Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Weltreise 3 - Afrika
#1
[Bild: ltb-weltreise-3.png]
Inhalt des am 10.06.2021 erscheinden LTB Weltreise:
Die Bowlingkugeln des Pharaos (Deutsche Erstveröffentlichung) https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3363-5
Auf Fotosafari (Deutsche Erstveröffentlichung) https://www.lustiges-taschenbuch.de/site...-3_032.jpg
Weltenbummler unterwegs - Voll im Training
Expedition in die Wüste (Deutsche Erstveröffentlichung)
Fotojagd in Madagaskar (Deutsche Erstveröffentlichung)
Kreuzfahrten auf dem Nil (Deutsche Erstveröffentlichung)
Enten in Ägypten - Ansichtssache (Deutsche Erstveröffentlichung)
Der Weltenbummler - Abenteuer in der Sahara (Deutsche Erstveröffentlichung)
Die Goldkäfer des Pharaos
Gefangen in der Wüste
Die verschollene Bibliothek
Die Feinheiten der Gastfreundschaft (Deutsche Erstveröffentlichung)
Die versteckte Pyramide (Deutsche Erstveröffentlichung)
Das große Meer aus Sand
Engel Gut
1 Orden
Zitieren
#2
Gefangen in der Wüste? Muss das sein?
1 Orden
Zitieren
#3
Wundert mich auch dass man Gefangen in der Wüste genommen hat. Da gäbe es doch weitaus bessere Sachen aber anscheinend ist die neue Devise mindestens über 10 Storys reinpacken.
0 Orden
Zitieren
#4
2 Orden
Zitieren
#5
Hört sich nach wenig Subsahara an. Als ob Afrika nur aus Ägypten bestünde.
Afrika ist kein Land. Afrika ist ein Kontinent. Gerade dieser Band war einer der Hauptgründe meines Abos. Werde ich nun enttäuscht werden? Ich hoffe nicht.
1 Orden
Zitieren
#6
(10.05.2021, 20:15)Mattes schrieb: Hört sich nach wenig Subsahara an. Als ob Afrika nur aus Ägypten bestünde.
Afrika ist kein Land. Afrika ist ein Kontinent. Gerade dieser Band war einer der Hauptgründe meines Abos. Werde ich nun enttäuscht werden? Ich hoffe nicht.

Hm, da scheinst du tatsächlich recht zu haben… seltsam eigentlich, dass man noch heute in solchen Stereotypen versinkt. Andererseits kann Egmont nicht viel dafür, weil Ägypten auch bei den Italienern das mit Abstand beliebteste Thema zu sein scheint (wobei unter anderem bei er Weltenbummler-Reihe kürzlich ein nicht-Sahara-Teil erschien, der aber wohl noch zu neu ist).
D.U.C.K. (Dedicated to Unca Carl and Keno)
0 Orden
Zitieren
#7
Schade finde ich es dennoch, dass gerade mal zwei (von 14!) Geschichten den Weg in dieses Buch finden. Ein mal Safari und ein mal Madagaskar. Der Rest ist aufgeteilt auf Sahara und Orient/Ägypten.
0 Orden
Zitieren
#8
Nun ja habe nichts anderes erwartet was Afrika betrifft. Für den großen Teil ist Afrika jenseits von Ägypten vorbei und man kennt nur Wüste. Aber die Vielfalt Afrikas wissen heute noch nicht einmal alle. Deswegen ist der Kontinent auch so abgeschottet wie kein anderer. Schauen wir doch auf uns. Wie oft hören wir etwas von Südafrika oder Zentralafrika. Nehmen wir uns selbst an der Nase. Jeder hat sofort Bilder im Kopf wenn es um Kontinente geht wie Europa, Nordamerika, Australien, Asien. Möchte hier überhaupt nicht urteilen weil ich selber leider nicht besser bin. Von daher lernen wir mehr und urteilen wir nicht so schnell. Von Egmont kann man auch nichts erwarten. Was wäre denn das ein Afrika Band mit der blühenden Landschaft von Südafrika, oder der weiten Steppe oder der wunderbaren Wasserfälle.
0 Orden
Zitieren
#9
Also, dass Leute in unserem Kulturkreis bei Afrika zunächst an Ägypten denken, halte ich für kaum haltbar. Afrika ist auch der Kontinent des Regenwalds, die Wiege der Menschheit... ich denke eher, dass Sahelzone und Zentralafrika mindestens genauso präsent sind, aber leider natürlich in erster Linie wegen der vielen Konflikte in Mali, Eritrea, Kongo usw. - und da fragt sich halt, wie gut sich das im Comic einbauen lässt. Oder überhaupt Menschen mit dunkler Hautfarbe, ohne dass es einerseits in Rassismus á la "Der verteufelte Druckfehler" mündet oder andererseits in allzu gesellschaftskritische Betrachtungen von Diskriminierung, Religion und anderen Themen, die bei Disney ja generell nicht wohlgelitten sind.

Eigentlich schade, aber hier scheint man den Weg des geringsten Widerstands gegangen zu sein: Möglichst wenig Aufreger.
1 Orden
Zitieren
#10
Oh, ich glaube das ist nicht nur in unserem Kulturkreis so! Wenn ich probiere, mich an meine frühe Kindheit zurückzuerinnern, meine ich mich zu erinnern, dass ich damals gar nicht wusste, dass Ägypten in Afrika ist – Afrika war für mich viel mehr Kontinent der Elefanten und Löwen, also eher Safari als Wüste. Zumindest davon hätte es sicher noch die eine oder andere Geschichte mehr gegeben, aber Spectaculus hat wahrscheinlich Recht, Ägypten ist einfach um einiges "unkritischer" was manche Sachen angeht!
D.U.C.K. (Dedicated to Unca Carl and Keno)
1 Orden
Zitieren
#11
Der nördliche Teil Afrikas ist ja auch geschichtlich, ethnisch-religiös und kulturell deutlich anders geprägt als "Schwarzafrika" (nicht abwertend gemeint, sondern als Begriff für das Gebiet, in dem fast ausschließlich Schwarze leben). Insofern kein Wunder, dass das oft so wahrgenommen wird. Die Einteilung der Kontinente ist ja auch zu einem gewissen Grad willkürlich.
Sich mehr mit "Schwarzafrika" zu beschäftigen, hätte gut getan, aber viele, v.a. ältere Comics fallen da in rassistische Klischees und neokolonialistische Züge (Ressourcenextraktion), da ist der Weg des geringeren Widerstands auf jeden Fall besser.
C.A.R.L.B.A.R.K.S. (Comicliebende, außerordentlich redegewandte Leseratte, barksistischer Allroundexperte, Rottenführer kluger Schweiflinge)
1 Orden
Zitieren
#12
1 Orden
Zitieren
#13
Ach ja. Finde es immer so einerseits absurd wenn man von Vielfalt spricht und andererseits selbst nichts tut. Habe mal einen Film gesehen, und mich so erschreckt am Ende, als ich sah wo dieser Film gedreht worden ist. Wirklich ich habe meine Vorstellungen seitdem in punkto Afrika so verändert, und deswegen bin ich hier auch so hartnäckig, wenn es um diese Dinge geht. Afrika ist so ein blühender und wunderschöner Kontinent, und das sollte man zeigen.
1 Orden
Zitieren
#14
1 Orden
Zitieren
#15
(16.05.2021, 17:47)McDuck schrieb: Sich mehr mit "Schwarzafrika" zu beschäftigen, hätte gut getan, aber viele, v.a. ältere Comics fallen da in rassistische Klischees und neokolonialistische Züge (Ressourcenextraktion), da ist der Weg des geringeren Widerstands auf jeden Fall besser.
Wie jetzt, dass es in einem Band über Afrika fast nur ums alte Ägypten geht, ist in Ordnung, weil einige Comics über Afrika nicht gut sind und man deshalb den Weg des „geringeren Widerstands“ gehen darf? Das ist doch eine sinnfreie Ausrede. Viele, v. a. ältere Comics mit Frauen verwenden sexistische Klischees, deshalb wäre es nicht so schlimm gewesen, wenn die einzige Frau in der Sonderedition 2015 „Entenstarke Frauen“ Gundel gewesen wäre. Gleiche Logik. Wenn Ehapa bestimmte pikante Inhalte vermeiden will, können Sie die Geschichten vor dem Abdruck auch einfach – japs! – LESEN! Und wenn sie das partout nicht wollen, solche Themenbände gar nicht erst rausbringen.
0 Orden
Zitieren
#16
(18.05.2021, 20:13)Luk schrieb:
(16.05.2021, 17:47)McDuck schrieb: Sich mehr mit "Schwarzafrika" zu beschäftigen, hätte gut getan, aber viele, v.a. ältere Comics fallen da in rassistische Klischees und neokolonialistische Züge (Ressourcenextraktion), da ist der Weg des geringeren Widerstands auf jeden Fall besser.
Wie jetzt, dass es in einem Band über Afrika fast nur ums alte Ägypten geht, ist in Ordnung, weil einige Comics über Afrika nicht gut sind und man deshalb den Weg des „geringeren Widerstands“ gehen darf? Das ist doch eine sinnfreie Ausrede. Viele, v. a. ältere Comics mit Frauen verwenden sexistische Klischees, deshalb wäre es nicht so schlimm gewesen, wenn die einzige Frau in der Sonderedition 2015 „Entenstarke Frauen“ Gundel gewesen wäre. Gleiche Logik. Wenn Ehapa bestimmte pikante Inhalte vermeiden will, können Sie die Geschichten vor dem Abdruck auch einfach – japs! – LESEN! Und wenn sie das partout nicht wollen, solche Themenbände gar nicht erst rausbringen.

Nein, der Post bezog sich auf ältere Comics, wo ich es besser finde, wenn die in so einer Ausgabe nicht veröffentlicht werden. Ja, man hätte sicher einen Haufen an Geschichten gefunden, die zumindest im Großen und Ganzen nicht problematisch sind. Und ja, dann hätte man sie vorher lesen müssen und ich glaube, wir beide stimmen überein, dass diese Kompetenz beim Verlag mittlerweile ein Schattendasein fristet. Und nein, es tut dem Band überhaupt nicht gut, sich nur mit einem Kulturraum und einer Zeitepoche zu befassen, die mit Subsahara-Afrika nichts zu tun hat. Und sorry, ich war in Gedanken irgendwo noch beim verteufelten Druckfehler und den Aua-Aua-Pygmäen und den Gapas Gapas usw. stehengeblieben, nachdem Spectaculus auf die hingewiesen hat. Mir sind im Nachhinein eh einige Geschichten eingefallen, die sie hätten drucken können. Warum schaffen sie es eigentlich immer, an und für sich ganz gute Ideen so gnadenlos gegen die Wand zu fahren!  Seufz
1 Orden
Zitieren
#17
In ein paar Tagen kommt dann ja der Dritte Band der LTB Weltreise. Aber für mich ist diese Reihe bisher nicht wirklich aussagekräftig. History, Galaxy, Fantasy und Crime waren da schon richtig gut. Weltreise ist mehr ein bunt zusammengewürfeltes LTB. Sehr schade, außer das Potenzial verstärkt sich noch in der zweiten Jahreshälfte.
0 Orden
Zitieren
#18
Mal eine Schnell-Zusammenfassung.

Meine Kritik, dass fast ausschließlich Geschichten aus dem Magreb-Raum vorhanden sind, bleibt bestehen. Aber bis jetzt, nach gut zwei Dritteln, ist Band 3 mit Band 1 (Europa) der beste Teil. Es liest sich weg wie die Butter vom Brot.
Band 2 (Nordamerika) war leider nur Schund, verglichen mit 1 und 3.
0 Orden
Zitieren
#19
Fee Fahrig oder wie die heißt hat ein bisschen was von Tabea Trifftig, oder?
0 Orden
Zitieren
#20
Habe jetzt den gesamten Band durchgelesen und es war wirklich schnell geschafft. Die Bewertung der Geschichten gebe ich hier kurz ab. Mit 14 Storys ist dieser Band wieder mal wie seine Vorgänger zu prall gefüllt. Es gibt keine langen Storys was sehr sehr weh tut.
Die Bowlingkugeln des Pharaos - Indiana Goof und mehr muss man hier nicht sagen mit seinem Widersacher Krantz. Ein guter Einstieg und ich kann Indiana immer gerne sehen.
Auf Fotosafari - eine wirklich vertane Chance die als einziges Highlight bietet dass man Afrika nicht als trockene Wüste zeigt.
Voll im Training - ein Schmunzler mit Indiana.
Expedition in die Wüste - Donald und Dussel mit Dagobert als Trio was sehr ungewohnt ist und die Story rund um einen Asteroiden hat mir schon gut gefallen aber sie war ein bisschen zu langatmig
Fotojagd in Madagaskar - Definitiv die beste Micky Goofy Geschichte im gesamten Band und diese herrlichen Nostalgie die diese Story auslöst, lässt einen einfach schwelgen.
Kreuzfahrten auf dem Nil - Donald und die Neffen in Ägypten die sich ein Geschäft aufbauen mit einem glücklichen Ende.
Ansichtssache - eine nette kleine Anekdote aus vergangenen Zeiten
Abenteuer in der Sahara - Micky unterwegs alleine in einem sehr spannenden und sehr freundlichen Abenteuer das mir zwar nicht von den Zeichnungen her aber von der Story her gefallen hat
Die Goldkäfer des Pharaos - Die Ducks plus Primus von Quak umgeben von einem Ambiente und Abenteuer nach Ägypten. Eine klassische Geschichte die den guten Primus auch in diesen Band bringt.
Gefangen in der Wüste - Zwei Reporter, eine Lehrerin mit ihren Schülern und ein obskurer Kult und das Ganze noch unter der heißen Sonne. Eine Story die ich schon vor gut 16 Jahren kannte und somit meine Aufmerksamkeit nicht mehr erregte.
Die verschollene Bibliothek - und zum dritten mal Indiana. Das ist wirklich eine Freude dass man den Abenteurer hier so stark vertreten lässt. Eine Geschichte die auch ganz groß war und sogar besser als seine anderen Abenteuer.
Die Feinheiten der Gastfreundschaft - Dussel und Donald und mehr auch nicht. Keine Story die wirklich zurückbleibt.
Die versteckte Pyramide - als sich der Band dem Ende nähert taucht auch noch das Fähnlein Fieselschweif auf und macht noch ein witziges und kurzes Abenteuer mit den Pyramiden.
Zu guter Letzt das Große Meer aus Sand - wo wir erstaunlicherweise wieder den selben Ort haben wie in Abenteuer in der Sahara. Micky, Minni, Karlo und Goofy in wieder ganz unterschiedlichen Rollen. Es ist recht schön gemacht und ein runder Abschluss für den Band.
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LTB Weltreise 2 - Nordamerika MaxReichle 2004 11 3.541 30.05.2021, 11:45
Letzter Beitrag: Rid
  LTB Weltreise 1 - Europa MaxReichle 2004 16 4.342 07.03.2021, 11:50
Letzter Beitrag: Mattes
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen