Hallo, Gast!
Registrieren


Umfrage: Hier frage ich nun nicht wie dir der Band gefällt - er ist bisher noch gar nicht erschienen und die Meinung kannst du ja dann direkt ins Thema schreiben -, sondern ob du ihn überhaupt kaufen willst.
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Auf jeden Fall! Ich habe nämlich ein Abo.
40.00%
4 40.00%
Höchstwahrscheinlich.
10.00%
1 10.00%
Wohl eher schon.
0%
0 0%
Entscheide ich spontan.
10.00%
1 10.00%
Eher nicht.
20.00%
2 20.00%
Für solchen Schund verschleudere ich mein Geld nicht!
20.00%
2 20.00%
Was ist das LTB?
0%
0 0%
Gesamt 10 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB 490 - Cool bleiben!
#1
Mittlerweile gibt es schon eine Leseprobe zu LTB 490, obwohl es zu dem Band noch keine Seite im Ehapa-Shop gibt. Erschreckend finde ich das Bild im Inhaltsverzeichnis zu "Von Unkraut und Ungeheuern" - Egmont scheint sehr viel wert auf die RAMMSCH-Regel © 313er zu legen Balken, da nun schon wieder Monster in den Storys auftauchen (wie 485 und 489). Das Bild sieht furchtbar aus.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#2
Das LTB 490 erinnert mich ziemlich ans LTB 476, Schnee, Scheecomics, Schneeflocken und Flemming Andersen...
<Hier könnte Ihr Text stehen! Jetzt offiziell werben und ganz sicher Millionen verdienen mit Teletext!>
Zitat by Bastbra Duck
COMICSCHAU - Die Seite für Comic-Fans & Mehr
0 Orden
Zitieren
#3
(21.01.2017, 11:51)Bastbra Duck schrieb: Das LTB 490 erinnert mich ziemlich ans LTB 476, Schnee, Scheecomics, Schneeflocken und Flemming Andersen...

Meine Prognose: Obwohl ich beide Bände noch nicht kenne, wird die 490 bestimmt nicht an das Niveau von 476 heranreichen.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#4
Witziger Titel: "Duckscher Geheimdienst: Die haben doch ein Rad ab", aber ist ein Einseiter.

Oha, auch ein Cavazzano! @Topolino: Ich freue mich drauf, bin ja nicht razzistisch.
<Hier könnte Ihr Text stehen! Jetzt offiziell werben und ganz sicher Millionen verdienen mit Teletext!>
Zitat by Bastbra Duck
COMICSCHAU - Die Seite für Comic-Fans & Mehr
0 Orden
Zitieren
#5
(21.01.2017, 11:58)Bastbra Duck schrieb: Witziger Titel: "Duckscher Geheimdienst: Die haben doch ein Rad ab", aber ist ein Einseiter.

Warum witzig? Einseiter haben doch sonst auch immer die längsten Titel... Greenie
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#6
(21.01.2017, 12:00)Topolino schrieb:
(21.01.2017, 11:58)Bastbra Duck schrieb: Witziger Titel: "Duckscher Geheimdienst: Die haben doch ein Rad ab", aber ist ein Einseiter.

Warum witzig? Einseiter haben doch sonst auch immer die längsten Titel... Greenie

Stimmt!  Greenie
<Hier könnte Ihr Text stehen! Jetzt offiziell werben und ganz sicher Millionen verdienen mit Teletext!>
Zitat by Bastbra Duck
COMICSCHAU - Die Seite für Comic-Fans & Mehr
0 Orden
Zitieren
#7
So sieht der Inhalt des nächsten LTB aus (erscheint am 31.01.):

Cool bleiben!
Gorm Transgaard (Story), Flemming Andersen (Zeichnungen), 20 S.
Und wieder gehört die Titelgeschichte zu den kürzeren.

Micky und das mysteriöse Mikroloch
Alessandro Sisti (Story), Giampaolo Soldati (Zeichnungen), 29 S.
Sisto hört sich gut an, Zapotek/Marlin auch, aber im Comicforum hat die Geschichze nicht gut abgeschnitten:
NRW-Radler schrieb:[graue Färbung = Mittelmaß]
Noch eine merkwürdige Konstellation -Micky fliegt gleich mit drei Professoren ins Weltall (Zweistein war den italienischen Lesern bis dato unbekannt) und soll dort u.a. ein kleines schwarzes Loch einsammeln (!). Mit Anspielungen auf die ISS-Geschichte in Topolino 2872-2873. Und auch die war nicht berauschend.
Es gab schon lange keinen Casty mehr, schade um die scheinbar verschwendeten Seiten.

Schwacher Einseiter

Über sechs Ecken
Giogio Salati (Story), Antonella Dalena (Zeichnungen), 26 S.
Kappelboden.ch schrieb:Donalds Traum ist es Schauspieler zu werden, doch um sich überhaupt einmal an ein Bewerbungsgespräch zu kommen muss man jemanden kennen, der in der Branche ist. Für das gibt es ein sogenanntes 6 (oder 5) Ecken-Prinzip, dass besagt dass jeder Mensch einen anderen über 6 Ecken kennt. So kann Donald tatsächlich vorsprechen, doch ob er auch den Job bekommt ist eine andere Frage. Eine Geschichte bei der mir einiges vertraut vorkam und nicht wirklich neues brachte (3/6)
Scheinbar also gerade die schlechteste Story dieser Topolino-Ausgabe... Augenrollen

Von Unkraut und Ungeheuern
Rune Meikle (Story), Giorgio Cavazzano (Zeichnungen), 34 Seiten
Wieder Monster...

Einmal vollpflanzen, bitte!
Riccardo Pesce (Story), Donald Soffritti (Zeichnungen), 30 Seiten
Hört sich gar nicht mal sooo schlecht an...

Nur mal kurz die Welt retten
Augusto Macchetto (Story), Lucio Leoni (Zeichnungen), 24 Seiten
Grünes Licht von Silly - mit der Figur Supergoof kann ich aber nix anfangen.

Der magische Gumburumbu
Enrico Faccini, 33 Seiten
Kappelboden.ch schrieb:Gundel hat ein neues Objekt gefunden, mit dem sie Dagobert besiegen kann. Ein Stuhl der jeden fesselt der sich draufsetzt und sich unaufhaltsam zu einem Vulkan in Südamerika bewegt und ihn im verschwindet. Ein guter Plan, hätte nicht Dagobert am selben Tag die Idee, dass ihn Donald verkleidet als sich selbst zu vertreten hätte. Als also Donald (verkleidet als Dagobert) das Paket mit dem Sessel bekommt und sich draufsetzt, fesselt der Stuhl ihn und macht sich auf den Weg. Das kann auch Dussel nicht verhindern, Gundel ist auch nicht sehr erfreut als sie von dem Ganzen erfährt. Aber den Zauber aufhalten ist so gut wie unmöglich. (4/6)
Hört sich interessant an! Mhhh

Der goldene Dietrich
Cecilia De Bianchi (Story), Roberta Migheli (Zeichnungen), 13 Seiten
Hört sich nach uninspirierter Standartware an.

Ein Hirte und keine Hochzeit
Matteo Venerus (Story), Marco Mazzarello (Zeichnungen), 40 Seiten
Das Beste zum Schluss, möchte man meinen. Sieht sehr schön aus.
Kappelboden.ch schrieb:In dieser Geschichte ist Donald ein Schafhirte. Als er das erste mal auf Daisy trifft verliebt er sich in sie. Doch der Umstand dass Daisy gerade einen Hof von ihrem Onkel geerbt hat (er hat keine Zeit mehr ihn zu führen) erschwert die Sache. Ausserdem hat Daisy noch mehr Verehrer, von denen sie aber nicht allesamt begeistert ist. Es ist eine schöne Geschichte die viele Charaktere gut in die Geschichte einbindet und lesenswert ist. (5/6)


Eine Abstimmung wird gleich ergänzt.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#8
Für mich gibt es kein Highlight! Auf Supergoof habe ich mich beim LTB 480 gefreut und wurde enttäuscht also bin ich diesmal nicht so gespannt.
Cavazzano klingt nicht schlecht, aber auch nicht gut. Giampaolo Soldati als Zeichner einer Micky-Story?! Na ja, ich bin gespannt, aber auch so gut wie sicher, dass dieses LTB nicht annähernd an die Qualität des letzten Bandes herankommt!

Donald-Phantomias
Donald-Phantomias

Spoiler:
Casty!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


0 Orden
Zitieren
#9
(23.01.2017, 19:46)Donald-Phantomias schrieb: Für mich gibt es kein Highlight! Auf Supergoof habe ich mich beim LTB 480 gefreut und wurde enttäuscht also bin ich diesmal nicht so gespannt.
Naja, die Geschichte in Band 480 hatte ja nur sechs Seiten, das ist überhaupt nicht vergleichbar. Das ist so, als würdest du alle Gitta-Geschichten hassen, nur weil dir eine nicht gefallen hat.
DP schrieb:Cavazzano klingt nicht schlecht, aber auch nicht gut.
"Nicht schlecht"? Magst du es etwa, wenn Monster auftauchen (siehe Heftvorschau)?
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#10
Topolino schrieb:
DP schrieb: schrieb:Cavazzano klingt nicht schlecht, aber auch nicht gut.
"Nicht schlecht"? Magst du es etwa, wenn Monster auftauchen (siehe Heftvorschau)?

Ich hasse es!!! Kotz
Donald-Phantomias

Spoiler:
Casty!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


0 Orden
Zitieren
#11
Hier nun Entenfans Rezension zum Band:

http://www.fieselschweif.de/publikationen/ltb-490/1/

Wie immer vielen Dank fürs Schreiben!
Mein kurzer Kommentar zum Band folgt demnächst.
Wie seht ihr den Band?
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#12
Zwei Fehler sind mir aufgefallen:
Der Titel und die Künstlerangaben der letzten Geschichte sind falsch, bei "Von Unkraut und Ungeheuern" fehlt ein 's':  "und dass Cavazzano fantastische Saurierdrachen zaubern kann, hat er schon in "Die Drachenritter" (erschienen 2005) unter Beweis gestellt."

Ansonsten wieder einmal eine lesenswerte Rezension, vielen Dank! Zwinkern
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#13
Vielen lieben Dank fürs Lob und danke für den grammatikalischen Hinweis.

Bin vielleicht hier und da etwas arg kritisch gewesen (und vielleicht auch etwas drastisch...); dennoch: für ein LTB-Jahr, in dem uns Top-Geschichten versprochen wurden, nur mittelmäßige Durchschnittskost, wie man es "früher" fast schon gewohnt war. Das ist die Sache, wenn man nicht wenigstens 1-2 Schmankerl pro Band vorfindet.

Ob das wirklich daran liegt, dass Winter ist und sich diese LTBs immer mieser verkaufen als im Sommer?
»Manners. Maketh. Man.«
0 Orden
Zitieren
#14
(03.02.2017, 19:18)Entenfan schrieb: für ein LTB-Jahr, in dem uns Top-Geschichten versprochen wurden
Jawoll, "PK Timecrime DD", "Die Schatzinsel", "Darkenblot 2.0"!
Ain't a thang but a chicken wang!
0 Orden
Zitieren
#15
(03.02.2017, 19:18)Entenfan schrieb: Vielen lieben Dank fürs Lob und danke für den grammatikalischen Hinweis.

Bin vielleicht hier und da etwas arg kritisch gewesen (und vielleicht auch etwas drastisch...); dennoch: für ein LTB-Jahr, in dem uns Top-Geschichten versprochen wurden, nur mittelmäßige Durchschnittskost, wie man es "früher" fast schon gewohnt war. Das ist die Sache, wenn man nicht wenigstens 1-2 Schmankerl pro Band vorfindet.

Ob das wirklich daran liegt, dass Winter ist und sich diese LTBs immer mieser verkaufen als im Sommer?

Das Problem ist: Denen in Nordeuropa wird es wohl ziemlich egal sein, ob irgendeine Reihe ein rundes Bestehen feiert - sie wählen die Geschichten eben weiter nach Produktformel aus, Deutschland hat da wenig Einfluss darauf. Und ganz ehrlich: Was würdest du tun, wenn du Chefredakteur des LTBs wärst? Den Lesern Mittelmaß garantieren? Greenie Nein, das ist natürlich auch immer subjektiv, daher kannst du dich nicht beschweren. Am besten wäre für mich das LTB-Jubiläum wohl gefeiert, wenn man sich ein Jahr mal von Egmont lösen würde und LTBs im Stile der ersten Ausgaben herausgibt, also mit Rahmenstory und uralten, unveröffentlichten Geschichten. Das wäre fein...
Zu deinem letzten Satz: Du meinst das wohl eher anders herum, oder? Du sagst, es werden keine Highlights abgedruckt, weil sich Winter-Bände schlechter verkaufen? Eher so: Weil in Winter-Bänden keine Highlights abgedruckt sind, verkaufen sie sich schlechter. (Wobei ich finde, dass Sommer-Bände auch nicht wirklich besser sind - zumindest die Cover *gähn*.)

(03.02.2017, 19:56)Huwey schrieb: "Darkenblot 2.0"!

Echt? Wie? Wo? Was? Das ist ja fantastisch!!! Woher weißt du das? Fröhlich Fröhlich Fröhlich
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#16
(03.02.2017, 20:02)Topolino schrieb:
(03.02.2017, 19:56)Huwey schrieb: "Darkenblot 2.0"!

Echt? Wie? Wo? Was? Das ist ja fantastisch!!! Woher weißt du das?  Fröhlich Fröhlich  Fröhlich
Darüber hast du doch mit Donald-Phantomias im DCFF geredet!?
Übrigens ich besitze einen Teil von Darkenblot 2.0 (Mickey Parade Geant #352) uns muss sagen, dass sich Pastrovicchio zeichnerisch nochmal weiterentwickelt hat.
Edit: Ganz vergessen, uns erwartet noch ein ganz besonderes Schmankerl, nämlich "Topolino e l'impero sottozero", wahrscheinlich inklusive einem 5-seitigem Prolog!
Ain't a thang but a chicken wang!
0 Orden
Zitieren
#17
Darkenblot 2.0 wurde nicht speziell für dieses Jahr angekündigt. Vor stolzen zwei Jahren meinte pet, Darkenblot "komme", doch getan hat sich bisher nichts, weshalb ich nachfragen wollte.
[Bild: KUIuXQ]| INDUCKS

>>In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.>>
(Thomas a Kempis)
0 Orden
Zitieren
#18
Von mir noch ein paar Worte zum Band: Mir hat er insgesamt besser gefallen als Entenfan - interessiert ist diesmal, dass ich bei einer Geschichte ganz anderer Meinung bin als er. Ich war selbst überrascht davon, aber ich fand "Nur mal kurz die Welt retten" tatsächlich ziemlich unterhaltsam. Schon von der ersten Seite an (Melonman!) konnte ich die Geschichte nicht so richtig ernst nehmen und habe sie eher als Parodie auf die derzeitige Superhelden-Inflation gesehen - auch der "Bösewicht" hat mir sehr gut gefallen. Ich kann aber schon verstehen, dass die Geschichte polarisiert, es ist halt immer ein schmaler Grat zwischen albern-doof und albern-lustig. Aber auch aufgrund von Leonis Zeichnungen schlägt diese Geschichte für mich letzteren Weg ein.
Highlight des Bandes war für mich trotzdem eine andere Geschichte, nämlich "Über sechs Ecken". Ich muss gestehen, dass ich noch keinen Film von Wes Anderson gesehen habe und deshalb wahrscheinlich viele Anspielungen nicht verstanden habe, dennoch ist es einfach eine charmante, leidenschaftliche Geschichte (manchen vielleicht zu kitschig), mit einem sehr schönen (wenn auch in Teilen vorhersehbaren) Ende. Antonello Dalenas Zeichnungen kann ich irgendwie ganz schwer einordnen, weil ich sie sehr, sehr wechselhaft finde. Manchmal haben mich seine Bilder an D'Ippolito erinnert, manchmal aber auch an Freccero, vereinzelt aber auch an Cavazzano, Intini, Vian, Deiana, ... Sehr kurios.
Ansonsten fand ich keine weitere Geschichte herausragend.  Die Micky-Geschichte hat mir zwar ganz gut gefallen, hier würde ich mich aber den Kritikpunkten von Entenfan anschließen, insbesondere dem, dass die Bedrohung nicht so stark rübergebracht wurde. Insgesamt ist die Geschichte einfach ein bisschen zu verkopft und dialoglastig. Der Prolog bzw. das Zusammentreffen der Professoren ist wirklich das Beste daran.
Von der Faccini-Geschichte hätte ich auch ein bisschen mehr erwartet, so richtig Fahrt aufnehmen konnte sie erst am Ende - auch ich fand den Werbeblock am besten. Wäre irgendwie mehr drin gewesen.
Zu den beiden Egmont-Geschichten gibt es nicht viel zu sagen: In der Titelgeschichte fand ich Donald ziemlich nervig, in der anderen sind die Mars-Zeichnungen von Cavazzano wirklich das Beste. Hat sich ansonsten für mich kaum wie eine Phantomias-Geschichte angefühlt.
"Ein Hirte und keine Hochzeit" beginnt finde ich sehr vielversprechend, die Handlung wird aber nach den ersten zehn Seiten für meinen Geschmack viel zu gerafft, viel zu hektisch erzählt. Entweder hätte man ein paar Sachen rauslassen sollen (evtl. hat man sich hier zu sehr an der Vorlage orientiert, aber ich kenne "Am grünen Rand der Welt" leider nicht) oder den Comic um mindestens 15 Seiten verlängern und die Geschichte somit besser auserzählen sollen.
"Einmal vollpflanzen, bitte!" fällt in die Kategorie "ganz nett, aber nicht gerade erinnerungswürdig" und "Der Goldene Dietrich" war merkwürdig und banal zugleich - die schwächste Geschichte des Bandes.



Mit den letzten drei Bänden bin ich also eigentlich relativ zufrieden. Wie Entenfan aber schon angesprochen hat, kommt es eben stark auf die Erwartungshaltung an. Ich selbst hatte im Jubiläumsjahr eigentlich nichts Besonderes erwartet und freue mich einfach, dass die letzten drei Bände besser als fast alle (anderen) 480er-Bände waren.

Zur Jahreszeiten-Diskussion: Ich denke, dass das nichts miteinander zu tun hat. Zum einen verkaufen sich die LTBs im ersten Quartal gar nicht mal soo schlecht, zum anderen finde ich, dass die Bände im Februar/März in den vergangenen Jahren oft die besten waren. Aber wie gesagt, ich glaube, das ist alles mehr oder weniger Zufall. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#19
"Nur mal kurz die Welt retten" konnte mich sehr gut unterhalten. Herrlich abstruse Charaktere und eine Superheldenparodie ganz nach meinem Geschmack. "Über sechs Ecken" war großartig genauso wie die Faccini Story. Herrliche Zeichnungen und eine frische, lustige Story mit Gundel, die mich in Ansätzen an Rosas "Vergiss es" und "Alles schwer verquer" erinnerte. Der Werbeblock natürlich der Höhepunkt Greenie . Die Phantomias Story konnte nur mit Cavazzanos Zeichnungen überzeugen. Die Sequenzen auf der Erde haben mir noch am besten gefallen (Polizei, Passanten etc.) danach driftet die Story in puren Blödsinn ab. Die Micky Story hat mich leider schwer enttäuscht. Vom Prolog mit gespannten Erwartungen, konnte der Plot mich absolut nicht zufriedenstellen. Es kommt sogut wie keine Spannung auf und ein Höhepunkt fehlt völlig. Meiner Meinung nach leider verschenktes Potenzial. Ansonsten ein durchschnittlicher Band. Aber das ist okay, wenn in den nächsten Bänden mit "Die Schatzinsel" und "Timecrime" so viele Leckerbissen bereitliegen... Zwinkern
G.R.I.F.F.E.L C.: GRoßer Internationaler Fan der Fantastischen Eindrucksvollen Lobenswerten Comics

0 Orden
Zitieren
#20
Nachdem ich mit der letzten Ausgabe wieder auf den Geschmack gekommen bin, habe ich das aktuelle Taschenbuch auch mal zugelegt. Im Gesamten bin ich mit dem Band ganz zufrieden. Am besten gefiel mir "Der magische Gumburumbu", ich fand das ganze Szenario wirklich witzig und bis zum Schluss unterhaltsam. Die Idee von "Über sechs Ecken" fand ich ebenfalls charmant, mir war das Ganze dann aber doch etwas zu kitschig und die Zeichnungen überzeugten mich auch nicht sonderlich. Was das angeht bildete aber "Einmal vollpflanzen, bitte" den Tiefpunkt der Ausgabe. So verzerrt und unförmig haben die Ducks wirklich noch nie ausgesehen. Ansonsten schließe ich mich den Kritiken hier an, es gab tolle Bilder bei der Cavazzano-Story, die Micky-Geschichte war eher mittelmaß.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [LTB] LTB 458 - Donald ganz cool Ducky Tales 4 3.203 21.09.2014, 19:43
Letzter Beitrag: Sir Damian McDuck
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen