Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verweise auf Disney-Comics in anderen Medien
#1
Ich habe lange überlegt, wo ich dieses Thema hinpacken soll, mich aber letztlich für dieses Unterforum entschieden, weil der Sinngehalt doch sehr niedrig ist.

Also, hier geht es um Verweise und Anspielungen auf Disney-Comics und Disney-Comic-Figuren in anderen Medien, also Büchern, Filmen, Serien etc. Gemeint ist natürlich nicht "Sekundärliteratur", also Bücher, deren Hauptthema die Ducks sind.

Ich fang mal an:

Steffen Haas und Joachim Schulz: "Der Traum des Erdachsenbiegers", Buch, Seite 19: "'Na Prima' sagte ich. 'Ein Brillenhämatom. Sieht aus, als wäre ich einer von den Panzerknackern wäre. Wenn ich mich vorstellen darf: 332-223.'" (Erklärung: Die Hauptfigur "VE" (Vorübergehend Ernst) hat ihr Gedächtnis verloren und sieht sich zum ersten mal seitdem im Spiegel.)

Trey Parker und Matt Stone: "South Park", Serie, Folge "Der Ring": In dieser Folge ist Micky Maus Präsident des Disney-Konzernes. Seine Stimme und sein typisches Lachen in den Cartoons werden sehr gut nachgeahmt, der Charakter ist aber anders. [Hinweis: Diese Serie ist nicht für Zuschauer unter 16 Jahren geeignet.]
0 Orden
Zitieren
#2
Ach ja die South Park Folge ist wirklich klasse. Einer meiner Lieblings South Park Folgen einfach zum Totlachen vorallem die Jonas Brother und Mr. MouseGreenie
[Bild: banner_ddddhomepage_1.png]

0 Orden
Zitieren
#3
Yep, liebe die Folge auch. Das Ende ist eben sehr south-park-typisch - armer Kenny, ich hätt's ihm gegönnt, mit Tammy glücklich zu werden ^^
0 Orden
Zitieren
#4
Ich hab mal in nem Interview mit dem Stephen Hillenburg (Erfinder von Spongebob) gelesen, dass Mr.Krabs an Dagobert Duck angelehnt sein soll. Ich glaubte immer, dass er sich das einfach so ausgedacht hat, unabhängig von Dagobert Duck. Zwinkern

@Schwafl:
Spoiler:
(18.04.2010, 13:44)Derschwaflkop schrieb: [Hinweis: Diese Serie ist nicht für Zuschauer unter 16 Jahren geeignet.]

Aber fernsehkritik.tv nicht anschauen, weil's angeblich für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet ist (obwohl ich das völlig blödsinnig mit dieser Altersbegrenzung finde, aber ich glaub eher, dass das auf das schlechte Fernsehen anspielen soll)

South Park anschauen, aber das Andere nicht! Dabei ist South Park noch viel brutaler, versauter,... (Kann's nicht richtig ausdrücken, finde nicht das Wort dazu, du weißt aber hoffentlich schon, was ich meine) Nanana, also wirklich... :-p (Okay, ich geb's zu, ich schau's selbst gern an Zwinkern)
Diethelm ist ein liebenswürdiger Quatschkopf!

0 Orden
Zitieren
#5
Also wirklich, ihr South-Park-Anseher solltet euch schämen.

Bitte nicht öffnen --->
Spoiler:
Ich kucks auch. Balken
<--- Bitte nicht öffnen

Itchi aus den Simpsons ist eine Anspielung auf Micky Maus. Wobei Itchi und Scratchie eher eine Anspielung auf Tom und Jerry und Happy Tree Friends sind.
<a href="http://www.wieistmeineip.de/cometo/?de"><img src="http://www.wieistmeineip.de/ip-adresse/?size=468x60" border="0" width="468" height="60" alt="IP" /></a>
0 Orden
Zitieren
#6
Asterix 33 "Gallien in Gefahr", hier könnten einige Figuren Disney-Anspielungen sein (bin mir nicht mehr sicher, ist ewig her daß ichs gelesen hab)


Spoiler:
Ich gucke sonst keine FSK-16 oder -18 Sachen, aber South Park finde ich nicht schlimm, vor allem wegen den niedlichen Zeichnungen. Dieselbe Serie mit Schauspielern wäre mir natürlich zu "hart", besonders die Gewaltakte, wobei mir da nur ein wirklich brutaler einfällt (der aus der Leck-mich-am-Stäbchen-Folge). Die Dialoge sind natürlich total versaut, aber das ist das Coole Greenie . Ich mag aber auch, daß es nicht einfach nur Klamauk ist, sondern meist eine hehre Moral beinhaltet. Ebenso gefällt mir, daß es keine "political correctness"-Grenze gibt und auch wirklich Alles auf die Schippe genommen wird - Religionen, Minderheiten, Völker, Schulen...

Fazit: SP ist Kult.
0 Orden
Zitieren
#7
Auch "Wer wird Millionär?" gibt es etwas zu berichten.
DennGünther Jauch hat anscheinend eine seltsame Vorstellung von Micky Maus und Co.
Zitat: "Das ist wie in so einem Micky Maus Heft. Dann hat jemand Dynamit und...(...)Brizzl, brizzl...
(...)Handgranaten."
Soviel zu Jauchs Kultiviertheit. Zwinkern
Billy Talent - Turn your back

"Dumme Lichtkreaturen! Überall nur Kugeln, Tropfen und
Energiewolken. Wie kann ich ihnen das Hirn wegpusten,
wenn da gar keine Köpfe sind?"


Manche Fischer essen gerne Aal,
und manche Aale essen gerne Fischer.
0 Orden
Zitieren
#8
Naja, Deine Beschreibung läßt ein paar kleine , aber feine Details aus. Herr Jauch sagte sinngemäß etwas wie: " Das ist wie in einem Micky Maus Heft, da hat dann eine Figur so eine Blase über dem Kopf, da ist dann Dynamit, Totenköpfe, Äxte usw. drin. Daneben steht dann brizzl, brizzl und...hach, genauso fühle ich mich auch gerade..."

Und Kultiviertheit bezieht man nicht nur aus Comics! Zwinkern
Plus ca change

Plus c'est la meme chose
0 Orden
Zitieren
#9
Bastian Sick: "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod - Folge 2 - Neues aus dem Irrgarten der deutschen Sprache", Seite 239: "Aus Donald-Duck-Comics kennt man lautmalerische Wörter wie "sprotz", "börks" und "grumpf", aber "mfg" ist neu."
0 Orden
Zitieren
#10
Ich erlaube mir mal, diesen in meinen Augen interessanten Thread wiederzubeleben, um auf einige kuriose Disney-Anspielungen in der Comicreihe "Didi & Stulle" hinzuweisen. Kurios sind sie insofern, als "Didi & Stulle" sich eigentlich fundamental von unseren geliebten Disney-Comics unterscheidet und man dementsprechend nicht erwartet, dort Verweise auf den Entenhausener Kosmos zu finden. Während im Bereich der Disney-Comics klare Regeln herrschen, die von keinem Künstler gebrochen werden dürfen, gilt bei "Didi & Stulle" eigentlich nur, dass alles erlaubt ist.
Offen gestanden weiß ich nicht, ob in diesem Forum überhaupt irgendjemand die Comicserie des Berliner Kultzeichners Fil (Philip Tägert) kennt. Ohnehin vermute ich, dass vielen von euch weder die Zeichnungen noch der Humor sonderlich zusagen werden - zumal der Berliner Dialekt den Zugang zusätzlich erschwert.

Ich habe drei Beispiele herausgesucht, damit ihr euch einen Eindruck verschaffen könnt.
In den ersten beiden Scans wird unverhohlen auf Dagoberts Geldspeicher angespielt.

Beispiel 1:
[Bild: lgs3ndbrmh.jpg]

Beispiel 2:
[Bild: yjyppusjart7.jpg]


Außerdem parodiert Fil im Band "Höllenglocken" Goofys Verwandlung in Supergoof.

Beispiel 3:
[Bild: vpi2gr9od7s5.jpg]
[Bild: qypmqdquqt22.jpg]
0 Orden
Zitieren
#11
In der Comicserie Spoon & White heißen die beiden Helden mit Vornamen Micky und Donald. "Micky" hat sogar einen Stoff-Goofy, den er abgöttisch liebt und mit dem er ständig redet als wär's sein Sohn: "Schau, Goofy,..." Genau denselben Spruch habe ich dann irgendwann mal in einem älteren Maus-Comic gelesen und wär fast vom Stuhl gefallen. Leider, leider kann ich mich nicht mehr an den Comic erinnern, aber der S&W-Übersetzer kannte jedenfalls seine Pappenheimer! Gut
0 Orden
Zitieren
#12
Es gibt meiner Meinung nach einen Simpsons-Vorspann, der im Disney-Stil gezeichnet wurde: da werden glaube ich u.a. Schneewittchen und Winnie Puh parodiert. Fröhlich
0 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Alte Disney Comics Phantomias 4 2.545 29.08.2008, 13:41
Letzter Beitrag: CKOne
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen