Hallo, Gast!
Registrieren
  LTB präsentiert 5 + 6 - Goofy, eine komische Historie
Geschrieben von: Bastbra Duck - 15.01.2017, 12:48 - Forum: Lustiges Taschenbuch - Antworten (14)

Im Jahresplan 2017 aus LTB 489 wurde auch das LTB präsentiert aufgelistet. Dort steht, dass das LTB präsentiert 2017 sich um GOOFY dreht. Es gibt zwar rekativ viele Comics von Goofy, aber was will man da rausgeben? Etwa eine Goofy - Gesamtausgabe - Sein Leben, oder was? Oder eine Reihe wo es um Goofy und seinen Sohn Max aus der TV-Reihe geht. Oder etwa Comics von Micky, die man unter Goofy verkauft.

Hat jemand noch Ideen, oder weiß sogar etwas mehr?

Drucke diesen Beitrag

  MICKY MAUS 3-4/2017
Geschrieben von: Bastbra Duck - 13.01.2017, 17:09 - Forum: Andere Publikationen - Keine Antworten

MM 3-4/2017 Inhalt (Comics)


EVT: 13.01.2017

Extra: Armbrust mit drei Pfeilen

Coverpreis: Euro 3,50 Deutschland, Euro 3,90 Österreich

Comics im Heft:

Seite 2 (Ducks) - "Startlacher" - H 2013-364 - (0,25 Seiten) Story: Bas Schuddeboom
Zeichnung: Jordi Alfonso
Übersetzung: Arne Voigtmann


S. 4 Donald Duck - "Angriff aus der Vergangenheit" - D 2015-191 - (10 Seiten) Story: Terje Nordberg
Zeichnung: Arild Midthun
Übersetzung: Tobias Setzer


S. 15 Tick, Trick & Track - "Ein besonderer Ball" - D 2013-030 - (8 Seiten) Story: Janet Gilbert
Zeichnung: Bas Heymans
Übersetzung: Hartmut Kasper


S. 23 (Micky) RÄTSELCOMIC - "Der Heros von Sido" - D 2016-260 - (1 Seite) Story: Stefan Printz-Påhlson
Zeichnung: Miguel Fernandez Martinez
Übersetzung: Joachim Stahl


S. 24 Strolchi - "Schöner Schnee" - WDC 424-03 - (2 Seiten) Story: ?
Zeichnung: Mike Arens
Originaltitel: Snow Fun

Übersetzung: Joachim

S. 28 Donald Duck - "Glücklose Finder" - D 2012-004 - (3 Seiten) Story: Olaf Moriarty Solstrand
Zeichnung: Miguel Fernandez Martinez
Übersetzung: Fabian Schönberger


S. 31 (Duck) RÄTSELCOMIC - "Versteck im Schnee" - D 2011-118 - (1 Seite) Story: Miguel Fernandez Martinez
Zeichnung: Miguel Fernandez Martinez
Übersetzung: Joachim Stahl


S. 34 Donald Duck - "Stille Spiele" - H 2010-112 - (6 Seiten) Story: Frank Jonker
Zeichnung: Bas Heymans
Übersetzung: Arne Voigtmann 



S. 41 Micky Maus - "Bürgermeister entführt" - F JM 91211 - (8 Seiten) Story: Michel Motti
Zeichnung: José Ramón Bernado
Übersetzung: Manuela Kraxner




S. 51 (Ducks) - "Schlusslacher" - KF 06-13-51 - (0,25 Seiten) Story: Bob Karp
Zeichnung: Al Taliaferro
Übersetzung: ?



S. 52 Enten-Kurier 299 (In der nächsten MM dann: 300!)

Das Heft hat 52 Seiten, davon sind 39,5 Seiten Disney Comics. 


[Bild: micky_maus_3_4_2017_l.png]

Drucke diesen Beitrag

  MM 2017
Geschrieben von: Donald Duck34 - 07.01.2017, 17:45 - Forum: Andere Publikationen - Antworten (26)

Hier nun der Diskussionsthread für die Micky Maus Magazin-Ausgaben für dieses Jahr.
Ab dem Sommer soll das MM-M ja nur noch zweiwöchentlich erscheinen.

Hier noch mal das aktuelle Micky Maus Magazin 2/2017 (ich habe das mal im Stil des DDSH gemacht):

Datum: 05.01.2017
Extra: Horror-Schleuder

Startlacher
Autor: Bob Foster
Zeichner: Marga Querol Manzano
Übersetzer: Arne Voigtmann
H 2013-275 - Deutsche Erstveröffentlichung
1/4 Seite

313 auf Abwegen
Autoren: Andreas Pihl, Anne Mette Stevn & Diego Bernardo
Zeichner: Diego Bernardo
Übersetzer: Tobias Setzer
D 2016-199 - Deutsche Erstveröffentlichung
15 Seiten

(Oma Duck) Rätselcomic - Langfinger auf dem Flohmarkt
Autor: Andreas Pihl
Zeichner: Diego Bernardo
Übersetzer: Tobias Setzer
D 2016-200 - Deutsche Erstveröffentlichung
1 Seite

Der Duft des Erfolgs
Autor: Kai Vainiomäki
Zeichner: Daniel Pérez
Übersetzer: Marc Moßbrugger
D 2009-267 - Deutsche Erstveröffentlichung
5 Seiten

(Goofy) Der neue Bahnfeger
Autor: Sieger Zuidersma
Zeichner: Euclides K. Miyaura
Tuschezeichnungen: Magic Eye Studio
Übersetzer: Manuela Kraxner
H 2012-144 - Deutsche Erstveröffentlichung
3 Seiten

Winterfreuden
Autor: Jos Beekman
Zeichner: José Antonio González
Tuschezeichnungen: Comicup Studio
Übersetzer: Manuela Kraxner
H 2012-124 - Deutsche Erstveröffentlichung
3 Seiten

Geschichten nach Mass
Autor: Jaakko Seppälä
Zeichner: Xavi Martin Sancho
Übersetzer: Hartmut Kasper
D 2016-201 - Deutsche Erstveröffentlichung
10 Seiten

(Daisy Duck) Rätselcomic - Ein gieriger Gast
Autor: Jaakko Seppälä
Zeichner: Miguel Fernandez Martinez
Übersetzer: Joachim Stahl
D 2016-237 - Deutsche Erstveröffentlichung
1 Seite

Schlusslacher
Autor: Evert Geradts
Zeichner: Comicup Studio
H 21172 - aus: Micky Maus 49/2002
1/4 Seite

Das Heft hat 52 Seiten, davon sind 38,5 Seiten Disney-Comics.
Es gibt 3 Seiten Maus-Comics, auf denen aber Goofy (nicht Micky Maus) zusehen ist.
Also ein außergewöhnliches Heft, mal ganz ohne Micky, aber dafür mit zwei neuen guten Zeichnern - Diego Bernardo und Xavi Martin Sancho!  Zwinkern

Drucke diesen Beitrag

  LTB Spezial 74 - Sir Donald und andere rüstige Recken
Geschrieben von: Donald-Phantomias - 06.01.2017, 13:13 - Forum: Lustiges Taschenbuch - Antworten (2)

Am 12.01.2017 erscheint das LTB Spezial 74 mit den Geschichten:


Die Buchhalter der Tafelrunde
Magier Franz: Die Rätsel der Kristallkugel
Die Königin der Finsterburg
Aufgerüstet
Die magische Tafel
Mittwochs bei Goofy: Der sprechende Degen   (LTB 258)
Der Ritter des Schmausens
Die Nacht des Werwolfs
Ein Sprung in Goofys Evolution: Rüstungsmode
Gräfliche Höhenflüge
Minnies Ahnen: Wo die Liebe hinfällt
Die Ritter der Schwafelrunde
Magier Franz: Magische Meisterschaft
Die Galoschen des Lanzelot  (LTB 244)
Spezialität des Hauses
Wenig ritterlich
Magier Franz: Zauber der Liebe
Der letzte Spieler
Vermögen auf der Flucht
Der Schatz des Turmes

Quelle

Ich werde mir den Band sehr, sehr wahrscheinlich nicht zulegen! Die Titel klingen nicht gerade überragend (außer "Die Nacht des Werwolfs") und ich sammle das LTB Spezial nicht!

(Umfrage folgt...)

Donald-Phantomias

Drucke diesen Beitrag

  [MM-M] Die beste Zeit des MM-Ms?
Geschrieben von: Floyd Moneysac - 03.01.2017, 16:06 - Forum: Andere Publikationen - Keine Antworten

Wann war/ist eurer Meinung nach die beste Zeit des "Micky Maus-Magazins“ (gewesen)?

Nun, ich stelle euch nun mal die 6 ½ Jahrzehnte des Heftes vor:

Die 1950er-Jahre
Die Micky Maus starte 1951; damals verkaufte sich noch nicht einmal die Hälfte des ersten Auflage, doch schon bald wurde das Journal zu einem der beliebtesten Jugendheften Deutschlands. Die Comics bestanden eigentlich hauptsächlich aus Comics von Carl Barks, die Maus-Geschichten kamen meistens von Paul Murry (Traurig). Ich besitze nur ein Heft aus den ’50ern, also kann ich meine Meinung nicht wirklich euch mitteilen. Allerdings muss das Heft sehr gut gewesen sein, wenn man den schnellen Erfolg sich ansieht. Redaktionelle Seiten gab’s nicht sehr viele. Die einzigen – die sich leider nicht mir Disney beschäftigten – waren gut geschrieben und auch noch für ältere Leser interessant. Chefredakteurin war Erika Fuchs, welche auch die Geschichten übersetzte.

Die 1960er-Jahre
Wenn ich mich nicht all zu arg täusche, dann bekam die "Micky Maus" hier den Titel „Die größte Jugendzeitschrift der Welt“! Ebenfalls wurden oft Barks-Geschichten abgedruckt (deshalb wahrscheinlich auch der Riesenerfolg), aber leider auch viele von Strobl, Murry und Tello. Mich interessieren die Hefte nicht so, da ich a) die meisten Barks-Storys schon kenne und weil ich b) noch keine richtig gute Geschichte von Murry und Tello gelesen habe.

Die 1970er-Jahre
Viel verändert hat sich das Heft in diesem Jahrzehnt meines Wissens nach nicht.

Die 1980er-Jahre
Nun waren die Verkaufszahlen am Höhepunkt angelangt! Ich weiß nicht genau, ich glaube aber, dass sich jede Ausgabe eine Million mal verkaufte! Zudem kamen auch noch andere Zeichner ins Heft: Vicar vor allem wurde öfter gesehen, dann wäre Branca noch ein Beispiel.

Die 1990er-Jahre
Jetzt sanken die Verkaufszahlen leider, das "Micky Maus-Magazin" – ja, jetzt „Magazin“ - musste den Titel mit der größten Jugendzeitschrift abgeben. Ich habe nachgeguckt: Seit Erika Fuchs nicht mehr die Chefredakteurin der Zeitschrift war sanken die Verkaufszahlen. Das lag wahrscheinlich auch daran, weil der neue Chefredakteur mehr redaktionelle Seiten ins Heft brachte, welche für Kinder über zehn einfach nicht mehr interessant waren! Außerdem gab es nun andere Produktionszugaben: Anstatt Aufklebern o. ä. Gab es dann Sion-Sets und so weiter.

Die 2000er-Jahre
Immer schlechter und unbeliebter wurde das "Micky Maus-Magazin". Die Geschichten wurden meiner Meinung nach komischerweise auch schlechter. Der redaktionelle Teil nahm zu, immer noch genauso langweilig wie in den ’90ern.

Die 2010er-Jahre
Der absolute Tiefpunkt ist erreicht! Das "Micky Maus-Magazin" verkauft sich nur noch 85.000 mal! Mittlerweile kommt es fast immer nur noch alle zwei Wochen heraus! Und die Qualität sinkt und sinkt! Immer weniger Spaß macht es mir, dass Heft in die Hand zu nehmen. Nun ist das „MM-M am Ende“!, mehr dazu im entsprechenden Thread.


Also, mir gefällt das "Micky Maus-Magazin" in den ’80ern am besten, allein wegen des guten Aufmachung. Von der Comicauswahl mag ich am liebsten die Hefte aus den ’90ern (neue Kurzehosenmaus).

@Admins: Im neuen Jahrzehnt (2020) bitte eine Auswahlmöglichkeit hinzufügen, vorausgesetzt es gibt das "Micky Maus-Magazin" dann noch Augenrollen.

Drucke diesen Beitrag

Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen