Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LTB Winter 4
#41
Sag Bescheid, wenn es so weit ist, ich käme euch besuchen. Liegt ja von mir aus fast um die Ecke. Zwinkern

Fairerweise muss man allerdings hier sagen, dass die Topolino-Redaktion an dieser Stelle auch nicht sehr hilfreich war. In Topolino 3362 wurden gleichzeitig das neue Fähnlein eingeführt, ein neues Schlaues Buch beworben und dann noch im Interview mit den Autoren die Eulen als die eigentliche Stars der Geschichte vorgestellt. Der Relaunch ist dabei einfach zu kurz gekommen, und dass dann die beiden folgenden Geschichten mit neuen Fieselschweiflingen erst mal von Marco Nucci in seine horizontalen Erzählstränge eingebunden wurden (wobei die Jugendlichen jeweils absolute Nebenrollen spielen), hat es nicht übersichtlicher gemacht. Selbst die Inducksierer haben die Zusammenhänge ja erst mal übersehen (inzwischen ist es korrigiert, danke an den dafür Verantwortlichen - TSetznagel?).

Mittlerweile gibt es zwei Fortsetzungsmissionen, aber selbst die habe ich in meinen Topolino-Rezensionen nur sehr oberflächlich behandelt. Inzwischen, nach nochmaligem Lesen, ist mir deutlich klarer, was da entsteht (und es ist interessant!). Aber es ist eben alles sehr verwirrend, kam ein wenig unerwartet, und ganz ehrlich: Was die Zweitverwerter mit den Geschichten machen, hat im Topolino allenfalls nachrangige Priorität. Also... nahe an überhaupt keine.

Trotzdem erwarte ich natürlich von Egmont (und da inzwischen ganz klar Kopenhagen, weniger Berlin), im regelmäßigen Austausch mit der umfangreichsten Quelle für Geschichten zu stehen und daraus die nötigen Schlüsse zu ziehen. Sehr viel Hoffnung habe ich nicht, im Augenblick ist es Gift für sinnvolle Veröffentlichungen, dass immer größere Teile der Bände zentral für Egmont kompiliert werden und Berlin mit den Resten deutsche Sonderprodukte kompiliert. Halt mit der Chance, dass wir Geschichten überhaupt zu sehen bekommen, die Kopenhagen nicht wollte (und die fehlende Sorgfalt macht es nur noch schlimmer, ist aber nicht das einzige Problem bei dieser Vorgehensweise). Aber es gibt auch das sehr reale Risiko, dass irgendwann gar keiner mehr durchsteigt, der nicht die Originale liest.
R.A.V.I.O.L.I. (Regelmäßiger Auswerter verschiedener italienischer Original-Literatur)
1 Orden
Zitieren
#42
(10.01.2022, 21:02)NRW-Radler schrieb: Aber es gibt auch das sehr reale Risiko, dass irgendwann gar keiner mehr durchsteigt, der nicht die Originale liest.
Genau das befürchte ich auch. Das Schlimmste an dieser Vorahnung ist das Wissen, dass es – sollte es tatsächlich passieren – ein schleichender Prozess sein wird, und zwar einer, dessen Existenz Egmont nicht bewusst ist. Ich frage mich ja, wie die Durchschnittsleser auf so etwas reagieren? Ignorieren sie es? Schreiben sie einen Brief an Ehapa (der wahrscheinlich nie an der richtigen Stelle ankommt)? Ich weiß zumindest, dass die ohne weitere Erklärung ins LTB Crime geworfenen Anderville-Kurzgeschichten ein paar verwirrt-wütende Amazon-Rezensionen provoziert haben.
0 Orden
Zitieren
#43
Eine sehr interessante Bestandsaufnahme. Wie immer ein augenzwinkerndes Dankeschön an NRW-Radler für seine Eindrücke. Zwinkern  Wenn man es so verfolgt, muss ich auch zugeben, dass die Konzeptlosigkeit früher oder später mächtig nach hinten losgehen wird. Wobei Luk natürlich schon richtig bemerkt hat, dass es Egmont auch (weiterhin) ziemlich egal sein kann und eigentlich nur wir Leser mit etwas mehr "Background" uns den Kopf zerbrechen.

Nichtsdestotzrotz wollte ich gern noch meine Einschätzung abgeben: Denn vom Hocker gehauen hat mich die Geschichte nicht. Angesichts der Länge fand ich die eigentliche Handlung ziemlich dünn. Vor allem gab es mir zu wenig Aktionen der Fieselschweiflinge, der Sache nachzugehen. Über weite Strecken waren sie mit sich selbst beschäftigt. Ja, man hat sich einiges an Zeit genommen, die Fieselfiguren vorzustellen, aber der Bösewicht und dessen Plan erschienen mir viel zu farblos. Ich habe nicht verstanden, weshalb die Experimente unterirdisch in Kanada stattfinden müssen, Erdbeben auslösen und warum diese neue Legierung so unsinnig benannt wurde.

Die ominösen Eulen waren eigentlich nur für knuddelige Gags zu gebrauchen - hier hätte ich am Ende schon eine Schippe mehr erwartet. Gefühlt waren sie mehr Mittel zum Zweck, um den Fieselschweiflingen Stärken und Schwächen zu geben. Wir brauchen nicht darüber reden, dass die Mädchen kein großes Thema mehr für sich genommen sind. Wenn ich an so manche Geschichte denke, in denen sich die Jungs über die Kohlmeisen oder andere Mädchen echauffieren, wird einem bewusst, wie aus der Zeit gefallen diese Storys heute wirken (müssen). Gut fand ich auch, dass nicht gleich schon eine Romanze angedeutet wurde.

Wie schon gesagt, merkt man im Nachhinein betrachtet, dass sich die lange Geschichte komplett um Tick, Trick und Track dreht. Die Herangehensweise, den dreien mehr Alleinstellungsmerkmale zu geben, fand ich okay. Wobei ich einerseits sagen würde, dass nicht die grobe Holzhammer-Methode der neuen DuckTales verwendet wurde, andererseits mir aber auch das Getue um den Stellvertreter des Oberstwaldmeisters schnell auf die Nerven ging. Anders gesagt: Der Grund, weshalb es einen Vertreter geben muss, war mir nach wie vor schleierhaft, und wenn TTT versuchen, sich zu übertrumpfen, fällt es hinterher schwer, die plötzliche "Harmonie" zwischen den dreien einfach so hinzunehmen.

Positiv ist noch zu sagen, dass man mit allen neuen Figuren versucht, so gut wie möglich die ausgelatschten Attitüden abzulegen: Ein Moppeliger, der gerne isst, ein Angsthase, ein Universalgenie... Wenn es klappt, sind die Figuren in den nächsten Abenteuern ausgeglichener und dadurch hoffentlich auch interessanter.


P.S. Die Aussage mit dem "Jungs, lasst den Bürzelvergleich!" ging mir dann doch etwas zu sehr übers Ziel hinaus...
*Comic-Analyst, Buchrezensent aus Leidenschaft, lebensfrohes Energiebündel, redegewandter Ordensträger (© by McDuck)
1 Orden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Lustiges Taschenbuch Winter 6 Andreas Schauer 0 519 18.01.2024, 10:45
Letzter Beitrag: Andreas Schauer
  [LTB] LTB Winter 5 Andreas Schauer 2 1.668 11.03.2023, 11:27
Letzter Beitrag: N.Duck
  LTB Winter 3 MaxReichle 2004 7 4.431 21.06.2021, 16:37
Letzter Beitrag: Andreas Schauer
  [LTB] LTB Winter 2 Entenfan 2 2.273 07.01.2020, 22:25
Letzter Beitrag: Spectaculus
  LTB Winter 1 MaxReichle 2004 10 6.146 03.11.2019, 13:44
Letzter Beitrag: Entenfan
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen