Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Comicfestival München
#1
Während der Comic-Salon in Erlangen schon einen Thread hat, gab es für den kleinen Bruder in München bislang noch keinen.

Dabei ist es für Disney-Comics-Fans diesmal gar nicht mal so uninteressant, denn neben Jan Gulbransson und Ulrich Schröder sind auch Giorgio Cavazzano und Sandro Zemolin zu Gast. Gerade habe ich gesehen, dass die Signierzeiten mittlerweile feststehen: http://comicfestival-muenchen.de/signiertermine/

Und hier das Programm: http://comicfestival-muenchen.de/programm/
Da konnte ich (neben den Zeichenkursen mit Schröder) jetzt nur einen Vortrag mit klarem Disney-Bezug finden (Fr 16 Uhr,
Wolfgang J. Fuchs im Gespräch mit Dr. Alexandra Hentschel, der Leiterin des Erika-Fuchs-Museums). Allerdings vermute ich mal, dass im Vortrag am Freitag um 17 Uhr "Venedig im Comic" Cavazzano mindestens Erwähnung findet (Eckart Sackmann ist ja auch ein LTB-Übersetzer). Es gibt ja eh einige Disney-Comics, die in Venedig spielen. Hab ich mal irgendwo gelesen.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

1 Orden
Zitieren
#2
Ich bin am Freitag mit dem Zug aus Wien angereist und war ab 11 Uhr am Comicfestival - Zeichnungen konnte ich von Cavazzano, Schröder und Trondheim ergattern.

Den ersten der drei Signiertermine von Cavazzano/Zemolin am Egmont-Stand habe ich knapp verpasst, dafür ging's dann aber gleich zu Ulrich Schröder, von dem ich diese Zeichnung (Dagobert in "Das Geheimnis der Silberleuchter") sowie eine Signatur im TGDD Spezial 28 bekam.

Hier ist Ulrich Schröder gerade am Zeichnen:
Bild 1
Bild 2

Um 13:30 Uhr war dann wieder Cavazzano an der Reihe, diesmal leider ohne seinem Kollegen Sandro Zemolin. Von Cavazzano bekam ich (neben Signaturen im Beste-Geschichten- und dem Drachenritter-Band) diesen Micky-Sketch in „Micky Maltese“. Da ich von anderen Besuchern (und sogar von den Egmont-Mitarbeitern, die darüber ebenfalls wenig erfreut waren) gehört habe, dass die beiden am Vortag überhaupt keine Zeichnungen entworfen, sondern nur signiert haben, war die Freude darüber besonders groß. Eine wirklich nette Mitarbeiterin am Egmont-Stand konnte dann noch ein Autogramm von Zemolin für mich organisieren.

Hier entsteht die Cavazzano-Zeichnung gerade.

Anschließend ließ ich mir von Lewis Trondheim bei den Signierstunden auf der Bühne die drei Disney-Hommagen „Mickey’s Craziest Adventures“, „Donald’s Happiest Adventures“ sowie „Horrifikland“ signieren. In jedes der drei Bücher hat er außerdem eine witzige kleine Zeichnung hinzugefügt:

Horrifikland
Mickey's Craziest Adventures
Donald's Happiest Adventures

Beim dritten Signiertermin von Cavazzano und Zemolin von 17-18:30 Uhr wollte ich dann nochmal versuchen, von Zemolin einen Sketch zu bekommen. Als ich bei Trondheim fertig wurde, startete jedoch gerade ein weiterer Signiertermin mit Ulrich Schröder auf der Bühne, für den sich noch niemand angestellt hatte. Daher habe ich mir von ihm noch eine weitere Zeichnung geholt, nämlich diese (Donald als Wilhelm Tell dem Inhalt des Buchs entsprechend). Dadurch war ich aber erst um 17:15 Uhr wieder beim Egmont-Stand und die Schlange für Cavazzano und Zemolin war aufgrund des großen Andrangs leider bereits geschlossen...

Der Vortrag von Wolfgang J. Fuchs ging sich leider auch nicht aus - begegnet bin ich ihm aber beim Cavazzano-Signiertermin, wo er mich gefragt hat ob ich ihn vorlassen würde, weil er eine Zeichnung für seinen Bericht im TGDD benötigte Greenie

Insgesamt aber auf jeden Fall ein sehr lohnender Aufenthalt! Fröhlich

Hier noch ein paar abschließende Impressionen vom Comicfestival:

               
5 Orden
Zitieren
#3
Super Bericht! Danke fürs Teilen der Impressionen mit uns, Barksi. =) Hört sich nach einem aufregenden und erfolgreichen Tag an! Da kann man irgendwie neidisch werden bei all den schönen Zeichnungen. Am besten gefällt mir der Wilhelm Tell, war das deine Idee?
Bist du gleich mit einem Koffer voll Comics angereist oder hast du dort viele Bücher gekauft?

Hätte ich diesen Thread eher entdeckt, hätte ich mich garantiert auch mal auf die Socken gemacht. Ärgerlich... :(
»Manners. Maketh. Man.«
1 Orden
Zitieren
#4
Da hast du echt tolle Zeichnungen bekommen Fröhlich Auf Instagram hab ich noch weitere schöne Zeichnungen von Ulrich Schröder gesehen, die er während des Comicfestivals gezeichnet hat. Er gibt sich für die Fans aufjeden Fall viel Mühe.
Irgendwann muss ich wohl auch mal nach Erlangen oder München  Frech
1 Orden
Zitieren
#5
(23.06.2019, 10:06)Entenfan schrieb: Am besten gefällt mir der Wilhelm Tell, war das deine Idee?
Bist du gleich mit einem Koffer voll Comics angereist oder hast du dort viele Bücher gekauft?

Ja, Donald als Wilhelm Tell war meine Idee, da die Geschichte in dem Band enthalten ist Fröhlich Er hat dann ein Panel aus dem Comic abfotografiert und sich danach orientiert. Hab mir jetzt auch Schröders Instagram-Seite angesehen – wirklich tolle Zeichnungen! Vor allem ist er auch extrem schnell beim Zeichnen – und sehr sympathisch :)

Ich bin tatsächlich mit einigen Comics im Gepäck angereist – vor Ort hab ich nur die beiden Bände der „Entenhausener Weltbibliothek“ und das neue TGDD Spezial erworben. Den „Micky Maltese“-Band habe ich im Voraus auf Französisch gekauft, weil ich nicht bereit dazu bin, für (nahezu) den selben Inhalt bei Egmont 35€ mehr zu zahlen. Balken Man musste zwar offiziell für jede Zeichnung etwas kaufen am Egmont-Stand, aber das wurde nicht wirklich kontrolliert. Auf jeden Fall eine deutlich entspanntere Atmosphäre als 2016 in Erlangen, wo man ständig aufgefordert wurde, den Kassabeleg herzuzeigen.

(23.06.2019, 10:06)Entenfan schrieb: Hätte ich diesen Thread eher entdeckt, hätte ich mich garantiert auch mal auf die Socken gemacht. Ärgerlich... :(

Das ist schade Seufz  Wäre schön gewesen, dich dort evtl. zu treffen. Aber es war ja nicht das letzte Comicfestival :) 
Ich hab mir vorgenommen dieses Jahr hinzufahren, als bekannt gegeben wurde, dass Cavazzano dort sein wird. Aber ohne diesen Thread hätte ich womöglich auch nicht mehr daran gedacht – daher vielen Dank für den Hinweis hier im Forum @313er!
0 Orden
Zitieren
#6
Ich war gestern auch relativ spontan dort. Von Cavazzano, Zemolin und Gulbransson hab ich Folgendes erbeutet:

https://pbs.twimg.com/media/D9wDy_3XYAIsUoo.jpg:large
https://pbs.twimg.com/media/D9wEOPBWwAAhQoA.jpg:large

Den überteuerten Maltese-Band hab ich mir halt in Gottes Namen gekauft... Am Egmont-Stand konnte man übrigens für einen Euro an einem Rad drehen und bekam dann - je nachdem, welche Zahl angezeigt wurde - irgendeine Kleinigkeit, die die halt noch auf Lager hatten. Ich habe einen kleinen Stoffbeutel und das Poster mit allen LTB-Covern drauf bekommen.  Letzteres hat glaube ich jeder bekommen, gerade darüber habe ich mich aber sehr gefreut. Jedenfalls eine schöne Aktion von Egmont (gibt es wohl aber schon länger, gab's jedenfalls in Erlangen letztes Jahr auch schon), weil das Geld für einen guten Zweck gespendet wird.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

4 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen