zum nächsten "Micky-Maus-Comics"-Heft eröffnen will, schrieb: Postskriptum: Wie wäre es, wenn ich zum nächsten „Micky Maus Comics“ einen eigenen Thread erstellen würde
Da wäre ich dagegen: Wir haben bisher (fast) nie ein eigenes Thema zu einem MMC-Heft eröffnet, da es ja dieses gibt. Es ist also sinnlos...
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
(08.01.2017, 14:44)Topolino schrieb:
(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb:
Topolino schrieb:Nun muss ich das Ganze mal wieder kommentieren... Augenrollen
Nee, das machst du freiwillig.
Ich habe aber so einen inneren Zwang... Frech
Tipp: Selbstbeherrschung. Balken

Zitat: Das meinte ich generell auf alle Geschichten bezogen:
Story 6
Zeichnungen 1
Verrechnung 1:2, das ergibt die Endnote von 8:3 = ~3+, obwohl die Handlung ja schwach ist. Dabei kommt es ja eigentlich eher auf das Geschehen an. Bei mir gilt: Eine Geschichte kann noch so gut gezeichnet sein, wenn die Handlung schwach ist, versaut das den ganzen Lesespaß. Die Zeichnungen können bei mir maximal eine halbe Note (in Extremfällen eine ganze) beeinflussen.
Ja, stimmt schon ... aber bei Einseitern wäre das wieder anders.

Zitat:
(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Und – auch wenn die Zeichnungen schwarz-weiß wären – ich finde sie schön. Was meinst du mit lieblos?
Alles sieht, ähnlich wie bei Santanach, gleich aus, als wäre es im Computer entstanden.
Genau, das ist es auch, was mir mittlerweilie ein bisschen den Spaß am Lesen seiner Comics nimmt.

Zitat:
(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Wie gesagt: Deine Augen sind ja auch nicht gerade die besten! Augenrollen
Das ist genau das, was 313er in einem Shout gemeint hat...
Wo hat er gesagt, dass ich nicht die Wahrheit veerbreiten darf? Hä? Greenie Okay, ich hätte ein Frech-Smiley dahinter setzen sollen.

Zitat:
Ja, seine früheren Maus-Storys mag ich nicht - später zeichnete er dann allerdings besser.
Ja, ja ... schon klar, als er dann den lang behosten "Micky" (bewusst in Anführungsstrichen) zeichnete findest du seine Zeichnungen plöööötzlich schön, gell? Zynik
Ich hab noch ein Beispiel, wo man merkt, dass dir die Zeichnungen der Künstler nur nicht gefallen, weil Micky in seiner langen Hose darinnen auftaucht:

Topolino schrieb:Blaubeerkuchen und Rosen: Durchaus nette Geschichte mit schönen Zeichnungen [...].
Die Zeichnungen sind von Rodriguez.

Topolino schrieb:Aber die Kaschperlzeichner zeichnen alle gleich hässlich.

Rodriguez hat die Egmont-Kurzehosenmaus gezeichnet. Balken

Ich mag jetzt aber nicht leugnen, dass das bei mir und Italio/Murry anders ist!

Zitat:Von ihm gefallen mir die Ducks ohnehin mehr. Aber seine Maus-Zeichnungen können sich in meinen Augen immer noch nicht mit den meisten italienischen Künstlern messen.
Jeder hat eben seine Meinung ... was bei manchen auch an den Augen liegen könnte. Balken Ach, will dich nur ein bisschen ärgern, nimms nicht persönlich, du versuchst mich ja ebenfalls immer zu reizen!

Zitat:
(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Stimmt, aber früher stand da irgendwo, dass 100 Comicseiten enthalten seien.
Nein, da stand nur "100 neue Seiten", oder? Das Inhaltsverzeichnis und der Umschlag ist ja auch "neu". Greenie Aber das Heft hatte schon immer exakt 100 Seiten.
Nope.

Zitat:
(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Unter „lieblos“ verstehst du wohl „gewöhnlich“, ohne ein eigenes Merkmal. Oder eben ohne Fehler.
Eben, das wirkt mir dann zu gewöhnlich, zu unmenschlich, zu künstlich, zu... lieblos eben.

(08.01.2017, 12:31)Floyd Moneysac schrieb: Ich finde er zeichnet die Figuren (vor allem die Ducks) einfach perfekt!
Ja, perfekt. Aber "perfekt" zu sein ist unmenschlich...
Deshalb mag ich den TUFCLUMM ja auch nicht! Augenrollen


Zitat:
(08.01.2017, 12:31)Der, der ein Thema zum nächsten "Micky-Maus-Comics"-Heft eröffnen will, schrieb: Postskriptum: Wie wäre es, wenn ich zum nächsten „Micky Maus Comics“ einen eigenen Thread erstellen würde
Da wäre ich dagegen: Wir haben bisher (fast) nie ein eigenes Thema zu einem MMC-Heft eröffnet, da es ja dieses gibt. Es ist also sinnlos...
Zum MM-M wurden zu manchen Ausgaben ja auch Themen eröffnet! Außerdem gibt es ja immer viel zu den neuen MMC-Heften viel zu besprechen.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
0 Orden
Zitieren
Floyd Moneysac schrieb:Nope
Inwiefern "Nope"? Kannst du mir das genauer erklären?



Jedenfalls kam gestern das neue MMC heraus. Heute war es auch in meinem Briefkasten, daher nun kurz und knapp meine Meinung.

Überaus wachsam: Ich habe es noch nie verstanden, was der Sinn an aneinandergereihten Katastrophen sein soll. Dass man solche Storys in Massen produziert, macht's auch nicht besser. Total unoriginelle Geschichte mit vorhersehbarem Ende, zeichnerisch schwach. Sowas gehört ins MMM. 3-
Tatort Entenhausen: Ehapa scheint überhaupt nicht auf die Reihenfolge der Serie "Grandma Duck Mysteries" zu achten: Folge 1 in Heft 48 von 2010, Folge 2 schon in Heft 45, Folge 3 Anfang 2011, Folge 4 im aktuellen MM-Taschenbuch, Folge 5 ist noch unveröffentlicht und hier liegt nun die bisher letzte Folge auf Deutsch vor. Na egal, mir gefällt die Serie jedenfalls. Die anderen Episoden habe ich zwar nicht mehr im Kopf, aber generell ist es eine sehr interessante Idee, Oma Duck als Privatdetektiv zu präsentieren, die hier auch sehr schön umgesetzt wurde. Der Handlungsverlauf ist wenig vorhersehbar - insbesondere, wenn man die vorherigen Episoden noch nicht gelesen hat. Auch mit den dynamischen Zeichnungen kann ich mich anfreunden, allerdings hätten zwei, drei Seiten mehr dieser Geschichte gutgetan. 2+
Verflucht und zugenäht: Erneut eine Geschichte mit sich wiederholenden Situationen. Naja, wenigstens ist der Regen zeichnnerisch gut inszeniert. 3
Der Härtetest: Das Besondere sind hier die Zeichnungen, die die Geschichte deutlich aufwerten: Ich habe in Disney-Comics selten solch einen detailreich gezeichneten Wald gesehen! Bisher ist mir Pujol noch nie so positiv aufgefallen! 2-
Der perfekte Golfjunge: Und wieder so eine Andernanderreihung von ähnlichen Situationen... nicht wirklich unterhaltsam. 4+
Das Zauberschwert ist auch eine eher schwache Maus-Story. Die Handlung hat eigentlich kaum Überraschungen zu bieten, wohingegen mir die Zeichnungen natürlich sehr zusagen. Am besten ist jedoch der unerwartete Auftritt Gustav Gans'. 3+
Kampf um den Stammbaum: Ich kann verstehen, warum Floyd Ferioli gefällt: Ein italienischer Zeichner Frech würde das nicht besser hinbekommen! Außerdem haben mir die Widerstände durch den Antagonisten sogar gefallen. Das Ende ist rührend, aber gleichzeitig auch unbefriedigend. 2-
Piraten greifen an: Hier war das Ende schon nach kurzer Zeit klar, am interessantesten war mMn die Darstellung des Gewitters. 4
Schatzsuche mit Hindernissen: Abgesehen von der letzten halben Seite hat auch diese Geschichte wenig Spannendes zu bieten. 3-4
Helmpflicht: Das Heft schließt wieder mit einer von Maximino gezeichneten Geschichte ab, und wie bei "Ritter der geizigen Gestalt" und "Walnuss aus dem Weltall" geht es hier wieder darum, dass jemand unkontrolliert handelt. Gähn.  3-4

Fazit: Langweiliges Heft, das bestätigt, dass die Geschichten bei Egmont zur Zeit eigentlich immer nach dem selben Muster gestrickt sind. Für Neueinsteiger mag das interessant sein, für alle anderen nicht. Öde.
I.N.D.U.C.K.S. bestätigt das: Der Band ist auf dem vorletzten Platz der MMC-Hefte.

Vorschau: Das nächste Heft heißt "Donald voll vertrollt" und beinhaltet acht Geschichten. Es gibt übrigens wieder eine Design-Veränderung: Die Kästen mit den Panels unten sind weiter nach links gewandert und befinden sich in einer Blase unter dem Schriftzug. Geschätzte Zeichner: Ferraris, Midthun, Heymans (oder jedenfalls ein Holländer).
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
MMC 36 erscheint heute.
Empfehlt ihr mir den Band?
Donald-Phantomias
0 Orden
Zitieren
Dann mal ran an den Speck (meine vermuteten Zeichner oben waren übrigens richtig):

Donald voll vertrollt! Die Zeichnungen von Midthun und die Tatsache, dass ich das hier aufgeführte Märchen kenne und sehr mag (weiß gerade nicht, wie es auf Deutsch heißt), haben die diese Geschichte aufgewertet. Ansonsten haben wir hier wieder eine eher durchschnittliche Story nach altbekanntem Muster.
Doppelbelegung: Mit der zeichnerischen Umsetzung kann ich mich zwar nicht ganz anfreunden, aber ansonsten haben wir hier eine solide Handlung, deren Pointe vielleicht auch etwas früher kommen könnte.
Eine App zum Verlieben ist dann schon ziemlich unlogisch, die Situation wurde aber überzeugend gelöst und generell sind gute Gags vorhanden. Die Zeichnungen gefallen mir persönlich, jedoch konnte mich hier die Pujol-Story im letzten Heft mehr überzeugen, da er sich an den detailreichen Waldhintergründen richtig austoben konnte...
Eine Anmerkung: Zum ersten Mal konnte ich Daisy voll und ganz verstehen.
Bohnen, die sich lohnen ist dann sogar noch unrealistischer (die Macht Dagoberts wird überschätzt); doch auch hier wird gute Unterhaltung geboten. Die Grundidee ist ja eigetlich noch vergleichsweise unverbraucht, aber die Bohen am Ende stoßen mir dennoch sauer auf... Jedenfalls gibt es hier wieder einen Pluspunkt für die Zeichnungen.
Der seltsame Fall des Mister Ticktack: Die Micky- bzw. Supergoof-Geschichte ist wie immer die beste im Heft! Ganz genau so sollen die Maus-Geschichten im MMC sein! Herrlich! Toller Aufbau, mit viel Spannung und Humor, gute Zeichnungen, außerdem gibt es noch ein Comeback einer Zeichentrick-Figur... Unglaublich, dass diese Geschichte 50 Jahre lang auf ihre Erstveröffentlichung warten musste (könnte vielleicht am Mordversuch liegen), das hat sie wirklich nicht verdient! Die Übersetzung finde ich dann jedoch nicht ganz so stark.
Mal mal wieder: Das kannst du besser, Byron! Die gesamte Handlung lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Donald versucht, sein Haus anzustreichen. Nun kann man sich alles weitere eigentlich schon denken. Ich bin einfach die ewigen Missgeschicke Donalds Leid. Und auch Ferraris' Zeichnungen haben mich hier eher enttäuscht.
Affige Gerüchte ist dann sogar noch schlechter. Irgendwie ist alles an den Haaren herbeigezogen. Kann ruhig überblättert werden.
Die Pointe der letzten Geschichte, Spinnenmann, ist übrigens noch vorhersehbarer und unorigineller. Irgendwie wiederholt sich bei den D-Codes alles immer wieder.


Dementsprechend sieht so mein Rankig aus (Skala von 1-5):
Der seltsame Fall des Mister Ticktack - 1-
Bohnen, die sich lohnen - 2-
Eine App zum Verlieben - 2-
Doppelbelegung - 3+
Donald voll vertrollt - 3+
Spinnenmann - 3-4
Mal mal wieder - 4-
Affige Gerüchte - 4-5
Besonders zum Ende hin gab es also wieder mal besonders öde Storys. Das war bei den letzten Heften genauso.
Aber insgesamt hat sich das Heft für mich wegen der langen Maus-Story, die bereits mehr als ein Drittel füllt, gelohnt.

Vorschau: Das nächste Heft heißt "Dagobert Duck in Gefahr" (mit eher nichtssagendem Cover) und beinhaltet 10 Geschichten, darunter vermutlich Maximino.

@Floyd:

(08.03.2017, 15:46)Topolino schrieb:
Floyd Moneysac schrieb:Nope
Inwiefern "Nope"? Kannst du mir das genauer erklären?


Was jetzt?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [MM-M] Micky Maus Edition Nr. 6 - Fabelhaftes Entenhausen Bastbra Duck 9 922 13.03.2018, 19:45
Letzter Beitrag: Spectaculus
  Micky Maus Taschenbuch G.R.I.F.F.E.L. C. 26 5.111 21.10.2017, 14:55
Letzter Beitrag: MaxReichle 2004
  Micky Maus MEGA Maja Müller 7 1.063 09.09.2017, 17:29
Letzter Beitrag: deuteroduck
  [MM-M] Micky Maus Magazin 25/2017 MaxReichle 2004 3 1.321 03.07.2017, 17:03
Letzter Beitrag: Donald Duck34
  [MM-M] Micky Maus 19/20 MaxReichle 2004 2 1.256 06.05.2017, 09:51
Letzter Beitrag: MaxReichle 2004
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen