Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Micky Maus
#41
(18.11.2008, 20:37)Wolfgang Wasserhuhn schrieb: Aber die besten Mäuse hat mMn immer noch Gottfredson geschrieben. Deshalb finde ich es äußerst schade, dass jener in diesem Artikel nirgends erwähnt wird.
Das ist mir nach dem Schreiben des Textes auch aufgefallen, hätte vielleicht irgendwo noch einen Absatz unterbringen können.
Aber von ihm wurde ja nur wenige Geschichten im MM-M und LTB veröffentlicht. Folgerung: Gottfredson hatte (leider) wenig Einfluss auf die Deutschen. So musst du das Fehlen von ihm im Artikel interpretieren. Greenie

Zitat:Was ich damit sagen will: Warum ihre Meinung anzweifeln? Ihr sagt doch auch nicht zu jemandem, der bspw. ein Fach nicht mag, das ihr mögt "Warum magst du das Fach nicht? Eigentlich ist es doch toll", oder? Ich finde, man sollte sie einfach nicht weiter beachten und jedem seine Meinung lassen (jedenfalls, wenn man sieht, dass man hier eh nichts mehr machen kann).
Ich wollte auch niemand seine Meinung wegnehmen, das habe ich ja auch klar im Artikel erwähnt.
Aber: Mir selbst scheint es so, dass manche derart vorurteilsvoll Micky gegenüberstehen... habe zum Beispiel auch schon Beiträge gelesen, in dem jemand gemeint hat, er könnte eine Maus-Geschichte als schlecht einstufen, obwohl er sie nur überblättert hat. Diese Pauschalisierungen, die manche betreiben, geht mir auf die Nerven.
Mein Artikel war eben ein Rat dazu, sich bei Mickys 80. Geburtstag über ihn Gedanken zu machen bzw. neue Eindrücke zu verschaffen.


Ansonsten gehört zu einem Forum schon eine gewisse Polemik dazu... wenn jetzt hier ein Neuling einen Beitrag schreibt, in dem er Micky als schlechte Figur einstuft, dann will ich auf jeden Fall darauf eingehen und meine Argumente dazu hervorbringen (was eben auch ein Ziel des Blog-Eintrags war... wobei ich da noch hätte mehr schreiben können, aber hätten einige nur noch mehr gestöhnt Greenie). Das ist mMn eine wichtige Funktion eines Forums, der Meinungsaustausch. Wenn ich den Gegenüber dann noch überzeugen kann, ist das natürlich nicht schlecht, bei mir persönlich ist es aber nicht unbedingt mein primäres Ziel.

Aber klar, wenn man schon oft genug darüber diskutiert hat, bringt es natürlich nichts. Aber man kann ja immer noch ein bisschen sticheln... das praktiziere ich besonders gerne, wenn es um den genialen Romano Scarpa oder ums TGDD geht. Greenie
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#42
micky maus,
na ja ich mag ihn nicht so
Er ist so eingebildetTraurig
Aber ohne ihn...wärs auch blöd
0 Orden
Zitieren
#43
(25.07.2009, 09:34)Pfennigfuchser schrieb: micky maus,
na ja ich mag ihn nicht so
Er ist so eingebildetTraurig

Da könnte ich dir ein paar nette 300er LTBs nennen, wo du dieses Problem nicht haben wirst.

Richard
0 Orden
Zitieren
#44
Der Micky-Maus-Sprecher Wayne Allwine ist im Alter von 62 Jahren in Kalifornien an seiner Zuckerkrankheit gestorben. Traurig! Traurig
Diethelm ist ein liebenswürdiger Quatschkopf!

0 Orden
Zitieren
#45
Hm, ich mag nur Micky-Geschichten von Gottfredson, Iwerks, Murry, Scarpa, Rota und Casty. Und natürlich noch die einzige Micky-Geschichte von Barks. Mit dem 0815-Micky aus der typischen italienischen Durchschnittsgeschichte kann ich ebensowenig was anfangen wie mit dem kurzbehosten Egmont-Micky. Ganz zu schweigen vom Micky aus der Feder Tellos, der ständig nur rumnörgelt.

Derschwaflkop
0 Orden
Zitieren
#46
(06.12.2009, 14:01)Derschwaflkop schrieb: Hm, ich mag nur Micky-Geschichten von Gottfredson, Iwerks, Murry, Scarpa, Rota und Casty. Und natürlich noch die einzige Micky-Geschichte von Barks. Mit dem 0815-Micky aus der typischen italienischen Durchschnittsgeschichte kann ich ebensowenig was anfangen wie mit dem kurzbehosten Egmont-Micky.
De Vita- und Cavazzano- und Carpi-Mausgeschichten magst du nicht? Schockiert

Meine Top 5 der Lieblings-Maus-Zeichner würde ich wohl aktuell mit Scarpa, Gottfredson, De Vita, Cavazzano und Carpi (auch in der Reihenfolge) füllen. Casty hat zu wenig gezeichnet (bzw. es ist zu wenig erschienen), ist aber natürlich auch klasse. Wenn man noch Autoren mitreinnimmt muss man natürlich noch Pezzin und Walsh (sowie weitere Gottfredson-Autoren) erwähnen. Von Murry gibt's natürlich auch einige gute Geschichten.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

0 Orden
Zitieren
#47
(06.12.2009, 14:19)313er schrieb:
(06.12.2009, 14:01)Derschwaflkop schrieb: Hm, ich mag nur Micky-Geschichten von Gottfredson, Iwerks, Murry, Scarpa, Rota und Casty. Und natürlich noch die einzige Micky-Geschichte von Barks. Mit dem 0815-Micky aus der typischen italienischen Durchschnittsgeschichte kann ich ebensowenig was anfangen wie mit dem kurzbehosten Egmont-Micky.
De Vita- und Cavazzano- und Carpi-Mausgeschichten magst du nicht? Schockiert

Das kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen, von Carpi kenne ich nur Duck-Storys und von De Vita und Cavazzano auch nur ganz wenig Mäuse...
0 Orden
Zitieren
#48
Ich bin, ehrlich gesagt, kein großer Micky-Fan! Als Dedektiv ist er so... So... So eingebildet! Wenn man das mal vergleicht, mit Mickys ersten Geschichten, wo er glücklich auf seinem Schiff über das Meer schippert! Da gibt es schon einen unterschied! Donald, Dagobert und Co. gefallen mir da schon um einiges besser! Vor allem, weil ich eher lusige Geschichten mag! Darum ist Donald wie für mich gemacht, aber Micky... Wie schon gesagt, ich lese lieber alte Micky Geschichten, als die neuen Dedektiv-Storys!
0 Orden
Zitieren
#49
Von Micky gibt es zwei Seiten: Einmal diesen Kurzhosen-Micky, der mir nicht sonderlich gefällt. Micky kommt da ziemlich kindisch hinüber, was meiner Meinung nach überhaupt nicht zu ihm passt.

Auf der anderen Seite hat man aber noch den "klassischen" Micky, den ich super finde. Eingebildet kommt er mir eigentlich auch nicht vor, allerdings muss ich sagen, dass die Storys ohne Goofy wohl nur halb so lustig wären.

Aktuell ist mein Lieblings-Micky-Autor Casty, wobei ich Vitaliano auch sehr gut finde. Cavazzano zeichnet Micky, wie auch die Ducks sehr gut, De Vita auch. Bei Scarpa gefallen mir die Maus-Zeichnungen ganz klar besser als die Ducks. Das er ein guter Autor ist, steht für mich ausser Frage. Leider besitze ich keinen Gottfredson Micky...
Nichts auf dieser Welt, das sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß - aber man kann es erreichen (Bob Kelso)
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  85 Jahre Micky Maus 313er 13 6.365 04.12.2013, 16:23
Letzter Beitrag: Kasimir Kapuste
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen