Hallo, Gast!
Registrieren


Umfrage: Wie hat dir das Porträt allgemein gefallen?
Fantastisch! Eine Meisterleistung! Gut Gut
Toll! Richtig gut! Gut
Sehr gut, mit wenigen Abstrichen
Gut, aber teilweise gab es schon Schwächen
In Ordnung
Nur stellenweise gut, eher mittelmäßig
Nicht so gut, eher schwach
Ziemlich schlecht
Ich will mein Geld zurück! Kotz
Hab's nicht gelesen
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 3.25 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Künstlerporträt: Giorgio Pezzin
#1
Lang hat's gedauert, jetzt ist's aber fertig:

http://www.fieselschweif.de/kuenstler/gpezzin/

Wer nicht so viel auf dem PC lesen will, kann's drucken, hab's auch schon probiert, insgesamt müssten es so 19 oder 20 Seiten sein. Nur kann man dann natürlich die Links nicht mehr aufrufen...


Wie gewohnt lege ich wieder viel Wert auf ein möglichst umfassendes Feedback. Deshalb kommt auch wieder das gewohnte Formular zum Einsatz, an manchen Stellen ist es diesmal leicht modifiziert:

1. Ich habe (mir) das Porträt...
a) ... mehr als einmal durchgelesen
b) ... vollständig durchgelesen, werde es vermutlich aber noch öfters mal anschauen und einzelne Teile durchlesen
c) … vollständig durchgelesen
d) ... fast ganz durchgelesen, einzelne für mich uninteressante Teile aber weggelassen
e) ... überflogen
f) ... hab es angefangen zu lesen, dann war es mir zu zäh
g) ... gar nicht durchgelesen, da zu lang
h) … gar nicht durchgelesen, da zu uninteressant

2. Ich habe das Porträt...
a) ... in einem Rutsch durchgelesen
b) ... in zwei-drei Teilen durchgelesen
c) ... in mehreren kleinen Stücken durchgelesen

3. Die Länge des Porträts
a) Genau richtig – schön ausführlich, aber nicht zu lang
b) Man hätte noch ein bisschen mehr schreiben können
c) Man hätte noch viel mehr schreiben können
d) Der Text war ein wenig zu lang
e) Der Text war viel zu lang

4. Informationen/ Recherche
a) Sehr gut recherchiert, hab keine Fehler/Widersprüchlichkeiten gefunden
b) Gut recherchiert, nur einzelne kleine Fehler/Widersprüchlichkeiten
c) An sich schon gut und ohne richtige Fehler, mir waren nur einige Behauptungen ein bisschen zu gewagt bzw. übertrieben
d) Es gab schon einige Fehler/Widersprüchlichkeiten
e) Schlechte Recherche, sehr viele Fehler
f) Kann ich nicht beurteilen, da ich mich nicht gut mit Pezzin auskenne

5. Schreibstil (Wortwahl, Wendungen, Satzbau, usw.)
a) Ausgezeichneter Stil, das Porträt liest sich wie aus einem Guss
b) Schön, liest sich gut
c) Könnte jetzt den Schreibstil weder als sonderlich gut, noch als sonderlich schlecht bezeichnen
d) Eher schlecht
e) Nein, das klingt überhaupt nicht gut

6. Schreibstil im Vergleich zum Scarpa-Porträt
a) Eindeutig besser!
b) Ja, schon etwas besser
c) Es ist schon eine Entwicklung im Stil zu erkennen, allerdings sind das nur Nuancen
d) Etwa gleich gut (oder schlecht)
e) Etwas schwächer
f) Viel schwächer!
g) Kann ich nicht beurteilen, da ich das Scarpa-Porträt nicht gelesen habe bzw. an Gedächtnisschwund leide

7. Gliederung
a) Sehr übersichtlich... top!
b) Ziemlich gut und überlegt
c) In Ordnung
d) Ein bisschen wirr
e) Vollkommenes Durcheinander

8. Anzahl der Bilder
a) Genügend vorhanden
b) Es gab zu viele Bilder
c) Es gab zu wenig Bilder

9. Qualität der Bilder
a) Ausgezeichnete Auswahl, abwechslungsreich und lustig
b) Gute Auswahl, da war auch was zum Schmunzeln dabei
c) Auswahl war schon in Ordnung, hat mich jetzt aber auch nicht vom Hocker gerissen
d) Weniger gute Auswahl
e) Die Auswahl war absolut unpassend

10. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir besonders gut/am besten gefallen:

11. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir nicht/am wenigsten gefallen:

12. Interesse an Pezzin
a) Wow. Ich muss mich auf jeden Fall mehr mit diesem Autor beschäftigen
b) Ich mag Pezzin sehr, aber dieses Porträt hat mein Interesse an ihm trotzdem noch ein bisschen verstärkt
c) Ich mochte Pezzin nie so richtig, das Porträt hat sich aber vielversprechend angehört – ich werde in Zukunft ein Auge auf ihn werfen
d) Das Porträt hat dafür gesorgt, dass ich Pezzin nicht mehr abhaben kann
e) Das Porträt hat keinerlei Änderungen in meiner Meinung zu Giorgio Pezzin hervorgerufen

13. So stufe ich das Porträt insgesamt ein:
(siehe Umfrage oben)

14. Das will ich sonst noch sagen:
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#2
Erstmal werde ich mal den Bogen ausfüllen:

1. Ich habe (mir) das Porträt vollständig durchgelesen, werde es vermutlich aber noch öfters mal anschauen und einzelne Teile durchlesen
aber weggelassen

2. Ich habe das Porträt in einem Rutsch durchgelesen

3. Die Länge des Porträts war genau richtig – schön ausführlich, aber nicht zu lang, dennoch hätte man zu "Pezzin in Worten" etwas mehr schreiben können.

Ich kenne Pezzin nur von den Geschichten, die Statistiken und den Lebenslauf kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls waren die Charaktere gut vorgestellt und auch die Beschreibung der Genres gelungen. Unstimmigkeiten konnte ich nicht entdecken.

5. Das Porträt las sich ganz gut, allerdings Störten die Storieangaben den Lesefluss etwas.

6. Das Scarpaporträt habe ich nur ausschnittsweise gelesen, deshalb kann ich das nicht so gut beurteilen.

7. Die Gliederung hat mir echt gut gefallen. Sie war übersichtlich und auch sonst top Gut

8. Es waren genügend Bilder vorhanden, und sie waren auch an geeigneten Stellen gesetzt.

9.Die Auswahl der Bilder war schon in Ordnung, hat mich jetzt aber auch nicht vom Hocker gerissen.

10. Folgende haben mir besonders gut/am besten gefallen:
-Genres
- Verwendete Figuren
Beides war gut geschrieben und auch ausführlich.

11. Folgende Kategorie hat mir nicht gefallen:
-Pezzin in Worten

12. Das Porträt hat keinerlei Änderungen in meiner Meinung zu Giorgio Pezzin hervorgerufen. Denn ich kannte seine Gescichten schon vorher und fand sie immer richtig gut. Am besten haben mir die Zeitreise-Geschichten und "Es war einmal in Amerika" gefallen.
Meine Meinung über Pezzin ist gleibleibend gut.

13. So stufe ich das Porträt insgesamt ein:
Ich drücke es mal in Schulnoten aus: 2

14. Das will ich sonst noch sagen:
Eigendlich nichts, außer das mir dieses Porträt sehr gut gefallen hat. Ansonsten habe ich alles wichtige schon oben genannt Zwinkern
0 Orden
Zitieren
#3
Ich widme mich auch zuerst einmal dem Formular:


1. Ich habe mir das Porträt vollständig durchgelesen, werde es vermutlich aber noch öfters mal anschauen und einzelne Teile durchlesen.
2. Ich habe das Porträt in einem Rutsch durchgelesen.
3. Die Länge des Porträts war genau richtig – schön ausführlich, aber nicht zu lang.
4. Informationen/ Recherche Kann ich nicht beurteilen, da ich mich nicht gut mit Pezzin auskenne (bzw. auskannte - dank euch).
5. Schreibstil (Wortwahl, Wendungen, Satzbau, usw.) sind schön, liest sich gut.
6. Schreibstil im Vergleich zum Scarpa-Porträt kann ich nicht beurteilen,da ich an Gedächtnisschwund leide.
7. Gliederung war ziemlich gut und überlegt.
8. Anzahl der Bilder: Es gab ein wenig zu wenig Bilder, wenn man es mit der Länge des Porträts vergleicht.
9. Qualität der Bilder war schon in Ordnung, hat mich jetzt aber auch nicht vom Hocker gerissen.
10. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir besonders gut/am besten gefallen:
Veröffentlichungen in Deutschald, beste Geschichten, Zusammenarbeit mit anderen Künstlern.
11. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir nicht/am wenigsten gefallen:
Serien - war für mich eher uninteressant.
12. Interesse an Pezzin:
Ich kannte Pezzin nie so richtig, das Porträt hat sich aber vielversprechend angehört – ich werde in Zukunft ein Auge auf ihn werfen.
13. So stufe ich das Porträt insgesamt ein:
Eine wahre Meisterleistung!
14. Das will ich sonst noch sagen:
Ein ganz großes Lob an eure phantastische Recherche, aus der dann ein wirklich äußerst informatives Werk resultierte! Vorallem die Länge des Textes imponierte mir sehr, ihr habt euch wirklich Mühe gegeben.

*Mit Lob überschütt*

Weiter so!
Kluger, orientierter, männlicher, pausenlos engagierter und treffend als Ehrenmitglied nominierter Typ
0 Orden
Zitieren
#4
Dann will ich auch mal

1. Ich habe (mir) das Porträt...
b) ... vollständig durchgelesen, werde es vermutlich aber noch öfters mal anschauen und einzelne Teile durchlesen

2. Ich habe das Porträt...
b) ... in zwei-drei Teilen durchgelesen

3. Die Länge des Porträts
b) Man hätte noch ein bisschen mehr schreiben können

4. Informationen/ Recherche
f) Kann ich nicht beurteilen, da ich mich nicht gut mit Pezzin auskenne

5. Schreibstil (Wortwahl, Wendungen, Satzbau, usw.)
b) Schön, liest sich gut

6. Schreibstil im Vergleich zum Scarpa-Porträt
d) Etwa gleich gut (oder schlecht)

7. Gliederung
a) Sehr übersichtlich... top!

8. Anzahl der Bilder
c) Es gab zu wenig Bilder

9. Qualität der Bilder
b) Gute Auswahl, da war auch was zum Schmunzeln dabei

10. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir besonders gut/am besten gefallen:
Werksanalyse, Veröffentlichungen

11. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir nicht/am wenigsten gefallen:
Zusammenarbeit mit anderen Kindern, Non Entenhausen

12. Interesse an Pezzin
b) Ich mag Pezzin sehr, aber dieses Porträt hat mein Interesse an ihm trotzdem noch ein bisschen verstärkt
c) Ich mochte Pezzin nie so richtig, das Porträt hat sich aber vielversprechend angehört – ich werde in Zukunft ein Auge auf ihn werfen

13. So stufe ich das Porträt insgesamt ein:
Sehr gut mit einigen Abschlägen

14. Das will ich sonst noch sagen:
Schade fand ich, dass in er Biographie nichts über Pezzin privat stand. Fans ich eigentlich Schade. Wo er lebt, ob er verheiratet ist (ich weiß das kommt später, hätt aber hier auch wirklich gut gepasst). Und halt, dass man Cavazzano und de Vita solche langen Absätze bekamen, die andren vielleicht einen Satz, das fand ich eigentlich etwas unfair.
[Bild: 8dcc-s.png]
"Dummheit, die man bei andern sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt" - Wilhelm Busch
0 Orden
Zitieren
#5
1. Ich habe (mir) das Porträt...
c) … vollständig durchgelesen

2. Ich habe das Porträt...
a) ... in einem Rutsch durchgelesen

3. Die Länge des Porträts
a) Genau richtig – schön ausführlich, aber nicht zu lang

4. Informationen/ Recherche
f) Kann ich nicht beurteilen, da ich mich nicht gut mit Pezzin auskenne

5. Schreibstil (Wortwahl, Wendungen, Satzbau, usw.)
b) Schön, liest sich gut

6. Schreibstil im Vergleich zum Scarpa-Porträt
d) Etwa gleich gut

7. Gliederung
a) Sehr übersichtlich... top!

8. Anzahl der Bilder
b) Es gab zu viele Bilder
[Auch hier finde ich, dass es - genauso wie beim Scarpa-Portrait - viel zu viele Beispielseiten gibt.]

9. Qualität der Bilder
b) Gute Auswahl, da war auch was zum Schmunzeln dabei

10. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir besonders gut/am besten gefallen: "Charaktere". Das ist absolut spitze!

11. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir nicht/am wenigsten gefallen: -

12. Interesse an Pezzin
a) Wow. Ich muss mich auf jeden Fall mehr mit diesem Autor beschäftigen

13. So stufe ich das Porträt insgesamt ein: Toll! Richtig gut!

14. Das will ich sonst noch sagen: Danke für dieses tolle Portrait Gut ! Ich finde es genauso toll wie das Scarpa-Portrait!
0 Orden
Zitieren
#6
1. Ich habe (mir) das Porträt...
c) … vollständig durchgelesen

2. Ich habe das Porträt...
a) ... in einem Rutsch durchgelesen

3. Die Länge des Porträts
a) Genau richtig – schön ausführlich, aber nicht zu lang

4. Informationen/ Recherche
f) Kann ich nicht beurteilen, da ich mich (formal) nicht gut mit Pezzin auskenne

5. Schreibstil (Wortwahl, Wendungen, Satzbau, usw.)
b) Schön, liest sich gut


6. Schreibstil im Vergleich zum Scarpa-Porträt
g) Kann ich nicht beurteilen, da ich das Scarpa-Porträt nicht gelesen habe bzw. an Gedächtnisschwund leide
...bzw. kein Deutschlehrer bin und auch nicht auf so feine Nuancen (die monatelang zurückliegen) erinnere. Greenie

7. Gliederung
b) Ziemlich gut und überlegt

8. Anzahl der Bilder
a) Genügend vorhanden

Fands passend, dass jetzt nicht so enorm viel Bilder dabei waren - man hätte durchaus mehr nehmen können, aber die Zurückhaltung passt gut zu dem Porträt.

9. Qualität der Bilder
b) Gute Auswahl, da war auch was zum Schmunzeln dabei

10. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir besonders gut/am besten gefallen:

Serien, Charaktere, Genres, Veröffentlichungen in Deutschland
Schön ausführlich waren alle diese Kategorien, und, was mir am besten gefallen hat: sehr differenziert und genau beobachtet, du hast mich auf die Dinge aufmerksam gemacht, die mir vorher nicht aufgefallen sind, bzw. die ich gar nicht gewusst habe.
Als Bonuspunkt nostalgische Erinnerungen bei der Erwähnung von "Im Bann des Bösen" - ich LIEBE I-Code-Storys im DDSH! FröhlichFröhlich

11. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir nicht/am wenigsten gefallen:

Non-Entenhausen

12. Interesse an Pezzin
e) Das Porträt hat keinerlei Änderungen in meiner Meinung zu Giorgio Pezzin hervorgerufen
...immer noch einer der besten Autoren im LTB-Bereich! Gut

13. So stufe ich das Porträt insgesamt ein:
Genial! Gut

14. Das will ich sonst noch sagen:

Sehr gut hat mir gefallen, wie du Pezzins Werk nicht nur geschickt analysiert, sondern auch dezent und differenziert kritisiert hast. Bravo!
0 Orden
Zitieren
#7
An dieser Stelle nochmal danke an alle, die abgestimmt haben! Und ein besonderes Dankeschön an alle, die sich für ein genaueres Feedback die Zeit genommen haben! Zwinkern

Diethelm schrieb:Das Porträt las sich ganz gut, allerdings Störten die Storieangaben den Lesefluss etwas.
Stimmt, hab ich mir auch gedacht, dass das ein Problem sein kann. Allerdings muss man teilweise natürlich schon seine Argumentation auch belegen und Beispiele bringen. Ist halt immer eine Gratwanderung, hier die richtige Gewichtung zu finden...

Wolfgang schrieb:11. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir nicht/am wenigsten gefallen:
Zusammenarbeit mit anderen Kindern
GreenieFrech

Zitat:Schade fand ich, dass in er Biographie nichts über Pezzin privat stand. Fans ich eigentlich Schade. Wo er lebt, ob er verheiratet ist (ich weiß das kommt später, hätt aber hier auch wirklich gut gepasst).
Ja, in dem Bereich gibt's halt einfach zu wenige Infos... mal sehen, ich hoffe, ich kann bei den nächsten Porträts mehr finden...

Damian schrieb:g) Kann ich nicht beurteilen, da ich das Scarpa-Porträt nicht gelesen habe bzw. an Gedächtnisschwund leide
...bzw. kein Deutschlehrer bin und auch nicht auf so feine Nuancen (die monatelang zurückliegen) erinnere. Greenie
Ja stimmt, das ist natürlich schwierig. Ich hatte diese Frage einfach mal aus Neugier reingenommen, weil das mich eben schon sehr interessiert hat...

Danke also für die vielen hilfreichen Kommentare, über weiteres Feedback wäre ich aber natürlich auch noch froh. Zwinkern
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#8
1. Ich habe (mir) das Porträt...
b) ... vollständig durchgelesen, werde es vermutlich aber noch öfters mal anschauen und einzelne Teile durchlesen

2. Ich habe das Porträt...
b) ... in zwei-drei Teilen durchgelesen

3. Die Länge des Porträts
b) Man hätte noch ein bisschen mehr schreiben können

4. Informationen/ Recherche
a) Sehr gut recherchiert, hab keine Fehler/Widersprüchlichkeiten gefunden

5. Schreibstil (Wortwahl, Wendungen, Satzbau, usw.)
b) Schön, liest sich gut

6. Schreibstil im Vergleich zum Scarpa-Porträt
b) Ja, schon etwas besser

7. Gliederung
a) Sehr übersichtlich... top!

8. Anzahl der Bilder
a) Genügend vorhanden

9. Qualität der Bilder
a) Ausgezeichnete Auswahl, abwechslungsreich und lustig

10. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir besonders gut/am besten gefallen:
Werkanalyse, "Wirtschaft/Technik/Umwelt"-Genre

11. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir nicht/am wenigsten gefallen:
Beste Geschichten (Inhaltsangaben mochte ich noch nie sonderlich)

12. Interesse an Pezzin
b) Ich mag Pezzin sehr, aber dieses Porträt hat mein Interesse an ihm trotzdem noch ein bisschen verstärkt

13. So stufe ich das Porträt insgesamt ein:
"Toll! Richtig gut! Gut"

14. Das will ich sonst noch sagen:
Auf der letzten Seite steht
Zitat:von 313er, November 2009
Letzte Aktualisierung: 03.11.2009
Quellen: Inducks (Sämtliches), Duckipedia (Lebenslauf), Fumettiestorie (Allgemeine Infos, Non-Entenhausen), ltb-online (Interview)
Unten im Eck steht allerdings:
Zitat:Zuletzt aktualisiert: 19.07.2011, 23:52
Das ist paradox!
Topolina, Paperopoli und Jungle Town | INDUCKS
»[D]enn es gibt keine tierische Unvernunft auf Erden, die nicht von der Torheit der Menschen unendlich übertroffen wird.«
(Herman Melville — „Moby Dick“)
0 Orden
Zitieren
#9
Zunächst bedanke ich mich - ich denke auch im Namen von 313er - für das positive Feedback.

Was deinen letzten Kommentar angeht: Das ist nicht paradox. Es gibt einen sehr guten Grund für die unterschiedlichen Daten. Das erstgenannte Datum stellt die letzte inhaltliche Änderung dar, das zweite Datum wird von unserem CMS automatisch erstellt. Im konkreten Fall ist dies vermutlich der Zeitpunkt, als die Seite ins aktuell verwendete CMS eingefügt wurde (Ende Juli 2011 wurde die Seite zumindest von Version 2.3 auf 3.0 aktualisiert).

I think the only difference between me and the other placeholder text is that I’m more honest and my words are more beautiful. If Trump Ipsum weren’t my own words, perhaps I’d be dating it.
0 Orden
Zitieren
#10
"mit Donalds altem Ego"?! Na wenn das kein Schreibfehler ist Fröhlich

Einige Angaben könnten auch mal aktualisiert werden, die Daisy-Geschichte (Seite 4) ist in LTB 492 erschienen, "Es war einmal in Amerika" gibt es inzwischen komplett und "Cronache della frontiera" soll im LTB Galaxy kommen. Auch bei den Mauser-Chroniken hat sich die Lage ein wenig verbessert, bald ist mehr als die Hälfte in Deutschland erschienen. Und von der zweiten Micky-Kid-Geschichte ist ja immerhin ein Bancells-Remake in LTB 146 erschienen.

Und, na ja, vielleicht könnte man noch mehr Künstler derart unter die Lupe nehmen?

Jedenfalls ein Top-Feature!
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#11
Hallo, ich bin auf diese Seite gestossen: https://www.fieselschweif.de/kuenstler/gpezzin/

und bin begeistert. Einzig, dass der Beitrag schon 10 Jahre alt ist, ist bedauerlich. Besteht die Möglichkeit ihn zu aktualisieren? Besonders würde mich eine Gegenüberstellung der Zahlen von den Veröffentlichungen 2009 vs. 2019 interessieren.

Inzwischen sind ja ein großer Teil von Mickys Weltgeschichte, Die Mauser-Chroniken und Die Chroniken von Terra 32 erschienen. Damit ändert sich die Sachlage wieder. Was denkst du, lieber 313!?
0 Orden
Zitieren
#12
Danke! Ja, bei den Veröffentlichungen bzw. bei den Serien hat sich wirklich ein bisschen was getan, sodass es mal an der Zeit wäre, das zu aktualisieren. Besonders viel Neues werde ich sicher nicht hinzufügen, aber die Fakten könnte man schon mal berichtigen. Werd mich demnächst mal hinsetzen. Zwinkern

(Wenn es in zwei Monaten immer noch nicht aktualisiert ist, darf mich gerne jemand daran erinnern. Balken )
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#13
Das freut mich zu hören. Wenn du das überarbeitest, beziehst du dann sein Interview aus „Die besten Geschichten von Massimo DeVita“ und den HC Band „Das Gläserne Schwert“ mit ein?
0 Orden
Zitieren
#14
Frage: Was hat das gläserne Schwert mit Giorgio Pezzin zu tun?

Ich wollte eigentlich auch immer meine Bewertung der beiden Porträts posten. Muss ich bald mal machen.
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#15
Also!

1. Ich habe (mir) das Porträt...
a) ... mehr als einmal durchgelesen
b) ... vollständig durchgelesen, werde es vermutlich aber noch öfters mal anschauen und einzelne Teile durchlesen

2. Ich habe das Porträt...
a) ... in einem Rutsch durchgelesen

Beim ersten Mal ja, allerdings musste ich es mir deswegen nochmals durchlesen...

3. Die Länge des Porträts
a) Genau richtig – schön ausführlich, aber nicht zu lang

Anders als bei Scarpa hatte ich schon das Gefühl, dass hier eine wirklich tiefgreifende Analyse vorliegt. Ist natürlich auch einfacher, weil Pezzin nun mal ausschließlich Autor ist und man daher nicht zwei verschiedene Dinge gleichzeitig behandeln muss.

4. Informationen/ Recherche
a) Sehr gut recherchiert, hab keine Fehler/Widersprüchlichkeiten gefunden

(Wobei natürlich f) auch gilt, weil ich vor diesem Porträt lediglich einen Artikel auf ltb-online über Pezzin gelesen habe...)

6. Schreibstil im Vergleich zum Scarpa-Porträt
a) Eindeutig besser!

Flüssiger, irgendwie runder... (Antwort g ist mal wieder witzig :D)

7. Gliederung
a) Sehr übersichtlich... top!

8. Anzahl der Bilder
a) Genügend vorhanden

Mehr wären auch nicht so sinnvoll, da ja ein Autor besprochen wird :)

9. Qualität der Bilder
a) Ausgezeichnete Auswahl, abwechslungsreich und lustig

Lediglich das Fehlen von Asteriti hat mich ein bisschen gewundert...

10. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir besonders gut/am besten gefallen:
Genres, Serien, Charaktere

11. Folgende Kategorie(n) hat/haben mir nicht/am wenigsten gefallen:

12. Interesse an Pezzin
b) Ich mag Pezzin sehr, aber dieses Porträt hat mein Interesse an ihm trotzdem noch ein bisschen verstärkt

13. So stufe ich das Porträt insgesamt ein:
Meisterleistung!

14. Das will ich sonst noch sagen:
Ohne Pezzin wären die LTBs v.a. zwischen 100 und 200 doch um einiges fader gewesen.
"Der Akt der Hilfe von Kraftausdrücken, um andere Fluch zu verfolgenden Straftaten in Deutschland, die in steilen Geldbußen führen können. Nur Spiegeln einer Person während der Fahrt kann zu einer Geldstrafe zwischen 600 € und 4.000 € führen."
0 Orden
Zitieren
#16
Tolles Porträt, leider schon etwas veraltet. Gibt es da schon etwas Neues?
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Künstlerporträt: Romano Scarpa 313er 32 12.720 06.03.2019, 16:15
Letzter Beitrag: Spectaculus
  Künstlerporträt: Al Taliaferro CKOne 16 7.793 03.03.2017, 19:33
Letzter Beitrag: Bertelhausener
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen