Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB 375 - Patient Donald Duck
#1
Ich hab es zwar noch nicht, aber hier schon mal was zum LTB, welches am Dienstag erscheinen wird.
Hier wie immer nähere Infos.

Mein erster Eindruck ist durchaus gespalten. Zuerst natürlich dreimal Egmont = nicht gut. Immerhin aber einmal Cavazzano davon, mal schauen was bei dieser Koproduktion rauskommt. Zwinkern
Dass es einen Kaschperl-Micky gibt, finde ich dadurch gar nicht mehr so dramatisch, dass es noch eine weitere Maus-Geschichte - und dann auch noch von De Vita - gibt.
Ansonsten bleibt noch der übliche Kurzkram, die Autoren Gentina, Sisti (x2), Salati und Vitaliano hören sich aber nicht schlecht an.
Schade, dass es keinen Klassiker gibt, aber dafür gibt es ja ein LTB-Exklusiv mit einer Hammer-Zeichner-Auswahl (Wer bestellt es? Lohnt sich dafür ein Thread?).

Noch zum Cover: Ich kann's wirklich immer erst richtig beurteilen, wenn ich das Buch vor mir liegen habe, aber sieht eben so wie ein Durchschnitt-LTB-Cover aus. Immerhin ist Donald nicht grinsend drauf, wär' ja mal wieder typisch für Tello gewesen. Von daher gab's bestimmt schlechtere LTB-Cover, allerdings fand ich die letzten zwei schon ein gutes Stück besser.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#2
Hey, cool! Dann müsste Morgen schon das LTB kommen!! Yeah, und da kommen auch die 4. DVDs!!! Hamma!

Ich freu mich schon auf das ltb, der Cover gefällt mir persönlich schon sehr gut. Den Kurzhosenmicky werden wir überleben. De Vita ist sehr erfreulich!

Von was für einem LTB-Exklusiv redest du?
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung."


0 Orden
Zitieren
#3
Es wird ein neues LTB Exklusiv geben. Ich wüsste auch gerne mal wasüber den Inhalt und Erscheinungsdatum...
Wer weiß Bescheid?
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren
#4
Niemand, Ehapa streikt. Greenie
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung."


0 Orden
Zitieren
#5
Hier kann man den Inhalt sehen. Zwinkern

Scarpa, Cavazzano, Dalla Santa, Mastantuono, Molinari und zweimal De Vita - also wenn das nicht mal eine Top-Auswahl ist (bloß Molinari fällt etwas aus der Reihe)! Dazu alles EVs! Werd's mir auf jeden Fall bestellen, zumal ich schon die erste Ausgabe verpasst hab.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#6
Aber natürlich bestell mich mir das! Hab ja das Erst auch! Das war ja das Extra zum LTB - Abonnement. (<---oder so)
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung."


0 Orden
Zitieren
#7
Auch zum Exklusiv lässt sich auf meinem Blog ein Eintrag finden: >>Klick me!<< Fröhlich

Würde das natürlich auch gerne haben, allerdings bekomme ich ja keins, da ich kein Abonnent bin. Traurig
Da muss ich wohl abwarten, bis es das zu einem annehmbaren Preis bei eBay gibt. Dort hab ich mir gestern auch endlich das Exklusiv Nr. 1 bestellt. Mal sehen, wann das ankommt. Fröhlich

Ach, übrigens: Ich würde mich auch nicht an einer Geschichte von Frau Molinari stören. Mir gefällt ihr Zeichenstil eigentlich recht gut. Zwinkern

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#8
WOW!!
So eine Bewertung bei lustige-taschenbücher.de hab ich nochnie gesehen! Alle Geschichten Top!! Muss ich haben *gier* Gut

Besonders freue ich mich dabei auf die letzte Geschichte, siegreiche Niederlage! Mal wieder eine Phantomias-Story von den Vita gezeichnet! Das kann nur top werden!
(Leider ist Inducks momentan nicht erreichbar, sonst würde ich gerne mal das Erscheinungsdatum wissen...)
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren
#9
maddis schrieb:(Leider ist Inducks momentan nicht erreichbar, sonst würde ich gerne mal das Erscheinungsdatum wissen...)
Na, da das LTB Exklusiv nicht im Handel erhältlich, sondern nur bestellbar ist, hat es eigentlich kein richtiges Erscheinungsdatum. Die Bestellkarte wird dann mit LTB 375 kommen. Allerdings kann man es auch jetzt schon über den Leserservice bestellen. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#10
Maddis meinte das Erscheinungsdatum von der Phantomias-de-Vita-Story, nicht vom ganzen Buch. Augenrollen

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#11
Ich hätte jetzt das Selbe gemeint wie der 313er...
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung."


0 Orden
Zitieren
#12
Frech
Tja, da muss ich dem CK Recht geben. Ich meinte das Ersterscheinungsdatum der de Vita Phantomias Geschichte in Italien, um mir ein Bild davon zu machen. Aber daneben war schon eins, also hab ich nicht mehr aufs Datum geachtet Greenie Hab auch so erkannt, dass diese Geschichte aus de Vitas früherer Schaffensphase stammt.
Sind Katholiken, die auf eine Demo gehen Protestanten? Erstaunt

Spenden Bitte Fröhlich

0 Orden
Zitieren
#13
Ok sorry, da hab ich nicht genau genug gelesen. Zwinkern

Der De Vita ist von 1978, also so ein bisschen vor seiner Glanzzeit.
Übrigens sehr interessant, wenn man im Inducks mal nach De Vita sucht, denn von 1980-1997 ist fast alles von ihm hierzulande erschienen, ab dann aber nicht mehr (was wohl damit zu begründen ist, dass er ab da nur noch Maus zeichnete und es das DDT und ODT nicht mehr gab). Das mal nur so nebenbei.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#14
Habe das Buch nun seit heute und muss sagen, ich bin doch sehr erstaunt, wie sich ein Zeichenstil so verschlechtern kann. Ich erkenne gar keine Ähnlichkeit mehr, zwischen dem alten Cavazzano und diesem neuen! Weiter bin ich mit Lesen aber leider noch nicht gekommen, als bis zu dieser, eher enttäuschten Meinung zur ersten Geschichte.

PS: Dagegen freue ich mich schon richtig auf die nächste Ausgabe!
Picture the morning, taste and devour...
0 Orden
Zitieren
#15
Hab's bereits schon seit gestern durch, hier mal meine Meinung:

Patient Donald Duck - Naja, irgendwie nur Mittelmaß. Cavazzanos Zeichnungen werden ja in dieser Geschichte nicht nur von Bastian kritisiert, ich finde sie irgendiwe auch ein bisschen schlechter als sonst. Trotzdem sind sie noch okay, aber ich würde mir wirklich auch den Cavazzano Stil vor 20 Jahren zurückwünschen - oder auch vor zehn Jahren, hab mir nämlich gerade LTB 236 durchgelesen, wo auch eine Egmont-Cavazzano Kooperation drin ist und da waren Cavazzanos Zeichnungen wirklich noch viel schöner.
An dieser Geschichte finde ich auch das Ende nicht so gelungen... 3-

Fatimas Oase - Gibt weitaus schlimmere Kaschperl-Geschichten, aber war mir irgendwie zu abgedroschen und zeichnerisch mittelmäßig. Wenn man daran denkt, dass an dieser Stelle jetzt ein Casty hätte abgedruckt werden können.... 3-4

Morgenstund hat Gold im Mund... - Hab mir recht lange überlegt, ob ich die Geschichte jetzt mit Gut oder Mittelmäßig bewerten soll, hab mich dann aber für ersteres entschieden. Ordentlich gezeichnet und recht unvorhersehbar, ist dann aber irgendwie auch wieder schnell vergessen. 3+

Hypnotische Bedrohung - scheint ja leicht polarisierend zu sein... ich finde die Geschichte ist oberes Mittelmaß, wäre das Ende besser gewesen, hätte ich eine 3+ gegeben. Demnach also auch die dritte Egmont-Geschichte nicht gut. 3

Ein glücklicher Schnappschuss - ja, mal wieder eine typische Italien-Kurzgeschichte, allgemein hab ich von Badino bisher fast nur Mittelmäßiges gelesen. 3-4

Täuschung ist alles - zweitbeste Geschichte des Bandes, aber so richtig mitreißen wollte sie mich nicht. Ist ein klein wenig hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben, aber vernünftige Story und gute Zeichnungen. Dennoch ein gutes Stück von "Top" entfernt, ich hoffe mal der nächste "Indy" wird besser. 2-

Ein Zehner zu Glück - Guerrini ist wahrlich nicht mein Lieblingszeichner, aber ich hab schon schlechtere Zeichnungen von ihm gesehen. Die Story find ich für die Länge gut ausgewählt und okay. 3+

Entfaltete Dimensionen - noch ein bisschen besser, steckt eigentlich schon eine kreative Grundidee dahinter, Zeichnungen sind auch nicht übel. 2-3

Überraschungsreisen mit Dussel - kommt auch noch in den guten Bereich, wieder ganz gute Idee, Zeichnungen gefallen mir hier aber nicht so sehr. 3+

Unser alle Vorbild - nein, wirklich ganz und gar nicht lustig. 4-5

Esel unter sich - mit weitem Abstand die beste Geschichte des Bandes, wirklich toll! Absolut unvorhersehbar, viele überraschende Wendungen, sehr lustig. Einziges Manko: Die Zeichnungen. Zwar passen Intinis verrückte Zeichnungen gut zur Geschichte, trotzdem hätte ich unter Umständen mit einem besseren Zeichner die Bestnote gegeben. Cavazzano oder Faccini hätten zum Beispiel auch gepasst.
Aber den Namen "Vitaliano" sollte man sich wohl merken: Er ist ein Vielschreiber, dessen Geschichten oft sehr gut sein sollen. Im nächsten LTB gibt es eine Dussel-Geschichte von ihm, die von Cavazzano gezeichnet wurde. Ich bin gespannt.


Vor- und Nachteile dieses LTBs:

- schwacher Egmont-Teil, nur Mittelmaß
+ wirklich gute Abschlussgeschichte
- allerdings kommt an diese Geschichte keine ran, ansonsten hat keine die Note 2 oder besser bekommen
- mal wieder mittelmäßiges Cover (ist mit aber ehrlich gesagt egal)
+ die italienischen Kurz-Geschichten waren eigentlich besser als normal, nur die beiden Geschichten von Molinari kamen nicht in den Gut-Bereich. Allerdings war bei denen jetzt auch keine Geschichte dabei, die so richtig gut war. Aber oftmals sehr kreative Ideen und meist nicht vorhersehbar.
- im Gegenzug gab es einfach zu viel kurzes Material, glaube es war schon länger her, als die längste Geschichte gerade mal 32 Seiten hatte.
+ wieder zweite Maus-Geschichte, die ganz gut war (immerhin zweitbeste Geschichte)
- während die Auswahl an Autoren noch recht gut war, haben die Zeichnungen oft Abzüge gegeben. Guerrini, Gonzalez, Joaquin, Molinari, Intini und Limido finde ich jetzt allesamt nicht so berrauschend.
+ Auch wenn es viele anders sehen, gab es mMn bis auf den Einseiter keine schlechte Geschichte. Aber ob man das wirklich als postiven Aspekt sehen kann?

Summa summarum kommt bei mir die Note 3+ heraus. Sieht man auch an den Noten. Viele Geschichten eben so im 3+-Bereich: Gut, aber eben nur knapp, nicht so richtig überzeugend.
Also so ein LTB, dass ich nicht empfehlen kann, aber auch nicht abraten kann es zu kaufen.

Im bisherigen LTB-Jahr ordnet es sich bei mir auf Platz 3 ein, hinter LTB 374 und 373, aber vor LTB 372. Bisher ist das Jahr eigentlich nicht schlecht, aber so richtig rundum war noch kein Band. Immerhin hat man es aber bisher in jeder Ausgabe geschafft eine Top-Geschichte zu bringen - war im vergangenen Jahr nicht immer so.


Es sollte also mal ein so richtiger guter Band kommen, wie es im letzten Jahr bei LTB 360, 365 und 371 mMn der Fall war. Und diese Bedinung könnte LTB 376 erfüllen. Zumindest sehe ich dem Band hoffnungsfroh entgegen, Casty, zweimal Gervasio, Cavazzano, Fecchi und die zweite Maus-Geschichte. Wenn man dann noch einen Duck-Klassiker von z.B. Scarpa reinpackt, könnte das unter Umständen schon ein guter Band werden...
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#16
Hi Leute,
dacht' ich schau mal wieder rein.
Erstmal alles gute, 313er zu deinem Geburtstag!
Bekam vor kurzem ein LTB zugeschickt und hab seit langem mal wieder dort drin gelesen. Meine Meinung:

Die erste Geschichte fand ich ziemlich bescheuert. Es wurde fast nur herumgeprügelt und Krankheiten simmuliert. Das gehört echt nicht in einen Comic. Ich kann mich erinnern, dass ich die Autoren dieser Geschichte mal sehr gemocht habe, aber nun finde ich die Stories von ihnen einfach merkwürdig. Die zweite Geschichte war auch nicht das Gelbe vom Ei. Irgendwie seltsam gemacht. Das hat mir nicht sehr gefallen. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, aber eine Oase mit einer Schurkin und einem Oasomaten oder was auch immer ist nicht so vom Hocker hauend. Die andere Geschichte war nett unterhaltend aber die Zeichnungen waren sehr unübersichtlich so das man nicht so viel erkennen kann. Die vierte Geschichte war dann wieder ein reines Tohuwabou oder wie auch immer der andere Ausdruck zu ''Durcheinander'' heißt. Erst wird mit dem Hypnose-Gerät gespielt, dann kommt irgendso ein Schurke den offenbar jeder kennt - nur ich nicht (kennt ihr denn?) und dann wird wieder mit der Hypnose-Pistole gezielt. Die nächste Storie war unterhaltsam, aber nicht so wie andere. Die folgende Geschichte gefiel mir gut. Sie war lustig und spannend. Dort hat mir das Lesen richtig Spaß gemacht. Die Gustav-Geschichte war auch wirklich lustig - da war man echt gespannt was mit dem Bonbons passiert. Die Panzerknackergeschichte war dann nicht sooo spannend und irgendwie auch langweilig. Die Überraschungsreisen waren dann das dritte Highlight. Es war wirklich witzig wie Dussel die Reisen ausgewählt hat. Unser aller Vorbild - nee' also irgendwie nichts für mich. Bapist hält einen Vortrag an einem Butler Ausbildungszentrum, weil er eben der berühmteste oder bestgebildeste ist, was wohl an Dagobert liegt - oder so ähnlich könnte man das erklären. Viertes Highlight ist die darauf folgende Geschichte. Die Idee war wieder spitze und die Gags ebenfalls. Fazit: Wirklich zu lesen lohnt sich: Die Indiana Goof Geschichte/Die Gustav-Bonbon-Geschichte/Dussel's Überraschungsreisen und die Esel-Kunstwerke.

So, das wars auch schon. Der nächste Titel mit der Indiana Goof passend zum Film klingt schon mal spannend... Bis bald!
Zitieren
#17
So, dann kommt hier auch mal meine Bewertung zum LTB (dieses Mal ausnahmsweise recht früh Greenie):

Patient Donald Duck: Ich hab zwar schon eindeutig bessere Zeichnungen vom Herrn Cavazzano gesehen, aber ich muss trotzdem sagen, dass sie insgesamt trotzdem noch ganz gut aussehen. Die Story ist auch gut - stellenweise sehr lustig. Note: 1,7

Fatimas Oase: Die Zeichnungen sind zwar annehmbar, aber die Story war echt langweilig. Note: 3,0

Morgenstund hat Gold im Mund...: Die Zeichnungen hier haben mir ganz und gar nicht gefallen. Die Story hat das Ganze aber doch noch kompensiert. Note: 2,5

Hypnotische Bedrohung: Auch hier sind die zeichnungen nicht wirklich gut, aber noch besser als bei voriger Geschichte. Dagegen fand ich aber die Story recht affig. Note: 3,5

Ein glücklicher Schnappschuss: Sowohl Zeichnungen, wie auch Story haben mir gut gefallen. Note: 2

Täuschung ist alles: Kurz und bündig: Genial. Note: 1,0

Ein Zehner zum Glück: Die Zeichnungen waren wieder nicht so das Highlight des Buches, aber Story war nicht schlecht und hat, wie bei "Morgenstund hat Gold im Mund" die Zeichnungen doch noch kompensiert. Note: 2,3

Entfaltete Dimensionen: Auch diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen - sowohl in Anbetracht auf die Zeichnungen, wie auch auf die Handlung. Da gab es mal wieder so Einiges zum Lachen. Note: 1,0

Überraschungsreisen mit Dussel: Wieder sehr lustig. Auch gut gezeichnet. Trotzdem nicht gut genug für ein "top". Note: 1,7

Unser aller Vorbild!: Ehrlich gesagt habe ich den Sinn dieses Einseiters ganz und gar nicht verstanden. Note: 4,5

Esel unter sich: Auch hier wieder ein "Genial". Intinis zeichnerische Leistungen find ich echt lustig. Allerdings passen diese auch nur zu solchen Gagstories. Was mir aber noch aufgefallen ist: Der Übersetzter, welcher hier ohne Zweifel eine gute Leistung vollbracht hatte, scheint trotzdem irgendwie ein wenig durcheinander gekommen zu sein. Einerseits versuchte man ja Pacisso vom Museum des anderen zu überzeugen, andererseits hat man auch des Öfteren plötzlich gesagt, wie schlecht dieses doch ist. Greenie Note: 1,0

INSGESAMT: ist dieses das mMn beste LTB des Jahres, was allerdings auch keine große Kunst war. Es kann aber immerhin ganze 3 Geschichten mit Testergebnis "Top". Trotzdem ist sehr auffällig, dass in der ersten Hälfte des Buches eher mittelmäßige Geschichten waren und die zweite Hälfte (bis auf den Einseiter) gut bis sehr gut aufzuweisen hat. Note: ca. 1,8

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#18
Die Indi-Geschichte hat wirklich gut eingeschlagen, auch wenn ich's nicht ganz nachvollziehen kann, dass die so viele "Top" finden. Trotzdem gut, das macht Hoffnung auf weitere Geschichten mit Indiana Goofy oder allgemein zweite Maus-Geschichten. Ist meiner Meinung bisher die beste Erneuerung 2008, auch wenn man bei den ersten beiden Geschichten mMn durchaus bessere hätte nehmen können.

Übrigens Rufe ich mal noch auf, bei der diesmaligen Umfrage mitzumachen. Zwinkern

Übirgens machen mir schlechte Einseiter im LTB weniger als im TGDD aus. Während im TGDD ein Einseiter 1/50 des ganzen zählt, zählt es beim LTB nur 1/250. Außerdem stell ich es mir wahnsinnig schwer vor, immer auf eine Seitenzahl von genau 250 zu kommen, von daher bleibt wohl gar nichts anderes mehr übrig, als Einseiter zu nehmen. Im TGDD dagegen ist die Seitenzahl leichter regulierbar, da die Geschichten kürzer sind und die Seitenzahl zwischen 50 und 52 liegt.

Aber speziell bei diesem Einseiter, habe mich schon gefragt, warum man ausgerechnet den ausgewählt hat, bin ja nicht der einzige, der den Witz irgendwie nicht ganz verstanden hat. Greenie
Und in jedem Topolino erscheinen meistens 2 oder 3 Einseiter, da hat man also eine recht große Auswahl... Viel lieber würde ich mal ein paar Karikaturen von Ziches "Che aria tiria..." lesen. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#19
Nein, 313er, man muss nicht auf eine Seitenzahl von 250 kommen, sondern auf 254. Damit macht ein Einseiter auch nur 1/254 aus.Zwinkern Mit dem Rest hast du aber recht
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#20
Nein 313er hat schon recht. Denn die Seiten 1-4 fallen für Inhaltsverzeichnis und SOnstiges weg. Der erste Comic beginnt erst bei Seite 5. Deshalb 250 Seiten.

Genau 222 Beiträge Party
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [LTB] LTB 455 - 80 Jahre Donald Duck Ducky Tales 11 5.920 14.06.2014, 07:09
Letzter Beitrag: Dago
  LTB Sonderedition 80 Jahre Donald Duck Mile 14 9.492 18.04.2014, 19:07
Letzter Beitrag: Entenhausen-Fan
  [LTB] LTB 419 - DONALD DUCK in PHANTOMIAS KEHRT ZURÜCK Sir Damian McDuck 4 4.638 19.09.2011, 20:36
Letzter Beitrag: Dagobert Duck
  4 Jubiläumsbände zum Anlass von "75 Jahre Donald Duck" Kid 20 10.658 07.06.2009, 15:52
Letzter Beitrag: Dagobert Duck
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen