Hallo, Gast!
Registrieren


Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 4.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die besten Geschichten von ...
#1
Da die ersten Bände der HoF-Nachfolgereihe ja nun bald erscheinen werden, hier schon mal der passende Diskussionsthread dazu.

Ich werde mir sicherlich die ersten beiden Bände (B. & M. Heymans) kaufen, beim Gottfredson Band bin ich mir nicht so sicher. Das hängt stark vom Inhalt ab. Sollten wieder "Micky in der Geistervilla/ im Gespensterhaus/ Haus der sieben Geister" abgedruckt werden oder "Der Rivale", spare ich mir diesen Band.
[Bild: elfenbeinkrieg-banner-468x60px_orig.jpg]
Antworten
#2
Hach, mir fällt ein Stein vom Herzen! OK, vielleicht etwas übertrieben, aber ich freue mich schon.

Im CF hat Wolfgang Stegmaier heute den Inhalt des Gottfredson Bandes bekanntgegeben. Es wird demnach die Norwegische Hall of Fame Nr. 34 - Gottfredson 2 sein, die 1:1 übernommen wird. Gut

KLICK
[Bild: elfenbeinkrieg-banner-468x60px_orig.jpg]
Antworten
#3
Das sind sehr gute Neuigkeiten!
Ich freue mich besonders auf "The Atombrella and the Rhyming Man", gerade mit Blick auf das kürzlich im LTB erschienene Casty-Epos "Die Welt der Zukunft". Schön auch, dass man uns "The Nazi Submarine" nicht vorenthält. Aus historischer Sicht sind solche Geschichten stets interessant.
Vorläufiges Fazit: Als "Best Of" geht die Zusammenstellung sicherlich nicht durch, aber genau das macht sie in meinen Augen attraktiv.
Antworten
#4
(16.05.2012, 12:36)Mile schrieb: die 1:1 übernommen wird. Gut

Zumindest die Comics, die Artikel werden andere sein (bzw. ein Artikel und ein Interview).
Antworten
#5
Was denn, kein Norwegisch? Zwinkern

Na, das 1:1 bezog sich auch hauptsächlich auf den Comicteil. Das Interview wird ein altes sein, wenn ich mich recht an die Ankündigung erinnere. Und der Artikel? Schon klar wer was schreibt?
[Bild: elfenbeinkrieg-banner-468x60px_orig.jpg]
Antworten
#6
Artikel und Interview stammen von Disney-Historiker Jim Korkis, beides erscheint hier erstmals auf Deutsch (bzw. der Artikel entstand sogar speziell für diesen Band).
Antworten
#7
Im Ehapa-Fan-Forum wurde bereits der Inhalt des ersten Bands bekannt gegeben (klick!).

Ich habe mir die ersten beiden Bände (Mau und Bas Heymans) bereits im Mai bei http://www.bookdepository.com vorbestellt, weil es die Bücher damals um 25 Prozent günstiger gab (inklusive -10% Rabatt auf das gesamte Sortiment). Gut

EDIT:

Inhalt des zweiten Bands
Antworten
#8
Bei dem einen Band 49 Seiten Nachdrucke und bei dem anderen 112 Seiten Nachdrucke????? Balken Balken Balken
Antworten
#9
Was ich mich so ein bisschen Fragen: Warum macht man eine neue Reihe, wenn die HoF schon nicht fortgesetzt wird? Erhofft man sich mit einem anderen Namen mit dem gleichen Konzept besseren Erfolg zu haben? Theoretisch hätte man doch einfach sonst die HoF fortführen können...

Da ich derartige Reihen sehr gerne mag, werde ich auch hier zuschlagen.
Antworten
#10
Hi,

ich verstehe es auch nicht, warum die Hall of Fame, die ich sehr mag, nicht einfach fortgesetzt wird. Das Konzept ist doch dasselbe. Irgendwie gefallen mir die Cover dieser neuen Reihe nicht, die der HoF sahen viel edler aus. Ansonsten scheint neben dem Konzept die physische Aufmachung genauso wie die der HoF zu sein, also Format, Seitenanzahl et cetera. Da fragt man sich ebenfalls, was die Preiserhöhung von 5€, das wären etwa ~29%, erklärt.

gez. Adrian the Cool
Antworten
#11
(29.06.2012, 18:38)Adrian the Cool schrieb: Ich verstehe es auch nicht, warum die Hall of Fame, die ich sehr mag, nicht einfach fortgesetzt wird.

Wollen wir wetten? Diese Reihe wird genauso enden wie die HoF und man merkt, dass man mit einer Reihe ohne Barks und Rosa zu diesem Preis kein Massenpublikum findet.
Antworten
#12
Da wett ich dagegen, Einsatz egal. Greenie Ich hab keine Ahnung, ob die Reihe auch 20 Bände erreicht oder ob jeweils Folgebände einzelner Künstler entstehen - aber Barks oder Rosa kommen da mit Sicherheit nicht, so unerhört dreist ist niemand. Fröhlich

Hauptsache, es bekommen alle Künstler einen Band, die es verdient haben - bei den alten Hasen also Vicar, Rota, Van Horn, Branca, Jippes, von den Neueren Korhonen, Noel Van Horn, Ferioli, Gattino, Rodriguez - meinetwegen auch noch Midthun und Mota. Und von den Holländern neben den Heymans sicher noch Milton, daneben ist es eigentlich egal (Gulien, Verhagen, De Jonge...) - auch ein paar ältere wären nett, warum nicht Stobl, Bradbury, Gregory oder auch die Italiener? Dann aber bitte nur vierreihiges Material. Und Gulbrannson, ehe ich ihn vergesse.

Damit wäre ich zufrieden. Und das würde schon für einige Bände reichen. Hoffen wir's!
Antworten
#13
Zeichner gibt es denke ich genügend. Und die eine oder andere Wiederholung stört mich auch nicht, solange es nicht so wie bei Rosa ausufert. Aber da wahrscheinlich weder er noch Barks abgedruckt werden, sehe ich keine allzu große Gefahr für eine derartige Dominanz eines Zeichners.
Sehr schön wäre, wenn der eine oder andere Italiener neben Rota und Scarpa abgedruckt werden würden. Cavazzano? Carpi? Oder villeicht Massimo de Vita? Oder einer der Neueren wie Casty? Dann aber lieber dreireihig, sonst bleiben die besten Geschichten ja aussen vor.
Reizvoll fände ich auch, wenn man sich trauen würde einem reinem Autor eine Reihe zu widmen. Außerhalb des italienischen Bereichs hätte ich aber Schwierigkeiten einen geeigneten Kandidaten zu finden, der wirklich aus der Reihe besserer Autoren hervorsticht.
Die alten Amerikaner brauche ich nicht wirklich, vor allem auf Strobl kann ich gerne verzichten. Al Taliaferro aber hätte meiner Meinung einen Band verdient.
Ansonsten fällt mir jetzt kein Zeichner ein, den ich zwingend in der Reihe haben möchte.

"Ich erhebe meine Launen ganz pragmatisch zu Prinzipien." – Calvin, B. Waterson
Antworten
#14
Um noch meinem Senf zum Konzept der Reihe abzugeben: Ich finde, der größte Unterschied zur "Hall of Fame" ist der, dass jeder Künstler offenbar nur einen Band bekommt. Zumindest fände ich das wünschenswert. Außerdem hatten/haben die noch lebenden Künstler bei den bisherigen bzw. kommenden Bänden ein Mitspracherecht bei der Auswahl der Geschichten, was mMn auch eine feine Sache ist.
Ich fände es auch wünschenswert, die Italiener stärker zu beachten als das in der HoF und anderen ECC-Reihen getan wurde, wo sie doch immer ein bisschen stiefmütterlich behandelt wurden. Genau wie Milou denke ich auch, dass man tatsächlich größtenteils 3-reihige Geschichten abdrucken sollte, weil bei den 4-reihigen die Qualitätsdichte einfach nicht so hoch ist (und es bei manchen Zeichner wohl auch quantitativ Schwierigkeiten geben könnte).

Bei einer sorgfältigen Auswahl von Geschichten würde ich auch Bände von Zeichnern akzeptieren/kaufen, die ich nicht so sehr mag. Gerade Strobl hätte so einen Band trotz allem definitiv verdient. Auch gegen Barks und Rosa hätte ich prinzipiell nichts einzuwenden, solange es eben bei einem Band bleibt. Zunächst sollte man sich aber auf andere Künstler konzentrieren, die in der Vergangenheit noch nicht so in den Mittelpunkt gerückt wurden. Es gäbe jedenfalls zunächst mal genügend Material, ohne dass man jemanden einem zweiten Band widmen müsste.

Für 2013 würde ich mir Bände zu Taliaferro und zu Carpi am meisten wünschen. Ganz einfach, weil beide trotz ihrer Bekanntheit weder in der HoF noch im TGDD Spezial vertreten waren.
"Zwei notwendig entfernte Zeitpunkte in ein und ebendasselbe Gemälde bringen, [...] heißt ein Eingriff des Malers in das Gebiete des Dichters, den der gute Geschmack nie billigen wird." (Gotthold Ephraim Lessing)

Antworten
#15
Hier ist das neue Cover für den Gottfredson Band:
http://www.ehapa-comic-collection.de/pop...p/pID/4824
Mir hat das alte Cover deutlich besser gefallen....
Antworten
#16
Ach was, das sieht toll aus...vorallem wenn man bedenkt, was das für den Inhalt bedeutet.

Zu den Italienern. Für mich müssen sie nicht unbedingt sein, weil sie schwer in diese Serie mit den Vierreihern passen. Was eigentlich sein müsste, ist eine eigene Dreireiher-Serie, das ist klar. Der eine oder anderen Band mit einigen Vierreihern würde noch Sinn machen, so wie beim TGDD Spezial halt, auch wenn es nur eine Alibiübung ist.
Antworten
#17
(15.07.2012, 18:06)Sir Damian McDuck schrieb: Zu den Italienern. Für mich müssen sie nicht unbedingt sein, weil sie schwer in diese Serie mit den Vierreihern passen.

Wer sagt, dass das Ganze eine Vierreiher-Serie ist? Das Format liegt genau zwischen üblicher Drei- und Vierreihergröße, von daher kann beides problemlos verwendet werden, ohne dass es zu klein oder zu aufgeblasen aussieht.

Bislang ist aber eh erst bis Korhonen geplant, von daher erübrigt sich die Frage erst mal bis zur nächsten Programmankündigung. ;)
Antworten
#18
Ja, klar - aber ich finde es nicht so ideal, Dreireiher und Vierreiher in einer Serie zu mischen, schon rein stilistisch nicht (wobei das ohne sichtbare Nummerierung sogar noch quasi vertuscht werden könnte). Ausserdem wären die Italiener dann seitenmässig untervertreten, weil das pro Band für vielleicht drei bis fünf Geschichten reicht, während es bei den Vierreihern locker ein Dutzend wenn nicht mehr sind.
Antworten
#19
Ach, wir sehen das nicht so streng, denke ich. Das Jippes-Cover wird z.B. auch eine völlig andere Gestaltung haben als die anderen Bände, weil Daan eine Idee für eine ganzseitig Illu hatte, auf die wir nur unseren Schriftzug setzen. Von daher denke ich, dass auch ein Band mit Dreireihern kein Problem sein sollte. ;)
Antworten
#20
Im Endeffekt auch wieder schön. Fröhlich
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste