Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Blog] LTB 464 - Die Jagd nach dem Falken
#1
Zitat:Erscheinungsdatum: 3. Februar 2015
Preis: 5,50 € (Ö: 5,70 € / CH: 10,50 SFR)
Comicseiten: 250

Kari Korhonen – Wer keine Disney-Comics im Heftformat liest, sondern ausschließlich Lustige Taschenbücher konsumiert, wird diesen Namen möglicherweise gar nicht kennen. Denn der 41-jährige Finne hat sich bislang nur im 4-reihigen Layout [...]

Hier geht's zum Eintrag im Blog!
0 Orden
Zitieren
#2
Hab mich einmal rein gelesen. Sieht ganz gut aus, scheint ein paar nette Geschichten drin zu haben und die Titelgeschichte haben sie auch nicht schlecht umgesetzt. Ich werde mir heute Abend "Die Spur des Falken" gleich ansehen, dass letzte Mal ist drei Jahre her.
N.E.L.L.Y.=Neurotische, exzentrische, liebeshungrige, leidende, Yukerin!
Jogi We Löw you!/Heja Kloppo!


Immer das zu tun was andere von einem wollen, stellt das eigene Charisma derart in den Schatten, dass man am Ende verblasst. Lieber unangepasst und sich selbst treu, als angepasst und damit den Anderen treu ergeben.Falco
0 Orden
Zitieren
#3
Hier nun meine Rezension:
http://www.fieselschweif.de/publikationen/ltb-464/

Wie ist eure Meinung zum Band? Findet ihr die Titelgeschichte ähnlich gelungen wie ich?
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#4
Nö. Ehrlich gesagt hat mich auch überhaupt gar nichts an diesem Band beeindruckt, ich verstehe deine Euphorie nicht wirklich. Ich fand alle Geschichten ziemlich mies, am besten hat mir die Dussel-Geschichte gefallen, weil die mir noch am sympathischsten war. Die Maus1 war auch durchaus gelungen, da gebe ich dir recht. Hier hat man gut gemerkt, worauf der Autor anspielt.
Der Rest war aber nur Kinderkram, die Destruktor-Geschichte hat auf ganzer Linie enttäuscht, Hicksi kann meiner Meinung nach wieder in die Schublade verschwinden, aus der sie auf ihrem Hexenbesen gelogen kam.
Die Titelstory war ziemlich mau für meinen Geschmack. Unkoventionell ja, das hast du bereits betont, aber definitiv noch viel zu unspektakulär. Korhonen hat's aber trotzdem "gut" umgesetzt, auf jeden Fall kann man im LTB mehr von Korhonen bringen, klar!
Aber insgesamt..... Ein lächerlicher Band. Hätte man sich den Strom der Leselampe sparen können und den in die 5 Glühbirnen an Dagos Geldspeicher pumpen können Greenie
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#5
Für mich auch ein eher schwächerer Band. Korhonen war super, klar und allein dafür lohnt sich der Kauf.
Vom Destruktor, einer Figur, die mir eigentlich sehr gefällt, war ich maßlos enttäuscht, ich habe Angst, dass
die schöne, unverbrauchte Figur des Destruktors jetzt zu viel genutzt wird und anfängt, wie die Panzerknacker oder teilweise
das Phantom, zu versanden. Aber ich fürchte dazu wird es unweigerlich kommen müssen, dazu ist die Nachfrage an Disney-Comics,
insbesondere an neuen Phantomias-Geschichten, einfach viel zu groß. Der Rest des Bandes konnte mich dann auch nicht richtig überzeugen, Faraci und Faccini sind immer für einen Lacher gut, das war's dann aber. Vor allem die letzte Geschichte "Der Stein des Alchemisten" fand ich vorhersehbar und demzufolge recht langweilig. Aber das Szenario in Moskau und Russland war mal was anderes, auch wenn der Rest der Handlung dann natürlich auch auf jedem x-beliebigem Schloss hätte spielen können.
Korhonen lohnt sich, der Rest muss nicht sein... Zwinkern
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

0 Orden
Zitieren
#6
Ja ich fand die Geschichte von Destruktor gar nicht so schlecht, nur die Zeichnungen waren sehr schlimm :(
Die Titelstory fand ich jetzt nicht sooo spannend, aber der Rest war ganz lustig. Endlich mal wieder mal eine etwas abwechlungsreichereichere Geschichte von Micky.
Dussel war lustig, Hicksi ebenso.


Insgesamt war der Band OK, es gab aber schon viel bessere Bänder...
0 Orden
Zitieren
#7
313-er@Würdest du meine Meinung rein bringen über den Vergleich zu Film, wenn ich dir was für deine Rezension schreibe? Das ist nämlich einer meiner Lieblingsfilme.
N.E.L.L.Y.=Neurotische, exzentrische, liebeshungrige, leidende, Yukerin!
Jogi We Löw you!/Heja Kloppo!


Immer das zu tun was andere von einem wollen, stellt das eigene Charisma derart in den Schatten, dass man am Ende verblasst. Lieber unangepasst und sich selbst treu, als angepasst und damit den Anderen treu ergeben.Falco
0 Orden
Zitieren
#8
Naja, jetzt ist die Rezension schon veröffentlicht - schreib das doch einfach hier in den Thread. Mich würde es interessieren. Zwinkern

Anscheinend scheine ich wirklich der Band positiver zu sehen als die meisten. Auch auf lustige-taschenbuecher.de sind die Bewertungen eher mäßig. Es ist ja auch alles andere als so, dass ich ihn von vorne bis hinten toll fand, aber unter den bisherigen, eher mauen "460er-Bänden" ist er für mich doch der beste.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#9
Ich fand das LTB auch ganz gut gelungen. Bei der Bewertung der Geschichten stimme ich Deiner Reihenfolge voll zu. Korhonens Umsetzung des "Malteser Falken" ist wirklich toll gelungen, davon gerne mehr. Auch die Maus-Story fand ich super, wobei der "Twist" am Ende schon vorhersehbar war. Aber trotzdem tolle Idee. Der Rest ist teils solide Durchschnitts wäre, aber durchweg lesbar. Nur die Destruktor-Story war mir zu wirr. Das zieht die Note für das LTB leicht nach unten: 2-
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#10
Nur ich finde die Geschichten mit Hicksi zwar lustig, aber auch irgendwie immer gleich..., da sollte mal neue Geschichten mit Hicksi kommen, und nicht nur sowelche, wo sie versucht, Goofy zu überzeuge, dass es Zauberei gibt.
0 Orden
Zitieren
#11
(16.02.2015, 22:19)FranzGans2911 schrieb: Nur ich finde die Geschichten mit Hicksi zwar lustig, aber auch irgendwie immer gleich..., da sollte mal neue Geschichten mit Hicksi kommen, und nicht nur sowelche, wo sie versucht, Goofy zu überzeuge, dass es Zauberei gibt.

Aber gerade das ist nunmal wesentlicher Inhalt der Hicksi-Goofy-Geschichten, einzigartig und immer etwas verrückt. Es macht Spaß, Goofy auch mal außerhalb des Krimi-Genres mit Micky zu sehen, ihn etwas eigenständiger und persönlicher zu erleben.
Hicksi ist eben eine gute Hexe, nicht wie Gundel (wobei man das bei ihr natürlich auch nicht so klar sagen kann...). Da gibt es nicht so furchtbar viel Konfliktpotenzial, um eine gute Story drumherum aufzubauen. Davon mal abgesehen haben wir uns alle gewundert, warum jetzt nach den Jahrzehnten ohne Hicksi wieder eine neue Geschichte mit ihr veröffentlich wird, die für meinen Geschmack amüsant zu lesen war. Es muss immer einen frischen, dynamischen Anreiz geben, warum Goofy ihr nicht glaubt. In der vorliegenden Geschichte war das die neue Nachbarin mit ihren Eigenarten, die sich Goofy nicht erklären konnte. Ansonsten gibt es für Goofy auch keinen Grund, Hicksi nicht zu glauben, wenn er es nicht in seiner eigenen Welt für sich definieren kann.
Wie sollte denn ein plötzlicher Story-Twist aussehen? Ich stelle es mir UNHEIMLICH schwierig für den Autoren vor, mir wirklich etwas Kreatives einfallen zu lassen, was Hicksi betrifft.
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#12
(17.02.2015, 18:16)Entenfan schrieb:
(16.02.2015, 22:19)FranzGans2911 schrieb: Nur ich finde die Geschichten mit Hicksi zwar lustig, aber auch irgendwie immer gleich..., da sollte mal neue Geschichten mit Hicksi kommen, und nicht nur sowelche, wo sie versucht, Goofy zu überzeuge, dass es Zauberei gibt.

Aber gerade das ist nunmal wesentlicher Inhalt der Hicksi-Goofy-Geschichten, einzigartig und immer etwas verrückt. Es macht Spaß, Goofy auch mal außerhalb des Krimi-Genres mit Micky zu sehen, ihn etwas eigenständiger und persönlicher zu erleben.
Hicksi ist eben eine gute Hexe, nicht wie Gundel (wobei man das bei ihr natürlich auch nicht so klar sagen kann...). Da gibt es nicht so furchtbar viel Konfliktpotenzial, um eine gute Story drumherum aufzubauen. Davon mal abgesehen haben wir uns alle gewundert, warum jetzt nach den Jahrzehnten ohne Hicksi wieder eine neue Geschichte mit ihr veröffentlich wird, die für meinen Geschmack amüsant zu lesen war. Es muss immer einen frischen, dynamischen Anreiz geben, warum Goofy ihr nicht glaubt. In der vorliegenden Geschichte war das die neue Nachbarin mit ihren Eigenarten, die sich Goofy nicht erklären konnte. Ansonsten gibt es für Goofy auch keinen Grund, Hicksi nicht zu glauben, wenn er es nicht in seiner eigenen Welt für sich definieren kann.
Wie sollte denn ein plötzlicher Story-Twist aussehen? Ich stelle es mir UNHEIMLICH schwierig für den Autoren vor, mir wirklich etwas Kreatives einfallen zu lassen, was Hicksi betrifft.


Das stimmt auch wieder, es gab ja echt lange keine Hicksi Geschichte mehr, und die Geschichte war ja auch lustig, nur ich meine, dass es auch eine andere Art von Hicksi Geschichten geben sollte, z.B. etwas über Hicksi, was sie in ihrer Freizeit macht, was sie mit ihren Hexen Freunden macht, oder so etwas. Fröhlich
Entenhausen-Fan und SammlerZwinkern

«Ich surfe gerade im Entnet» - Dussel DuckGut
0 Orden
Zitieren
#13
Also mir hat die "große" Titelstory überhaupt nicht gefallen und das lag nicht nur an den Zeichnungen, ich fand sie nicht wirklich spannend wie die meisten Titelstorys des LTB's :(
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LTB 413 - Auf der Jagd Bertelchen 11 5.785 25.02.2017, 13:05
Letzter Beitrag: Huwey
  [LTB] LTB Spezial 56 - Auf nach Westen! ich 2 1.649 19.01.2014, 17:04
Letzter Beitrag: Sir Damian McDuck
  LTB 373 - Flucht nach Duckland Kevin 37 10.310 29.09.2010, 14:15
Letzter Beitrag: DonRosa
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen