Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Premium 17 - Das Schwarze Phantom Darkenblot
#21
(27.03.2018, 19:36)Spectaculus schrieb:
(22.03.2018, 07:35)Bastbra Duck schrieb:
(21.03.2018, 20:14)Spectaculus schrieb: Ich kenne Pastrovicchio schon viel länger als Maus-Zeichner als als PKNA-Zeichner, insofern hängen da wohl auch andere Prägungen dran...

Aber Castys Minni nervt mich langsam wirklich. "Der magische Mantel", "Das Geheimnis von Klüpfelburg", "Der Fall Inspektor Mausetti", jetzt Darkenblot 2.0...

Das finde ich auch, Minnie in Castys Geschichten wird als eigennützige, selbstsüchtige und dumme Maus angesehen, die verwöhnt ist und extrem eifersüchtig, das spiegelt aber nicht die echte Minnie da, in meinen Augen. Minnie war nie meine Lieblingsfigur, aber sie wird falsch dargestellt, oder nicht? Das hat Micky ja auch nicht verdient, er ist ja nicht dumm!
Ich glaube, bei Gottfredson war sie ähnlich drauf. Trotzdem ist mir die "modernere" Minni einfach sympathischer.

Na ja, Minnie war zwar auch bei Gottfredson das minderbemittelte, ängstliche Püppchen, bekam aber mit der Zeit trotzdem einen eigenen Charakter und begann, nachvollziehbar zu agieren. Was jetzt die "echte" Minnie ist, darüber lässt sich streiten, ich finde aber, man sollte den Charakter von Minnie (und auch Daisy) etwas modifizieren. Mädchen haben ein besseres Vorbild verdient als das, was Minnie meistens abgibt - im 21. Jahrhundert sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass eine Frau nicht sofort zornig und gewalttätig wird, wenn man anderer Meinung ist, und dass viele Frauen den Männern in­tel­lek­tu­ell mindestens ebenbürtig sind.

„Aber die Welt besteht aus Menschen, die nicht besonders viel Wert darauf legen, die Sichtweise anderer Menschen zu verstehen.“
– Nazhat Shameem Khan
1 Orden
Zitieren
#22
(28.03.2018, 11:47)Floyd Moneysac schrieb: Na ja, Minnie war zwar auch bei Gottfredson das minderbemittelte, ängstliche Püppchen, bekam aber mit der Zeit trotzdem einen eigenen Charakter und begann, nachvollziehbar zu agieren. Was jetzt die "echte" Minnie ist, darüber lässt sich streiten, ich finde aber, man sollte den Charakter von Minnie (und auch Daisy) etwas modifizieren. Mädchen haben ein besseres Vorbild verdient als das, was Minnie meistens abgibt - im 21. Jahrhundert sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass eine Frau nicht sofort zornig und gewalttätig wird, wenn man anderer Meinung ist, und dass viele Frauen den Männern in­tel­lek­tu­ell mindestens ebenbürtig sind.

Das sehe ich auch so (darauf habe ich ja auch in meiner Rezension von "Der Raub der Kronjuwelen" hingewiesen).
Ein feuriger LTB-Drache mit 11 Story-Köpfen  Frech
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Serie] Darkenblot Donald-Phantomias 19 1.724 09.03.2018, 17:23
Letzter Beitrag: MaxReichle 2004
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen