Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 380 - Eiskaltes...
#1
Inhalt:

D 2010-112 Donald Duck Verfahrenes Silvester

W US   26-02 Daniel Düsentrieb Kühnes Experiment

D 2015-160 Donald Duck Notentausch

D 2011-013 Donald Duck Durchs Weiß zum Preis

HC DD2004-02W Donald Duck Eine Woche voller Frost 

H 91083 Onkel Dagobert Koboldgold

D  1147 Donald Duck Zu viel Schnee

D  8274 Donald Duck Ein Loch in der Wand 

B 810040 Primus von Quack Neue Welt

Dieses mal nur eine Seite Leserforum. 

Für mich ein relativ durchschnittliches Heft ohne wirkliches Highlight. Da hat mir "Verfahrenes Silvester" noch am besten gefallen. Schön das Taliaferro wieder dabei war, bitte mehr davon. Auch die Entenhausener Geschichten waren dieses Mal mit dem Thema Disney Comics in Brasilien interessant. Schade das dort inzwischen nichts mehr produziert wird. Interessant das Dussel dort anscheinend so beliebt ist. "Neue Welt" fand ich aber nicht so gut, auch wenn es schön war wieder mal eine längere Geschichte zu sehen.
1 Orden
Zitieren
#2
Ich sag jetzt ma' so:

In den neueren DDSH Heften sind nur 40% wirklich "tolle Geschichten".  Investiert euer Geld besser in die Nummern 30 - 100. Da gibts eigentlich nur großartiges Zeug.  

Und grossartig heisst in dem Sinne:

Barks
Bradbury
Moores
Taliaferro
Vicar

Wobei die Hefte 70 - 100 fast nur Barks vorweisen... Pech für die anderen Zeichner, schön für die Leser :)
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
0 Orden
Zitieren
#3
Ja, leider scheint man momentan irgendwie zu sehr auf Kurzkost zu setzen, das DDSH wird irgendwie ausgedünnt und irgendwie benutze ich das Wort "irgendwie" gerade dauernd... irgendwie... :D
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
0 Orden
Zitieren
#4
(23.01.2019, 16:45)Spectaculus schrieb: Ja, leider scheint man momentan irgendwie zu sehr auf Kurzkost zu setzen, das DDSH wird irgendwie ausgedünnt und irgendwie benutze ich das Wort "irgendwie" gerade dauernd... irgendwie... :D

Irgendwie hast du irgendwo damit recht. Ich lese es seit der fehlerhaften Zustellung erst gar nicht mehr...
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
1 Orden
Zitieren
#5
Dümpel, bei den U-100-TGDDs lässt dich dein Gedächtnis aber ganz schön im Stich. Da ist weit und breit kein Rosa, Rota oder Branca, auch nahezu kein Vicar. Oder ich habe den Beitrag falsch verstanden.

Interessant, dass du auf Moores schwörst. Ich kann den zwar tolerieren, weiß aber, dass viele Fans von dessen Zeichnungen Ausschlag kriegen. Wurde im CF früher "der Wasserkopf-Zeichner" genannt.
Das Leben ist zu kurz, um zu schreiben "Das Leben ist zu k
0 Orden
Zitieren
#6
(23.01.2019, 20:37)Brisanzbremse schrieb: Dümpel, bei den U-100-TGDDs lässt dich dein Gedächtnis aber ganz schön im Stich. Da ist weit und breit kein Rosa, Rota oder Branca, auch nahezu kein Vicar. Oder ich habe den Beitrag falsch verstanden.

Interessant, dass du auf Moores schwörst. Ich kann den zwar tolerieren, weiß aber, dass viele Fans von dessen Zeichnungen Ausschlag kriegen. Wurde im CF früher "der Wasserkopf-Zeichner" genannt.

Ich habe mich in dem Fall falsch ausgedrückt... Wollte vorerst Barks und Moores betonen, bin dann aber in einen Fluss geraten, wodurch sich Rota usw. dazwischen geschlichen haben...

Mit Moores ist es bei mir eher was persönliches und sooo schlecht sind seine Dickköpfe nun auch wieder nicht. Strobl zum Beispiel ist für mich schlimmer. 

MFG
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
0 Orden
Zitieren
#7
Da kann man sich ja besser gleich die Barks- oder Rosa-Alben kaufen und gut ist. Ich lese das Heft ja vor allem, um auch an gute Geschichten anderer Zeichner zu kommen und Vicar, Van Horn, Branca, auch Taliaferro und gute Sachen aus den Niederlanden sind noch regelmäßig im Sonderheft enthalten. Sicherlich wäre es schön, wenn man, wie man es in den vergangenene Jahren ja auch regelmäßig mal gemacht hat, häufiger wieder längere Geschichten und damit Highlights bringen würde, die auch ein bisschen länger im Gedächtnis bleiben. Aber im Großen und Ganzen bin ich mit dem Heft nachwievor sehr zufrieden.
Ach, und Moores muss nicht unbedingt sein, dann lieber der olle Strobl Zwinkern
2 Orden
Zitieren
#8
(23.01.2019, 21:27)FAB schrieb: Ach, und Moores muss nicht unbedingt sein, dann lieber der olle Strobl Zwinkern

Meiner Meinung nach müssen beide nicht sein, aber Moores ist tatsächlich noch schlimmer als Strobl. Aber wann war Moores denn das letzte mal im DDSH? Das war doch 2015, glaube ich.
Bertel-Express-Redaktionsforum

Liste aller Zeichner von ...
Egmont
Sanoma
0 Orden
Zitieren
#9
(23.01.2019, 21:27)FAB schrieb: Da kann man sich ja besser gleich die Barks- oder Rosa-Alben kaufen und gut ist. Ich lese das Heft ja vor allem, um auch an gute Geschichten anderer Zeichner zu kommen und Vicar, Van Horn, Branca, auch Taliaferro und gute Sachen aus den Niederlanden sind noch regelmäßig im Sonderheft enthalten. Sicherlich wäre es schön, wenn man, wie man es in den vergangenene Jahren ja auch regelmäßig mal gemacht hat, häufiger wieder längere Geschichten und damit Highlights bringen würde, die auch ein bisschen länger im Gedächtnis bleiben. Aber im Großen und Ganzen bin ich mit dem Heft nachwievor sehr zufrieden.
Ach, und Moores muss nicht unbedingt sein, dann lieber der olle Strobl Zwinkern
Ich brauche die einzelnen Hefte so oder so, da ich sonst nicht nachschlagen kann. Die Geschichten von Vicar, Van Horn, Branca und Taliaferro sind aber bereits bekannt und keine Erstveröffentlichungen. Klar, so viele Erstveröffentlichungen gibt es da auch nicht mehr zu finden, aber ich kann dieses Heft nicht mehr ernst nehmen. Wobei mir schon das Leser Forum auf den Geist geht... Dazu kommt auch noch der Zustand nach einer Lieferung, aber das variiert. 

Wegen der Sache mit Moores: Was die Zeichnungen angeht, ist Strobl überlegen, aber die Storys sind bei Moores besser. Vielleicht gibt es auch Leute, welche Moores Zeichnungen super schön finden. (Bezweifle das eher). Und wie bereits erwähnt habe ich eine andere Beziehung zu Moores...

Schönen Abend FAB
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
0 Orden
Zitieren
#10
(23.01.2019, 21:39)Dümpelfried schrieb: Wegen der Sache mit Moores: Was die Zeichnungen angeht, ist Strobl überlegen, aber die Storys sind bei Moores besser.

Laut Inducks war Moores an 5 Geschichten als Autor beteiligt und Strobl an 26.

Also können die beiden in den meisten Fällen nichts für die Story.
Bertel-Express-Redaktionsforum

Liste aller Zeichner von ...
Egmont
Sanoma
0 Orden
Zitieren
#11
(23.01.2019, 21:42)Donald Duck34 schrieb:
(23.01.2019, 21:39)Dümpelfried schrieb: Wegen der Sache mit Moores: Was die Zeichnungen angeht, ist Strobl überlegen, aber die Storys sind bei Moores besser.

Laut Inducks war Moores an 5 Geschichten als Autor beteiligt und Strobl an 26.

Also können die beiden in den meisten Fällen nichts für die Story.

Das stimmt, aber ich gehe von den Geschichten aus, in denen sie auch als Autor fungierten.
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
0 Orden
Zitieren
#12
Das Heft richtet sich ja durchaus auch an Leute wie mich, die, wenn es sich jetzt nicht gerade um etwas Bekanntes von Carl Barks oder Don Rosa handelt, auch die Nicht-Erstveröffentlichungen noch nicht kennen.
Und warum ist das Heft für dich nicht mehr ernst zu nehmen? Zumindest sollte es doch nicht weniger ernst zu nehmen sein, als die zahlreichen anderen Donald-Reihen auf dem Markt. Im Gegensatz zu einigen anderen Comics kommt das DDSH nämlich immer noch in vernünftiger Papierqualität daher, enthält immer einen netten kleinen redaktionellen Teil und bietet mit dem Leserforum die Möglichkeit, Lob, Kritik oder Anderweitiges loszuwerden. Die Comics sind was das Alter und die Künstler betrifft immer schön gemischt und durchaus an die Vorlieben der Leser angepasst. Zugegeben, auf das Leserforum könnte ich inzwischen durchaus auch verzichten, Beschwerden wegen der Zustellung und die immer gleichen Briefromane einiger Altfans, denen es offenbar Spaß bereitet, der Redaktion und der Leserschaft auf die Nerven zu gehen, brauche ich jetzt nicht unbedingt jeden Monat zu lesen. Aber die ein oder zwei Seiten kann man ja auch überschlagen.
0 Orden
Zitieren
#13
(23.01.2019, 21:58)FAB schrieb: Das Heft richtet sich ja durchaus auch an Leute wie mich, die, wenn es sich jetzt nicht gerade um etwas Bekanntes von Carl Barks oder Don Rosa handelt, auch die Nicht-Erstveröffentlichungen noch nicht kennen.
Und warum ist das Heft für dich nicht mehr ernst zu nehmen? Zumindest sollte es doch nicht weniger ernst zu nehmen sein, als die zahlreichen anderen Donald-Reihen auf dem Markt. Im Gegensatz zu einigen anderen Comics kommt das DDSH nämlich immer noch in vernünftiger Papierqualität daher, enthält immer einen netten kleinen redaktionellen Teil und bietet mit dem Leserforum die Möglichkeit, Lob, Kritik oder Anderweitiges loszuwerden. Die Comics sind was das Alter und die Künstler betrifft immer schön gemischt und durchaus an die Vorlieben der Leser angepasst. Zugegeben, auf das Leserforum könnte ich inzwischen durchaus auch verzichten, Beschwerden wegen der Zustellung und die immer gleichen Briefromane einiger Altfans, denen es offenbar Spaß bereitet, der Redaktion und der Leserschaft auf die Nerven zu gehen, brauche ich jetzt nicht unbedingt jeden Monat zu lesen. Aber die ein oder zwei Seiten kann man ja auch überschlagen.

Ich gebe dir in allen Punkten recht. Natürlich nehme ich es ernster, als all die LTB Nebenreihen. Der redaktionelle Teil ist oft mit Fehlern zugepflastert, früher war der gute Herr Fuchs ja auch noch frischer in der Birne. Wie gesagt: Ungefähr 40-50% sind tatsächlich "tolle" Geschichten, wobei das schlussendlich jeder für sich selbst definiert. Ich bin, wie du merkst, sehr eigen.
"Sir Roast McDuck! Died from overeating after robbing the kings pantry!"
1 Orden
Zitieren
#14
Moores bevorzuge ich als Maus-Zeichner. Als gute von ihm gezeichnete Duck-Geschichte fällt mir zuallererst "Die Eberinsel" ein. (Über "Onkel Dagoberts zweite Kindheit" breite ich den Mantel des Schweigens, da Moores eh nix für die Story kann.)

Das aktuelle TGDD ist zu sehr von Kurzkram durchsetzt und generell zu vorhersagbar (trotz brasilianischem Comic im aktuellen Heft), da die berücksichtigte Zeichnerriege sehr überschaubar ist. Bei den Amis gibt's nicht nur Strobl, bei den Italienern nicht nur Scarpa und bei den Egmontlern nicht nur Vicar.
Das Leben ist zu kurz, um zu schreiben "Das Leben ist zu k
2 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Zwinkern TGDDSH 344 - Eiskaltes Onkel Dabobert 4 3.230 16.01.2016, 00:43
Letzter Beitrag: 313er
  [Blog] TGDDSH 296 - Eiskaltes Fieselbot 7 4.711 16.01.2012, 00:11
Letzter Beitrag: 313er
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen