Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorgestellt: Die Nebenreihen des Lustigen Taschenbuches im Überblick
#1
Hier kann über unseren neuen Artikel über die LTB-Nebenreihen diskutiert werden!

Zum Blog-Eintrag:
https://news.fieselschweif.de/ltb-nebenreihen/

Direkt zum Artikel:
https://www.fieselschweif.de/schlauesbuc...benreihen/

Wie schon gesagt: Feedback ausdrücklich erwünscht! Fröhlich


(Wie einige wissen, ist der Text aus diesem Thread heraus entstanden. Ich hielt es jetzt aber für angemessener, für den fertigen Text ein eigenes Thema zu eröffnen. Vielen Dank aber an alle, die da mitdiskutiert haben!)
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

6 Orden
Zitieren
#2
Fantastisch, klasse Sache, vielen Dank! Bislang habe ich mir erst die erste Seite angeschaut, dazu habe ich zu sagen, dass sie mir gut gefällt, auch die Aufteilung der Nebenreihen (Gruppierung) erscheint sinnvoll und dass das ganze so umfangreich ist, ist sensationell. Merkwürdig finde ich, dass die Enthologien und Hardcover-Bände dabei sind, ich hätte eher die Grenze vor der ECC gezogen und dann vielleicht noch eher Donald Duck & Co. erwähnt. Interessant wären auch Zahlen zur Auflage gewesen, falls es solche gibt.

Eine Anregung: Es wäre cool, wenn man die Tabelle auf der ersten Seite nach Wunsch sortieren könnte, also z.B. nach Seitenzahl o.ä.

Sonst klasse!


Jetzt habe ich die ersten drei Seiten gelesen: Toll so ein Kompendium, das könnte man wohl gut allen Auszubildenden bei der Ehapa-Nebenreihen-Denkfabrik empfehlen.
"Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"

- Bertrand Russell (1872-1970)

Inducks: Mindstorms2
0 Orden
Zitieren
#3
@Mindstorms: Dass die Enthologien und Hardcover-Bände dort aufgelistet sind hat durchaus Gründe: Die Hardcover heißen ja auch immer noch "LTB" und sind Nachdrucke verschiedener Nebenreihen. Die Enthologien ist - wie im Text genannt - zudem auch nur noch eine Nachdruckreihe vom LTB Spezial. Das rechtfertigt mMn auch die Nennung in diesem Text.

Zu deiner Anregung: Das ist eine gute Idee. Aktuell lässt sich das noch nicht einrichten, aber ich werde mal schauen, ob man da zeitnah etwas Passendes programmieren kann. Zwinkern

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#4
Ui, da hast du aber einen tollen Blog-Eintrag verfasst, da werd ich ja ganz rot um die Schnabelspitze! ^^ Hab ich doch gern gemacht und es hat mega viel Spaß gemacht, mit euch daran weiterzuarbeiten und selbst kleinste Details zu besprechen.

Auf das Feedback bin ich auch rasend gespannt!
Wie bereits gesagt soll der Text dynamisch angepasst werden. Andererseits haben wir aber auch im Vorfeld ein paar Dinge weggelassen (oder erinnert ich noch jemand an die Gundel Figur zur Sonderedition 2016? xD)

Demnächst soll zu unserem Schlauen Buch auch noch mehr folgen. Im Hintergrund wird bereits seit Langem daran gearbeitet und wir sammeln noch immer witzige Ideen! ^o^
»Manners. Maketh. Man.«
2 Orden
Zitieren
#5
Respekt, enti! Was für ein toller Text! Fröhlich
Hoffen wir, dass die Reduktion dieses Meisterwerk sehen wird!

Das war aber bestimmt nicht das erste mal, dass ich mir diesen Text zu Gemüte führe, das sind jetzt nur die Sachen, die mir sofort aufgefallen sind.

Beim Spezial würde ich nicht sagen, dass der EV-Anteil gering ist. Ist doch meisten eher mindestens die Hälfte? (erste Seite, diese Übersicht)
Ich würde vielleicht noch hinzufügen, dass das LTB Classic, die Sonderedition von 2019, ebenso wie das LTBP durch LTBTD ersetzt wird, ersetzt. Ist doch so, oder?
Bei der Maus-Edition würde ich das weniger-erscheinen eigentlich nicht unbedingt als Contra sehen, eher im Gegenteil. 2019 erscheint sie übrigens 2-mal im Jahr.
Das nicht-vorhanden-sein der Pro-Argumente ein LTB Advent ist doch schon etwas gemein, nich? Da könnte man genauso gut etwas wie bei Weihnachten oder Ostern hinschreiben, wie "gern gesehenes Geschenk zum ersten Dezember" oder so ...
Bei 7.4, LTB Geschenk. Da würde ich vielleicht eher die Cover anstatt die Katen zeigen, sonst könnte man auf den Gedanken kommen, dass dies die Cover sind.

Gut fand ich, dass du die SEs alle einzeln "bewertet"/vorgestellt hast, ich besitze im Moment nur 2 (komplette), jetzt habe ich eine gute Übersicht, welche sich löhnten. Danke!
Schön auch das eine Pro mit pet, beim LTBA+! Greenie Ähnliches wurde ja öfters eingebaut ...

So einen Text habe ich mir schon immer gewünscht! Toll wäre auch, wenn man einen Link zu einer Seite zur jeweiligen Nebenreihe und dort alles beschrieben wird, mit Links zu Rezensionen von allen Bänden dieser Reihe. Vielleicht ist das, das Buch?

Noch zum geplanten schlauen Buch hier: Welche Themen wird es noch beinhalten?
Düsentrieb+Goofy=Düsengoof. Nennt mich Düsi.

Instagram: LTB-News
1 Orden
Zitieren
#6
In meinen Augen sind das großartige Texte zu einem großartigen Projekt. Für viele interessierte oder von den vielen Reihen verwirrte Leser wird das mit Sicherheit eine sehr hilfreiche Anlaufstelle sein, um sich einen Überblick über die LTB-Familie zu verschaffen. Besonders positiv hervorheben möchte ich Entis Pro- und Contra-Kommentare zu den einzelnen Reihen und die optische Gestaltung der Texte mit den Logos der Nebenreihen - das liest sich sehr unterhaltsam und sieht schick aus. Ich habe ja gerne schon im Vorfeld die Texte einmal durchgelesen und finde die Masse an zusammengetragenen Informationen einfach erstaunlich.
Zum LTB-Spezial: Das ist meines Wissens nach schon richtig so, wie es im Text steht. Zumindest in den Bänden, die ich besitze, ist der EV-Anteil mit 1 bis 3 Geschichten nur sehr gering.
2 Orden
Zitieren
#7
(27.02.2019, 19:39)Daniel Düsengoof schrieb: So einen Text habe ich mir schon immer gewünscht! Toll wäre auch, wenn man einen Link zu einer Seite zur jeweiligen Nebenreihe und dort alles beschrieben wird, mit Links zu Rezensionen von allen Bänden dieser Reihe. Vielleicht ist das, das Buch?

Noch zum geplanten schlauen Buch hier: Welche Themen wird es noch beinhalten?

Ich meine sowas wie"Die Ultimative Komplett-Übersicht vom LTB" mit allen Beschreibungen zu Reihen, Rezis, Threads u.s.w.

Sowas wäre doch mal mega, oder?
Düsentrieb+Goofy=Düsengoof. Nennt mich Düsi.

Instagram: LTB-News
0 Orden
Zitieren
#8
Großes Lob an Enti, da steckt bestimmt eine Menge Arbeit drin. 
Ich kann nur hoffen, dass Ehapa in Zukunft nicht wie gewohnt mehr Nebenreihen veröffentlicht, sonst muss der arme Enti seinen Text oft aktualisieren  Frech
1 Orden
Zitieren
#9
(27.02.2019, 16:43)Mindstorms schrieb: Interessant wären auch Zahlen zur Auflage gewesen, falls es solche gibt.
Die gibt es meines Wissens leider gar nicht, würde mich auch sehr interessieren.

(27.02.2019, 19:39)Daniel Düsengoof schrieb: Beim Spezial würde ich nicht sagen, dass der EV-Anteil gering ist. Ist doch meisten eher mindestens die Hälfte? (erste Seite, diese Übersicht)
Naja, es heißt ja "meist eher gering". Der Anteil ist schon schwankend, in der Mehrzahl der Fälle ist es aber weniger als die Hälfte der Comic-Seiten. Deshalb kann man das schon so sagen, denke ich. Die Angaben sollen ja auch nur eine grobe Orientierung bieten.

Zitat:Ich würde vielleicht noch hinzufügen, dass das LTB Classic, die Sonderedition von 2019, ebenso wie das LTBP durch LTBTD ersetzt wird, ersetzt. Ist doch so, oder?
Naja, weiß nicht, ob man da unbedingt von "ersetzen" sprechen kann bzw. muss, man weiß ja bei den genannten Reihe auch nicht, wie es weitergeht. Gerade die Classic-Edition ist ja schon eine ganz andere Reihe als die Sonderedition und ich könnte mir vorstellen, dass die auch dann noch erscheint, wenn es wieder eine Sonderedition gibt.

Zitat:Bei der Maus-Edition würde ich das weniger-erscheinen eigentlich nicht unbedingt als Contra sehen, eher im Gegenteil. 2019 erscheint sie übrigens 2-mal im Jahr.
Das nicht-vorhanden-sein der Pro-Argumente ein LTB Advent ist doch schon etwas gemein, nich? Da könnte man genauso gut etwas wie bei Weihnachten oder Ostern hinschreiben, wie "gern gesehenes Geschenk zum ersten Dezember" oder so ...
Ja, Entenfan ist halt gerne auch mal gemein. Und ganz so bierernst sind die Aufstellungen ja auch nicht immer zu nehmen... Zwinkern

Zitat:Noch zum geplanten schlauen Buch hier: Welche Themen wird es noch beinhalten?
Das wird sich zeigen. Entenfan hat jedenfalls ein paar Ideen und bei mir liegen auch einige halbfertige Sachen rum. Aber jetzt müssen sowieso erst mal die Kategorien umstrukturiert werden. Zwinkern

Danke jedenfalls für eure Kommentare!
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#10
Ganz großes Lob an Enti für diese Fleißarbeit. Ganz toll umgesetzt.

*Klatsch, Klatsch*
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
1 Orden
Zitieren
#11
Gut 
Eine großartige Leistung von Enti, die ganzen Nebenreihen aufzuarbeiten und aufzulisten.
Super gemacht, die Zukunft wird dann zeigen, ob die Liste erweitert werden muß, was ich mal
denke.
Ich habe meine Comics nur in einer Excel-Datei zusammengefaßt um nicht den Überblick
zu verlieren und das war schon ein großer Aufwand.
ganz, ganz dickes Lob von mir Gut Gut Gut
1 Orden
Zitieren
#12
Von mir ebenfalls ein großes Lob an Entenfan für diese ausführliche Zusammenstellung!

Nur eins ist mir zu der LTB-Fanedition von 2017 aufgefallen: Nicht nur die, deren ausgewählte Geschichte es in die Fan-Edition gebracht hat, werden namentlich genannt. Meine Wunschgeschichte ist nämlich nicht enthalten, mein Name steht aber trotzdem in den Bänden.
1 Orden
Zitieren
#13
Auf der ersten Seite, bei der Statistik zum erscheinen der Nebenreihen: Ich würde nicht nicht "JE/SE", sondern "JE/SE/GE/FE" oder einfach "SE" schreiben. Wenn überhaupt, dann richtig!
Düsentrieb+Goofy=Düsengoof. Nennt mich Düsi.

Instagram: LTB-News
0 Orden
Zitieren
#14
(03.03.2019, 14:02)Daniel Düsengoof schrieb: Auf der ersten Seite, bei der Statistik zum erscheinen der Nebenreihen: Ich würde nicht nicht "JE/SE", sondern "JE/SE/GE/FE" oder einfach "SE" schreiben. Wenn überhaupt, dann richtig!

Wir haben das bewusst alles unter "SE" für Sonderedition verhackstückt.
Bei den vier Bänden im Jahr 2007 kann man unserer Ansicht nach wirklich noch von einer neuen, eigenständigen "Jubiläumsedition" sprechen, die ja auch einmalig zum LTB-Geburtstag geplant war. Erst ab dem Folgejahr taucht die Bezeichnung "Sonderedition" auf und die weiteren Namen für die jährlichen Editionen sind doch - wenn überhaupt - nur zur inhaltlichen Abgrenzung und Verwirrung der kaufwütigen Meute gedacht.
Für die Zuordnung der JE und der SE bietet es sich jedoch an, sie unter einen gemeinsamen Gliederungspunkt zu packen. Darum haben wir hierzu auch ein paar einleitende Ausführungen gemacht. Außerdem muss die Tabelle auch formatmäßig gut ausschauen... Balken

"Nein, also die jährlichen Sondereditionen voller langweiliger Nachdrucke lege ICH mir doch schon lange nicht mehr zu! Aber die "BILD-Geburtstagsedition ist ja wohl was gaaaaanz Besonderes und Exklusives, die hab' ich mir SOFORT bestellt!" Frech Frech Frech
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#15
Ich meinte ja auch  nur "dazuschreiben" ohne einzelne Punkte. Oder eben das JE weglassen, damit JE, GE und FE gleichberechtigt sind. aber letztendlich isses ja komplett egal was, wie da steht!  Balken
Düsentrieb+Goofy=Düsengoof. Nennt mich Düsi.

Instagram: LTB-News
0 Orden
Zitieren
#16
Sieht alles sehr gut aus. Beim Advent würde ich als Pro-Argument mal sagen, dass man hier für deutlich weniger Geld eine Menge weihnachtlicher Vierreiher bekommt, als beim DDSH Spezial oder den ECC_Hardcoverbänden.
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
0 Orden
Zitieren
#17
Also, jetzt im Detail. Schön finde ich, dass meine Gliederungsideen fast alle übernommen bzw. sinnvoll adaptiert wurden. Auch sonst ist das Feature sehr brauchbar, im Folgenden einige unorganisierte Anmerkungen meinerseits.

Erwähnenswert finde ich, dass das LTB Spezial seit einiger Zeit in internationaler Koproduktion entsteht - EVs werden also nicht für andere Länder "geblockt", allerdings erklärt das auch, warum Micky oft so stiefmütterlich behandelt wird - die anderen Länder wollen lieber Entengeschichten... das rächt sich dann z.B. bei norwegischen Fans, die gerne "Tutors Welt" oder "Das ewige Imperium" lesen würden, aber nicht können, weil die Geschichten geblockt sind und es die Maus-Edition nur bei uns gibt!

Beim History würde ich negativ erwähnen, dass weder Mickys Weltgeschichte noch Goofys Vorfahren komplett gedruckt wurden. Nicht zu fassen, dass die fehlenden drei Folgen immer noch nicht bei uns erschienen sind!

Und das Problem des Galaxy ist m.E. nicht richtig dargelegt. Das besteht aus zwei Dingen: Einmal die (völlig im Gegensatz zum Konzept des Fantasy stehende) nervige Aufsplittung der Serien in mehrere Bände, und dann die Tatsache, dass mehrere lang erwartete lange Geschichten / Serien (Topokolossal, Rebo, Squadra recuperi spaziali, Planet T) Platz für belanglose Kurzgeschichten machen mussten. Und bei den Nachdrucken war auch nicht nur Gold dabei - "Kampf der Galaxien" glänzt durch Abwesenheit. Das ist in etwa so, als ob man im Fantasy auf die Asgardland-Saga verzichtet hätte.

Detektiv Duck wird übrigens mit ziemlicher Sicherheit NICHT im Crime erscheinen. Das würde allen internen Regeln widersprechen, nach denen eine Geschichte nicht innerhalb kurzer Zeit mehrfach in verschiedenen LTB-Reihen erscheinen darf.

Anstelle des in meinen Augen ziemlich schwachen 50. Band hätte ich bei der Enten-Edition eher Band 37 mit der kompletten Marbella-Saga erwähnt. Und Phantomias wird nach Beginn des Ultimate wohl eher nicht mehr Thema sein, es sei denn, die Redaktion schafft es, "Universo PK" in die EE zu bringen.

Die Maus-Edition wird dieses Jahr auch wieder (und hoffentlich ab jetzt dauerhaft, zumindest interpretiere ich den Kalender so) 2x im Jahr erscheinen.

Kontra zum Weihnachten gibt es schon, denn einige neuere Bände waren ziemlich lau und hatten auch inhaltlich nicht mehr viel mit Weihnachten zu tun.

Beim Sommer-LTB sollte man "Reporter Goofy" erwähnen, die Serie ist ja durchaus beliebt (auch wenn ich weniger davon halte).

Ein weiteres Kontra-Argument zum Advent-LTB: Dadurch, dass die "leeren" Seiten mit Druckfarbe voll sind, stinkt jeder Band über die Maßen. Hier wäre weniger mal mehr...

Kontras zum Premium (und ich liebe die Reihe!): 1. Durch die Verkleinerung des Formats geht manchmal (besonders bei Darkwing Duck) einiges an Details unter. Es handelt sich ja häufig um Comics, die ursprünglich fürs Albumformat produziert wurden. 2. Bei den Specials und Bonusgeschichten schafft es die Redaktion fast nie, die Chronologie einigermaßen einzuhalten. Auf das zweite PKNA-Special warte ich jetzt schon seit mehreren Jahren. 3. Die Themen werden wohl ausgehen, denn bis auf Phantomias sind die laufenden Reihen entweder abgeschlossen oder werden es bald sein. 4. Bregels Übersetzungen sind leider oft ziemlich albern und zudem vielfach fehlerbehaftet, u.a. was die Namen von Figuren angeht.

Irgendwie lustig, dass die USA als Beispiel für den Erfolg von WOM herangezogen werden. Denn dort kam die Serie mit am schlechtesten an und wurde nach dem ersten Mehrteiler (= Collection 1) nie mehr fortgesetzt! Gleiches gilt leider auf für Micky X, PKNA und DoppelDuck... :(

Das Kontra zum LTB DuckTales kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Im LTB erscheinen ja auch dänische Geschichten, die Schatztruhe-Bände sind eine deutsche Produktion, und früher gab es teilweise sogar DuckTales-Comics im LTB und Nebenreihen. Darkwing Duck ist auch keine italienische Reihe...

Meinst du eigentlich wirklich "aufreißerisch" oder eher "reißerisch" bzw. "aufmerksamkeitsheischend"? Nur so'ne Frage.

Kontra zur Fan-Edition: Nur zwei EVs, und die alten Geschichten wurden nicht neu koloriert. Der Satz über die 2018er SE "die geringe Portion an Erstveröffentlichungen lockt wahrscheinlich keinen Mausfan hinter dem Ofen hervor" stimmt für mich nicht, zumal viele Nachdrucke aus den Hundertseiter ausgegraben wurden, die ich noch nicht kannte. Außerdem wurden hier tatsächlich oft neue Kolorierungen verwendet.

Bei der English Edition stimmt es nicht ganz, dass nur D-Codes enthalten sind. Zumindest zwei Ausnahmen gibt es in Form von zwei italienischen Comics (Phantomias und Indiana Goof), die bereits in den USA erschienen waren.

Pro noch zur Collector's Edition: Das tatsächliche LTB hat keinen Barcode, keinen Preisaufdruck und keine Werbung im Buch.

Pro zum Notizbuch: Man kann ja theoretisch auch seine eigenen Comics reinzeichnen Zwinkern

Der Unterschied zwischen Nostalgie- und Retro-Edition ist nicht ganz einwandfrei erklärt. Die Retro-Edition ist NUR einzeln erhältlich, die Nostalgie-Edition NUR als Box.

"Für die oft als "Gelegenheitskäufer" abgestempelten Leser des LTBs ist es – wenn überhaupt – zweitrangig, ob Geschichten nachgedruckt worden sind, zu einer Serie gehören oder themenbezogen sind."

Das sehe ich aber, zumindest, was Serien angeht, schon anders. Denn die lesen sich einfach besser am Stück und man muss teilweise schon strohdoof sein, um nicht zu bemerken, dass eine Geschichte aus ihrem Kontext gerissen wurde. Zudem finde ich, dass es durchaus einen Platz für Nachdruck-Reihen gibt - dann sollen die aber gefälligst NUR Nachdrucke enthalten und nicht Platz in meinem Regal wegnehmen!

Was ich noch sagen will... na ja, zur Ergänzung noch Links zu Rezensionen (vorwiegend von mir) auf der Comicschau:

https://www.comicschau.de/wiki_cats/publikationen/
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
2 Orden
Zitieren
#18
(01.04.2019, 17:25)Spectaculus schrieb: 1. Erwähnenswert finde ich, dass das LTB Spezial seit einiger Zeit in internationaler Koproduktion entsteht

2. Beim History würde ich negativ erwähnen, dass weder Mickys Weltgeschichte noch Goofys Vorfahren komplett gedruckt wurden. Nicht zu fassen, dass die fehlenden drei Folgen immer noch nicht bei uns erschienen sind!

3. Und das Problem des Galaxy ist m.E. nicht richtig dargelegt. Das besteht aus zwei Dingen: Einmal die (völlig im Gegensatz zum Konzept des Fantasy stehende) nervige Aufsplittung der Serien in mehrere Bände, und dann die Tatsache, dass mehrere lang erwartete lange Geschichten / Serien (Topokolossal, Rebo, Squadra recuperi spaziali, Planet T) Platz für belanglose Kurzgeschichten machen mussten. Und bei den Nachdrucken war auch nicht nur Gold dabei - "Kampf der Galaxien" glänzt durch Abwesenheit. Das ist in etwa so, als ob man im Fantasy auf die Asgardland-Saga verzichtet hätte.

4. Detektiv Duck wird übrigens mit ziemlicher Sicherheit NICHT im Crime erscheinen. Das würde allen internen Regeln widersprechen, nach denen eine Geschichte nicht innerhalb kurzer Zeit mehrfach in verschiedenen LTB-Reihen erscheinen darf.

5. Anstelle des in meinen Augen ziemlich schwachen 50. Band hätte ich bei der Enten-Edition eher Band 37 mit der kompletten Marbella-Saga erwähnt. Und Phantomias wird nach Beginn des Ultimate wohl eher nicht mehr Thema sein, es sei denn, die Redaktion schafft es, "Universo PK" in die EE zu bringen.

6. Die Maus-Edition wird dieses Jahr auch wieder (und hoffentlich ab jetzt dauerhaft, zumindest interpretiere ich den Kalender so) 2x im Jahr erscheinen.

7. Kontra zum Weihnachten gibt es schon, denn einige neuere Bände waren ziemlich lau und hatten auch inhaltlich nicht mehr viel mit Weihnachten zu tun.

8. Beim Sommer-LTB sollte man "Reporter Goofy" erwähnen, die Serie ist ja durchaus beliebt (auch wenn ich weniger davon halte).

9. Ein weiteres Kontra-Argument zum Advent-LTB: Dadurch, dass die "leeren" Seiten mit Druckfarbe voll sind, stinkt jeder Band über die Maßen. Hier wäre weniger mal mehr...

10. Kontras zum Premium (und ich liebe die Reihe!): 1. Durch die Verkleinerung des Formats geht manchmal (besonders bei Darkwing Duck) einiges an Details unter. Es handelt sich ja häufig um Comics, die ursprünglich fürs Albumformat produziert wurden. 2. Bei den Specials und Bonusgeschichten schafft es die Redaktion fast nie, die Chronologie einigermaßen einzuhalten. Auf das zweite PKNA-Special warte ich jetzt schon seit mehreren Jahren. 3. Die Themen werden wohl ausgehen, denn bis auf Phantomias sind die laufenden Reihen entweder abgeschlossen oder werden es bald sein. 4. Bregels Übersetzungen sind leider oft ziemlich albern und zudem vielfach fehlerbehaftet, u.a. was die Namen von Figuren angeht.

11. Irgendwie lustig, dass die USA als Beispiel für den Erfolg von WOM herangezogen werden. Denn dort kam die Serie mit am schlechtesten an und wurde nach dem ersten Mehrteiler (= Collection 1) nie mehr fortgesetzt! Gleiches gilt leider auf für Micky X, PKNA und DoppelDuck... :(

12. Das Kontra zum LTB DuckTales kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Im LTB erscheinen ja auch dänische Geschichten, die Schatztruhe-Bände sind eine deutsche Produktion, und früher gab es teilweise sogar DuckTales-Comics im LTB und Nebenreihen. Darkwing Duck ist auch keine italienische Reihe...

13. Meinst du eigentlich wirklich "aufreißerisch" oder eher "reißerisch" bzw. "aufmerksamkeitsheischend"? Nur so'ne Frage.

14. Kontra zur Fan-Edition: Nur zwei EVs, und die alten Geschichten wurden nicht neu koloriert.
15. Der Satz über die 2018er SE "die geringe Portion an Erstveröffentlichungen lockt wahrscheinlich keinen Mausfan hinter dem Ofen hervor" stimmt für mich nicht, zumal viele Nachdrucke aus den Hundertseiter ausgegraben wurden, die ich noch nicht kannte. Außerdem wurden hier tatsächlich oft neue Kolorierungen verwendet.

16. Bei der English Edition stimmt es nicht ganz, dass nur D-Codes enthalten sind. Zumindest zwei Ausnahmen gibt es in Form von zwei italienischen Comics (Phantomias und Indiana Goof), die bereits in den USA erschienen waren.

17. Pro noch zur Collector's Edition: Das tatsächliche LTB hat keinen Barcode, keinen Preisaufdruck und keine Werbung im Buch.

18. Pro zum Notizbuch: Man kann ja theoretisch auch seine eigenen Comics reinzeichnen Zwinkern

19. Der Unterschied zwischen Nostalgie- und Retro-Edition ist nicht ganz einwandfrei erklärt. Die Retro-Edition ist NUR einzeln erhältlich, die Nostalgie-Edition NUR als Box.

"Für die oft als "Gelegenheitskäufer" abgestempelten Leser des LTBs ist es – wenn überhaupt – zweitrangig, ob Geschichten nachgedruckt worden sind, zu einer Serie gehören oder themenbezogen sind."

20. Das sehe ich aber, zumindest, was Serien angeht, schon anders. Denn die lesen sich einfach besser am Stück und man muss teilweise schon strohdoof sein, um nicht zu bemerken, dass eine Geschichte aus ihrem Kontext gerissen wurde. Zudem finde ich, dass es durchaus einen Platz für Nachdruck-Reihen gibt - dann sollen die aber gefälligst NUR Nachdrucke enthalten und nicht Platz in meinem Regal wegnehmen!

1. Gute Info!
2. Okay, könnte man tatsächlich ergänzen.
3. Dass mit der Aufsplittung der Sagen finde ich schon wieder einen sehr individuellen Kritikpunkt, den ich jedoch ebenfalls teile. Dass die Kampf der Galaxien - Geschichten nicht abgedruckt sind, ist natürlich auch Mist, ja. Andererseits ist bisher unveröffentlichtes Material auch ein Anreiz, selbst wenn es sich um belanglose Kurzgeschichten handelt.
4. Hm, da dürftest du recht haben. Als der Text entstand, waren diesbezüglich noch keine genauen Infos bekannt. Das ist ein Gliederungspunkt, der schwerpunktmäßig im Dezember überarbeitet wird.
5. Die Heraushebung der EE 50 bezog sich eher auf den Fakt, dass damit ein eigenständiges Jubiläum einer LTB-Nebenreihe gefeiert wurde. Weniger der Inhalt selbst, über den sich wie immer streiten lässt. - Jetzt wo du's sagst: Seit wir das LTB Ultimate haben, gab's tatsächlich keine EE zu Phantomias mehr... Daraus würde ich jetzt aber nicht unbedingt den Schluss ziehen, dass das eine das andere ausschließt. Nur eine Frage der Zeit. Wenn's nach mir geht, könnten die dass Ultimate morgen einstellen und es würde keinen interessieren.
6. Das ist richtig, habe ich auch so verstanden. Siehe hierzu Pkt 4, ist wohl bei der 17. Überarbeitung des Textes nicht aufgefallen. ;)
7. Ist mit ein bisschen zu subjektiv.
8. Genau aus diesem Grund hielt ich die Serie auch nicht für  erwähnenswert.
9. Really? Erstaunt
10. Den ersten Punkt könnte man tatsächlich noch anbringen, zum Rest: Eher subjektiv. Bei 3. lasse ich mich gerne und jederzeit überraschen und was 4. angeht, liegen wir seit jeher auf gleicher Wellenlinie. Greenie 
11. Okay.
12. Das "italienisch" bezog sich an der Stelle einfach auf "das klassische, althergebrachte" Entenhausen, wie man es auf den frühen LTBs kennt und gewohnt ist.
13. Da war's wieder mal spät. Schnarch
14. Dass es wenig EVs gab, sollte in der entsprechenden Einleitung zum Ausdruck gebracht werden, damit es nicht bei jeder SE erneut als Kritikunkt auftaucht. Da kann man aber nooch einmal Hand anlegen, ja.
15. Mag sein. Man darf jedoch annehmen, dass die Leute, die sich eine nachgedruckte Geschichte ausschließlich augrund der neuen Kolorierung kaufen, in der Minderheit sind... Zwinkern
16. War mir bisher nicht bekannt, müsste man mal nachrecherchieren. Danke für den Hinweis!
17. Wenn ich jetzt zugebe, dass ich noch nie ein LTB in der Collector Edition Variante auch nur aus der Papphülle genommen habe und somit nicht beurteilen kann, ob du die Wahrheit sprichst, dann lachen bestimmt alle. >.< Deswegen sag ich's nich! Balken
18. Jep!
19. Korrekt. Kann man das aus dem Text nicht so entnehmen? Dann ist das auch etwas, dass wir uns noch einmal anschauen sollten.
20. Darüber lohnt sich eine Diskussion im entsprechenden Thread. =)

Danke für deine Zeit und deine Mühen! Gut
»Manners. Maketh. Man.«
1 Orden
Zitieren
#19
Ach, verglichen mit dem, was du an Zeit reingesteckt hast, war das gar nix :)
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
1 Orden
Zitieren
#20
(01.04.2019, 19:11)Entenfan schrieb:
(01.04.2019, 17:25)Spectaculus schrieb: 1. Erwähnenswert finde ich, dass das LTB Spezial seit einiger Zeit in internationaler Koproduktion entsteht

2. Beim History würde ich negativ erwähnen, dass weder Mickys Weltgeschichte noch Goofys Vorfahren komplett gedruckt wurden. Nicht zu fassen, dass die fehlenden drei Folgen immer noch nicht bei uns erschienen sind!

3. Und das Problem des Galaxy ist m.E. nicht richtig dargelegt. Das besteht aus zwei Dingen: Einmal die (völlig im Gegensatz zum Konzept des Fantasy stehende) nervige Aufsplittung der Serien in mehrere Bände, und dann die Tatsache, dass mehrere lang erwartete lange Geschichten / Serien (Topokolossal, Rebo, Squadra recuperi spaziali, Planet T) Platz für belanglose Kurzgeschichten machen mussten. Und bei den Nachdrucken war auch nicht nur Gold dabei - "Kampf der Galaxien" glänzt durch Abwesenheit. Das ist in etwa so, als ob man im Fantasy auf die Asgardland-Saga verzichtet hätte.

4. Detektiv Duck wird übrigens mit ziemlicher Sicherheit NICHT im Crime erscheinen. Das würde allen internen Regeln widersprechen, nach denen eine Geschichte nicht innerhalb kurzer Zeit mehrfach in verschiedenen LTB-Reihen erscheinen darf.

5. Anstelle des in meinen Augen ziemlich schwachen 50. Band hätte ich bei der Enten-Edition eher Band 37 mit der kompletten Marbella-Saga erwähnt. Und Phantomias wird nach Beginn des Ultimate wohl eher nicht mehr Thema sein, es sei denn, die Redaktion schafft es, "Universo PK" in die EE zu bringen.

6. Die Maus-Edition wird dieses Jahr auch wieder (und hoffentlich ab jetzt dauerhaft, zumindest interpretiere ich den Kalender so) 2x im Jahr erscheinen.

7. Kontra zum Weihnachten gibt es schon, denn einige neuere Bände waren ziemlich lau und hatten auch inhaltlich nicht mehr viel mit Weihnachten zu tun.

8. Beim Sommer-LTB sollte man "Reporter Goofy" erwähnen, die Serie ist ja durchaus beliebt (auch wenn ich weniger davon halte).

9. Ein weiteres Kontra-Argument zum Advent-LTB: Dadurch, dass die "leeren" Seiten mit Druckfarbe voll sind, stinkt jeder Band über die Maßen. Hier wäre weniger mal mehr...

10. Kontras zum Premium (und ich liebe die Reihe!): 1. Durch die Verkleinerung des Formats geht manchmal (besonders bei Darkwing Duck) einiges an Details unter. Es handelt sich ja häufig um Comics, die ursprünglich fürs Albumformat produziert wurden. 2. Bei den Specials und Bonusgeschichten schafft es die Redaktion fast nie, die Chronologie einigermaßen einzuhalten. Auf das zweite PKNA-Special warte ich jetzt schon seit mehreren Jahren. 3. Die Themen werden wohl ausgehen, denn bis auf Phantomias sind die laufenden Reihen entweder abgeschlossen oder werden es bald sein. 4. Bregels Übersetzungen sind leider oft ziemlich albern und zudem vielfach fehlerbehaftet, u.a. was die Namen von Figuren angeht.

11. Irgendwie lustig, dass die USA als Beispiel für den Erfolg von WOM herangezogen werden. Denn dort kam die Serie mit am schlechtesten an und wurde nach dem ersten Mehrteiler (= Collection 1) nie mehr fortgesetzt! Gleiches gilt leider auf für Micky X, PKNA und DoppelDuck... :(

12. Das Kontra zum LTB DuckTales kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Im LTB erscheinen ja auch dänische Geschichten, die Schatztruhe-Bände sind eine deutsche Produktion, und früher gab es teilweise sogar DuckTales-Comics im LTB und Nebenreihen. Darkwing Duck ist auch keine italienische Reihe...

13. Meinst du eigentlich wirklich "aufreißerisch" oder eher "reißerisch" bzw. "aufmerksamkeitsheischend"? Nur so'ne Frage.

14. Kontra zur Fan-Edition: Nur zwei EVs, und die alten Geschichten wurden nicht neu koloriert.
15. Der Satz über die 2018er SE "die geringe Portion an Erstveröffentlichungen lockt wahrscheinlich keinen Mausfan hinter dem Ofen hervor" stimmt für mich nicht, zumal viele Nachdrucke aus den Hundertseiter ausgegraben wurden, die ich noch nicht kannte. Außerdem wurden hier tatsächlich oft neue Kolorierungen verwendet.

16. Bei der English Edition stimmt es nicht ganz, dass nur D-Codes enthalten sind. Zumindest zwei Ausnahmen gibt es in Form von zwei italienischen Comics (Phantomias und Indiana Goof), die bereits in den USA erschienen waren.

17. Pro noch zur Collector's Edition: Das tatsächliche LTB hat keinen Barcode, keinen Preisaufdruck und keine Werbung im Buch.

18. Pro zum Notizbuch: Man kann ja theoretisch auch seine eigenen Comics reinzeichnen Zwinkern

19. Der Unterschied zwischen Nostalgie- und Retro-Edition ist nicht ganz einwandfrei erklärt. Die Retro-Edition ist NUR einzeln erhältlich, die Nostalgie-Edition NUR als Box.

"Für die oft als "Gelegenheitskäufer" abgestempelten Leser des LTBs ist es – wenn überhaupt – zweitrangig, ob Geschichten nachgedruckt worden sind, zu einer Serie gehören oder themenbezogen sind."

20. Das sehe ich aber, zumindest, was Serien angeht, schon anders. Denn die lesen sich einfach besser am Stück und man muss teilweise schon strohdoof sein, um nicht zu bemerken, dass eine Geschichte aus ihrem Kontext gerissen wurde. Zudem finde ich, dass es durchaus einen Platz für Nachdruck-Reihen gibt - dann sollen die aber gefälligst NUR Nachdrucke enthalten und nicht Platz in meinem Regal wegnehmen!

1. Gute Info!
2. Okay, könnte man tatsächlich ergänzen.
3. Dass mit der Aufsplittung der Sagen finde ich schon wieder einen sehr individuellen Kritikpunkt, den ich jedoch ebenfalls teile. Dass die Kampf der Galaxien - Geschichten nicht abgedruckt sind, ist natürlich auch Mist, ja. Andererseits ist bisher unveröffentlichtes Material auch ein Anreiz, selbst wenn es sich um belanglose Kurzgeschichten handelt.
4. Hm, da dürftest du recht haben. Als der Text entstand, waren diesbezüglich noch keine genauen Infos bekannt. Das ist ein Gliederungspunkt, der schwerpunktmäßig im Dezember überarbeitet wird.
5. Die Heraushebung der EE 50 bezog sich eher auf den Fakt, dass damit ein eigenständiges Jubiläum einer LTB-Nebenreihe gefeiert wurde. Weniger der Inhalt selbst, über den sich wie immer streiten lässt. - Jetzt wo du's sagst: Seit wir das LTB Ultimate haben, gab's tatsächlich keine EE zu Phantomias mehr... Daraus würde ich jetzt aber nicht unbedingt den Schluss ziehen, dass das eine das andere ausschließt. Nur eine Frage der Zeit. Wenn's nach mir geht, könnten die dass Ultimate morgen einstellen und es würde keinen interessieren.
6. Das ist richtig, habe ich auch so verstanden. Siehe hierzu Pkt 4, ist wohl bei der 17. Überarbeitung des Textes nicht aufgefallen. ;)
7. Ist mit ein bisschen zu subjektiv.
8. Genau aus diesem Grund hielt ich die Serie auch nicht für  erwähnenswert.
9. Really? Erstaunt
10. Den ersten Punkt könnte man tatsächlich noch anbringen, zum Rest: Eher subjektiv. Bei 3. lasse ich mich gerne und jederzeit überraschen und was 4. angeht, liegen wir seit jeher auf gleicher Wellenlinie. Greenie 
11. Okay.
12. Das "italienisch" bezog sich an der Stelle einfach auf "das klassische, althergebrachte" Entenhausen, wie man es auf den frühen LTBs kennt und gewohnt ist.
13. Da war's wieder mal spät. Schnarch
14. Dass es wenig EVs gab, sollte in der entsprechenden Einleitung zum Ausdruck gebracht werden, damit es nicht bei jeder SE erneut als Kritikunkt auftaucht. Da kann man aber nooch einmal Hand anlegen, ja.
15. Mag sein. Man darf jedoch annehmen, dass die Leute, die sich eine nachgedruckte Geschichte ausschließlich augrund der neuen Kolorierung kaufen, in der Minderheit sind... Zwinkern
16. War mir bisher nicht bekannt, müsste man mal nachrecherchieren. Danke für den Hinweis!
17. Wenn ich jetzt zugebe, dass ich noch nie ein LTB in der Collector Edition Variante auch nur aus der Papphülle genommen habe und somit nicht beurteilen kann, ob du die Wahrheit sprichst, dann lachen bestimmt alle. >.< Deswegen sag ich's nich! Balken
18. Jep!
19. Korrekt. Kann man das aus dem Text nicht so entnehmen? Dann ist das auch etwas, dass wir uns noch einmal anschauen sollten.
20. Darüber lohnt sich eine Diskussion im entsprechenden Thread. =)

Danke für deine Zeit und deine Mühen! Gut

3. Ich fand es halt ziemlich praktisch, dass man beim Fantasy einen einzelnen Band kaufen konnte und eine ganze Saga (fast - ohne einige fehlende Titelseiten) komplett bekam. Das gab es beim Galaxy so ja nicht - jeder Band enthält Bruchstücke... und das ist für einen möglichen Käufer schon relevant und sollte daher in irgendeiner Form erwähnt werden.

5. Du bist aber nicht jeder (und ich auch nicht) Zwinkern Das Ultimate scheint sich gut zu verkaufen, und zumindest die Cover werden langsam interessanter. Die Enten-Editionen bezogen ihren Reiz ja v.a. daraus, dass sie viele klassische Phantomias-Geschichten auf einmal zu uns brachten. Da ist aber mittlerweile fast alles abgegrast bzw. wird bald im Ultimate erscheinen. Das Ultimate ist ja mittlerweile schon im Jahr 2002 angekommen (die älteste noch fehlende EV ist allerdings von 1996!), eine EE müsste daher relativ neue Geschichten bringen. Dabei gibt es aber mehrere Probleme: Erstens würden viele Comics auf einmal für die Hauptreihe geblockt (das ist ja auch der Grund für die 1-EV-Regel im Ultimate), zweitens stünde der Band in direkter Konkurrenz zum Ultimate, und drittens könnten die enthaltenen Nachdrucke nicht ordnungsgemäß im Ultimate nachgedruckt werden. Das Problem gab es ja schon mehrfach wegen dem Spezial - siehe z.B. das bislang im Ultimate übersprungene "Duett oder Duell?" oder die ganzen Geschichten aus Spezial 78.

7. Das Statement zum Weihnachts-LTB ist nicht subjektiv, sondern gründet auf zwei Tatsachen: 1. Im italienischen Topolino entstehen Jahr für Jahr längst nicht genügend neue Weihnachtsgeschichten für ein ganzes Weihnachts-LTB, weshalb oft auch reine Wintergeschichten kompiliert wurden (nicht wirklich gut) und Klassiker ausgegraben wurden (das schon eher). 2. Die Bände ab 17 rangierten auf ltb.de fast alle am unteren Ende der Rangliste.

9. Ist wohl deswegen, damit man die Geschichten nicht teilweise durch die Seiten lesen kann. Aber das Ergebnis stinkt zum Himmel!

10. Das mit den Kurzgeschichten ist nicht so subjektiv. Trips Strips z.B. machten in Band 14 einfach keinen Sinn, da hätte man warten müssen. Ebenso jetzt das halbe Duckmall-Special, obwohl die Duckmall erst in Pk² eingeführt werden wird, während das zweite und vierte Special noch immer nicht veröffentlicht wurden (bis auf den Epilog von Band 2). Und das erste Special ist zwar komplett, aber in falscher Reihenfolge und damit äußerst verwirrend.

14. Normalerweise sind es ja zwei EVs pro Band, da war die Fan-Edition deutlich magerer, aber es liegt natürlich auch am Konzept.

15. Du musst mal wirklich die Bornesien-Geschichte vergleichen, der Lesegenuss ist in der neuen Version um ein Vielfaches höher - so habe ich das zumindest empfunden. Bei der Fan-Edition war das ja mein größer Kritikpunkt; die Dopplungen hätten mich deutlich weniger gestört, wenn man wenigstens eine neue Farbgebung verwendet hätte (und gerade hier gab es ja einige Geschichten, die sehr angestaubt aussahen). Und zumindest "Gastronomischer Schlagabtausch" (Salati/Pastrovicchio) und "Kanal 3000" (Casty) sind schon starke Kaufargumente. Bei der Kunstgeschichten-Folge und der Artibani-Chaosstory kann man sich schon eher streiten, aber ich fand gerade letztere ziemlich unterhaltsam.
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen