Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Premium 17 - Das Schwarze Phantom Darkenblot
#1
Der Inhalt des am 28.02. erscheinenden LTB Premium 17  Gut  Gut  Gut :

Episode 1: Darkenblot – Die Zukunft hat begonnen
Teil 1 ‒ Avantgarde City, die Stadt der Roboter
Teil 2 ‒ Irgendwas unter der Stadt
Teil 3 ‒ Die dunkelste Stunde


Episode 2: Darkenblot 2.0 – Regeneration
Teil 1 ‒ Rückkehr nach Robopolis
Teil 2 ‒ KRR
Teil 3 ‒ Der Schlüssel zu allem
Teil 4 ‒ Schicksalstag


Episode: Darkenblot 2.1 – Neue Kräfte
Teil 1
Teil 2


Episode 4: Darkenblot II – Die Rückkehr
Außer Kontrolle


Episode 5: Darkenblot 3 – Nemesis
Teil 1 ‒ Phantomschmerz
Teil 2 ‒ Was im Ozean wartet
Teil 3 ‒ Die Erben von Robotorama
Teil 4 ‒ Der Umibozu


Party Party Party Endlich ist es angekündigt! Episode 3 - 5 kenne ich auf italienisch und Teil 1 natürlich auf deutsch, bin aber trotzdem extrem gespannt!  Gut  Was ich außerdem cool und überraschend finde ist, dass es doch nicht Horrorbot sondern Darkenblot heißt. (Wissen wir ja schon dank dem Namen...) Wird Ultra geil!
Donald-Phantomias
1 Orden
Zitieren
#2
Ich freue mich auch schon sehr auf diesen Band und lasse ihn mir wahrscheinlich zu meinem Geburtstag kurz nach EVT schenken! Gut
Ich kenne bisher nur den ersten Teil, der mir jedoch sehr gut gefallen hat. Fröhlich

Erfreulich, dass nicht nur die Übersetzung überarbeitet wurde, sondern auch die Titelseiten der einzelnen Seiten erhalten bleiben.

Zum Glück hat sich der Umfang des LTB Premium an die Comics angepasst und nicht andersherum. Zwinkern
Einzig und allein die Nummerierung der Geschichten finde ich etwas verwirrend – 1, 2, 2.1, II, 3.


Wer Spoiler haben will: Hier wieder einige Kommentare aus dem Comicforum:

Spoiler:
2 – Regeneration
corrado schrieb:Mickey kehrt nach Robopolis zurück. Dort kandidiert derskrupellose Mister Me als Bürgermeister, der eine Quelle nie versiegenderEnergie – scheinbar –, die „Me-nergie“ unter Kontrolle hat. Außerdem treibtauch The Phantom Blot wieder als Darkenblot sein Unwesen. Bald entdeckt Mickey,dass Mister Me und The Phantom Blot zusammenarbeiten, um die Weltherrschaftmittels der Me-nergie zu erlangen...

2.1
NRW-Radler schrieb:Eine Zwischenepisode, bevor Darkenblot (deutsch: Horrobot) die laut Casty finale Stufe 3 erreicht (dass danach Schluss sein soll, verrät er im Interview im redaktionellen Teil). Es sind 24 von Casty und noch mal 28 von Lorenzo Pastrovicchio gezeichnete Seiten, die eine ganze Reihe von bekannten Elementen wiederholen. Da Darkenblot 2 bei uns noch nicht erschienen ist, fehlt dem deutschen Leser möglicherweise aktuell noch etwas Vorwissen.
In Darkenblot 2 war ein Versuch des Phantoms gescheitert, mit dem Horrobot und unter Ausnutzung eines scheinbar mächtigen Bürgermeisterkandidaten Robopolis zu übernehmen. Die Wissenschaftlerin Makandra, die im 2.Teil ein größere Rolle spielte, war mit dem Phantom abgetaucht.
Zu Beginn von Teil 2.1 erhalten sie nun ein Geschenk eines neuen Verbündeten, der noch bis Teil 3 im Dunkeln bleibt.
In Robopolis taucht nun der schwerreiche Unternehmer Obnox auf, der seine eigenen Robocops in Robopolis plazieren will, und als das abgelehnt wird, selbst mit Macht auf den Bürgermeistersessel drängt. Die Umfragen hat er auf seiner Seite, denn in Robopolis hat ein Horrobot mehrfach die Stadt überfallen und verwüstet. Minnie, die mit Micky vor Ort ist (statt auf den Bahamas, wo sie eigentlich sein sollten), befürchtet, dass das Phantom herausbekommen hat, wie Teleporter funktionieren. Obnox setzt darauf, dass er mit viel Geld den Horrobot kaufen kann - und er hat nichts Gutes im Schilde. Er trifft sich mit Makandra.
Minnie entwickelt gleich eine ganze Reihe von Ideen, wie man herausbekommen kann, was da gerade passiert. Aber das Phantom bleibt Herr der Lage...
Wie in bisher jedem Teil muss Micky sich nicht nur mit dem Phantom, sondern auch mit Robocops auseinandersetzen. Und am Ende ist das Phantom alles andere als besiegt, wohl aber Obnox, der auch noch eine Menge Geld an das Phantom verloren hat. Damit und mit dem neuen Verbündeten droht Robopolis Übles. Nicht auszudenken, was ein größenwahnsinniger Verbrecher mit dem Horrobot anstellen kann (Zitat Obnox). Und das Phantom ist ein größenwahnsinniger Verbrecher (Zitat Micky)...
Vor Darkenblot 3 (laut Panini-Vorschau in 2 Wochen) soll es laut Casty noch eine Überraschung geben. Und im Topolino ist irgendwas für nächste Woche angekündigt. Wohingegen es noch keine Vorschau auf topolino.it gibt...

II (Intermezzo)
NRW-Radler schrieb:Casty hatte für diese Ausgabe eine Überraschung angekündigt, bevor nächste Woche der Vierteiler Darkenblot 3 beginnt.
Voilà - hier ist sie:
Minnie lädt Micky zu einem Überraschungsfilm ein, auf dessen Drehbuch sie eingewirkt hat. Und nachdem Darkenblot 2 mit einem Film über Darkenblot 1 begonnen hat, gibt es jetzt den Film zu Darkenblot 2, in dem Minnie (die in Wirklichkeit entrüstet zu Hause sitzt, während Micky die Stadt rettet) zur wahren Heldin erst im Hintergrund, später auch im Vordergrund wird.
Auf dem Weg persifliert Casty die typischen Muster der Fantasy- und Actionfilme, das Verhältnis zwischen Micky und Minnie und sogar "Kampf der Zauberer". Und das äußerst gekonnt, so dass am Ende nicht nur der Darkenblot, sondern auch die Lachmuskeln des Lesers überwältigt sind.
Passt hoffentlich irgendwie in die Edition, die alle Darkenblot-Teile abdruckt.


3
NEW-Radler schrieb:[Teil 1:] Eine neues Setting: Micky ist von seinen Polizistenfreunden aus Robopolis zur Zukunftsausstellung in die (erfundene) japanische Stadt Miraitoshi eingeladen worden. Die Stars aus Robopolis sind allerdings vier Heranwachsende, die die Kraft der Elemente verkörpern: Der selbstbewusste Anführer Din (Feuer), Skylar (Luft), Berenice (Wasser in Form von Eis) und Orion (Erde in Form von Lava). Das Team ist allerdings noch, nun, in der Findungsphase.
Während Din Micky noch klarmacht, wer denn hier die Zukunft verkörpert, kommt es zu einem Brand, hinter dem das Schwarze Phantom zu stecken scheint. Der reichlich tapsige, 30 alte Roboter Zippo weist allerdings darauf hin, dass Roboter diesen Brand verursacht haben.
Unmöglich, sagt der Bürgermeister. Auch in Miratoshi gehorchen die Roboter den drei Gesetzen, die auch in Robopolis gelten. Professor Nobuo allerdings, der an gleicher Stelle den Vergnügungspark Robotorama aufgebaut hatte (er fiel 1986 einem Vulkanausbruch zum Opfer), hatten an erziehbaren Neurorobotern geforscht, Zippo ist ein solcher. Professor Nobuo war damals in Ruhestand gegangen, der Leser weiß allerdings, dass der hochbetagte Professor vom Piratenkapitän besucht wurde, der für den unbekannten Verbündeten des Phantoms aus Darkenblot 2.1 arbeitet.
Wie auch immer: Micky, Berenice und Orion besuchen das leerstehende Haus des Professors. Da erreicht sie auf gespentische Weise die Nachrichte, dass das Phantom da ist. Fortsetzung folgt...
Schon der erste Teil hat 41 Seiten, da kann basierend auf der jetzt schon komplexen Ausgangssituation noch allerhand passieren. Fragt sich nur, wie ein Abdruck in Deutschland möglich ist. Darkenblot 1 hat 92 Seiten, Darkenblot 2 kommt auf 139 Seiten, Darkenblot 2.1 auf 52 Seiten, die Parodie noch mal 12. Damit waren wir schon vor der neuen Staffel bei 305 Seiten, bereits in der nächsten Woche überschreiten wir also die Kapazität eines LTB Premium...

[Teil 2:] Die nue Darkenblot-Staffel wird komplexer: Die Nachricht im letzten Teil stammte von Professor Nobuo, der versucht, Hilfe gegen das Schwarze Phantom zu bekommen. Zunächst sieht es allerdings nicht so aus, als könnten Micky und seine jungen Freunde ihm helfen: Der Hausroboter hat sie des Diebstahls beschuldigt, und so sperrt Admiral Kriegstreiber sie erst mal ein - die Anzeige muss ja stimmen, Roboter können nicht lügen.
Unverhofft befreit sie Pirat Bricco und legt im Gefängnis gleich noch ein paar Bomben. Damit ist Micky - wie in jedem Darkenblot-Teil inklusive 2.1 - erst mal ein Verdächtiger.
Micky und die Jugendlichen werden aber von den alten Polizisten aus Robopolis gefunden und erst mal in Sicherheit gebracht. Dort können sie mit Professor Nobuo Kontakt aufnehmen, der ihnen erzählt, wo er ist - in Robotorama, dem eigentlich untergegangen Vergnügungspark, also mitten im Meer...
Während Micky mit seinen Freunden aufbricht, entdecken die Polizisten, dass Bricco als Komplize Mickys gilt. Das wiederum erstaunt sie -Bricco schipperte schon vor 30 Jahren in diesen Gewässern und ist seitdem augenfällig nicht gealtert...

[Teil 3:] Eigentlich passiert im 3. Teil des neuen Darkenblot-Abenteuers nicht, was man nicht so hätte ahnen können. Aber trotzdem ist das nicht nur große Kunst, sondern ich will auch möglichst bald wissen, wie das Ganze ausgeht.
Micky und seine Freunde betreten Roborotoma, werden aber bald gefangen genommen. Din, Skylar, Nice und Orion haben keine Chance gegen das Phantom, das bisher nur gespielt hat und seine Gegner sehr gut kennt. Professor Nobuo präsentiert sich als Teil des Bösen, der dem Phantom in Teil 2.1 den neuen Darkenblot verehrt hat. Zusammen verfügen sie über eine Maschine, die in jedes elektronische Netzwerk eindringen kann und alles über jeden in Erfahrung bringen kann.
Din allerdings erinnert das Phantom an den jungen Micky. Es ruft Din zum Verrat auf, auf den dieser zum Schein eingeht, um Miraitoshi zu warnen. Genau, wie das Phantom es vorgesehen hat, allerdings: Admiral Kriegstreiber zieht den Schutz von Miraitoshi ab, wohingegen das Phantom mit seiner neuen Waffe, dem Umibozo, das ungeschützte Miraitoshi angreift.
Plötzlich werden Micky und seine Freunde allerdings befreit und begeben sich auf getrennten Wegen zurück nach Miratoshi. Als Micky und Zippo unterwegs sind, finden Din und die anderen einen weiteren Gefangenen: Professor Nobuo, dieses Mal wohl den echten, der mit Micky kommuniziert hat...
Es bleiben einige Fragen offen: Gibt es zwei Nobuos? Wieso ist Bricco nicht gealtert? Welche Rolle spielt der Bürgermeister von Miraitoshi? Und vor allem: Wie soll die Stadt gerettet werden - und vor was genau eigentlich?
Die Auflösung kommt nächste Woche.

[Teil 4:] Ein Problem bei der wöchentlichen Rezension eines Mehrteilers ist, dass man bis zum vorletzten Teil schon so ziemlich jedes Detail erzählen muss; es könnte ja wichtig werden. Im letzten Teil will man dagegen nicht spoilern.
Die große Bedrohung jedenfalls ist der Umibozu, ein Seeungeheuer der japanischen Legende, das vor Miraitoshi auftaucht. Dahinter steckt aber letztlich gar nicht mal das Schwarze Phantom, das auch nicht weniger als die Weltherrschaft will, sondern auch das Phantom wird letztlich nur benutzt. Wer der Kopf hinter allem ist? Nun, in Robotorama ist nach dem vernichtenden Vulkanausbruch unbemerkt eine neue Supermacht (Nemesis) entstanden, über die hier nicht viel mehr verraten werden soll - aber alle Puzzleteile fügen sich logisch zusammen.
Micky jedenfalls muss nun versuchen, die Gefahr zu stoppen, nachdem Professor Nobuo (der echte) ihm endlich alles erklärt hat. Und natürlich gelingt es, Micky (der noch in Lebensgefahr gerät) ist genau der richtige Charakter, aber er braucht die Unterstützung seiner neuen Verbündeten...
Die Geschichte ist dermaßen vielschichtig, dass es selbst bei einer zusammenhängenden Rezension schwierig wäre, nur kurz auf den roten Faden einzugehen. Eine ganze Reihe von Nebenfiguren (allen voran der sympathische Neuroroboter Zippo, der ein wenig Goofys Rolle einnimmt) verdient es durchaus, noch mal eingesetzt zu werden. Allerdings planen Casty und Lorenzo Pastrovicchio erst mal keinen weiteren Teil. Wenn er allerdings doch käme, hätten sie ein paar Hintertüren eingebaut.
Ein wenig Kritik gab es im Papersera-Forum, wohl vor allem wegen der letzten Seite, die noch einmal ein wenig in Frage stellt, ob Nemesis besiegt ist. Die Kritik bezieht sich auch darauf, dass die Mechanismen auch schon mal beim neuen Phantomias verwendet wurden.
Aber sei's drum: Ich wage nicht einzuschätzen, welcher Darkenblot-Teil der beste ist. Darkenblot 3 (und dazu gehört 2.1 als zwingendes Prequel) kommt mit den letzten 43 Seiten auf 159 Seiten (plus den 52 von 2.1), damit kommen alle Darkenblot-Teile auf 450 Seiten, die man am besten zusammen liest. In welchem Format auch immer...
corrado schrieb:Nur so viel vorweg verraten: Das Ende der dritten Staffel von Darkenblot ist wirklich sehr stimmig ausgefallen! Wieder ein Meisterwerk von Casty (und Pasto)
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#3
(05.01.2018, 14:47)Topolino schrieb: Ich freue mich auch schon sehr auf diesen Band und lasse ihn mir wahrscheinlich zu meinem Geburtstag kurz nach EVT schenken! Gut
Ich kenne bisher nur den ersten Teil, der mir jedoch sehr gut gefallen hat. Fröhlich

Erfreulich, dass nicht nur die Übersetzung überarbeitet wurde, sondern auch die Titelseiten der einzelnen Seiten erhalten bleiben.

Zum Glück hat sich der Umfang des LTB Premium an die Comics angepasst und nicht andersherum. Zwinkern
Einzig und allein die Nummerierung der Geschichten finde ich etwas verwirrend – 1, 2, 2.1, II, 3.
Manche der Untertitel klingen zwar etwas seltsam, dafür gefällt mir "Phantomschmerz" äußerst gut  Greenie
Das mit der Erweiterung können die von mir aus mit Micky X gleich noch mal machen, da fehlen von der Heftreihe nämlich jetzt noch genau 448 Seiten (= exakt so viele wie Darkenblot).
Ein feuriger LTB-Drache mit 11 Story-Köpfen  Frech
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Serie] Darkenblot Donald-Phantomias 8 729 31.07.2017, 11:27
Letzter Beitrag: Donald-Phantomias
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen