Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB 393 - Mission Monster
#1
Endlich mal wieder ein LTB mit ner O.M.A.- Story!
Das Cover (von Freccero?) gefällt mir schon einmal sehr gut.
Der Rest des LTBs sieht dann eher mäßig aus, abgesehen natürlich vom Scarpa-Klassiker. Ich hoffe, da bilden sich noch ein paar gute Sachen raus.
So, hier mal der Lustige Taschenbücher-Link: http://www.lustige-taschenbuecher.de/ltb...g-393.html
Wenn CK seinen Blog-Link hat, darf der natürlich auch hier rein Greenie.
Edity by CKOne: Stammt zwar nicht von mir, trotzdem, wie gewünscht, hier der Verweis zum Blog: http://news.fieselschweif.de/2009/08/26/ltb-393/

Edit by 313er: Zeitgleicher Beitrag von scrooge:
Spoiler:
LTB 393 - Mission Monster
Als Abokunde habe ich das neue LTB 393 - Mission Monster schon heute erhalten.

Die Comics:

Mission Monster
40 Seiten
S: Lars Jensen / Z: Flemming Andersen
D 2007-144

Zu früh gefreit (<-Hä?)
25 Seiten
Gaya Perini / Graziano Barbaro
I-2712-2

Die geheimnisvolle Fackel Micky
42 Seiten
Francesco Artibani / Guiseppe Dalla Santa
F-2701-6

Bucht der zwei Monde
24 Seiten
Carlo Panaro / Lara Molinari
I-PKC11

Goldgräbertricks
32 Seiten
Rudy Salvagnini / Lara Molinari
I-2288-1

Im Reich der Schneekugeln
30 Seiten
Stefan Petrucha / Bancells
D 2005-228

Das Tal der Trüffel
27 Seiten
Rodolfo Cimino / Ottavio Panaro
I-2720-6

Findevogel auf Abwegen
30 Seiten
Romano Scarpa
I-378-A

Das nächste LTB "Rasanter Einsatz" (Doppel-Duck ist zurück!) erscheint am 22. September.
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#2
Da freue ich mich schon mal auf die Titelgeschichte, eine 42-seitige Maus von Dalla Santa, zwei Molinari und den Klassiker, sieht echt nicht schlecht aus. Gut Und DoppelDuck in der nächsten Ausgabe ist auch schonmal ein Grund zum feiern. Fröhlich
0 Orden
Zitieren
#3
Bei jedem LTB werde ich ab jetzt erstmal genau überlegen, ob, und warum sich der Kauf lohnt, bzw. eben nicht.

- Eine Geschichte, in der sowohl Storytechnich als auch zeichnerisch Scarpa am Werk war, zudem in einer guten Zeichenphase mit neuer Kolerierung. Ein klares Plus!
- 42 (!) Seiten Maus, gute Zeichnerische Umsetzung von Dalla Santa, mit Zapotek und Merlin! Wenn das nichts ist...Plus
- 2 Geschichten von Molinari, direkt hintereinander, insgesamt 56 Seiten. Da mir ihr Zeichenstil sehr gefällt, un das LTB sie in der letzten Zeit schmälich ausgelassen hat, ein weiterer Pluspunkt.

- Eine neue 42 Seitige O.M.A. Folge. Reicht qualetativ wohl beiweitem nicht an die obrigen Geschichten heran, ist aber auch mal etwas anderes. Immer noch besser als 3 Kurzgeschichten mehr. Geschmacksache

Nach 4 Kaufgründen, davon 3 Top Elementen, kann man den Bancells, die Einheitskost und das "kindische" Cover akzeptieren.

Daher lohnt sich der Kauf mMn durchaus.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#4
Bei solchen Titeln und vor allem solch schlecht gezeichneten Titelbildern habe ich ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, meine Lustiges Taschenbuch Abo zu kündigen. Hier im Forum sind ja überwiegend positive Meinung zu dem Buch zu lesen, aber wenn ich schon sehe "Flemming Andersen" und "Monster" habe ich große Lust, die Geschichte zu überspringen. Zum Glück gibt es seit einigen Monaten immer noch mindestens eine wirklich gute Geschichte in dem Buch (das ist dann meistens die ältere, die irgendwo ausgegraben wurde). Ich warte dann mal noch ein paar Monate, kündigen werde ich allerdings wahrscheinlich eh nicht können, da mein mein Abo im Juli / August vor einigen Jahren begonnen hat und ich somit ohnehin noch ein Jahr warten muss...
Picture the morning, taste and devour...
0 Orden
Zitieren
#5
Ich habe gehört das das LTB sehr gut sein soll, darum werde
ich es mir Wahrscheinlich kaufen... Obwohl ich grade noch
ein anderes LTB lese... Na ja, dann lese ich eben zwei...
0 Orden
Zitieren
#6
Ich habe gesehen das das LTB nicht sehr gut sein dürfte, darum werde
ich es mir Wahrscheinlich nicht kaufen... Obwohl ich grade auch
kein anderes LTB lese... Na ja, dann lese ich eben keins...
0 Orden
Zitieren
#7
Ich hab's mir gestern geholt und bis jetzt nur die ersten beiden Comics gelesen.
Soviel kann ich schonmal sagen:
Wenn man sichs erstmal gekauft hat, wirkt der Inhalt wesentlich.. positiver.
Gut, von der O.M.A.-Story bin ich schon ein bisschen enttäuscht, allerdings war "Gestrandet im All" ja auch nicht mehr zu toppen (jaja, ich weiß, diese Meinung teilt nicht gerade jeder), besser als sein Vorgänger ist es aber auf jeden Fall.
Der Gitta-Comic danach ist auch sehr nett.
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#8
War wirklich erstaunt, als ich mir das bisherige Feedback bei lustige-taschenbuecher.de durchgelesen hab, ich seh den Band dann doch wesentlich schlechter als dort (was zumindest in dem Ausmaß doch selten ist).

Naja, fangen wir mal mit dem Cover an, das mir insgesamt doch relativ gut gefällt. Die Zeichnungen (man weiß nicht von wem, würde mal auf Andrea Ferraris tippen, da der ja jetzt auch für Egmont zeichnet) sind auf jeden Fall besser als sonst, das Motiv macht zumindest ein bisschen Lust auf die Titelgeschichte...

... die vermag mich jetzt aber nicht unbedingt zu überzeugen. Gute Ansätze waren da, die Story sicherlich nicht allzu schlecht, aber insgesamt ist da der Funke nicht so richtig übergesprungen - mir liegt das Genre "Monster" wohl einfach nicht so sehr, zudem ist es überflüssig zu erwähnen, dass ich immer noch kein Andersen-Fan bin. Diesmal war auf Seite 8 (links unten, wenn ich mich nicht täusche), seit langer Zeit mal wieder eine richtig hässliche Zeichnung von ihm drin, ein Donald mit gefletschten Zähnen, der für mich eigentlich so gar nicht nach Donald aus sieht... Kotz Was man aber löblich erwähnen muss, ist die Übersetzung von Mission Monster, was aber auch fast schon Standard bei der Egmont-Anfangsgeschichte ist (tippe mal, dass die immer Daibenzeiher zugeteilt kriegt). Trotzdem nur oberes Mittelmaß - 4 Punkte.

Besser wird's mit der zweiten Geschichte Zu früh gefreit. Allgemein gefallen mir Gitta-Geschichten recht oft, hier hatte man doch auch eine recht interessante Idee. Aus der Handlung heraus, dass Dagobert so tun muss, als sei er verlobt mit Gitta, hätte man von der Gag-Seite aber fast noch mehr rausholen können. Die Zeichnungen von Barbaro bekommen eine ähnliche Bewertung wie die von Pisapia im letzten Band: Nicht überragend, aber irgendwie interessant. Insgesamt also doch recht zufriedenstellend und deshalb verdiente 6 Punkte.

Der Höhepunkt des Bandes ist wie erwartet die einzige Micky-Geschichte Die geheimnisvolle Fackel. Interessante Handlung, die genügend Raum zur Entfaltung hat, recht ansprechend gezeichnet und mit vielen historischen Fakten - mMn die einzige Top-Geschichte im Band, auch wenn ich fast noch mehr erwartet hätte, ein Highlight dieses LTB-Jahres ist es nämlich dann auch wieder nicht. Was mir irgendwie ein bisschen fehlt, sind diese klassischen Elemente der Zeitreise-Geschichten, irgendwie hatte man nach den ersten paar Seiten schon gar nicht mehr das Gefühl, überhaupt eine Zeitreise-Geschichte zu lesen. Dass man sich die Rückreise in die Gegenwart am Ende gespart hat, ist in Ordnung, aber ein typischer Streit der Professoren oder ein typischer Versprecher von Goofy wäre doch ganz nett gewesen. Dennoch: 8 Punkte.

Darauf die Bucht der zwei Monde. Phantomias tritt in der Rolle des Rächers auf - hurra! Das ändert aber nichts daran, dass ich die Geschichte ziemlich belanglos finde. Der Anfang ist eigentlich noch ganz in Ordnung, nur, dass diese alte Kiste rein zufällig vom Meer angeschwemmt kommt, fand ich unglaubwürdig. Dass dann aber Phantomias in den letzten sechs Seiten noch schnell auftaucht und alles zum Guten wendet, ist wirklich ätzend. So hat man hier mMn eine Geschichte, deren grundsätzliche Handlung zwar Standard ist, aber eigentlich gar nicht so schlecht, nur kann halt kein gutes Ergebnis rauskommen, wenn man soetwas auf 24 Seiten quetscht. Das doppelte wäre durchaus angemessen gewesen. Zudem war ich noch nie so wirklicher ein Molinari-Fan. Schwach, 2 Punkte.

Obwohl auch die nächste Geschichte von Molinari ist, wird es hier zeichnerisch noch schwächer. Besonders bei den Neffen sieht man die völlig falschen Proportionen (Kopf so groß wie restlicher Körper) und insgesamt wirkt es auf mich noch ein wenig schludriger als zuvor. Von der Handlung her ist Goldgräber-Tricks aber etwas besser, aber insgesamt mMn auch mittelmäßig. Die Auflösung des ganzen hielt ich zunächst für ganz gut, wenn man genau nachdenkt ist es aber unmöglich, dass [spoiler]einem Hologramm-Krokodil einen Stock zwischen die Zähne schieben kann - allgemein wirkt die Begründung mit den Hologrammen doch an den Haaren herbeigezogen[spoiler]. Deshalb unteres Mittelmaß. 3 Punkte.

Von Im Reich der Schneekugeln wusste ich nicht genau, was ich halten soll. Es ist eine richtige Geschichte mit dem ein oder anderen netten Element, aber andererseits ist es schon wieder wie für Egmont gewohnt fast zu trashig und eben zu weit hergeholt. Da ich auch die Zeichnungen von Bancells eher langweilig finde, gibt's auch für die zweite Egmont-Geschichte nur 4 Punkte.

Das Tal der Trüffel hat sich aber die gelbe Bewertung verdient. Eine nette Cimino-Schatzsuche, gut erzählt, ordentlich gezeichnet, aber etwas Großartiges kann ich daran wahrlich nicht erkennen. Also 5 Punkte.

Findevogel auf Abwegen, der Scarpa zum Abschluss, hat doch mal wieder gemundet: Zwar nicht top, aber die beste Duck-Geschichte dieses LTBs. Interessante Figurenauswahl, durchaus den ein oder anderen Gag (vor allem auch durch die sehr gute Übersetzung) und natürlich schöne Zeichnungen. Insgesamt hab ich mich aber doch nicht für 8, sondern für 7 Punkte entschieden, mir hat noch der letzte Schuss an Kreativität gefehlt.


Insgesamt sehe ich das LTB schwächer als die bisherigen Echos davon, bin von daher mal gespannt, was in diesem Thread so dazu gesagt wird. Es gab nur zwei Geschichte, die wirklich gut und nur eine die wirklich top ist - und die ist dann auch nicht so gut, als dass man sagen könnte "Ja! Allein dafür lohnt sich das LTB!" Stattdessen doch mal wieder zu viel Mittelmaß, deshalb mMn auch schwächer als die Bände zuvor - hätte ich im Vorfeld eigentlich nicht erwartet. Hoffe, dass man da beim nächsten Mal wieder ein "glücklicheres Händchen" hat.

Auf DoppelDuck freu ich mich auf jeden Fall jetzt schon, zudem hatte pet ja Geschichten von Chierchini (ich tippe mal hierauf) und Carpi angekündigt.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#9
@313er:
Danke, dann weiß ich ja jetzt, welche beiden Geschichten ich dann im Laden mal durchschau... Zwinkern

Richard
0 Orden
Zitieren
#10
Ich hab das LTB vorgestern fertig gelesen. Hier eine kurze Bewertung:

"Mission Monster" sowie das zugehörige Cover haben mir nicht besonders gefallen. Von Makk Moloch halte ich auch nicht besonders viel, von mir aus muss man den nicht mehr verwenden. MITTELMÄSSIG

"Zu früh gefreit" ist eine sehr schöne Geschichte mit lustigen Wendungen und außerdem gut gezeichnet. TOP!

...ebenso wie "Die geheimnisvolle Fackel". Die einzige Maus-Story diesmal ist wirklich klasse! Sehr schöne Story, sehr gut gezeichnet - TOP!!!

Danach kommen die beiden Molinari-Stories, die mir beide GUT gefallen haben.

Beim "Reich der Schneekugeln" hats gerade noch für ein MITTELMÄSSIG gereicht. Bancells Zeichenstil mag ich nicht und die Story ist schon sehr weit hergeholt, wird aber gegen Ende ganz ordentlich.

"Das Tal der Trüffel" war auch nicht so toll, auch hier ein MITTELMÄSSIG, Zeichnungen ganz ordentlich, aber die Story hat mir nicht besonders gefallen.

Zum Abschluss noch der Scarpa-Klassiker - schöne Zeichnungen, die Story ebenfalls sehr gut: TOP!

Insgesamt hat mir dieses LTB besser gefallen, als ich erwartet hatte. Und das nächste sieht ja auch schon wieder sehr gut aus, immerhin geht DoppelDuck weiter. Gut
0 Orden
Zitieren
#11
Meiner Meinung nach ist das LTB recht gut gelungen. Wie schon im gleichnamigen Thread von zahlreichen Mitusern bemängelt (Greenie) mag ich Andersen sehr, und auch O.M.A. Geschichten begeistern mich. Deswegen wäre allein schon die Titelstory ein guter Grund für mich, das Buch zu kaufen. Die Mausstory ("Die geheimnisvolle Fackel") ist lang und abwechslungsreich. Die Zeichnungen von Guiseppe Dalla Santa sind zwar nicht der Megahammer, aber durchaus annehmbar. Zwar gibt es noch eine Scarpa Story (was für mich eindeutig in negativer Faktor ist), aber da es sonst keine überaus schlechten Geschichten mehr gibt (wenn auch ebenfalls keine, die besonders herausragt), finde ich dieses LTB durchaus gut. Zeichnungen von Bancells und Panaro (deren Story aber leider nicht sehr gut sind) vervollständigen das Gesamtbild.
Das Bauen starrer Festungen zeugt von menschlicher Dummheit. Denn wenn man Berge, Flüsse ja sogar Weltmeere überwinden kann, wieso dann keine Festungen?

Dwight D. Eisenhower
0 Orden
Zitieren
#12
Ein wenig verspätet hier auch meine Rezi:

Cover
Das Cover ist mMn sehr schön, gute Kolorierung. (von wem ist das jetzt eigentlich? Sieht aus wie Freccero oder Gervasio.) 1-

Mission Monster
Die Titelstory konnte mich dann leider nicht überzeugen, Jensen sollte einfach mal mehr O.M.A. reinbringen und nicht Donalds langweilige Problem, die sich dann in der Story verwurschteln. Andersens Zeichenstil ist auch nicht auf der Spitze der Schönheit. 3+

Zu früh gefreit
ist eine der besten Gitta-Comics, die ich kenne. Einfach eine herliche Idee, witzige Handlung und interessantes Ende. Barabaros Zeichnungen gefallen mir äußerst gut. 2+/1-

Die geheimnisvolle Fackel
Und die Maus-Story. Ich hatte in Erinnerung, dass die Zeichnungen von Dalla Santa mir eigentlich nicht sehr gefallen. Diese hier sind aber sehr schön und wurden auch gut koloriert. Zur Story: Auf den 41 Seiten breitet sich ein schönes, neues Zeitreiseabenteuer aus, was sehr abwechslungreich ist und an manchen Stellen mMn ein bisschen spannender sein dürfte. 2+/1-

Die Bucht der Monde
ist dann wieder so eine (jedenfalls wirkt es auf mich so) typische LTB-Geschichte. Nicht sehr gut, auch nicht sehr schlecht. Molinari, in Ordnung... Das Gute am Ganzen ist der überraschende Auftritt von Phantomias. 3+

Goldgräber-Tricks
Eine etwas überraschend, normale, etwas abgedrehte Story von Salvagnini. Allerdings gefallen mir Molinaris Zeichnungen oft nicht und ein gewisses Etwas fehlt noch. 3+

Im Reich der Schneekugeln
Wieder so eine abgedrehte Bancells-Story! 3

Das Tal der Trüffel
ist erneut eine typische LTB-Story. Und die Zeichnungen von Panaro stören. 3

Findevogel auf Abwegen
Herlicher Klassiker von Scarpa. Interessant, was passiert, wenn man die Panzerknacker auf Daniel Düsentrieb loslässt. (Einen Findevogel gab es doch auch in der Geschichte "Findefido und Findevogel", oder? Hat wohl der Autor abgeschaut, sah genau so aus wie in dieser Story.) Leider fehlt dann noch der Funke zum Top. 1-

Insgesamt, äh... 2,3?
Naja, trotzdem, nicht eins der besten, geht aber in Ordnung.
Dieser Beitrag ist nur entstanden, um meine Beitragsanzahl zu erhöhen.
0 Orden
Zitieren
#13
Ich habe mir das LTB natürlich auch gekauft (ist zwar schon etwas länger her, aber hier ist meine Meinung zu dem Buch):

Sehr schönes Cover.

Die O.M.A. war zwar nicht gerade die beste, aber eigentlich ganz okay.

Den Zeichner und den Autor von der Story "Zu früh gefreit" kenne ich zwar nicht, die Zeichnungen waren aber gut und die Story war auch nicht schlecht (was Dagobert alles macht, nur um noch mehr Geld zu bekommen Greenie).

"Die geheimnisvolle Fackel" war eine sehr schon gezeichnete Story von Dalla Santa, mit 41 Seiten hat sie auch eine super Länge. Ansonsten ist es aber eine gewöhnlich 08/15-Zeitreisegeschichte, trotzdem eine nette Abwechslung zu den Duck-Comics.

Von meinem Lieblings-Story-Writer ist auch eine schöne Geschichte dabei: "Bucht der zwei Monde" von Carlo Panaro. Leider etwas kurz, ansonsten eine schöne Story.

"Goldgräber-Tricks" ist auch eine schöne Wettkampf-Story, wie wir sie eigentlich nur mit Dagobert und Klaas/Moneysac kennen, aber diesmal hat der reichste Mann der Welt einen anderen Gegner...Zusammen mit der Scarpa-Story eine der besten Geschichten in diesem Buch, mit sehr schönen Molinari-Zeichnungen.

Donald ist "Im Reich der Schneekugeln". Sehr gute Idee von Stefan Petrucha mit lustigen Gags.

Im "Tal der Trüffel" gibt es wirklich riesige Hühner. Nun ist es Dagoberts Aufgabe, diese zu überlisten. Sehr spannende Story mit lustigen Gags.

Die allerbeste Story ist natürlich der Scarpa-Klassiker "Findevogel auf Abwegen", die nun wirklich traumhaft schon gezeichnet ist. Außerdem eine sehr schöne Abwechslung zu den vielen Donald- und Dagobert-Storys.

Insgesamt eines der besten LTBs dieses Jahres, mit vielen schönen Storys.
[Bild: ofm_logo_transparent1.png] [Bild: 180px-Metin2_logo.jpg]
0 Orden
Zitieren
#14
Zitat:Sehr schönes Cover.
Aha. Was genau fandest du daran den zu schön? Das putzige Monster oder die niedliche Donald-Grimasse?Klatsch

Zitat:"Die geheimnisvolle Fackel" war eine sehr schon gezeichnete Story von Dalla Santa, mit 41 Seiten hat sie auch eine super Länge. Ansonsten ist es aber eine gewöhnlich 08/15-Zeitreisegeschichte, trotzdem eine nette Abwechslung zu den Duck-Comics.
Oha. Ein "gewöhnliche 08/15-Zeitreisegeschichte". Nie von gehört. So oft gibt es das Gerne aktuell doch garnicht mehr, vondaher kannst du weder "gewöhnlich" noch "08/15" sagen.

Zitat:Von meinem Lieblings-Story-Writer ist auch eine schöne Geschichte dabei: "Bucht der zwei Monde" von Carlo Panaro. Leider etwas kurz, ansonsten eine schöne Story.
Arg! Dein Lieblingsstory Writer? Seine aktuellen Geschichten sind das, was man als "gewöhnlich" und "08/15" versteht! Und kurz sind diese überigens immer.
Augenrollen----Augenrollen
0 Orden
Zitieren
#15
So. Jetzt bin ich auch mal fertig und gleich gibt es meinen Bericht:

Mission Monster gefiel mir jetzt auch nicht so. Die Zeichnungen waren zwar mMn sehr gut von Andersen. Da gab es doch schon deutlich bessere Missionen der O.M.A. Daher auch nur 5/10 Punkten.

Zu früh gefreut war für mich eine der besten Geschichten in diesem LTB. Wenn Dagobert und Gitta auf einen Haufen stoßen und dann auch noch ein Geschäftsmann dazukommt, dann verspricht das ja eigentlich schon ein Knaller zu werden. mMn erfüllt diese Geschichte alle Erwartungen. Nur das Ende gefiel mir nicht ganz da ja eigentlich kein wirkliches da ist. Die Zeichnungen waren gut-annehmbar. 7/10 Punkten.

Die geheimnissvolle Fackell war ja die einzigste Maus-Geschichte, wie es ja so oft in den jetzigen LTBs ist. Und die fand ich eigentlich wirklich stark: spannend, gute Zeichnungen. schlicht und einfach 8/10 Punkten.

Bucht der zwei Monde gefiel mir nicht so gut weil es komisch war das gleich Klaas Klever, Dagobert Duck, Donald Duck, Tick Trick und Track, Phantomias in dieser Geschichte aufkreuzten. Und das Donald rein zufällig seine "Phantomias-Lauscher" dabei hatte fande ich auch unrealistisch und schlecht. Im Allgemeinen gab es doch viele Sachen in dieser Geschichte die merkwürdig waren. Nur 3/10 Punkten.

Goldgräber-Tricks war schon wieder eine Abenteuergeschichte, die allerdings etwas besser war. Das der Computerfritz sie so vera*****,
fand ich schon witzig. 6/10 Punkten.

Im Reich der Schneekugeln war zwar gut gezeichnet von Bancells, doch der Inhalt konnte bei mir nicht so überzeugen. Doch schlecht war die Geschichte trotzdem nicht denn es war ja eigentlich Spannung geboten. 5/10 Punkten.

Das Tal der Trüffel war die vierte Abenteuergeschichte in diesem Buch, aber auch die letzte. Die fand ich jetzt auch nicht so schlecht, war ja Spannung und Witz geboten, daher: 7/10 Punkte.

Findevogel auf Abwegen war ja die letzte Geschichte in dem LTB und die war mMn gut. Zeichnungen: sehr schön Inhalt: Fand ich jetzt auch recht gut, doch die ultralange Verfolgungsjagd war etwas langweilig nach einer Zeit, daher: 6/10 Punkten.

Fazit Für mich hatte dieses LTB eindeutig zu viele Abenteuergeschichten und es war nicht so viel Humor geboten.
Daher gebe ich diesem LTB nur 5/10 Punkten.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LTB Extra 5 - Mission Titelverteidigung MaxReichle 2004 13 761 01.05.2018, 08:47
Letzter Beitrag: Entenfan
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen