Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[LTB] LTB 513 – 90 Jahre Micky
#21
(27.11.2018, 23:37)Spectaculus schrieb: @Entenfan Bin mittlerweile auch zum Lesen deiner Rezension gekommen und du hast dir merklich Mühe gegeben, den Bemühungen der Reducktion eine entsprechend angemessene Würdigung zu verleihen ;)

Danke, war auch gar nicht so mühselig; mir war wichtig, dass es nicht ermüdend wirkt.

So, genug "ü"s für einen Thread! Greenie 


@FAB: Seh ich auch so. Dazu kommt, dass Goofy ja durchaus vergesslich ist und Dinge durcheinander bringt etc. Aber wenn es um seinen Freund Micky geht, der in ernster Gefahr schwebt, hat er alle sieben Sinne beisammen und geht sehr gewissenhaft und geplant vor. Das habe ich auch als große Bereicherung für die Story empfunden.
»Manners. Maketh. Man.«
2 Orden
Zitieren
#22
Ich fand es etwas komischer, dass Goofy anscheinend sehr seiner selbst bewusst ist (S.105 "War ich damals schon so verschroben").
Im Übrigen fand ich Castys Auseinandersetzung mit Technik immer etwas kurzsichtig und nicht kritisch genug, daher kam es mit hier auch recht, dass das Handy hier nicht der einzige "Retter" sozusagen ist, sondern, wie Entenfan schon sagte, in gewisser Weise auch Goofy.
Meine Ansichten sind zu kompliziert, als dass sie in eine Signatur passen.
0 Orden
Zitieren
#23
Fröhlich
Ich habe jetzt das Das Schachspiel des Lebens durch und muss sagen, dass mir diese Geschichte bislang am besten gefällt. Am Anfang hatte ich kurz Bimbes im Verdacht, etwas Übles zu planen, aber dem war nicht so. Ein bisschen komisch fand ich jedoch die "Neueinführung" dieser Figur, denn eigentlich sollte man von einem so langjährigen und guten Freund von Dagobert schon mal gelesen haben.
Die Wendung am Ende mit den Rückblenden aus der Sicht vom Opa Knack fand ich gut.

Weniger gefallen haben mir die Zeichnungen.
1 Orden
Zitieren
#24
Mir hat das LTB wirklich sehr gut gefallen!
Besonders gut fand ich "Was gestern geschah" und "Mausopolis".
"Was gestern geschah" war ein schönes Experiment: Casty hat seinen Zeichenstil Gottfredsons angepasst und es ist ja auch nicht 08/15, dass der jetzige (italienische) Micky auf den aus den 20ern oder 30ern trifft. Man hätte vielleicht ein bisschen mehr aus der Geschichte rausholen können, aber allein schon ihretwegen war es es wert, das LTB zu kaufen.
Das Highlight war aber natürlich "Mausopolis". Ziemlich politisch und mit einigen schön epressionistischen Panels (z. B. S. 191, 216, 232). Ob die Adaption dem Film gerecht wird, kann ich nicht beurteilen, weil ich ihn nicht kenne, trotzdem denke ich, dass ein paar mehr Seiten dem Comic nicht geschadet hätten, gegen Ende wirkte alles ziemlich knapp erzählt.
Die restlichen Geschichten fand ich alle in Ordnung, bis auf "Wenn sich zwei streiten ...", da wurde einfach nur ein sinnloses Sprichwort runtergekritzelt, nicht katastrophal, aber auch nicht wirklich super.


5 Orden
Zitieren
#25
Na siehste!
Wissenschaftliche Experimente, doch was nützen die der Ente?
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LTB Jubiläumsband - 90 Jahre Micky MaxReichle 2004 10 1.257 11.12.2018, 19:42
Letzter Beitrag: Mile
  LTB Sonderedition - 90 Jahre Micky MaxReichle 2004 24 3.852 07.10.2018, 10:46
Letzter Beitrag: FAB
Micky Buchrückenmotiv 2008 ,,80 Jahre Micky Maus'' Lavaking 28 8.937 24.12.2011, 22:01
Letzter Beitrag: Micky261
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen