Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Andere Disney-Comicfiguren
#1
Andere Disney-Comicfiguren

Im Micky Maus-Magazin und anderen Disney-Zeitschriften treten abgesehen von den Figuren aus dem Mouse- und Duck-Universum auch andere auf: A- & Behörnchen , Basil – der große Mäusedetektiv, der kleine Wolf, Hansi Hase, Klein Adlerauge und Strolchi. Das sind alle Figuren die ich kenne und in keinem der beiden oben genanten Universen vorkommen. (Außer A- & Behörnchen, die ab und zu auch im Comics mit Donald Duck auftauchen.)
Ahörnchen & Behörnchen
A- & Behörnchen (Chip & Chap), die Beiden Backenhörnchen, sind Bewohner des Entenhausener Waldes und ärgern ab und zu gerne mal Donald Duck. Sie treten aber auch alleine auf. Ahörnchen (der mit der schwarzen Nase on der ohne Harre) ist der schlauere, Behörnhen (der mit der fetten rosa Nase und den Harren) der dümmere.

Basil der große Mäusedetektiv
Basil der große Mäsedetektiv, ist eine Anspielung an Sherlock Holmes, der zusammen mit seinem Assistenten Doktor Wasdenn (Doctor Watson) knifflige Fälle löst. Basil und Wasdenn sind – nicht wie zum Beispiel Micky Maus, der eine fast Menschen große Maus ist – so groß wie normale Mäuse sein sollten. Das erkennt man, weil man ab und zu riesige Schuhe sieht. Die Basil-Geschichten spielen nicht in Entenhausen, sondern in Großbritannien.
Kleiner Wolf
Der kleine Wolf ist, der Sohn vom großen Wolf, Ede Wolf, und  der Freund, der drei kleine Schweinchen. Eine engere Beziehung hat er mit Schweinchen Schlau, da es eine ähnliche Intelligenz zeigt wie der kleine Wolf. Der kleine Wolf ist auch nett zu seinem Vater und versucht in ihm auch die guten Seiten zu sehen. Am Schluss jeder Geschichte sagt der kleine Wolf immer: „Och, mein armer Vati!“, da dieser immer von Gevatter Bär, auch Vetter Bär genannt, verprügelt wird. Die Anspielungen auf das Märchen „Die drei kleinen Schweinchen“, spielen sich im Entenhausener Wald ab.
Hansi Hase
Hansi Hase lebt – genau wie A- & Behörnchen und der kleine Wolf – im Entenhausener Wald. In den meisten Geschichten von ihm versucht er Gevatter Fuchs, auch Vetter Fuchs genannt, und Gevatter Bär (dass dieser auch Vetter Bär genannt wird weißt Du ja schon) zu entkommen, die ihn immer fressen wollen. Es ist ziemlich komisch, dass Gevatter/Vetter Bär in den Hansi-Comics böse, und in den Wolf-Comics lieb ist...
Klein-Adlerauge
Klein-Adlerauge (Klein Adlerauge) ist der Sohn des Indianerhäuptlings Groß Adlerauge. Der eher ängstliche und schüchtere Krieger kommt aber in den neueren Comics so gut wie nie vor. „Hugh, ist das schade,“.
Strolchi
Der, aus dem Film Bella und Strolchi bekannten Hund kommt ab und zu in den Micky-Maus-Hetn vor. Meistens auf Einseitern. Strolchi ist ein fröhlicher Straßenhund mit vielen Freunden.

Das waren alle Figuren die ich kenne und in den Micky-Maus- und Donald-Duck-Comics vorkommen, aber nicht in die Universen der beiden gehören. Findet ihr, man sollte Comics von denen in den Micky-Maus-Heften veröffentlichen? Also, ich hätte nichts dagegen. Ab und zu mal eine Basil-Geschichte... wär' doch okay,  nich' wahr? Oder sollten diese Geschichten in eine eigene Heftreihe? Oder nur die Geschichten, die im Entenhausener Wald spielen sollen im Micky Maus-Magazin und den anderen Micky-Maus- und Donald-Duck-Heften  abgedruckt werden? Ich würde ich über eure Meinung freuen. Fröhlich Auch würde ich gerne erfahren, wie ihr überhaupt die Comics, der vorgestellten Charakter findet.
Floyd Moneysac


0 Orden
Zitieren
#2
Ich würde gerne mehr von den Figuren aus dem Wald lesen. Früher, als ich mit der Micky Maus angefangen bin, gab es oft Geschichten mit diesen Figuren. Und auch im niederländischen Donald Duck sind immer mal wieder Geschichten z.B. von Ede Wolf dabei. Darum hat mir im letzten MMC auch die Strolchi Geschichte gut gefallen.
0 Orden
Zitieren
#3
Ja, das stimmt. Früher wurden viel öfter "Nicht-Mouse--oder-Duck-Universen-Geschichten" abgedruckt.

Hier sind mal alle Universen, der Disney-Comics: KLICK


0 Orden
Zitieren
#4
Es gibt anscheinend in allen Universen Figuren, die früher öfters auftauchten und jetzt fast vergessen sind. Das sind welche, die mir spontan einfallen:

-Zwerg Zwetschge
-Gefährlicher Gregor
-Spürli
-Donalds Bernhardiner
-Hicksi
-Mona Menetekel

Ich bin froh, dass einige Autoren wieder "alte" Figuren einführen, wie Mortimer.
Tag, Erdling. Ich komme vom Aspergerplanet. Ich spreche noch nicht ganz die Sprache der Erdlinge, aber ich bin dabei, diese zu lernen.
0 Orden
Zitieren
#5
Zwerg Zwetschge und der gefährliche Gregor sind auch einfach schlechte Figuren. (Dass sie das sind hört man auch an den bescheuerten Namen... Frech) Spürli, stimmt kommt so gut wie nie mehr vor. Donalds Bernhardiner Boliver (Barbarossa) kommt immer noch oft vor.
Zu den Zeichnern und Autoren, die die alten Figuren wieder einführen zählt zB Ferioli, der zB Dicker, Beutelschneider etc. wieder einführte. Ach ja: Das gehört eigentlich in "Vergessende Figuren" und nicht "Andere Disney-Comicfiguren".


0 Orden
Zitieren
#6
(09.08.2016, 15:56)Floyd Moneysac schrieb: Zwerg Zwetschge und der gefährliche Gregor sind auch einfach schlechte Figuren. (Dass sie das sind hört man auch an den bescheuerten Namen... Frech) Spürli, stimmt kommt so gut wie nie mehr vor. Donalds Bernhardiner Boliver (Barbarossa) kommt immer noch oft vor.
Zu den Zeichnern und Autoren, die die alten Figuren wieder einführen zählt zB Ferioli, der  zB Dicker, Beutelschneider etc. wieder einführte. Ach ja: Das gehört eigentlich in "Vergessende Figuren" und nicht "Andere Disney-Comicfiguren".

Klar, dass einige Figuren nicht mehr verwendet werden weil sie schwach und, wie man im englischen sagt, "bland", "dull" und "forgettable" sind. Die Figuren, die ich aufgelistet habe, sind auch welche, die ich nicht unbedingt wiedersehen möchte (obwohl bei Spürli könnte man neuerdings schweizer-stereotype Witze machen).
Danke für deine Info, das mit Boliver habe ich nicht gewusst, und tut mir leid, dass mein Beitrag etwas unpassend zum Thread war.
Tag, Erdling. Ich komme vom Aspergerplanet. Ich spreche noch nicht ganz die Sprache der Erdlinge, aber ich bin dabei, diese zu lernen.
0 Orden
Zitieren
#7
Ich würde mich über einen ECC-Band mit den besten Geschichten aus dem Entenhausener Wäldchen freuen, aber vermutlich wäre das aufgrund des geringen Interesses, ähnlich wie beim Werk von Osborne, Gottfredson, Karp und Taliaferro, nicht profitabel.
0 Orden
Zitieren
#8
(08.08.2016, 17:46)Aspikomet schrieb: Es gibt anscheinend in allen Universen Figuren, die früher öfters auftauchten und jetzt fast vergessen sind. Das sind welche, die mir spontan einfallen:

-Zwerg Zwetschge
-Gefährlicher Gregor
-Spürli
-Donalds Bernhardiner
-Hicksi
-Mona Menetekel

Ich bin froh, dass einige Autoren wieder "alte" Figuren einführen, wie Mortimer.

Ach jaaa. Donalds Bernhardiner... Wurde anfangs immer von Taliaferro in seinen Einseitern verwendet. Das waren noch Zeiten..

Hicksi war im ewigen Streit mit Goofy, welcher ihr nicht glaubte, dass es Hexen gibt. 

Die beiden würde ich auch wieder gerne sehen. 
Leider ist der geistige Vater von Hicksi verstorben und der Bernhardiner passt jetzt nicht mehr ins Konzept... Schade schade.

Da heisst es: Wühlen und nach den alten Heftchen suchen!
》Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand?《

(aus »Theaterfimmel«)
0 Orden
Zitieren
#9
Hicksi wurde aber auch von anderen Autoren verwendet (und Bottaro hat sie nicht erfunden, allerdings als Erster mit Goofy kollidieren lassen)
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
0 Orden
Zitieren
#10
(25.07.2018, 14:02)Spectaculus schrieb: Hicksi wurde aber auch von anderen Autoren verwendet (und Bottaro hat sie nicht erfunden, allerdings als Erster mit Goofy kollidieren lassen)
Ich habe zwar nicht von Bottaro gesprochen, aber danke Dir für den Hinweis :)
》Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand?《

(aus »Theaterfimmel«)
0 Orden
Zitieren
#11
(25.07.2018, 18:55)DerObermotz schrieb: Ich habe zwar nicht von Bottaro gesprochen, aber danke Dir für den Hinweis :)
Du meinst also Carl Barks? Was hat denn Carl Barks’ Ableben mit der Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr von Hicksi zu tun? Zumal Carl Barks sowieso nur eine Geschichte mit ihr geschrieben hat ... da steig ich nicht durch.
0 Orden
Zitieren
#12
(25.07.2018, 19:58)Luk schrieb:
(25.07.2018, 18:55)DerObermotz schrieb: Ich habe zwar nicht von Bottaro gesprochen, aber danke Dir für den Hinweis :)
Du meinst also Carl Barks? Was hat denn Carl Barks’ Ableben mit der Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr von Hicksi zu tun? Zumal Carl Barks sowieso nur eine Geschichte mit ihr geschrieben hat ... da steig ich nicht durch.
Seid ihr alle verwirrt?

Ich sprach vom Erfinder der Hexe Hicksi... Wie kommt man auf Barks oder Bottaro?
》Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand?《

(aus »Theaterfimmel«)
0 Orden
Zitieren
#13
Ja, wir sind verwirrt. Du könntest ja einfach dazuschreiben, wen du meinst. Zwinkern
Wenn du wirklich den Erfinder meinst, dann kann man neben Barks noch die Leute nennen, die am 1952er-Trickfilm "Trick or Treat" mitgewirkt haben - hier hat Jack Hannah Regie geführt, Ralph Wright hat das Drehbuch geschrieben. Aber das hat halt gar nichts mit der speziellen, italienischen Charakterkombination mit Goofy zu tun, die eben von Bottaro (in Zusammenarbeit mit Carlo Chendi) geprägt wurde. Deshalb dachte ich auch, dass du ihn meinst. Die Beobachtung, dass die Kombi im "Topolino" derzeit keine Rolle spielt, ist natürlich trotzdem richtig - "Zauberhafte Nachbarschaft" von Gianatti/Gatto in LTB 464 ist da eine Ausnahme.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

2 Orden
Zitieren
#14
(25.07.2018, 23:53)313er schrieb: Ja, wir sind verwirrt. Du könntest ja einfach dazuschreiben, wen du meinst. Zwinkern
Wenn du wirklich den Erfinder meinst, dann kann man neben Barks noch die Leute nennen, die am 1952er-Trickfilm "Trick or Treat" mitgewirkt haben - hier hat Jack Hannah Regie geführt, Ralph Wright hat das Drehbuch geschrieben. Aber das hat halt gar nichts mit der speziellen, italienischen Charakterkombination mit Goofy zu tun, die eben von Bottaro (in Zusammenarbeit mit Carlo Chendi) geprägt wurde. Deshalb dachte ich auch, dass du ihn meinst. Die Beobachtung, dass die Kombi im "Topolino" derzeit keine Rolle spielt, ist natürlich trotzdem richtig - "Zauberhafte Nachbarschaft" von Gianatti/Gatto in LTB 464 ist da eine Ausnahme.
Jap. Ralph Wright zähle ich eben als geistigen Vater der Hexe.
Barks hat sie nicht "erfunden".

Und jetzt habt IHR mich vollends verwirrt.

Schlussendlich will ich nur sagen: Schade, dass Hicksi so in Vergessenheit geraten ist. (Egal wer sie nun erfunden hat. Sie wurde viel zu selten genutzt.) 

Gute Nacht und Duckauf!
》Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand?《

(aus »Theaterfimmel«)
0 Orden
Zitieren
#15
(26.07.2018, 00:05)DerObermotz schrieb: Jap. Ralph Wright zähle ich eben als geistigen Vater der Hexe.
Barks hat sie nicht "erfunden".
Das ist richtig. Nur hat Ralph Wright eben überhaupt nichts mit den Hicksi-Comics zu tun, die du so magst, weshalb sein Tod auf das Schicksal dieser Figur nicht einmal ansatzweise irgendeinen Einfluss hatte.
0 Orden
Zitieren
#16
(26.07.2018, 13:10)Luk schrieb:
(26.07.2018, 00:05)DerObermotz schrieb: Jap. Ralph Wright zähle ich eben als geistigen Vater der Hexe.
Barks hat sie nicht "erfunden".
Das ist richtig. Nur hat Ralph Wright eben überhaupt nichts mit den Hicksi-Comics zu tun, die du so magst, weshalb sein Tod auf das Schicksal dieser Figur nicht einmal ansatzweise irgendeinen Einfluss hatte.
Ruhig Blut...

Ich habe mich vertan. Ja.

Trotzdem hoffe ich, dass jetzt klar ist, was ich meine.
》Was starrst du mich an, o Ungeheuer? Zuckt schon der Mörderdolch in deiner Hand?《

(aus »Theaterfimmel«)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Andere Namen Floyd Moneysac 4 3.822 04.05.2016, 23:28
Letzter Beitrag: Doktor Doppelkopp
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen