Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TGDDSH 257
#1
Fröhlich 
Ab kommenden Dienstag kann sich jeder - neben dem LTB - auch das neue TGDDSHs mit insgesamt 6 "traumhaften Comics" käuflich erwerben. Diese stammen dieses Mal von namhaften Zeichnern, wie Vicar, William Van Horn, Bas Heymans, Marco Rota und anderen.
Alles Weitere dazu könnt ihr an dieser Stelle nachlesen.

Viel Spaß nun also beim Lesen des Heftes, des Blog-Eintrags und natürlich auch viel Spaß beim Diskutieren in diesem Thread hier. Fröhlich

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#2
Also, das Cover sieht nicht sehr vielversprechend aus. Das ist so ein 0815-Gag, der nicht mal wirklich lustig ist... Augenrollen
Aber auf den Van Horn und den Rota freue ich mich auf jeden Fall. Und am besten: Ein dreiseitiger Taliaferro. Gut

Edit: Vergessen zu erwähnen: Natürlich bin ich auch gespannt, ob 313ers Leserbrief abgedruckt wird und was er so geschrieben hat.
O.S.C.A.R. - 1.11.11
0 Orden
Zitieren
#3
Das Cover gefällt mir auch nicht besonders, aber dafür sieht der Inhalt umso besser aus! Vicar-Erstveröffentlichung, Van Horns Duell in den Lüften, ein 14-seitiger Rota, Taliaferro, "Automobil in Afrika" klingt interessant... hört sich klasse an! Auf 313ers Leserbrief freue ich mich auch, ebenso wie auf das Texterporträt über Harry Nützel, einen meiner Meinung nach genialen Übersetzer.
0 Orden
Zitieren
#4
So, dann kommt auch mal meine Bewertung

Wilburgs Schatz Eine kurze Anfangsgeschichte, aber schoneinmal eine gute. Auch Vicar's Zeichenstil sieht hier interessant aus.
Billiges Mahl Guter Einseiter
Automobil in Afrika Mir hat die Geschichte gefallen - sie war spannend, humorvoll - einfach alles eben. Auch die Kolorierung fand' ich toll. So etwas könnte es öfters im DDSh geben...
Duell in den Lüften Auch eine spannende Gaggeschichte von Willham Van HornGut
Eine woche voller Bescherungen Ach wieder eine ganze ''Wochengeschichte''. Die Geschichten waren gut, eben Zeitungslacher
Der Smaragd des Schiwa Die Geschichte war klasse. Sie war spannend, lustig und außerdem konnte man das Ende nie so richtig erraten. Außerdem gefällt mir auch der Zeichenstil von Marco Rota, der schon früher sehr, sehr gut war.Zwinkern

Dann noch die netten Extras:
Cover Ein gutes, holländisches Cover. Gefällt mir besser als das von MM-M 11/07 mit dem gleichen Gag - vorallem der Hintergrund, der dort einfach nur gelb war. Hier wurde es richtig gut gemacht.
Texterportrait: Harry Nützel Interessantes Interview - mal eine Abwechslung zu den ganzen Biographien
Entenhausener Geschichte(n) Folge 151: Entenhausener Fuhrpark Ich weiß jetzt nicht so wichtig, wieso ''Fuhrpark'' im Titel vorkommt, aber immerhin: Ein guter Artikel - das Thema Automobil in Entenhausen war jetzt zwar nicht so interessant für mich und das Donald sein Auto selber gemacht hat, glaube ich auch eher weniger, aber ich beschäftige mich auch nicht mit der Hintergrundstorie, für mich ist das einfach so: Donald hat einen schönen 313er und das ist auch gut so.
Leserforum Nun, wie soll man ein leserforum bewerten?

Insgesamt ein sehr gutes Heft - Automobil in Afrika und der Smaragd des Schiwa sind sehr empfehlenswerte Geschichten, aber der Rest ist auch nicht schlecht. Auf das nächste Heft freue ich mich auch schon: Ein Barks-Klassiker. Die kommen wohl nicht nur ins MM-M, sondern auch ins DDSHZwinkern
Zitieren
#5
Habs leider noch nicht bekommen....*grrrr*

@lava Laut Don hat Donald seinen 313 selbst gebaut, das wird in "Selbst ist der Mann" ganz am Anfang erwähnt. Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#6
So, hier mal meine Meinung zu dem Heft:
Wilburs Schatz
Die Zeichnungen sind zwar nicht typisch für Vicar, aber dennoch gut. Am Anfang der Geschichte fragte ich mich doch, worauf das hinauslaufen soll, aber das Ende und die Pointe haben mir dann ganz gut gefallen. Note: 2
Billiges Mahl
Gute Zeichnungen, mittelmäßige Story, lahme Pointe. Note: 3
Automobil in Afrika
Hm... Was soll man dazu sagen? MMn eine sehr merkwürdiger Geschichte. Mit eher schlechten Zeichnungen. Besonders komisch fand ich den unlustigen Gag mit der "AUA", und die Pointe war auch nicht gerade die Beste. Note: 4
Duell in den Lüften
Eine tolle Story mit witzigen Gags und spitzenmäßigen Texten (die Texte in den gelben Kästen (wie nennt man die eigentlich?) waren z.T. wirklich klasse). Die Zeichnungen waren nicht ganz so gut wie bei manch anderen Van Horns, aber trotzdem recht gut. Note: 1-
Leserforum
Schade, dass 313ers Brief nicht abgedruckt wurde, den hätte ich wirklich gerne gelesen...
Wirklich interessant fand ich dieses Mal den Leserbrief des Monats, wobei ich Frau Wegners Meinung nicht ganz vertrete (manche Namen wie "Famulus Fiesrich" gefallen mir irgendwie nicht). Interessant fand ich auch das Alter der Leser: 3 von 4 Lesern, die ein Alter angegeben hatten, sind älter als 30 und 2 von 4 sind 40 oder älter (mal wieder ein Beweis, dass viele Erwachsene Duck-Fans sind).
Eine Woche voller Bescherungen
Anfangs war ich etwas enttäuscht, da ich eigentlich dachte, dass das wirklich eine dreiseitige Geschichte ist... dabei sind es nur aneinandergereihte Strips. Nichtsdestotrotz sind diese witzig und gut gezeichnet. Nur den ersten und letzten Strip finde ich nicht so lustig. Note: 2
Der Smaragd des Schiwa
Das Glanzstück des Hefts! Diese Geschichte ist schlichtweg genial. Die Zeichnungen sind wundertoll (ich mag das Wort Greenie), die Gags lustig (z.B. am Anfang als der Maharadscha den Satz wiederholt) und die Story selbst einfach spitze. Note: Dicke fette 1
Alles in allem ein gelungenes Heft! Gesamtnote: 2

Als ich den Inhalt des nächsten Hefts sah, war ich zunächst enttäuscht... Vicar, Milton, Bradbury, ist ja nicht gerade die beste Auswahl. Doch dann: Carl Barks! Klasse, eine Barks-Geschichte! Ich freu mich schon riesig auf das neue DDSH. Kann jemand vielleicht herausfinden, wie die Geschichte heißt?
O.S.C.A.R. - 1.11.11
0 Orden
Zitieren
#7
Wilburs Schatz
Die Zeichnungen waren für Vicar sehr untypisch kantig. Die Story war eigentlich gut und relativ unvorhersehbar. Note: 2
Billiges Mahl
Naja, die Zeichnungen OK, die Story lahm. Note: 4+
Automobil in Afrika
Wer hat diese Kolorierung verbrochen? Ist ja richtigehend grauenhaft. Die Story war auch sehr merkwürdig, aber nicht unbedingt schlecht, das waren nämlich die Zeichnungen. Note: 3-
Duell in den Lüften
Van Horn wie er leibt und lebt. Die Gags einfach genial, die Zeichnungen in Ordnung. Note: 2+
Eine Woche voller Bescherungen
Schöne Taliaferrsche Zeichnungen, Nette Gags, in Ordnung Note: 2
Der Smaragd des Schiwa
Ein wahres Glanzstück diese Story. Die kommt locker an den Rosa voriges Heft ran. Man wusste eigentlich nie, wie die Story ausgehen wird. Sehr wechselhafter Storyverlauf, so sollte eine Gute Story sein.
Das gibt ne tolle 1 mit + und ! 1+!
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#8
Komisch, diesmal bin ich bei den meisten Storys einer anderen Meinung...

Willburs Schatz
Ganz in Ordnung, die Idee ist zwar nicht besonders Kreativ, aber solide geschrieben, die Zeichnungen gefallen.

Billiges Mahl
Die Zeichnungen sind gut, ich mag Heymans, aber der Gag ist nicht besonders lustig.

Automobil in Afrika
Komisch, hätte nicht gedacht, das die Geschichte bei euch so schlecht abschneidet...Hä?
Die Story ist toll, eine richtig schön klassische Abenteuerstory, mit 19 Seiten hat sie auch eine super Länge. Die Zeichnungen sind sehr schön, im Grunde genommen relativ barksähnlich, aber mit einer tollen, eigenen Note. Die Kolorierung ist toll, sie unterstützt den nostalgischen Flair der Story wunderbar. Top!

Duell in den Lüften
Ein etwas schwächerer Zehnseiter von van Horn. Gags hat es erstaunlich wenige gegeben, dafür waren die gut wie immer. Ansonsten eine nette Story mit tollen Zeichnungen.

Eine Woche der Bescherungen
Nette Idee, und die Gags waren zum Teil auch noch recht gut, Talieferros Zeichnungen sind ohne Frage schön anzusehen.

Der Smaragd der Schiwa
Hier war ich mir jetzt nicht so sicher, ob ich das grün einfärben soll oder nicht....Klar, die Zeichnungen sind super, sicher ein Pluspunkt, aber die Story ist dann, finde ich, doch nicht so überzeugend, etwas zu vorhersehbar und die Idee hinter der Geschichte ist jetzt nicht so speziell. Trotzdem, schön geschrieben, da reichts schon noch für ein Top. Greenie

Das Texterporträt war diesmal besser als in den letzten Ausgaben, vorallem, weil Fuchs mehr interessantes zu berichten wusste, das Interview war viel interessanter zu lesen als die anderen Porträts in letzter Zeit.
Die Entenhausener Geschichten waren auch erstaunlich gut, zwar hat er sich in der ersten Hälfte wieder mal viel zu viel auf die Trickfilme konzentriert, aber immerhin war nicht der ganze Text voll davon, denn das, was mich interessiert, sind wirklich die Comics, und nicht die alten Filme...Ich hab auch ein bisschen das Gefühl gehabt, dass Fuchs eigentlich nicht sonderlich viel mehr als das Aufzählen von Fakten beherrscht....denn das hat er hauptsächlich gemacht, wenn er ein bisschen mehr Anekdoten erzählt oder etwas kommentiert hätte, wärs schon besser.
Bei den Leserbriefen gabs nicht sonderlich interessantes, immerhin haben sich die dummen Fragen stark in Grenzen gehalten, bis auf ein Beispiel, wo einer schon wieder nach SLSM im DDSH gefragt hat....Klatsch

Insgesamt gesehen also ein tolles Heft, vorallem weil es weniger und dadurch längere Geschichten hatte, drei hatten mehr als zehen Seiten, sogar ein 19-Seiter war dabei. Über die Qualität kann man auch nicht gross reklamiern, wie man bei der Zeichnerauswahl erwartet hat, eine gute Ausgabe! Fröhlich

Auf DDSH 258 freu ich mich auch ganz besonders, eine Barksstory (!!) ist natürlich unglaublich toll und auch Vicar und Milton klingt nicht ganz uninteressant. GreenieGut
0 Orden
Zitieren
#9
Wie oder was sind eigentlich die Don Rosa Lithographien die es zu gewinnen gibt? Was für eine Größe ungefähr?
Zitieren
#10
A wie "Aaaaattacke!"
So jetzt mal meine verspätete Bewertung zu diesem TGDD...

B wie "Bache?"
Kannte ich gar nicht. Naja, für 6 Seiten ist diese Geschichten ziemlich ordentlich und gut gezeichnet. Aber eben nichts besonderes.

C wie "Cover"
Muss ich einschieben, da ich nix anderes für C finde. Greenie
Gefällt mir eigentlich recht gut.

D wie "Der längste Comic"
... ist nicht immer der beste. In erster Linie habe ich mich mal über was Längeres gefreut, jedoch ist dieser 19-Seiter nicht unbedingt prickelnd, wenn auch noch im guten Bereich. Von Kruse hatte ich aber einfach ein bisschen mehr erwartet. Die Zeichungen von de Jonge finde ich ganz gut, wirken aber auf mich nicht so stilsicher. In späteren Jahren hat er auf jeden Fall besser gezeichnet.

E wie "Eine Seite aus Holland"
Ja, der Einseiter geht in Ordnung, die Zeichnungen werten auf.

F wie "Fan Horn" Zwinkern
Gute Geschichte, für van Horn aber eigentlich nicht so toll. Aber zeichnerisch natürlich wieder recht gut.

G wie "Ganze drei Seiten Taliaferro!"
Schöne Zusammensetzung der Strips. Eine sind gut, einige eher mittelmäßig. Insgesamt aber schon eine Bereicherung.

H wie "Highlight des Heftes"
Und das ist - da muss ich euch zustimmen, der Rota! Sehr schöne Geschichte, sehr gut gezeichnet und sehr gute Handlung.

I wie "Ist der redaktionelle Teil gut?"
Ja, würde ich dieses mal auf jeden Fall sagen. Auch mich hat die diesmaligen Fuchs-Geschichte positiv überrascht, würde mal behaupten die beste Folge seit einer geraumen Zeit.
Das Porträt bzw. Interview fand ich auch ziemlich interessant.
Schade, dass mein Brief nicht angedruckt wurde, hoffentlich kommt er nächsten Monat.

J wie "Ja, so würde das dann insgesamt aussehen:"
Wilburs Schatz: 2-3 (+)
Billiges Mahl: 3+ (+)
Autmobil in Afrika: 3+ (+)
Duell in den Lüften: 2-3 (+)
Eine Woche der Bescherungen: 2- (+)
Der Smaragd des Schiwa: 1- (++)

K wie "Kommen wir zum Fazit"
Als Durschnitt kommt bei mir genau eine 2- raus. Insgesamt also für TGDD-Verhältnisse nicht allzu gut, aber schon in Ordnung. Die letzten beiden Ausgaben waren besser.
Positiv festzuhalten ist, dass ich eigentlich mit allen Geschichten zumindest etwas anfang konnte, allerdings gibt es bis auf den Rota keine so richtig gute Geschichte.

Weiterhin war es mal gut, keinen der alten Amerikaner zu bringen (Taliaferro zähle ich da wie gesagt nicht dazu), die waren mir in den letzten Heften zu heftig vertreten.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#11
Auch ich will mich nun mal wieder zum aktuellsten DDSH äußern. Fröhlich

Beginnen werde ich bei meiner Bewertung natürlich wieder beim Cover. Dieses ist vom Zeichnerischen her gut gelungen, nur ist der Gag doch nicht wirklich etwas besonderes...
Aber nun besser zum interessanteren Teil - dem Inhalt: "Wilburs Schatz" von Vicar macht da bereits einen recht soliden Start. Die Zeichnungen sind, wie von Vicar gewohnt, natürlich wieder sehr gut gelungen. Die Story ist auch in Ordnung, nur ist diese eben auch nichts wirklich Besonderes. Aus diesem Grunde geb ich dieser Geschichte eine 2,0, was in Worten "Gut" bedeutet.
"Billiges Mahl" war zumindest auch wieder vom Zeichnerischen her sehr gut gewesen. Der Gag dahinter war jedoch nichts wirklich Besonderes, weshalb es hierfür eine Bewertung von 2,3 gibt, als ein unteres "Gut".
Das Interview von Herrn Fuchs mit Harry Nützel war recht interessant.
"Automobil in Afrika" wurde von Mark De Jonge recht gut gezeichnet, jedoch finde ich teilweise die Schnäbel ein wenig zu lang. Inhaltlich hat mir die Geschichte aber auch recht gut gefallen. Sie war mal wieder etwas "Neues" (ist ja mit Entstehungsdatum 1985 auch nicht mehr die Neuste Geschichte...) und war auch recht lustig. Insgesamt macht ergibt das also ein gutes "Gut" bzw., als Zahl ausgedrückt, eine 1,7.
Die Entenhausener Geschichte(n) waren mMn auch mal wieder besser, als in den letzten Heften. Es war auch recht interessant mal etwas über den Herrn Kollegen zu lesen... Greenie
Weiter geht es mit dem "Duell in den Lüften" von William Van Horn. Sowohl zeichnerisch wie auch schreiberisch hat er hier wieder geglänzt, sodass ich mich zu einem guten "Gut" entschieden habe - einer 1,8.
In den Leserbriefen gab es wiederholt nicht wirklich etwas Interessantes. Sollte man auch mal wieder ändern...
Der Tiefpunkt der Ausgabe ist mMn auch gleichzeitig die älteste Geschichte bzw. die ältesten Geschichten/Gags: "Eine Woche der Bescherungen". Den Zeichnungen nach war ich ja noch nie wirklich ein Fan von Taliaferro gewesen, was sich auch hier nicht ändert. Zudem fand ich den Großteil der 7 Gags nicht sonderlich lustig. Das sind eindeutig keine Meisterstücke von Karp und Taliaferro gewesen. Allen zusammen gebe ich deshalb ein "Mittelmaß" bzw. eine 3,5.
Doch, wie es so häufig ist, kommt nach dem Tiefpunkt (immer) ein Höhepunkt - "Der Smaragd des Schiwa". Wieder einmal wurden hier fantastische Zeichnungen mit einer guten und lustigen Story kombiniert. Dennoch ist das Ganze nur ein unteres "Top", also eine 1,4 (warum, kann ich auch nicht wirklich sagen... Greenie).

Fazit? Insgesamt doch wieder ein recht ordentliches Heft. Zumindest wieder um Einiges besser, als die letzten Ausgaben. Doch man hat auch schon noch bessere Ausgaben vorgefunden. ~1,9 Fröhlich

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen